Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Schulverweis wegen leichter Kleidung

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Young Boba, 17. Juni 2003.

  1. Young Boba

    Young Boba Skandinavien Fanatiker

    Ihr hab wahrscheinlich auch schon von dem Thema gehört. Wegen diesem Thema sorgt eine Schule in Niedersachsen für ein riesen Aufsehen.
    Schülerinnen die mit zu knapper Kleidung zur Schule kommen werden umgehend wieder nach Hause geschickt um sich wieder umzuziehen.
    Dieses Vorgehen kann sogar bis zum Schulverweis oder ähnlichem führen.

    Ich muss ganz ehrlich sagen ich finds irgendwo ziemlich übertrieben. Jahre lang hat sich keiner darüber beschwert aber jetzt ganz plötzlich :rolleyes: .
    Ich finds lächerlich.
     
  2. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Wird Zeit das endlich mal die Schulkleidungspflicht wie in Grossbritannien eingeführt wird! Ausserdem generell Unterricht von 8 bis 16 Uhr. Ihr habt es eh viel zu gut! Ich musste auf der Hauptschule jeden zweiten Samstag auch noch rein. Das haben die irgendwann mal abgeschafft auf der Schule. Ich bin dafür auch den Samstag als regulären Schultag ein zu führen, zwar nur halbtags aber dafür Samstags! Schließlich kanns doch nicht sein das es heutige Schüler nicht mal annähernd schlechter hatten als ich!

    Also ich bin auf jeden Fall auf der Seite der Schule. Die machen das richtig! Jeder Schüler soll es schlechter haben als ich es gehabt habe. Dann kommt auch kein Bockmist wie die Pisa Studie. Fazit: "Wer eine harte Schule hat lernt auch was!"

    Ihr seit doch selbst schuld. Hättet ihr die Pisa Studio nicht verbeutelt (bei der Gramatik die manche im PSW an den Tag legen weiss ich warum die Pisa Studio für Deutschland so schlecht ausgefallen ist!) würden so manche Schulen und Politiker keine derart heftigen Geschütze auffahren. Also wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen.

    cu, Spaceball
     
  3. moses

    moses Botschafter

    @ Spaceball
    genau meine meinung! ;)
     
  4. Corran Osgor

    Corran Osgor Abgesandter

    Ich durfte nicht mit schreiben, also bin ich nicht dran schuld.
     
  5. Light Saber

    Light Saber junger Botschafter

    Also ich hab bei Pisa 2003 mitgeschrieben :)
    War ziehmlich leicht, was aber wahrscheinlich daran lag dass der Schwerpunkt auf Problemlösung lag *g* das mach ich gerne :D
     
  6. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    In Bremen waren die Pisatests vorher bekannt und wurde geübt bevor sie richtig geschrieben worden sind. Bremen wollte wohl net wieder als schlechtes Bundesland abschneiden. :D
    Ich habe Pisa selber allerdings nie mitgeschrieben.

    Zu der Schuluniform muss ich sagen das halte ich für eine gute Idee, zumal es den Markenzwang dann auch nicht mehr gibt. Zumindest in der Schule.
     
  7. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Schuluniformen haben ihre Vor- und Nachteile. Prinzipiell wäre ich aber dafür.

    Zur leichten Kleidung: In manchen Kulturkreisen zählt das schon zur sexuellen Belästigung, so wie manche Teenies rumlaufen.

    mtfbwy,
    Yado
     
  8. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    also für schuluniforme wär ich acuh! Muss ja nich so was hässliches wie bei den Briten sein. So ganz normale klamotten halt, nur eben alle die gleichen... man könnte sich ja dann von den großen marken sponsoren lassen, dann kommt auch wieder etwas geld an die schulen...

    gegen ganztagsschule hab ich eigentlcih auch ncihts. so von 09:00 bis 16:00 mit mittagessen dazwischen und am nachmittag also von 14:00 bis 16:00 uhr werden hasuaufgaben unter betreuung der lehrer gemacht. danach hat man dann frei und keine HA's mehr!!!

    EDIT: und so leichte kleidung sollte echt verboten werden!! da kann man ja nciht mal mehr in ruhe schlafen in der schule!!! aber an sich esses recht schön anuschaun, wie die bei uns auf der Schule rumlaufen.....:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2003
  9. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    @Spaceball: Ich stimme Dir zu, Schuluniform (hatte zwar nie eine) und Samstags Schule, dann werden nämlich die Schüler wieder ein wenig disziplinierter. Ist ja grauenhaft was in der Schule für Typen rumlaufen, sogar in den Berufsschulen. Mein Burder hat welche in der Klasse, wenn er über sie erzählt, könnte man meinen, sie würden nur eine Lehre machen, weil ihnen nichts anderes eingafallen ist.
     
  10. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Was bezeichnet ihr eigentlich als "leichte Kleidung" ? Alsi wie leicht ist die und wie kurz?

    Also Schuluniform würde ich auch nich schlecht finden. Es würde wirklich den Marken- und KLassenzwang aufheben. Es gibt genug Schüler, die wegen ihrer Kleidung gehänselt werden. Nicht an unserer Schule, aber es gibt genug Realschule aber auch Gymis, wo das der Fall ist.

    Und manche Familien können sich Klamotten einfach nicht leisten. Mit eienr Schuluniform, wäre ihre Kinder, zumindest rein optisch, nicht schlechter als andere. Und ihr wisst ja, wie wichtig den oberflächlichen teenagern uhr gutes Aussehen und das Aussehen andere ist.
     
  11. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Oh ja das kenne ich, in der Grundschule war es extrem, wenn jemand kein FILA oder Champions oder was auch immer- Kleidungsstück trug, war man der aussenseiter. Bei mir war es so weil erstens meine Eltern fanden, dass dies nicht nötig sei fast 90 Euro für einen Pullover auszugeben, zweitens, diese Kleidungsstücke sowieso immer zu klein für mich waren und drittens, wollte ich es auch nicht so richtig.
     
  12. Young Boba

    Young Boba Skandinavien Fanatiker

    Zugegeben zu leichte Kleidung ist natürlich nicht in Ordnung aber was die da gezeitgt haben war schon wirklich ein wenig übertrieben.
    Ich hab zum Beispiel ein wandelndes Beispiel bei mir selbst in der Klasse. Mini-Rock und enges Oberteil gehören bei der zur Tagesordnung. Sowas find ich auch nicht in Ordnung, da muss ich doch allen hier Recht geben.

    Zum Thema Schulinuformen:
    Auch wenn man jetzt an jeder Schule Uniformen einführen würde wäre das Problem immer noch nicht ganz aus der Welt. Immerhin gibt es ja noch Schmuck, Uhren, Handies etc.
    Aber prinzipielle bin ich nicht dagegen solang die Uniformen dann aber auch eingermaßen passabel aussehen.
    Die Idee mit den Sponsoren find ich gut ;) .
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2003
  13. Mortaki

    Mortaki loyaler Abgesandter

    Aha...also deiner Meinung nach soll man keine Uhren mehr tragen duerfen, oder was? Und Handys sind auch verboten, man koennte ja auf die Idee kommen nach der Schule zu Hause anzurufen und wegen irgendwas bescheid zu sagen, gell?

    Also ich bin echt gegen Gangstagsschule...ist doch Nachmittags nur Verschwedung, weil die da einen eh nur betreuen und mal kurz Hausis machen. Das Essen wird auch miserabel sein, da futter ich lieber zu Hause. Der Stundenplan eines Gangstagsschueler in minem Schuljahr ist vielleicht bis auf 1 Fach genau gleich, nur dass er da noch rumhaengen muss...

    Zu den Uniformen: Hey...what's up?? Das mit der Kleidung ist doch okay, wenn die sowas anziehen wollen. Ich bin gegen Schuluniformen...entweder es komtm irgendso ne Guelle dabei raus, oder die Unif. geht vom Aussehen, passt aber net zu einem. Ist doch langweilig. Wegen der Kleidung gibt es manche Irre, die so auf bestimmte Marken stehen, aber wenn sie meinen kanns mir auch egal sein. Ich gehoer zum Glueck net dazu, ich trag was ich bequem finde. Man muss auch selber zustimmen die Sachen zu kaufen. Is net besonders intelligent, wenn man sich sau teure Klamotten kauft, nur um Freunde zu haben. Das sind echt keine Freunde...

    Das mit dem Schulverweis ist eindeutig uebertrieben! Hoffentlich wird das nicht durchgesetzt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2003
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @SorayaAmidala

    Das mit dem Markenzwang ist nicht wirklich ein Argument weil sich die Eltern die sichs leisten können für ihre Kinder teure Schulkleidung kaufen und die dies nicht können kaufen die Schulkleidung bei C&A. Das ist die gängige Praxis in Grossbritannien. Dann heissts genau wie in meiner Zeit: "Du kaufst ja bei C&A du Penner."

    cu, Spaceball
     
  15. Remus

    Remus Gast

    Schuluniformen fänd ich fetzig, wenn sie denen des Imperiums nachgeahmt würden.
    5.Klässler: Unteroffizier
    6.: Offizier

    Bis hoch zum Commander.(Ein weiterer Anreiz, das Abi zu machen;) ):D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juni 2003
  16. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Das gleiche Thema gabs vor kurzem auch in den Münchner Zeitungen, aber die anderen müssen natürlich gleich übertreiben und es ins Fernsehen bringen ;)
    Mich überraschen ehrlich gesagt die Reaktionen. Habe eigentlich erwartet, dass alle sagen, dass diese Initiative schlecht ist.
    Ich bin natürlich auch für eine gewisse Kleiderordnung. Die Schule ist schließlich keine Freizeitbeschäftigung und man sollte einen gewissen Rahmen wahren. Ähnlich wie bei der Arbeit. Da muss man sich schließlich auch ordentlich kleiden.

    Aber Schuluniformen - ich weiß nicht. Kommt natürlich darauf an, was man fördern will: Individualität oder Gruppenbewusstsein.
    In unserer immer unsozialeren Gesellschaft hätte das doch seine Vorteile.
     
  17. Young Boba

    Young Boba Skandinavien Fanatiker

    So hab ich das auf keinen Fall gemeint. Ich wollte damit einfach sagen, dass das Problem nur durch Schuluniformen nicht direkt gelöst ist.
    Neben Kleidung gibt ja immerhin noch andere "Statussymbole", wie z.B. Handies etc. die man nicht so einfach durch ein Einheitsstück ersetzen kann oder sogar verbieten kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2003
  18. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Man son schwachsinn.

    Jeder soll anziehen was er will.

    Und Abgelenkt ist nur der der sich Ablenken Lässt.

    Und wenn die Notgeilen Lehrerer net ihre Blicke von den Schülerinen lassen können dann haben se den falschen Job.

    Und Ganztags schule ist ja der Oberschwachsinn.

    Führen wir doch gleich Internate für alle ein............
     
  19. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Ich weiß ja nicht, wie du das siehst, aber selbst wenn bei vielen die Schule um 1 Uhr Mittags endet, heißt das noch nicht, dass man dann immer frei hat. Ich bin vor wenigen Minuten mit Hausaufgaben und lernen fertig geworden. Und ich bin normalerweise noch keiner, der viel lernt.
    Also dass es die heutigen Schüler besser haben als du damals ... ich weiß nicht, sicher war die Schule früher anders, aber das heißt nicht, dass die Leute es heute besser hatten. Okay, ich bin auf nem Gymnasium, das mag auf anderen Schulen anders sein.
    Und ich gehe mal davon aus dass du mit "ihr" "die Schüler" meinst.
    Naja, seh ich nicht so ganz ein, solange die bei uns keine Gymnasien und vor allem nicht mich testen usw. fühle ich mich vom Ergebnis der PISA-Studie nicht angesprochen. Ich hab die PISA-Aufgaben gesehen im Nachhinein gesehen... die Aufgaben waren wirklich einfach.
    Und das mit der Kleidung. Naja, als Junge betrifft mich das ja nicht so sehr. Aber wenn alle anderen auch keine knappen Klamotten am Arbeitsplatz mehr anziehen dürfen, find ich das teilweise okay. Und es sind bei weitem nicht nur die Teenies, die knappe Klamotten anziehen.
     
  20. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Genau! Die Schüler würden ganz schnell neue Statussymbole finden, sodass gar nichts gewonnen wäre.

    Da stimme ich eigentlich zu solange gewisse Grenzen eingehalten werden. Man kann alles übertreiben.

    Obwohl, japanische Schuluniformen an deutschen Schulen wäre sicher ein lustiger Anblick :D
    (Notiz: ich sehe zu viele Anime :D)

    Da stimme ich auch zu. (bin eben auch ein Bayer ;))
    Die Schulen sind sowieso überlastet und Ganztagsschulen sind meiner Meinung nach nur ein Versuch die Erziehung gänzlich auf die Lehrer abzuwälzen. Und das halte ich für eine schlechte Lösung.
    Außerdem haben verschiedene Schüler ja ein vollkommen unterschiedliches Lern-und Arbeitstempo.
    Ich zum Beispiel war immer sehr schnell mit Hausaufgaben fertig und Zuhause lernen war sowieso nie nötig (dafür hat die jedes mal Zugfahrt völlig ausgereicht). Betreutes Hausaufgabenmachen wäre da reine Zeitverschwendung gewesen.
    Außerdem muss man ja auch selbstständige Arbeit lernen.
     

Diese Seite empfehlen