Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Schicksal oder Zufall

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ynee, 5. März 2003.

  1. Ynee

    Ynee Nerd-Tussi

    Also gestern habe ich mit meiner besten Freundin geredet, wobei wir dann irgendwann auf das Thema "Schicksal" oder "Zufall" kamen. Irgendwie hat mich das nicht mehr losgelassen, und ich hab heute den ganzen Tag darüber nachgedacht.

    Glaubt ihr, das es so etwas wie Schicksal gibt, das alles Vorausbestimmt ist, und wir keinen Einfluss darauf haben, oder denkt ihr eher, das das Leben aus Zufällen besteht, und das es keinen festen Weg gibt, sondern die Möglichkeiten sich immer wieder ändern, und wir auch selber Einfluss darauf haben.

    Ich persönlich denke, das es sehrwohl so etwas wie Schicksal gibt, jedoch auch eine ganze Menge im Leben durch Zufall bestimmt ist. Ich denke nicht, das es irgendwo ein "Buch des Schicksals" gibt, wo der Verlauf des Lebens drin festgehalten ist, oder es sonst irgendwie vorherbestimmt ist. Das ganze System ist dafür viel zu komplex, und doch denke ich, das es bestimmte Momente gibt, in denen es einfach Schicksal war, was geschehen ist.

    Was denkt ihr?
     
  2. Toby

    Toby junger Botschafter

    Ich denke es gibt keine Zufälle. Alles was wir gemacht haben, noch tuen, oder wir jetzt am machen sind ist Schicksal. Klar, es ist nirgens aufgeschrieben, vorallem nicht in einem "Buch des Schicksals". Aber istgendwo ist es "geschpeichert", man kann es einfach nicht finden. Aber man sollte nicht alzulange darüber nachdenken, denn wenn man es zu lange mach dreht man mit der Zeit durch. Denn das ganze ist so gross, wir kleinen dummen Menschen können das einfach nicht verstehen...
     
  3. Gaya

    Gaya Powered by Tofu

    Ich weiß nicht, wie man es nennen soll oder könnte, aber für mich steht fest, dass da irgendwas in diese Ríchtung sein muss.
    Zufall würde ich aber nicht sagen.
    Viele Dinge, die geschehen sind einfach viel zu ... passend, oder ... so, als wäre es absichtlich, als dass es reiner Zufall und mal eben so ohne weiteres passiert sein könnte.
    Zum Beispiel Sachen, über die man sich erst ärgert oder ganz banales, was sich am Ende im Zusammenhang mit Nachfolgendem als gut so oder sogar notwendig herausgestellt haben.
    Ich bin der Meinung, dass nichts (fast nichts) ohne Grund geschieht.

    Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir nie erklären oder verstehen werden können. :o :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2003
  4. Anzat

    Anzat oFfLInE

    also cih glaube, dass es lediglich eine Richtlinie gibt.
    Das heißt dass zwar alles irgendwie vorherbestimmt ist, man aber die linie doch Verändern kann.
    Beispiel: kennt ihr diese träume, die man irgendwann hat und dann passiert das ein paar tage/wochen später wirklich? Hab ich schon öffter gemacht...und ein traum war nun mal ziemlich lang...und als mir wieder mal was "bekannt" vorgekommen ist, hab ich einfach was anderes gemacht als ich in dem Traum "gesehen" habe.
    tja ich weiß nicht ob das jetzt wirklich was mit schicksal zu tun hat, aber man kann denke ich einfluss darauf haben was geschehen wird, also auch durch puren zufall etwas passiert ;)

    meine meinung dazu...

    mfg
    Anzat
     
  5. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    Schicksal würde voraussetzen, dass es ein Übernatürliches Wesen gibt, welches dieses "steuert" (Quasi die CPU des Schicksals). Da mir diese Weltanschauung absolut nicht zusagt, ist meiner Meinung nach alles REINER ZUFALL! Außerdem bin ich sowieso lieber selbst für mein Leben verantwortlich...
     
  6. Major Himron

    Major Himron Zivilist

    Es ist auch meine Meinung, dass niemanden gibt der das Schicksal eines jeden Menschen bestimmt und steuert. Es gibt aber zusammentreffen von Menschen oder Ereignisse, die das Schicksal von Personen verändert haben. Aber auch das waren nur Zufallsbekanntschaften.
    Und das Schicksal und wahrscheinlich auch Gott wurde von Menschen erfunden, die sich bestimmte Naturereignisse nicht erklären konnten und die einfach unwissend waren. Ich warte jedenfalls auf niemanden der meine Lebensplanung übernimmt.
     
  7. Kazuya

    Kazuya Sith Apprentice

    Ich würde mal sagen es ist eher beides.Es kann auch immer Zufall sein,aber es kannn auch sein Schicksal seine,aber wenn es ein Schicksal geben würde woher sollte man dass denn wissen??
     
  8. Light Saber

    Light Saber junger Botschafter

    Da ich an Gott glaube, glaube ich natürlich auch nicht an den Zufall. Meiner Meinung nach ist alles vorbestimmt.
     
  9. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    ich weiß nicht, es ist meiner meinung nach nicht alles vorherbestimmt, denn was hätte das leben für einen sinn, und außerdem, wieso wäre das volk vor Noah dann abtrünnig geworden?
    Aber ich glaub schon, so ungefähr ists vielleicht schicksal. wir können selber entscheiden, aber dennoch gibts vielleicht manchmal situationen, in denen uns vorherbestimmt geholfen wird.
     
  10. Aayla Secura

    Aayla Secura gedopeter Flummi

    Ich glaube nicht, dass es ein vorbestimmtes Schicksal gibt. Im Gegenteil, ich denke, dass wir unser Leben durch unsere Entscheidungen selbst bestimmen und somit eigentlich alles dem Zufall überlassen ist. Vorbestimmtheit würde bedeuten, dass unsere Entscheidungen keine Rolle mehr spielen würden, weil sie von jemanden oder etwas gesteuert würden. Aber wozu müssen wir uns dann immer wieder entscheiden? Nach meiner Erfahrung hat die Natur alles so eingerichtet, dass so wenig wie möglich an unnützen Sachen vorhanden sind. Wenn also unser Leben vorbestimmt ist, warum sollte so etwas eigentlich Unnützes wie die Fähigkeit des Menschen selbst zu entscheiden noch gut sein? Vielleicht hängt mein Standpunkt auch davon ab, dass ich nicht an Gott glaube, auch wenn ich mir nicht sicher sein kann, das kann schließlich keiner, aber ich selbst glaube nicht an ihn oder sonst irgend ein höheres Wesen, das das Leben der Menschen lenkt.
     
  11. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Gott hat in erster Linie dem Menschen den freien Willen gegeben und das widerspricht der Vorbestimmung und dem Schicksal.
    Es mag Schlüsselereignisse im Leben geben, die Schicksal sind, aber das sind vielleicht zwei oder drei im ganzen Leben. Den Rest, den wir im Leben verbrechen, haben wir schon selbst zu verantworten.
     
  12. Miles Tails

    Miles Tails loyaler Abgesandter

    kann mich dir eigentlich anschließen, doch ich denke, dass etwas mal anders passiert als Gott es will, und so ist es ein Zufall ( selten)

    so sehe ich das :D
     
  13. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Ich persönlich glaube auch nicht an Schicksal. Der Begriff ist irgendwie negativ belastet. Wo wäre da der Sinn, wenn alles sowieso schon feststeht? Wo bliebe dann die Freiheit? Warum sollte ich bei diesem Spiel mitspielen wollen?

    Ich glaube an die Existenz von Zufällen. Allerdings ist es auch IMHO nicht richtig, wenn man alles auf Zufälle schiebt. Damit macht man es sich zu einfach...

    mtfbwy,
    Yado
     
  14. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    Warum? Das Prinzip Zufall ist die Grundlage meiner Weltanschauung!
     
  15. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Ok! Wenn Dir das ausreicht. Mir persönlich ist es etwas zu wenig, wenn die Existenz von allem blosser Zufall ist und kein Sinn hinter allem steckt.
    Und die Frage warum etwas so und nicht anders ist, ist dann auch überflüssig. Ist ja schliesslich Zufall. Damit wird ein Grossteil der physikalischen Forschungen überflüssig...

    mtfbwy,
    Yado
     
  16. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    So würde ich das ganze eher mit "Schicksal" sehen.

    "Und die Frage warum etwas so und nicht anders ist, ist dann auch überflüssig. Ist ja schliesslich Schicksal. Damit wird ein Grossteil der physikalischen Forschungen überflüssig..."

    Hinter allem Zufall stehen immer noch die Naturgesetze, die man erforschen kann und sollte, um die Ursachen zu verstehen. IMHO gibt es für ALLES eine Erklärung, und für das Unerklärliche ist bisher halt einfach noch keine Erklärung gefunden worden.
    Zum Beispiel ist es der reinste Zufall, das die Dinosaurier nicht mehr existieren, weil dieser Asteroid damals auf Kollisionskurs mit der Erde war. Genauso ist es Zufall, dass es uns noch gibt, weil eben noch kein Asteroid (oder Meteorit oder Komet oder wie auch immer die Dinger genau heißen) eingeschlagen ist. Genauso ist es Zufall, dass ich so existiere, wie ich bin, es hätte schließlich auch ein anderes Spermium schaffen können. Obwohl wir z.B. diesen Vorgang ziemlich gut erforscht haben, steckt schließlich doch noch ne Menge Zufall dahinter.
     
  17. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    wer sagt das es ein wesen ist das dass schicksal lenkt??


    frage, ist nächstes zufall oder schicksal?
    wie definiert man schicksal? als etwas vorgesehenes, was geplantes?

    wenn ein pärchen unbedingt ein kind möchte, daraufhin "vergnügt" ... letztendlich ein baby bekommt, ist dessen geburt dann schicksal?? es war vorhergesehen das dieses pärchen ein baby bekommt, schließlich haben sie ja .....
     
  18. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter


    das is aber alles naturwissenschaftlich nachvollziehbar und somit planbar. Das Pärchen hat also für sich eine Entscheidung getroffen (Eltern werden) und "Maßnahmen" eingeleitet.
     
  19. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Damit ist aber alles mit dem Zufall erklärt und genauere Forschung überflüssig. Die Wahrscheinlichkeitsinterpretation der Quantenmechanik und Statistischen Mechanik steht und mehr braucht man dann ja auch nicht mehr...

    mtfbwy,
    Yado
     
  20. Remus

    Remus Gast

    Im Nachhinein erscheinen Zufälle doch immer als Schicksal, oder?
    Ich selbst bin überzeugter Atheist und glaube an nichts Übernatürliches, das so etwas undefinierbares wie "Schicksal" zu verantworten hätte.
     

Diese Seite empfehlen