Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Shmi's Tod der Wille der Macht?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Rolle, 1. April 2004.

  1. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Anakins Mutter Shmi ist die vielleicht wichtigste Person für Anakin. Shmi stirbt im Tuskenzelt in Anakins Armen mit den Worten: "Ani, bist Du es... Du hast mich erlöst"-oder so ähnlich.

    Warum kann Shmi erst in Anakins Armen sterben?
    Das Ganze also der Wille der Macht?
    Ein ähnlicher Schiksalsschlag wie zwischen Luke/Vader-ich bin dein Vater..?
    Die Schlüsselszene in der PT?
     
  2. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich würde sagen, ja.
    Dies war die alles entscheidene Stelle für Anakin, die Weichenstellung sozusagen, und die große Prüfung der Macht.
    Wäre er ein vollausgebildeter Jedi gewesen hätte die helle Seite der Macht vermutlich verhindern können, dass er die Tusken niedermetzelt.
    -Doch da die dunkle Seite zu dem Zeitpunkt schon zu stark war, gab es für ihn keine andere Möglichkeit mehr...
     
  3. Hoot

    Hoot Gast

    ich sehe das alles immernoch als sein schicksal an. also das er als lord der sith seinen meister palpatine in die schlucht schmeisst
     
  4. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    ich denke schon das das sein schicksal war. seine mutter musste einfach in seinen armen sterben...
     
  5. LordSkywalker

    LordSkywalker Senatsbesucher

    Re: Re: Shmi's Tod der Wille der Macht?

    Seht euch nochmal Luke an, der ohne Ausbildung vom Tod seines Onkels und seiner Tante erfuhr und seht euch Anakin nach der genannten Szene an, es ist Anakins bestimmung, der er nicht entrinnen konnte, auch ohne diesen Vorfall, es war seine Bestimmung, so wie es die Bestimmung von Luke war ihn zu retten, wobei ich zustimme, dass es auch der Wille der Macht war, der Anakin dorthin führte...
     
  6. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Der Wille der Macht?
    Ist die Macht ein Bewußtsein, welches Dinge plant und ausführt?
    Ich würde sagen "Nein", es war Zufall, Karma, Schicksal oder wie immer man es nennen will.
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Wenn die Macht keinen Willen,oder Bewußtsein hat, wie erklärst Du Dir dann Anakins Geburt ?
     
  8. Devin Cant

    Devin Cant Imperium-Fan(atiker)

    Ich denke Shmi wollte einfach Anakin nochmal sehen (nach 10 Jahren) und als sie das getan hat konnte sie dann mit gutem Gewissen verrecken
     
  9. The One

    The One "mostly harmless"

    Das ist falsch. Nach unseren Erkenntnissen wird unser Universum auch nicht von einem Wille oder einem Bewusstsein angetrieben.
    Aber trozdem entsteht so etwas wie unsere Welt.
    Auch die Natur hat keinen Willen. Sie passiert einfach.
    Die Macht habe ich mir immer als etwas dem Leben sehr ähnlichem vorgestellt.
     
  10. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Es gibt Fälle, in denen Mütter ewig in der Wildnis überlebt haben, nur durch den Beschützerinstinkt für ihre Kinder am Leben gehalten. Als diese dann in Sicherheit waren, sind sie wohl gestorben. Das habe ich jedenfalls mal gehört.
     
  11. Der Kaiser

    Der Kaiser Senatswache

    Ich glaube eher, daß sie sich nur noch
    durch Anakins Erscheinen noch mal aufrappelte,
    um dann zu sterben. Sie wäre auch so gestorben.
    Ist nur irgendwie eigenartig, daß er nicht schon früher gemerkt
    hat, daß seine Mutter in Gefahr ist...
    Naja musste laut Drehbuch halt so sein.
     
  12. [GLT]Legislator

    [GLT]Legislator Sünder, Verabscheuer des Mainstreams und Nonkonfir

    Falsch, er hatte schon vorher viele Visionen und Alpträume von ihr ... wird nicht nur im Film gesagt. Er wusste, dass es ihr schlecht geht, konnte aber vorher nicht eingreifen. Zuerst war er an Ansion in einem Grenzkonflikt tätig, anschließend wurde er mit Obi-Wan auf Padmé angesetzt um sie zu schützen. Er brach schon so zeitig wie möglich auf, aber es reichte nun mal nicht mehr.
     
  13. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ich halte es ehrlich gesagt nicht für sein Schicksal, sondern für die verständliche Reaktion eines Sohnes, der seine Mutter liebt und mitansehen muss, wie sie grausam zu Tode gefoltert schließlich in seinen Armen stirbt. In der Situation kann er gar nichts anderes empfinden als Wut, Hass und Frustration, dass er ihr nicht mehr helfen konnte. Nur hätte er als vollständig ausgebildeter Jedi diese Emotionen wahrscheinlich kontrollieren und sie überwinden können. Da er jedoch schon lange mit seiner dunklen Seite kämpft, war dies praktisch der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.
     
  14. Hoot

    Hoot Gast

    na unseren erkenntnissen, unsere sog. erkenntnisse sind nur vermutungen. die wissenschaft keine ahnung wie das universum wirklich funktioniert und solange wir nicht in erfahrung bingen ob es einen gott gibt, koennen wir nicht mehr als wage vermutungen aufstellen.

    ich denk mal die macht hat das schicksal des jungen skywalker noch vor seiner geburt aufgestellt (?) denn die jedi/sith koennen ja teils die zukunft vorraussehen. und das geht doch nur wenn die zukunft jedes einzelnen schon geschrieben ist. deswegen konnte wie bei epi1 als ani vorm jedi-rat stand, yoda anakins zukunft nicht vorraus sehen weil die ''macht'' es verhindert weil die genau wusste das er sonst niemals haette niemals zum jedi sich ausbilden lassen koennen.

    imho
     
  15. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Wenn Du per natur ein Kind bekommen willst,dann bedarf es einer Frau und eines Mannes.Bei Anakin ging es ohne vater ab.Ist wohl nicht sehr natürlich, oder ?
     
  16. LordSkywalker

    LordSkywalker Senatsbesucher

    Luke: "Beherrscht die Macht mein handeln?"
    ObiWan: "Ja, aber du kannst sie manchmal auch beherrschen!"

    daraus interpretiere ich eindeutig, dass die Macht einen eigenen Willen hat!

    "Ich bin ein Jedi, ich bin erhaben über solche Gefühle!"

    Wie ich hier schon mal geschrieben habe, hat Luke nachdem sein Onkel und seine Tante ermordet wurden, die für ihn auch so etwas wie Eltern waren, keine Spur von Wut gehabt, Anakin hat diese Gefühle nicht erst da in sich (z. B. empfindet er eindeutig wut auf die Attentäterin, die Padme töten sollte) und so hat auch ObiWan nachdem Qui-Gon getötet wurde keine Spur von agressionen gehabt und QuiGon war für ihn durchaus so etwas wie ein Vater! - das ist der Unterschied
     
  17. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Obi-Wan hat keine Wut gehabt ?
    Das halte ich aber für ein Gerücht.
    Hast Du gesehen,mit welcher Wut Obi-Wan auf Darth Maul losging ?
     
  18. Hoot

    Hoot Gast

    das stimmt zwar obi-wan ging zuerst wuetend auf darth maul los. aber spaetestens als obi in der schlucht an diesem ding hing, fing er an sich zu beruhigen und zu konzentrieren an. in anderen worten er benutzte dann wieder den weg der hellen seite der macht und lies sich von ihr treiben und konnte so seinen gegner besiegen
     
  19. LordSkywalker

    LordSkywalker Senatsbesucher

    Naja, als wut würde ich das nicht sehen, sondern eher als Konzentration, bei Yoda könnte man auch auf die Idee kommen er wäre wütend, als er mit seinem Schlachtruf auf seinen alten Schüler losgeht, es ist einfach die absolute Konzentration auf den gegner denke ich, bei einem Jedi muss erst der Kopf wie ein schraubstock zittern, dann ist er wütend! :D ;)
     
  20. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Natürlich ist Obi-Wan mit gewisser Wut in den Einzelkampf mit Maul gegangen! Genau deshalb ist er ja fast an ihm gescheitert.
     

Diese Seite empfehlen