Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Premiere-Dokus

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guest, 13. April 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    Habe gerade die ersten der Premiere-Dokumentationen hinter mir. Bin ganz zufrieden, man hätte aber auch mehr zeigen können. Was mich geärgert hat war Ewan Mac Gregors lakonischer Kommentar über Star Wars-Fans: die hätten sie doch nicht mehr alle, die verabschieden sich mit MTFBWY und so einem Sch...(!), die wären krank etc. Was soll man dazu sagen?
    Ganz interessant fand ich die Hinter-den-Kulissen-Szenen.

    Amidalus
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Seine Majestät wahren schneller als ich,

    Ich hab die Doku auch gesehen, und das mit Ewan hat mich auch sehr geärgert... was denken diese Schauspieler eigentlich wer sie sind?!

    Ohne Episode1 würde ihn doch heute keiner kennern?!
    (...Trainspotting...)

    Okay, wenn mich jemand als Obi-Wan anspricht dann währ ich auch etwas verwirrt...

    Aber die selbe haltung hat ja auch carry fisher gezeigt...

    Das deren Karierren nach StarWars zu Ende wahren ist doch nicht unsere schuld...siehe Harrison Ford....

    wer die Dokus haben will mail an

    chramb@web.de


    Acuh wenn ich jetzt ein "Spinner" bin

    MTFBWY
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Mir scheint auch, daß er sehr launisch ist. Mal redet er so, er wäre ja so ein Star Wars Fan, hätte sogar die Figuren u.s.w und dann mal so ... Scheint wirklich sehr unausgeglichen zu sein.
    Ich werde es mir jedenfalls merken.

    Amidalus
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Das merkt man auch irgendwie während der Doku...

    Erst sieht man ihn vor der Leinwand sitzen und er ist begeistert von ROJ und er sagt das er früher mit seinen
    freunden immer StarWars gespielt hat, und zum Schluss beleidigt er die Fans..."...die echt unheimlich, manche von dennen haben nicht mehr alle beisammen, MTFBWY, was für Spinner."

    HALLO, EWAN!!!!! Ich bezahle dein gehalt, ohne Fans kein StarWars ohne StarWars keine Rolle...

    MTFBWY
     
  5. Guest

    Guest Gast

    man kann es doch auch aber übertreiben! Ich erinnere mich an ein Interview mit Ewen, wo er berichtet, dass einige Fans ihn an der Straße ansprechen und ihn fragen ob er sich mit spielzeuglaserschwerten duellieren würde.
    Dass geht meiner meinung nach zuweit, vor allem wenn ein erwachsener das tut.
    Man sollte sich nicht so an einen film festklammern. Davon wird man doch blöd.
    Die Filme kann man sich doch anschauen und für paar stunden in eine andere galaxies eintauchen, aber dann noch einen schauspieler auf der straße fragen ob er sich mit ihm duellieren würde, dass geht zu weit.
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Ja klar, wenn ich Ewan MacGregor bin und mich die leute ständig als Obi-Wan anquatschen. Das ist dann schon was daneben...

    Aber im Interview hat er die Fans beleidigt...so einfach ist das. Mir geht es dabei um gutes benehmen. So etwas gehört sich einfach nicht...

    Wie meinst du das mit dem Festklammern? Und Blöd werden?

    MTFBWY
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Verstehe ich auch nicht ganz. Das ist doch ein schönes Hobby, wenn man sich für die Filme begeistert. Was hat das mit Blödheit zu tun? Natürlich ist es gut, auch andere Interessen zu haben, aber mit festklammern hat das doch nichts zu tun, wenn man sich intensiv mit einer Sache beschäftigt.

    Amidalus
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Naja...

    aber solche, die Ewan auf der Strasse fragen, ob sie sich duellieren würden, geht schon ziemlich zuweit... Normalerweise verlangt man ja ein autogramm und / oder ein foto, aber sicher kein LICHTSCHWERTDUELL...
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Das mit den Schauspielern ist ein Thema, mit dem ich mich auch schon ausgiebig beschäftigt habe. Als Ergebnis dessen interessieren mich z. B. Neuigkeiten von SW-Darstellern so gut wie gar nicht mehr...

    Meistens behaupten die Herrschaften während an so einem Film gearbeitet wird und sie irgendwie in die Sache involviert sind, sie wären ja ach "soooo große Fans". Alles erstunken und erlogen. Wer denen das glaubt, ist ziemlich naiv.

    Ewans Kommentar ist der beste Beweis dafür (und die von Harrison, Carrie usw.). Einige sind durch SW sogar berühmt geworden (Herr Ford würde ohne GL sicher heute noch als Tischler arbeiten).

    Die sollen ihre mehr als gute Gage einstecken und, wenn sie schon solche geistreichen Gedanken wie "Die verabschieden sich mit MTFBWY, was für Spinner..." haben, diese für sich behalten.

    Wenn ich von dem ein oder anderen Schauspieler höre, was SW doch für ein Schrott sei, dann frag ich mich, ob die nicht den Widerspruch bemerken. Damit sagen diese Leute, das ein Film, an dem sie mal mitgewirkt haben, Mist wäre (?!) Die machen also ihre eigene Arbeit schlecht... da komm ich nicht mehr mit.

    MTFBWY, Jeane
     
  10. Guest

    Guest Gast

    krasse aussage

    naja kann ich gut verstehen das ewan sich über manche star wars fans beschwert. es gibt sicher ein paar die sich von der realität ein bisschen zu weit entfernt haben( siehe lichtschwertduell) und sich da für normale menschen ein wenig krank benehmen (milde ausgedrückt).
    aber das ewan dann damit anfängt das er die leute schon für krank hält wenn sie mtfbwy sagen (wie ziemlich viele von uns das im forum tun) halt ich dann schon für ne extreme einstellung. ich glaube nicht das die meisten unter uns krank sind
    naja sonst waren die dokus ganz ansprechend wenn auch nicht gerade herausragend. für nen richtigen sw-fan zwar nicht viel neues dabei aber schön anzusehen

    na toll wegen einem querstrich is das ne html-aussage
    dann eben nochmal
    grüße
    Islandkillah
     
  11. Guest

    Guest Gast

    krasse aussage

    naja kann ich gut verstehen das ewan sich über manche star wars fans beschwert. es gibt sicher ein paar die sich von der realität ein bisschen zu weit entfernt haben( siehe lichtschwertduell) und sich da für normale menschen ein wenig krank benehmen (milde ausgedrückt).
    aber das ewan dann damit anfängt das er die leute schon für krank hält wenn sie mtfbwy sagen (wie ziemlich viele von uns das im forum tun) halt ich dann schon für ne extreme einstellung. ich glaube nicht das die meisten unter uns krank sind
    naja sonst waren die dokus ganz ansprechend wenn auch nicht gerade herausragend. für nen richtigen sw-fan zwar nicht viel neues dabei aber schön anzusehen

    na toll wegen einem querstrich is das ne html-aussage
    dann eben nochmal
    grüße
    Islandkillah
     
  12. Guest

    Guest Gast

    krasse aussage

    naja kann ich gut verstehen das ewan sich über manche star wars fans beschwert. es gibt sicher ein paar die sich von der realität ein bisschen zu weit entfernt haben( siehe lichtschwertduell) und sich da für normale menschen ein wenig krank benehmen (milde ausgedrückt).
    aber das ewan dann damit anfängt das er die leute schon für krank hält wenn sie mtfbwy sagen (wie ziemlich viele von uns das im forum tun) halt ich dann schon für ne extreme einstellung. ich glaube nicht das die meisten unter uns krank sind
    naja sonst waren die dokus ganz ansprechend wenn auch nicht gerade herausragend. für nen richtigen sw-fan zwar nicht viel neues dabei aber schön anzusehen

    na toll wegen einem querstrich is das ne html-aussage
    dann eben nochmal
    grüße
    Islandkillah
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: krasse aussage

    Ewan (und auch andere Schauspieler, die so etwas sagen, oder irgendwie anders ihre Fans beleidigen) macht (machen)sich doch nur selbst einen schlechten Ruf damit.
    Fans zu beleidigen ist das dümmste überhaupt, was ein Star tun kann.
    Natürlich will auch jeder Promi seine Privtasphäre haben, nicht dauernd angequatscht werden etc. ...ist ja ganz logisch und völlig menschlich, es gibt einfach Fans, die entschieden zu weit gehen und nicht mehr unterscheiden können zwischen Realität und Traum.
    Wer freut sich nicht mal, wenn er mal ein paar Minuten Ruhe und etwas Zeit für sich findet. Aber Stars dürfen auch nicht vergessen, wem sie ihren Rum zu verdanken haben und wer sie zu dem gemacht hat, was sie sind.
    Was ist so sonderlich schlimm an der Frage, ob er zu Hause Lichtschwertduelle führt?
    Etwas abgedreht vielleicht, okay, aber auch nur eine Frage eines Fans an sein Vorbild.
    Fairerweise sollte sich ein Star seinen Fans anehmen und sie ernst nehmen, nicht müde belächeln und von oben herab auf sie blicken...das könnte nach hinten losgehen.
    Klar, einige Stars kommen eben nicht damit zurecht, für andere Leute etwas besonderes zu sein, aber akzeptieren und vor allem tollerieren sollten sie das schon.
    So finde ich, war Ewans Ausspruch nicht besonders klug.
    Was hat ihn groß rausgebracht? Jaaaa, Trainispotting, daher kannten wir sein Gesicht, aber woher kannten wir seinen Namen? Seinen Namen, der plötzlich immer populärer wurde?!
    Star Wars hat viele helden geschaffen, ich finde sie sollten dankbar sein. Jeder Schauspieler sollte das in bezug auf seinen "Durchbruchsfilm" und dem, was dahinter steckt.

    *leia*
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Ja fehler machen ist Menschlich. Ich finde vieleicht hat er dise ausage nur spaßig gemeint. Ich habe die Dokos auch gesehen. Und natürlich darf jeder seinem Hobby nachgehen.
    Vieleicht steigt im die Rolle ja über den Kopf. Er hat bestimmt mit vielem gerechnet aber das sein Privatleben so beanspruch von den Fans wird damit hat er wohl nicht gerechnet. Da muß er durch und sein bestes geben.
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Wie gesagt: Ewan wird für das, was er tut, mehr als gut bezahlt. Da dürfte es eigentlich nicht allzu schwer sein, seine Worte passend zu wählen. Was meint er wohl, wer er ist? Schließlich trägt er den Hintern auch nur in zwei Hälften.

    Sicher, es gibt Leute, die übertreiben es einfach, aber muß er deswegen so pauschalisieren?

    Ohne SW würde ich ihn gar nicht kennen, und seine anderen Filme haben mich offen gestanden nicht grad vom Hocker gehauen.

    MTFBWY, Jeane
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Komischerweise ist wirklich zu beobachten, daß fast alle Darsteller im Nachhinein den Film als schlecht darstellen: E. MacGregor, Carrie Fisher, Harrison Ford, Alec Guiness ("idiotische Drehbuch"). Oder genauer gesagt, diejenigen, die eine Danach-Karriere hatten. Ohne diesen Film würden sie heute noch die Klinken der Studios putzen.

    Amidalus
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Ja stimmt genau, vorallem die hauptdarsteller scheinen StarWars abzulehnen. Carry Fisher ist während ihres Interviews ja schon ziemlich angenervt.
    Komischer weise habe ich das gefühl das einige der nebenrollen oder "maskierten" Hauptdarsteller die Filme weniger ablehnen (mein persöhnliches gefühl)
    Jeremy Bulloch, Dave Provse oder Peter Mayhew scheinen damit besser klar zu kommen vorallem mit den Fans...(denk ich mal)

    Aber warum lehnen sie den Film so ab? Ich meine denn einzigen Film den ich noch mit Harisson Ford aus den 70ern kenne ist "Ein Rabbi geht nach Westen", Carry Fisher spielt noch in "Blues Brothers" mit...

    Ich meine warum wird Harisson Ford nicht gerne an StarWars erinnert?

    Auch während der Interviews kommen ständig so sachen, ich glaub Ewan sagte so etwas wie "...keine ahnung wie Alec Guiness das gespielt hat..." aber es klingt wie "...keine ahnung wie er den Mist hinbekommen hat..."

    Also eigentlich interessiere ich mich auch nicht sehr dafür was die Schauspieler heute machen...

    MTFBWY

    P.S. vielleicht nervt es Carry Fisher ja das ihre einzige möglichkeit noch in die medien zu kommen darin besteht über StarWars interviewt zu werden... ;-)
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Also, Carrie ist ja nach Star Wars, um es mal mit Jar Jars Worten auszudrücken, "durchgeknallert". Sie kam einfach nicht damit zu Recht, dass sie eben überall Leia war und nicht Carrie Fisher, daran ist ja auch ihre Film-Karriere zerbrochen. Deshalb suchte sie in Drogen Ausgleich, soweit ich weiss, doch heute schreibt sie erfolgreich Romane. Nun zu Ewan: Mit seinen Künsten in Episode I bekam er doch die goldene Himbeere, oder war wenigstens nominiert. Ausserdem sagte er in einem Interview, dass er nur mitspiele, um mit George Lucas arbeiten zu können (das Gehalt für alle Filme beläuft sich auf etwa 4 Millionen Dollar) Und, sorry, aber Ewan machte mir im realen Leben auch nicht den intelligentesten Eindruck.

    Aber, um nicht zu sehr auf den jungen Ben einzuhacken, würde es mir auch ziemlich auf die Nerven gehen, wenn ich in einem Film ein Säbel schwinge, von einem *Fan* gefragt zu werden, ob er sich mit ihm duelliere
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Wo hat Ewan in dem Interview denn bitte irgend einen Fan beleidigt? Ich habe mir die deutsche Fassung noch nicht angesehen, aber das Original-Teil habe ich seit fast einem Jahr. Ich kann mich nur daran erinnern, daß er es sehr suspekt fand, daß die Leute so tun, als wäre er wirklich Obi, oder ihn eben mit 'May The Force Be With You' anreden. Leute, daß fände ich auch bescheuert und könnte ich nicht nachvollziehen.

    Könnte bitte jemand genau zitieren, was er sonst noch beleidigendes gesagt hat? Ich würde das dann mal zu gerne mit dem Original vergleichen.

    Er ist einfach nicht der Typ dafür, irgend jemanden zu beleidigen, solange sich die angesprochenen Personen einigermaßen normal benehmen.

    Das einzige über das er lästert sind die Dreharbeiten, aber das darf man ihm nicht übelnehmen. Bluescreen-Arbeiten liegen ihm halt nun mal nicht. Normalerweise macht er schließlich kein SF oder Fantasy.

    So, so - er macht dir also nicht den intelligentesten Eindruck, Senor N? Was ist denn bitte für dich intelligent? Er kann eigentlich ganz zufrieden sein, mit dem was er erreicht hat. Er hat in zwei Kultfilmen (Star Wars und Trainspotting) mitgespielt, ist glücklich verheiratet, hat ein Kind, eine eigene Produktionsfirma (die erst kürzlich eine Theaterkette aufgekauft hat)und dreht im Moment mit Ridley Scott. Ich halte das alles für gar nicht dumm und sehr erfolgreich.

    Und wer jetzt noch ein wenig auf Ewan rumhacken will, darf das gerne tun. Ich verteidige ihn für mein Leben gern. :)
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Wow, hast du eine blühende Phantasie. Er hat es so gemeint, wie er es gesagt hat.

    Ist das nicht süß? Die Fans erwarten interesse der Stars am Fan, andersrum scheint es aber auch nicht zu gehen. Gestehen wir doch beiden Seiten Ignoranz zu. ;)

    Übrigens kennen Ewan heute immer noch mehr Leute wegen seiner Arbeit in 'Trainspotting' als in 'Star Wars'. Das mag sich nach Episode II vielleicht ändern, aber im ersten Teil war seine Rolle dafür einfach zu klein.
     

Diese Seite empfehlen