Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Reaktion von Obi-Wan auf Mustafar

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Shimrra Jamaane, 29. April 2009.

  1. Shimrra Jamaane

    Shimrra Jamaane Höchster Oberlord

    Ich habe mir vor kurzem mal wieder Episode III angesehen und da ist mir etwas aufgefallen, was mir völlig unklar ist:
    Warum ging Obi-Wan Kenobi, während Anakin Padmé würgte, seelenruhig die Rampe vom Raumschiff auf die Landeplattform runter ohne Anakin daran zu hindern :confused: :confused: :confused: .
    Vielleicht hat ja jemand eine sinnvolle Erklärung dafür.
     
  2. Kanzler Palpi

    Kanzler Palpi der nette Onkel

    Ich denke, er hatte einfach genug Vertrauen darin, dass Anakin Padmé stark genug liebt, um sie nicht töten zu wollen.
     
  3. Wodan

    Wodan Podiumsbesucher

    Um einen coolen Auftritt zu haben.
    Style gewinnt.
     
  4. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Obi-Wan geht da genau richtig vor, hätte er sich auf Anakin gestürzt, hätte der ihr warscheinlich das Genick gebrochen um die Hände frei zu haben. Macht er also schon clever.
     
  5. Anor

    Anor Exekutor

    Ich stimme dem zu. Obi-Wan hatte sicherlich immer noch genug Vertrauen in Anakins Vernunft.
     
  6. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    Ruuuuhig und keine hektischen Bewegungen. Nix agressives ausstrahlen und eine schlimmere Affekthandlung raufbeschwören.
     
  7. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Stimme Sir Threepio zu, hätte Obi-Wan sich auf Anakin gestürzt, wäre alles nur noch schlimmer geworden. Insofern hat er da schon richtig gehandelt.
     
  8. Wodan

    Wodan Podiumsbesucher

    Wohl kaum, nachdem er die Bänder sah, wie Ani die Jünglinge niederstreckte

    Sehe ich nicht so. Hätte er ihn sofort niedergestreckt wäre vieles erspart erblieben. Aber nein, auch Obi stellt seine Gefühle über die Prinzipien des Ordens. Was sollte er also Ani vorwerfen?!
     
  9. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Glaubst du, dass ein Darth Vader der vor Zorn seine geliebte Frau würgt diese im Falle eines Angriffs von Kenobi einfach nett und sanft zu Boden gleiten lässt.

    Immerhin ist er zu diesem Zeitpunkt ein Sith da könnte man ihm alles zu trauen und wenn er sich nun Erschrocken hätte weil Obi-Wan auf ihn zu springt hätte er Padmé versehentlich das Genick brechen können.
     
  10. Wodan

    Wodan Podiumsbesucher

    Eben. Er ist ein Sith. Meinst du er würde sie loslassen, nur weil Obi locker und lässig die Rampe des Schiffs runter schländert?

    Aus Sicht Obiwans, wäre imho die Wahrscheinlichkeit größer Padme zu retten, in dem er Ani sofort töte. Wieso sollte ein korrumpierter Sith von seinem Opfer ablassen, nur weil er es mal liebte.

    Außerdem sollte es doch eine Werte-Abwehgung geben. Was ist wichtiger? Einen neuen Sithlord zu töten (Überraschungselement) oder „irgend eine“ schwangere Frau zu retten.
    Aber nein, Obi hegt ja freundschaftliche Gefühle für Ani und Padme. Das geht natürlich vor dem Wohl der Republik und den Prinzipien des Ordens (keine Gefühle). Muss man einsehen.


    Obis Versuch, Anakin zu bekehren ist ein genau so großer Fehler gewesen, wie Windus Versuch, Palpi zu verhaften.
     
  11. star1138

    star1138 Rachsüchtiger Geist

    Ich denke nicht das es Style war,eher was Sir Threepio gesagt hat.Vernunpft hatte Anakin gaanz sicher nicht mehr.Sonst hätte er Padme nicht gewürgt,die Jünglinge nicht getötet, den Jedi Tempel nicht überfallen oder Mace nicht den arm beraubt.Bis auf das würgen hat er ja alles für sie getan also wäres es ein wenig dumm von ihm alles über den Haufen zu werfen.
     
  12. Biker Scout

    Biker Scout specially trained for scouting, reconnaissance and

    Das sehe ich in fast jedem Punkt anders als du,

    Hätte Obi-Wan sich gezeigt. hätte schon der Überaschungsmoment vielleicht
    genügt, dass Anakin sich nicht mehr voll auf seinen Würgegriff konzentrieren
    könnte. Ich glaub Anakin hätte Padme losgelassen, wäre Obi-Wan früher runter
    gekommen. Dein Agrument "Was ist wichtiger? Einen neuen Sithlord zu töten
    oder „irgend eine“ schwangere Frau zu retten" stimmt einfach garnicht mit den
    Prinzipien der Jedi überein. Aus diesem Grund hat Obi-Wan ganz sicher nicht so
    gehandelt. Und es war weder ein Fehler Anakin wie du es nennst "bekehren" zu
    wollen, noch Palpatine zu verhaften. Wenn da überhaupt Fehler bestehen, dann
    ich nenn es mal in der Ausführung.
     
  13. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    eines der wichtigsten Prinzipien des Ordens ist es, Leben zu bewahren
    egal was für Leben
    für den Orden der Jedi ist es wesentlich wichtiger ein Leben (es muss sich hierbei nichtmal um einen Freund/Verbündeten handeln, wenn es dennoch einer ist ist, umso besser) zu retten, als eines zu nehmen, dies wird auch an mehreren Stellen gezeigt (wenn du dir nur die Filme ansiehst: Obi Wan holt Qui Gon auf Tatooine "ab", anstatt sich seite an seite mit ihm in den Kampf gegen Maul zu stürzen; Episode 2 lässt Yoda Dooku entkommen um die beiden Jedi zu retten, dazu kommen noch zahlreiche Beispiele im EU)

    und ich sehe es genauso, dass er mit einer überstürzten Handlung eher den Tod von Padme herausgefordert hätte
    Anakin wäre sicher nicht wie angewurzelt da gestanden, während Obi Wan ihn absticht.

    auch bei uns ist in der Regel ein langsames vorgehen in ähnlichen Situationen "richtiger", z.B. wenn einer auf dem Dach steht und springen will wird er erst recht runterspringen (und sei es auch nur weil er sich erschreckt) wenn jmd auf ihn zugerannt kommt um ihm von der Dachkante wegzuziehn

    edit: und es ist durchaus kein Prinzip des Ordens keine Gefühle zu zeigen, man soll sich lediglich nicht von ihnen beherschen lassen
     
  14. Kanzler Palpi

    Kanzler Palpi der nette Onkel

    @Wodan:

    Sith handeln eigennützig.
    Und da Anakin Padmé liebt, denke ich nicht, dass er sie hätte töten wollen.

    Bei den Jünglingen war das etwas völlig anderes.

    Somit steht meine Vermutung.
     
  15. star1138

    star1138 Rachsüchtiger Geist

    Anakin war von der Wut hin und her gerissen und hatte somit keine Kontrolle über die dunkle Seite/über sich selbst.Er fühlte in dem AUgenblick nichst als er Padme würgte und hätte sie somit umgebracht, wenn Obi Wan ihm nicht wieder Vernunpft beigebracht hätte.Die dunkle Seite ist also selbst für den Auserwählten zu strak.
     
  16. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Nicht die Dunkle Seite ist für den "Auserwählten" zu stark sonder ganz normale Menschliche Reaktionen und Gefühle.
    Anakin hat in diesem Moment einfach nicht nachgedacht und war sowas von stinkend sauer das seine geliebte Frau seinen Feind mit gebracht hat.
    Wer weiß was Ani noch so gedacht hatte was die beiden im Raumschiff gemacht haben :rolleyes::p
     
  17. Shimrra Jamaane

    Shimrra Jamaane Höchster Oberlord

    Padmé wusste ja garnicht das Obi-Wan mit an Bord ist. Also war seine Reaktion völlig übertrieben. Anakin hätte ja spüren können, dass Padmé wirklich nicht weis wie Obi-Wan mitgekommen ist.
     
  18. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Wie gesagt mit Vader sind halt einfach die Pferde durchgegangen ich denke nicht das er da noch so viel davon Gespürt hat bzw. sich dadrauf konzentreirte schließlich hat er sogar seine Frau gewürgt. Er war einfach mit der Situation überfordert und deshalb wusste er nicht das Padmé nicht wusste das Obi an Bord war.
     
  19. Kanzler Palpi

    Kanzler Palpi der nette Onkel

    Ich würd mal sagen:

    Frage beantwortet.
     

Diese Seite empfehlen