Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Prequel Trilogy Rewrites

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Gene, 10. März 2014.

  1. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Abend PSW.
    Ich habe mich mal nach qualitativen Neuinterpretationen und Fandrehbüchern umgeschaut und bin auf einiges gestoßen. Manch gutes und manch einfach langweiliges.

    Habt ihr selbst Lieblings-Rewrites und Fandrehbücher oder sogar euch selbst daran versucht? Gibt es außergewöhnlich gute Arbeiten die ihr als nennenswert anseht?

    Oder gibt es sogar OT-Rewrites damit diese mit der PT "mithalten" kann?
     
  2. Darth Andauril

    Darth Andauril Sith-Lady

    Geschrieben habe ich nichts, oder gelesen, aber ich habe eine alternative PT im Kopf.

    In meiner alternativen PT sieht es so aus:
    - Owen und Anakin sind wirklich Brüder, nicht bloß Stiefbrüder
    - Obi-wan tritt das erste Mal als Padawan von Yoda auf
    - Anakin wird mit ca. 16 Obi-Wans Padawan (nachdem dessen vorheriger Meister gestorben ist)
    - Episode I hat den Padawan-Anakin, Episode II u. III behandeln seinen Fall zur Dunklen Seite, nach dem er zum Jedi-Ritter wurde
    - Vader tötet Luke und Leias Mutter im Affekt, nach dem die Zwillinge geboren wurden (nix mit den Lebenwillen aufgeben und abnippeln)
    - Yoda springt nicht wie ein Flummi durch die Gegend
    - kein Jar Jar Binks
    - die Zeiteinteilung ist auch eine andere. Ich beginne zwar auch mit dem kleinen Anakin, aber seine Entdeckung und seine Aufnahme in den Orden ist nur ein Kapitel in Episode I, das zweite spielt Jahre später und führt Obi-wan als neuen Meister in die Handlung ein, das dritte Kapitel spielt nach einem weiteren Zeitsprung und endet mit dem Ausbruch der Klonkriege und der Erkenntnis, dass die Sith noch existieren
    - Episode II fokussiert darauf, wie Anakin immer mehr in die Dunkle Seite abrutscht, weil der Krieg ihn zu immer extremeren Handlungen treibt und Sidious seine Beziehung zu Obi-wan sabotiert.
    - In Episode III zerbricht die Beziehung zu Lukes und Leias Mutter, weil Anakin sich zu sehr geändert hat und sich immer mehr der Dunklen Seite und den Sith zukehrt. Obi-wan bringt die Mutter in Sicherheit, damit Anakin nicht an die Kinder rankommt. Die Versuche, Anakin wieder zum Guten zu bekehren, scheitern allesamt. Dann kommt natürlich der Kampf, der Anakin in die Rüstung steckt. Die Mutter der Zwillinge muss ihre Kinder in die Obhut anderer geben, weil Vader sie bereits jagt und das Risiko zu hoch ist. Vader erwischt sie auch, und als sie ihm gegenüber behauptet, dass sie eine Fehlgeburt hatte (und weil sie sich in Begleitung von Jedi befindet, was Vader als Verrat aufnimmt) erwürgt er sie.

    So, das sind so meine Ideen.

    Um die originale PT zu verbessern, finde ich, hätte man die Handlung von EP I in Rückblenden erzählen sollen, Episode II zu Episode I machen müssen (mit ein paar Änderungen hie und da, die vor allem die Entwicklung der Romanze zwischen Anakin und Padmé betreffen - weniger Kitsch, und die Kaminszene müsste man komplett umschreiben), und die Handlung von Episode III auf die Episoden II und III aufteilen müssen, so dass Anakins Fall, seine Beweggründe und all das plastischer beschrieben werden, auch seine Entwicklung hin zu dem Mann, der er in der OT ist ... niemand erwartet, dass er sofort OT-Vader wird, aber am Ende des Filmes hätte er Ansätze zeigen können. Ein paar typisch vaderische Handlungen usw.
     
  3. Habe auch mal nach welchen gesucht, war aber selbst nie damit zu frieden... Zum Einen weil das meiste einfach mies geschrieben ist und zum Anderen weil ich es irgendwie "Sinnlos" finde zu versuchen "Geschichte" umzuschreiben. Als Gedankenexperiment wie in den "Infinities" Comics gehts sowas noch. Aber sonst...
    Das ist aber natürlich auch eine persönliche Wahrnehmung. Wenn man (wie ich) nur mit der OT aufgewachsen ist, hat man viele eigene Vorstellungen von dem was vor den alten Filmen passiert ist. Ich denke darum werde ich auch nie die Prequels als 100% Kanon akzeptieren. Ist wie ein neues Evangelium. Die einen glauben dran, die anderen nicht. ;)
    EDIT: Bei mir ist es immer ein Wechsel gewesen ob ich die Prequels mag, hasse, verneine oder "akzeptiere". Mittlerweile erkenne ich ihre existenz an. In meinen Augen hat "The Clone Wars" die Prequels repariert so weit es ging bzw. ein wenig mehr legitimisiert.
    Meinen Kindern würde ich trotzdem zu erst die OT zeigen und ihnen mit 18 offenbaren, dass es da noch was anderes gibt. ^^
     
  4. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    Diese Videos fand ich immer sehr interessant!





     
  5. Ja, das erste fand ich auch noch ganz gut. Bei EPII wird es einfach nur noch seltsam und verworren, finde ich.
     
  6. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich fand im Gegenteil, Teil 2 mit den Comics sogar noch deutlich besser. Also diese Trilogie hätte ich mir wirklich richtig gern angesehen.^^
     
  7. Gene

    Gene Man, look at all those colors

  8. Rain

    Rain fluktuiert zwischen Hell und Dunkel

    Löbliches Vorhaben, das du nicht wirst durchsetzen können. :D SW ist überall, und wird es die nächsten Jahre bleiben.

    Uns ist es zumindest nicht gelungen.
    Die Kleine (nun sieben) ist in den letzten Jahren mit CW "grossgeworden". Als irgendwann letztes Jahr ANH im TV lief und sie die Eingangssequenzen sah, Darth Vader, von Sturmtruppen umgeben, war sie am Boden zerstört.
    Wie denn, rief sie, die sind doch guuut!

    Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen soll, diese kindlich Unschuld....:eek:

    Und zu alternativer PT, hiemit gelobe ich feierlich, sollte ich bei EuroMillios, MegaMillions oder PowerBall den Jackpot gewinnen, so widme ich einen...hmm....Teil *grins* diesem Vorhaben.

    (So, Macht, jetzt hast du`s, es geht zu deinem ad maiorem gloriam, jetzt lass mich gewinnen!)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. März 2014
  9. Find besonders das mit einem älteren Anakin viel besser. ja, Lukus wollte Anakin besonders "unschuldig" wirken lassen und deshalb einen kelinen Jungen haben. Trotzdem hättes ich gern einen älteren(/besseren!!!!!!) Darsteller gesehen. Auch die Chemie zwischen Padme und Anakin hätte erstmal etabliert müssen, die überhaubt die Beziehung zwischen den beiden rechtfertigt. Die Beziehung in die wir eigentlich inverstiert sein sollten, war einfach zu künstlich. Da bringen die Storyboards mehr rüber.^^

    Darth Maul als Frau hätte auch cool sein können. Hätte dem ganzen eine ganz andere Diminsion gegeben; eine Frau als Schüleren von Sidious zu sehen. [Ja, ja ich weiß: "Aber aber Mara Jade." Lucas zählt das EU nicht zu 100% als seinem Konon. Also lasse ich sie mal außen vor. ;)]
    Dafür hat man dann wohl in The Clone Wars Asajj Ventress als Dokuus Schülerin eingebaut.

    Ich weiß, es ist utopisch. Bis es so weit ist, ist Rebels schon lange Zeit im TV. Dann kann man erstmal damit und den Sequels ablenken.^^

    Was ist schlimmer? Den kleinen (im richtigen Alter) erklären wo die Babies herkommen, oder das mit den Prequels?^^
     
  10. Rain

    Rain fluktuiert zwischen Hell und Dunkel

    Also das mit den Babies ist schlichtes Bio, da gibt es Tierfilme und aufklappbare anatomische Modelle, aber Prequels.... nee, das sollte sich die Erziehungsberechtigten gut überlegen! :braue
     
  11. ObiWanKenobi

    ObiWanKenobi Wüstenbewohner

    Kaum vorzustellen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die die Prequels mögen :konfus: Bei euch hört es sich an seien sie der Untergang des Abendlandes :D
     
  12. Nicht direkt ein Rewrite, dafür aber ein Fanedit: Der User "Double Digit" hat auf Vimeo einen Fanedit hochgeladen der, wie Topher Grace's sagenumwobener Episode III.5 The editor Strikes Back, alle drei Prequels in einem 2:47Sdt. Cut zusammenfügt.
    Ich bin nicht sicher ob ich den Link direkt hier teilen darf. Darum einfach nur mal der Hinweis auf den Content. Das Video hat den Titel "Star Wars: Turn to the Dark Side - Episode 3.1". ;)
     

Diese Seite empfehlen