Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

So zerstört man jedes Groß-Kampfschiff mit null Verlusten

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von WedgeAntilles, 21. Januar 2002.

  1. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Sämtliche Jäger können durch Droiden gesteurt werden, und jeder Rebellen Jäger hat Hyperantrieb.

    Warum gegen Großkampfschiffe kämpfen?

    Einen Jäger mit einem Droiden ausstatten und der springt in den Hyperraum - mitten in das Großkampfschiff.

    Das wird auf jeden Fall zerstört, die kinetische Energie ist ja gigantsich hoch.

    So liessen sich ganze Planeten zerstören.
     
  2. ernesto

    ernesto hasta la victoria siempre

    LOL stimmt eigentlich, wüsste jetzt nichts entgegenzusetzen.
    Nun, wir wissen doch alle, daß in Filmen die physikalischen Gesetze nicht ganz beachtet werden *gg*
    siehe hier: http://www.projektstarwars.de/forum/showthread.php?s=&threadid=4971

    Hey Ice, darf man schon für den nächsten JarJar Award nominieren? Meine Stimme hätte Wedge bereits:D :D
     
  3. Craven

    Craven junger Botschafter

    Ein Problem könnte dabei sein, daß Großkampfschiffe nicht unbedingt bewegungslos da sitzen, sondern sich bewegen. Es dürfte auch ziemlich schwierig sein, den Hyperraumsprung so genau zu koordinieren, das Ziel ist ja "nur" 1,6 km groß, und man kann wahrscheinlich keine 100Km-Hypersprünge machen, sondern erst ab einigen Lichtminuten würde ich schätzen.

    Aber einen Versuch wäre es wert, vor allem, wenn man den Jäger schön mit Sprengstoff voll packt. Man braucht ja noch nicht einmal einen teuren X-Wing zu nehmen. Man könnte auch ein großes Torpedo-Gehäuse nehmen, einen Hyperantrieb einbauen, et voila. Für Planeten wäre das aber nicht ausreichend, bei der gigantischen Masse isses egal, ob ein Jäger oder hundert Jäger in seinem Inneren aus dem Hyperraum kommen, da wird nicht viel passieren.

    In Dark Empire II gabs dann ja die Galaxis-Kanone, die Hyperraumprojektile verschossen hat um Planeten zu zerstören.


    Craven
     
  4. The Elite

    The Elite Gast

    ...also...

    1. punkt: in einem comic (keine ahnung mehr welches) sind 3 schiffe (jäger oder kampfschiff ... keine ahnung) mitten in die executor (bevor sie zerstört wurde) reingeflogen, die executor hingegen ist gemächlich weitergeflogen...

    ... okay man kann sagen das der comic-zeichner übertreibt aber...

    2. man benutzt jedoch gravitationsgenerator um schiffe aus dem hyperraum zu holen (diese generatoren simulieren nur die anziehungskraft eines planeten ... und da normalerweise schiffe in der umlaufbahn eines planeten operieren, und eigentlich nur wenige mitten im leeren all haltmachen ist diese methode wohl nicht anwendbar)
     
  5. @Elite: zu 1.ich schätze mal du meinst die executor aus ROTJ. Ja die Jäger sind reingeflogen, aber nicht mit Hyperantrieb sindern normal, also is auch nix passiert, mal von der sache mit der brücke abgesehen.
     
  6. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ohne jetzt sarkastisch zu wirken aber ich denke der Film heisst doch Star Wars und nicht Schlacht nach fünf Minuten gewonnen, oder?

    cu, Spaceball
     
  7. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    2emperor: Äh, war das eine Beleidigung? Was ist denn das für ein Award? :)


    Schiffe haben eine Notabschaltung des Hyperantriebs, deshalb funktionieren diese Abfangkreuzer - so etwas darf in den Jäger natürlich nicht rein!


    Die Energie wäre E=mc² - bei Geschwindigkeiten weit über Lichtgeschwindigkeit würde es Planeten zerbröseln.
    Er kracht ja auf den Planeten und materialisiert sich nicht in dem Planeten.

    Siehst du auch daran, dass vergleichsweise kleine Kometen riesige Schäden anrichten können. (Auf der ERde meine ich)
    Und das bei einem Bruchteil der Geschwindigkeit.


    Mir ist halt der Gedanke mal gekommen und ich wollte ihn euch mitteilen.
    Wen euch das auf den Geist ging tut es mir leid.
     
  8. Sulligard

    Sulligard 1st imperial Army

    e=mc^2 ? - Du gehst jetzt davon aus, daß die Raumschiffe bei StarWars mit Überlichtgeschwindigkeit fliegen. Stimmt ja auch, aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Die Formel ließe sich anwenden, wenn die Schiffe im Normalraum flögen, und nicht im Hyperraum. Und an dieser Stelle hören auch schon unsere gültige Naturgesetze auf :)
    Außerdem ist nach eben dieser Formel ein Überlichtflug nicht möglich. Man muß ja bedenken, daß das Raumschiff kurz vor Erreichen der einfachen Lichtgeschwindigkeit bereits eine unendlich größere Masse hat als bei 0 mph - damit ist dann auch eine unendlich große Energie nötig, um das Schiff auch nur ein klein wenig mehr zu beschleunigen...nach der Relativitätstheorie ist hier Schluß...
    Folglich kann man nach Einstein keine Lichtgeschwindigkeit erreichen. Ade, schnelle Raumfahrzeuge.
    Aber Star Wars ist ja bekanntlich "nur" ein Film ;)
     
  9. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Das ist jetzt das zweite Mal in zwei Tagen, daß ich höre, Star Wars wäre nur ein Film. Wollt ihr mein Weltbild zerstören, oder was? ;)
     
  10. Keiran Antilles

    Keiran Antilles Captain of the List, Royal Manticorian Navy

    @the elite: Das war in einem der SW Classic Comics von Feest glaub ich. Dort sind 3 Star Destroyer aus dem Hyperraum gekommen und direkt auf die Schilde der Executor getroffen. Die Star Destroxer haben das ganze nicht überlebt, die Executor ist gemütlich weitergeflogen.

    Also denke ich mal, das ein normaler Star Destroyer das ganze mit einem normalen Raumjäger auch überleben würde.

    Keiran Antilles
     
  11. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    c ist hier zwar die Lichtgeschwindigkeit aber in diesem Fall eine Konstante. Die Geschwindigkeit kommt in der Formel nicht vor. Für die kinetische Energie rechnet man normal mit E=0,5 * mv². Allerdings fürchte ich dass diese schon bei Geschwindigkeiten nahe der Lichtgeschwindikeit nicht mehr gültig ist.

    BTW: Wenn man Lichtgeschwindikeit erreicht hat man theoretisch unendlich große Masse was heißen würde: Unendlich große kinetische Energie. Gibt es eine bessere Bombe? *g*
     
  12. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    2keiran:
    Die Schiffe sollen ja gar nicht aus dem Hyperraum kommen - sie sollen in die gegnerischen Schiffe fliegen, und dadurch mit Gewalt aus dem Hyperraum geholt werden - dadurch wäre die Geschwindigkeit irgendwo über der Lichtgeschwindigkeit.

    Die Energie entspräche wohl der von tausenden von Torpedos - auch wenn man mit unseren pysikalischen Formeln sie nicht berechnen kann.

    Geringer kann sie nicht werden, dass wäre unlogisch.
     
  13. Peshk Thri'agg

    Peshk Thri'agg loyaler Abgesandter

    Wie schon irgendwer sagte simulieren die Abfangkreuzer die Masse eines Planeten. Somit wäre deine Theorie nicht auf Planeten anwendbar, da sie die Schiffe schon vorher aus dem Hyperraum hohlen würde. Wie das mit Schiffen weiß ich nciht, aber ich glaub nicht das die Genug Masse haebn, da müsstest du schon sehrt genau Zielen, waas wahrscheibnlich nciht möglich ist, wurde ja auch schon gesagt.
     
  14. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Es wäre quasi überhaupt nicht zu treffen. Würde man in einer Entfernung von nur einer Lichtminute starten und hätte eine Abweichung von nur 0,01 Grad so käme man in einer Entfernung von über 3000 Kilometer zum Ziel an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2002
  15. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Die Notabschaltung müsste selbstverständliclh ausgeschaltet sein - dann würde man auch nicht aus dem Hyperraum gezogen werden.

    Warum eine Lichtminute entfernt starten, warum nciht nur 5 km?
    Aus dem Hyperraum springen, zum Kampfgebiet, Schiff ausrichten und springen.
    Evt. einfach ein paar Jäger als Begleitschutz mitnehmen, die die Ties abhalten, aber solange sollte es ja gar nicht dauern.

    Und auf 5 km wird es einem Computer ja wohl möglich sein einen SZ zu treffen.

    Notfalls kann man ja noch näher ran, was aber ganz bestimmt nicht nötig ist.
     
  16. Keiran Antilles

    Keiran Antilles Captain of the List, Royal Manticorian Navy

    Ich verstehe nicht so richtig wie du das ganze meinst.

    Soll der Raumjäger durch den Stardestroyer aus dem Hyperraum gezogen werden, und durch die kinetische Energie die der Raumjäger dabei hat den Stardestroyer zerstören?

    Oder soll der Raumjäger in den Hyperraum springen und bevor er den Hyperraum erreicht den Stardesroyer rammen?

    Zu letzterem: Wie in meinem anderen Posting dürften das die Schilde des Stardestroyers locker aushalten.

    Und zu der Sache mit Planeten durch diese Methode zerstören. Das geht schon gar nicht, da wenn ein Schiff die Notabschaltung abschaltet und in Richtung eines Planeten in den Hyperraum springt, wird das Schiff dabei zerstört, da der PLanet einen Masseschatten in den Hyperraum wirft, und das Schiff damit kollidieren würde.
    Schiffe haben nicht genug Masse um andere Schiffe aus dem Hyperraum zu holen, denn dafür gibt es die Interdictor. Oder man kann es auch mit Asteroiden Schiffe aus dem Hyperraum holen, wird häufig von Piraten eingesetzt. Aber wenn ein Schiff die Notabschaltung deaktiviert und mit einer größeren Masse im Hyperraum kollidiert, wird das Schiff im Hyperraum zerstört. Davon bekommt man im Normalraum nichts mit.

    Keiran Antilles
     
  17. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Vielleicht verstehe ich den Hyperraum ein wenig falsch.

    Ich sehe es so: Es können nicht zwei unterschiedliche Objekte an der gleichen Stelle sein - einmal im Hyperraum, einmal im NOmralraum.
    Ist ein Schiff im Hyperraum nimmt es auch automatsich diesen Platz im Normalraum ein.

    Wenn ein Schiff also im Hyperraum fliegt und dann zu der Stelle kommt, an der der SZ im Normalraum hängt, treffen beide Schiffe aufeinander.
    Der Sternjäger hat dabei noch die Geschwindigkeit die er im Hyerraum hat - die ist gigantsich und damit ist auch die Zerstörungskraft gigantisch.

    Beide schiffe werden zerstört.

    Evt. ist meine Ansicht des Hyperraums auch falsch, dass heisst der Jäger könnte in den Hyperraum springen, die Stelle an der der SZ ist passieren und nicht würde geschehen.

    Denke ich aber eher nicht, sonst könnte man ja ruhig in einem Asteroidenfeld in den Hyperraum springen.
     
  18. deine erste ansicht war richtig, aber ich denke das die zerstörungskraft eines objektes im HR von seiner größe abhängig ist, also kann mit einem jäger kein Planet zerstört werden.
     
  19. Keiran Antilles

    Keiran Antilles Captain of the List, Royal Manticorian Navy

    Es kommt auf die Masse an, die das Schiff, bzw das Objekt hat. Asteroiden haben eine meist wesentliche größere Masse als Star Destroyer oder andere Schiffe. Deshalb ist es nicht möglich in einem Asteroidenfeld in den H-Raum zu springen.

    Soweit ich weiß, wird, wenn ein Schiff im Hyperraum auf einen Planeten trifft, und die Notabschaltung aus ist, nicht der Planet zerstört, wie es ja bei deiner Definition der Fall sein müßte. Im ganzen EU ist bislang kein Fall dieser Art bekannt geworden. Da nur große Objekte mit einer entsprechend großen Masse Schatten in den Hyperraum werfen, überleben diese auf jeden Fall und das kleinere Schiff im Hyperraum kollidiert mit dem Schatten und nicht mit dem Objekt selber. Es handelt sich dabei um sogenannte Masseschatten.

    Keiran Antilles
     
  20. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Ich hatte mir halt überlegt, wie groß die Energie sein könnte - gut, es ist nicht auszurechnen, aber rein intuitiv.
    Ein Körper, der mit 200 000 km/s auftrifft hätte eine gigantische Zerstörungskraft.
    Das sieht man schon daran, was ein kleiner Metor auf der Erde anrichten würde, und der hat vielleicht ein hundertstel bzw. ein tausendstel der Geschwindigkeit.
    Im Hyperraum wäre die Geschwindigkeit aber nicht nur ein hundertstel sonder das tausendfache.
    Damit wäre die Geschwindigkeit 1 000 000 mal höher als bei einem Kometen - und die Masse wäre nicht 1 000 000 mal kleiner.

    Der Planet würde wohl nicht pulverisiert werden, aber es würde schwere Erdbeben, Springfluten, Vulkanausbrüche... geben.
     

Diese Seite empfehlen