Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Remakes von Videospielen

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen" wurde erstellt von Conquistador, 26. August 2012.

  1. Conquistador

    Conquistador No school like the old school

    Falls es so ein Thema schon gibt, dann tut es mir Leid, aber die SuFu hat nichts Entsprechendes ausgespuckt.

    Was haltet ihr von Remakes von Videospielen, und gibt es Spiele von denen ihr euch eine Neuauflage, mit aktueller Grafik und/oder verändertem oder verbesserten Gameplay wünscht?

    Also ich bin dem Thema nicht abgeneigt, wobei sich das bei mir hauptsächlich auf Grafik und Animationen beschränkt.
    So würde mich mal eine Neufassung des ersten Gothic-Teils reizen. Das Spiel hat einfach eine super Atmosphäre und Geschichte und ich fände es interessant diese in aktueller Grafik etc. und mit einem verbesserten Inventar zu sehen.
    Star Wars darf natürlich auch nicht fehlen, weshalb eine HighEnd-Version von Knigths of the Old Republic auch super wäre.

    Selbstverständlich ist das Wunschdenken, und die Spiele sind so wie sie sind genial. Aber diese Abenteuer noch mal in einer „realistischeren“ oder anderen Optik zu erleben, fände ich toll.

    Wie denkt ihr über das Thema?

    Gruß
    Cnq.
     
  2. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich find's toll, wenn so geschieht wie bei Halo: Combat Evolved. Da wurde nur Grafik und Sound aufgepeppt ohne was am Inhalt zu verfälschen.

    Das macht es für mich viel einfacher das Spiel zu spielen, da die Grafik des Originals doch schon sehr altbacken ist.
     
  3. Ben

    Ben This is a rebellion, isn't it? Mitarbeiter Premium

    Das Remake des ersten Resident Evil Teils, ist seit Jahren eines meiner Lieblingsspiele! Ich bin Remakes also durchaus aufgeschlossen, so lange man sich nicht zu sehr am Inhalt vergreift.
     
    Antiriad gefällt das.
  4. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Ein Remake von KotoR I, hätte ich zwar gerne, aber dann nicht von BW die bekommen keine guten RPGs mehr zustande.
     
  5. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Ich stehe Remakes positiv gegenüber. Schon alleine aufgrund des technischen Fortschritts kann man Spiele, die zehn Jahre oder älter sind heute ja in der Regel nur noch mit großem individuellem Aufwand und Glück spielen, so dass ein Remake in meinen Augen eine feine Sache ist. Die verbesserte Grafik sehe ich da sogar nur als nette Beigabe.

    Sehr gelungen fand ich beispielsweise die Remakes der 2. Generation der Pokémon-Spiele. Da machen die Spiele immer noch so viel Spaß wie damals in der Grundschule. ;)

    KotOR1 ist auch mein Favorit, was ein mögliches Remake angeht. Im Gegensatz zu meinem Vorposter wünsche ich mir aber ausdrücklich, dass dieses dann wieder von BW kommt. Denn wenn auch ihre letzten Spiele objektiv gesehen schlechter waren als die ihrer direkten Mitkonkurrenten, so hatte ich dennoch subjektiv mit jedem Einzelnen mehr Spaß als mit Skyrim und The Witcher 2 zusammen. :D
     
    Antiriad gefällt das.
  6. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Das Remake von Sid Meiers Pirates ist eines meiner Lieblingsspiele schlechthin. ;)
     
    Darth Stassen gefällt das.
  7. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Generell halte ich auch viel von der Idee, ältere Videogames zu "remaken" - also wirklich alte "Klassiker" oder Exemplaren, die eindeutig noch Verbesserungspotenzial besitzen - weil da viel durch die sprunghafte Entwicklung der Computertechnologie heute neu dargestellt werden könnte.

    Ja, ein KotOR I-Remake fände ich durchaus auch klasse - oder auch ein noch besseres und aufgearbeites TSL (KotOR II). Bei beiden ließe sich IMO trotz ihres "relativ" geringen Alters vielleicht wirklich noch einiges herausholen mit heutiger modernen Technik.
    Wenn sie halbwegs grafisch so aussehen könnten, wie die Mass Effect-Reihe, wäre das schon super.

    Was ich auch ganz klasse fände: Ein richtig gutes und zeitgemäßes Remake von Jedi Knight I (Dark Forces II). Manchmal würde ich das echt noch einmal gerne spielen, aber im Grunde ist das eigentlich heute ein "no go". Grafisch kriegt man passend zur Grobpixeligkeit des "Klassikers" (da nutzen leider auch keine verbesserten Texturen mehr was) quadratische Augen und auch so manches im Kampf-System und der Balance müsste verbessert werden.
    Im Grunde wäre es genial, wenn Jedi Knight I mal von grundauf (durchaus von LA selbst) völlig neu gebaut werden würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2012
  8. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich hätte sehr gerne ein Remake von Cryos DUNE und von Kotor. Bei DUNE wäre es auch nicht schlecht wenn man die Spiel noch erweitert. In der Zeit, in der es entstanden ist, war das ja ganz okay aber inzwischen muss da einfach mehr sein.
     
  9. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Stimmt, das ist ein sehr gutes Beispiel. Das Spielprinzip war einfach so genial, daß das Spiel auch heute noch wunderbar funktioniert. Das dürfte auch das Spiel sein, welches mich am längsten begleitet. Seit 1987 habe ich Pirates auf dem C-64, dem Sega Mega-Drive, dem Mac und der X-Box gespielt, und wenn morgen eine nochmal aufgepeppte Version für die PS3 erschiene, würde ich sie mir sofort holen. :kaw:
    Von daher könnte ich mir gut vorstellen, wenn es einige ältere Spiele nochmal mit aufgemotzter Grafik usw. geben würde. Ältere Titel aus der Medal of Honor- oder Call of Duty-Reihe würden mir spontan einfallen oder Killzone 1 für die PS3.

    C.
     
  10. Tarabas

    Tarabas Gast

    Es ist wie bei Remakes von Filmen, es kann in die Hose gehen oder richtig gut werden. Ich hoffe ja auf Remakes von Metal Gear 1+2, nicht verwechseln mit Metal Gear Solid 1+2
     
  11. Jerec

    Jerec Dark Jedi

    Ich sehe das wie Tarabas und finde Remakes sind - entsprechende Umsetzung vorausgesetzt - eine schöne Sache. Aber natürlich kommt es auch auf das Alter des Originals an, wie viel da jetzt geändert werden sollte, bei jüngeren Spielen würde wohl in erster Linie ein Grafikupdate genügen.

    Aber beispielsweise bei Command & Conquer würde ich gerne mal ausführliche Remakes sehen, mit aktueller Grafik, vielen Upgrade-Optionen und Spezialfähigkeiten wie in Generals. Darüber hinaus sollten die Einheiten näher an dem sein, wie sie in den Videos und Bildern immer gezeigt wurden. Heißt, dass reguläre Infanterie beispielsweise Gebäude erobern können sollte, aus Schützenpanzern feuern und Granaten werfen. Panzer sollten alles an Equipment einsetzen können, das gezeigt wird, also neben den Kanonen auch Maschinengewehre und Nebelwerfer.

    Von Metal Gear 1 und 2 würde ich ebenfalls sehr gerne Remakes sehen. Zwar kann ich beide spielen, da diese bei Metal Gear Solid 3 enthalten waren, aber wirklich spielbar ist das für mich nicht, da ich dort einfach nicht zurecht komme. Gameplaytechnisch würden die Spiele hier denke ich wirklich von einer Angleichung an die späteren Teile profitieren, wobei man sich hier in erster Linie an MGS3 orientieren sollte. Darüber hinaus haben es alleine schon die ganzen grandiosen Designs verdient, ansprechend in Szene gesetzt zu werden. Ein Bosskampf gegen Metal Gear D im Stil von MGS würde ich sehr gerne sehen. Darüber hinaus bietet sich hier natürlich auch die Möglichkeit, kleinere Logikfehler der Reihe zu beheben, nicht dass diese mich sonderlich stören würden.
     
  12. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    ACK. Obgleich ich dann eigentlich bei Classic-Remakes sogar mehr noch Potenzial auch sehe.
    KotOR I und II sind in sofern eigentlich eben noch recht junge RPGs und bis auf die Grafik insgesamt sind die Spiele sehr gut.

    Etwas Sorge, merke ich gerade, würde mir aber vielleicht auch generell bereiten, wenn sie danach beim Remake tatsächlich das Spiel "verhunzen".
    Wie gesagt kann ich mir KotOR I & II gut in moderner, grafischer Optik vorstellen und so weit möglich wäre es auch nicht schlecht, einige RPG-Options-Erweiterungen, die es in KotOR II dann gab, auch im ersten Teil teilweise noch mit reinzunehmen.
    Wenn ich aber meinte, dass ich mir vorstellen kann, dass KotOR grafisch wenigstens so gut wie die Mass Effect-Reihe aussehen könnte, soll das natürlich dann nicht heißen, dass sich KotOR danach auch genauso spielt.
    DANN bräuchte ich auch kein KotOR-Update oder Remake o. ä., sondern würde dann auch lieber bei den Originalen bleiben.

    Apropos "Classic-Remake": Was ich allerdings auch sehr, sehr toll fände, wäre ein Deus Ex I-Remake (Ja, ich weiß... Ich nun wieder... :D). DAS wäre auch ein Game, welches ich einfach wirklich auch noch mal gerne in zeitgemäßer Grafik-Pracht, ausgebügelten Technik- und Mängel-Schwächen (heute zumindest wären diese solche!!!) und so einigen möglichen Erweiterungen in den Interaktions-Optionen, um die Spieler-Interaktion mit der virtuellen Spielwelt zu verumfänglichen.
    Die Storyline und Dialogik im Spiel müsste auch etwas zeitgemäßer angepasst werden, aber um Gottes willen nicht völlig umgebaut, und der Realismusgehalt der NPC-KI und -Balance ebenfalls verbessert angepasst werden.

    Was aber auch gar keinen FALL wegfallen dürfte, ist genau das, was Deus Ex seinerzeit zu einem genialen Spiel und bis heute zu einem Kult-Klassiker macht.
    Die Zugänglichkeit ins Spiel war für einen als Spieler absolut genial. Alles war und fühlte sich in sich stimmig an - ob man nun mit oder ohne Tutorial begann.
    Die Kampagnierung des Spiels war ebenso völlig ausreichend und perfekt. Sie waren Situations- bzw. Vorfallgebunden und aber man wurde auch nicht gleich völlig derbe ins Konfrontations-Geschehen geschmissen, sondern hatte zuvor Zeit, sich Taktiken zu überlegen und auch in Ruhe die Umgebung soweit zu erkunden, wie möglich.
    Obwohl Grafik und Design des Spiels auch schon zu früheren Zeiten nun nicht mehr hoch lobbar waren, so erzeugte sie dennoch im Spiel selbst eine ungeheuer realistisch sich "anfühlende" Atmosphäre, was auch dadurch gut gestützt wurde, dass die Umgebungen nicht völlig zeitgemäß waren, dennoch aber ausreichend realistisch aufgebaut und umgesetzt.
    Stand man zu Beginn des Spiels auf "Liberty Island, New York", dann war das auch genauso - selbst wenn es nicht vielleicht völlig authentisch war.
    Auch die Griffigkeit in der Interaktion war beachtlich, fühlte sich real an und unterstützte daher diesen Eindruck sehr gut. MIt unzähligen Dingen konnte man dort erstmal in einem völlig neuartigem Ausmaß interagieren: Trinkbecher konnte hoch genommen und wieder abgesetzt werden, Stühle weggerückt, Kisten verschoben, aufeinander gestapelt und so auch taktisch zum Überwinden von Mauern verwendet werden.
    Was aber ebenso genial wra und bleiben müsste, war die Identifikationsmöglichkeit mit dem, was die Spielfigur darstellte. Man war ein Spion, ein Agent und aber auch eben so etwas wie ein Detektiv und Ermittler. Computer konnten gehackt, E-Mails gelesen und Codes für Zugänge mit elektronischen Sicherungs- und Verschlussanlagen entdeckt werden - und diese gab der Spieler im Grunde dann auch selbst per Tastatur in das Code-Feld neben der viruellen Tür ein.
    Eine völlig frei verwendbare Notizbuch-Funktion im Spielmenü war implementiert, mit der man fast ähnlich dem Win-Editor eigenständig sich Notizen machen und aufgefundene Informationen zusammenfassen konnte.
    UNd eigentlich eines der allerwichtigsten Dinge ebenfalls: Ja, Deus Ex war immer ein Shooter und hat auch nie den Eindruck vermitteln wollen, weniger als das zu sein. Aber im Gegenteil war er weit mehr als das. Deus Ex war und ist eher ein Ego-RPG-Taktiker und bislang in diesem Bereich IMO unerreicht (selbst Deus Ex II kam nicht ganz daran, ist aber ebenfalls auch unerreicht).

    Das hieß: Keine nutzlose Ballerei, kein hirnloses Herumgeeile, keine hirnlos auf einen drein jagenden Gegner. Man konnte Gegner umgehen oder umschleichen, betäuben, bewusstlos schlagen, entwaffnen usw. Türschlösser konnten geknackt oder Türen aufgesprengt werden, Fenster eingeschlagen werden, um dadurch in ein Gebäude zu gelangen und zu fast jedem Level-Bereich gab es mindestens zwei bis drei verschiedene Möglichkeiten, dorthin zu gelangen (Strasse, Kellergeschoss, Abluftschächte oder auch über das Dach)
    Und all das, ohne das Deus Ex etwa spielerisch schwerfällig oder träge gewesen wäre, irgendwo langeweile aufkam oder man sinnlos irritiert nicht weiter wusste. Letzteres kam zwar durchaus vor, aber wenn dann nur, wenn es das Spiel auch vorsah und entsprechend kein Spielstand neu geladen werden brauchte - auch wenn das trotzdem möglich war.
    Landete man z. B. in einer Gefängniszelle, konnte man z. B. auch daraus wieder ausbrechen.

    Das heißt nicht, Deus Ex I wäre perfekt gewesen. Oh nein, sicherlich nicht. Die Physik-Engine war gerade so ausreichend überzeugend für ein Spiel der damaligen Zeit (2001). So wie ich das hier beschrieb, darf man da auch keine Supersachen erwarten. ABER: Das, was ging, dass haben die Entwickler damals (IIRC müsste es Ion Storm gewesen sein) so gut und stimmig wie IMO möglich umgesetzt gehabt.
    Es gäbe also durchaus völlig objektiv gesehen einiges, was verbesserbar wäre.

    Aber deshalb wäre ich andererseits auch eher in Sorge wegen einem Remake von Deus Ex I.
    Entwickler müssen ja IMMER dazu tendieren, alles viel, viel besser - und dann auch gleich wieder dabei eher schlimmer zu machen (Upps, klingt irgendwie bekannt... Woher bloß?).
    Ehe ein Entwickler Warren Spectors und Harvey Smith' damalig geniales Spiel aber stattdessen eben verhunzen würden, sollte man es lieber nicht remaken.
    Dann soll dieses mein Spielerlebnis-Gefühl aus damaligen Zeiten lieber nur in meiner Erinnerung weiterleben - und all diese wunderbaren "Wow"-, "Aha"-, "Genial"- oder "Boah"-Momente, die man damit verband.
     
  13. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Double Fine präsentiert erste Bilder zur Remasted Version von Day of the Tentacle und die sehen schon mal nIcht schlecht aus :)


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Quelle und mehr Bilder http://www.spieletipps.de/n_34961/
     
    Lord Garan gefällt das.
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Nachdem Double Fine jetzt schon das zweite LucasArts Adventure überarbeitet hat, hoffe ich ja jetzt das Double Fine das Interesse hat die beiden Indiana Jones Adventures, oder wenigstens Indiana Jones and the Fate of Atlantis, zu überarbeiten. Das wäre für mich der absolute Wunschkandidat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2015
    Lord Garan gefällt das.
  15. general-michi

    general-michi Botschafter

    Ich will ein grafisch bombastisches Remake von A Link to the past und Secret of Mana :-) Faxanadu und Battle of olympus (God of War?) wäre auch nicht schlecht. Und Castle Vania 2 - Simons Quest!!!
     

Diese Seite empfehlen