Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Star Wars - Wirtschaftskrisen (Episode I-VI und darüber hinaus)

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Ferrari, 2. Oktober 2011.

  1. Ferrari

    Ferrari loyale Senatswache

    Wenn ich mir so Star Wars ansehe, ob Coruscant oder andere Planeten, dann erinnert mich das irgendwie sofort an ein amerikanisches kapitalistisches Wirtschaftssystem. Zum Ersten mal habe ich mich nach dem WIrtschaftssystem gefragt, nachdem in den Filmen die großen Konzerne stärker zum Ausdruck kamen (z.B. Episode 2).
    Gibt es irgendetwas offizielles oder etwas aus dem EU dazu, wie das Wirtschaftssystem in Star Wars war? Imperium? Republik? Neue Rebublik? etc.?

    Also ich gehe davon für mich persönlich davon aus, dass die Rebublik zum Beispiel ein ähnliches Wirtschaftssystem wie die USA haben, auch gehe ich davon aus, dass die Rebublik ein ausgeglückeltes Bankensystem hat, eine Börse hat, etc.
    Und daraus resultiert für mich, dass es in Star Wars auch einmal Wirtschaftskrisen, oder Inflation oder so was geben müsste.
    Denn bei unserem kapitalistischen Wirtschafssystem crashen die Börse und die Banken zu 100%!!! alle 50-100 Jahre!
    Wie sieht das denn dann in Star Wars aus, bei mir hat das bisher nie den anschein gemacht die hätten irgendwelche wirtschaftlichen Probleme!
     
  2. Sidious05

    Sidious05 Imperator

    also das ist eine interessante frage.genaueres ist mir nur über die handelsförderation bekannt,die ja zuerst starke wirtschaftsprobleme haben,woraufhin sie eine droidenarmee aufbaut,um:
    a)einen größeren herrschaftsbereich zu kriegen,und
    b)in ihrem schon vorhandenen herrschaftsbereich mehr geld durch steuern etc. zu kriegen.
    daraufhin meint die republik,sie würden gegen das gesetz verstoßen,weshalb sie versucht,in dem berüchtigten handelskonflikt die armee auszuschalten und der handelsförderation den (geld)hahn abzudrehen.ansonsten ist mir nichts bekannt,das wirklich offiziell bestätigt wurde.das imperium konnte aber warscheinlich das durchführen,was die handelsförderation vergeblich versuchte.die rebellen hatten wohl teilweise reiche senatoren und alles sonstige haben sie gestohlen und nach ihren wünschen so weit wie möglich modifiziert,aufgerüstet usw.über die republik ist mir nichts bekannt,aber ich werde gucken,ob ich nicht doch was finde.
     
  3. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Haben sie allerdings doch öfters mal, vor allem nach dem Fall von Coruscant an die Rebellion gab es einen massiven Einbruch in der galaktischen Wirtschaft da viele Systeme sich abschotteten und die Handelsrouten nicht mehr sicher waren. Ebenso gab es für das Imperium nach Endor Probleme weiter TIEs zu bekommen da, dass Vertrauen in das Imperium gefallen war. Selbst davor gab es öfters Rohstoffknappheiten oder Zeiten in denen der galaktische Kern vom Rand abgeschnitten war und dies zu großen Problemen führte (vor allem für Coruscant, welches ja komplett auf Importe angewiesen ist)

    Blockade of the Hydian Way - Wookieepedia, the Star Wars Wiki
    Rawmat shortage of 1?2 ABY - Wookieepedia, the Star Wars Wiki

    Die Alte Republik trat allgemein für freien Handel ein solang es die Rechte von Lebewesen nicht beschnitt/gefährdete (daher Waffen und gefährliche Stoffe wurden z.B. kontrolliert). Darum auch erst das Aufsteigen der großen Handelsgilden, die immer mehr Macht ergreifen konnten durch Stimmenkauf und Gesetze die ihnen zu Güte kamen.

    Das Imperium war zwar auch eher "Free Market" aber nur solange es dem Imperium nicht im Weg war. Wichtige Industrien, Firmen und auch die Kommerzgilden (die die Klonkriege verloren hatten) wurden direkt vom Imperium übernommen ("Imperialisiert"), oder an Unternehmen übergeben die sehr loyal waren gegenüber dem Imperium.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2011
  4. Zhaax

    Zhaax Timidi mater non flet.

    Was mir persönlich zur Wirtschaft des Imperiums noch einfällt ist zum Beispiel der Sklavenhandel mit Wookies. Zwangsarbeitskräfte zum Abbau von Rohstoffen.
     
  5. DreaSan

    DreaSan Senatsbesucher

    Öhm das ist so nicht richtig.
    Die Handelsföderation kassiert keine Steuern. Das sind Händler.
    Die Republik wollte die Handelsrouten stärker besteuern und daraufhin hat die Handelsföderation die Armee gebaut um dagegen protestieren zu können.
     
  6. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Sie lassen sich allerdings bestens für das Privileg bezahlen mit ihren Schiffen Güter in den Kern bringen zu lassen und kontrollieren viele Welten im Outer Rim und vertreten diese auch im Senat.
     
  7. Sidious05

    Sidious05 Imperator

    Und wozu wurde dann die Konförderation Unabhängiger Systeme gegründet?
    Die Handelsförderation versuchte,unabhängig zu sein.
    Dooku wollte die Republik und den Jedi-Orden neu aufbauen.
    Palpatine wollte die Jedi auslöschen und alleiniger Herrscher über die Galaxis werden.
    Anakin wollte die Jedi vernichten und die Ordnung Palpatines aufrecht erhalten.
    Sie alle wollten eine neue Regierung aufbauen oder die neue erhalten.
    Die Handelsförderation wollte Geld und stand unter gewaltigem Einfluss von Sidious.
    Sidious wollte Kanzler werden.
    Die sonstigen Angehörigen der Handelsförderation (z.B. Gunray) wollten mehr Geld haben,daher haben sie eine illegale Armee aufgestellt,um ihren Einfluss zu erhöhen.Die Republik hat dann die Handelsrouten stärker besteuert,um der Förderation das Geld für die Droiden zu nehmen,die Neimodianer haben dann mit der Blockade protestiert.
     
  8. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    Frage: Gibt es eine sinnvolle in-universe Erklärung dafür, warum der Großteil an Arbeiten von organischen fühlenden Wesen verrichtet wird, obwohl Droiden es genauso gut tun könnten? Oder wird, wie in vielen Science-Fiction-Welten, der arbeitsplatzvernichtende Aspekt denkender Maschinen in SW weitgehend ignoriert?

    Tahirih

    Nachtrag: Wow, 800 Beiträge!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2013
  9. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Etwa aus demselben Grund warum nicht auf allen Welten Blasterwaffen Gang und Gebe sind. Praktischer Zugang. Droiden sind relativ teuer in Beschaffung und Erhalt, während ihr Aufgabenfeld eher limitiert ist und sie bei falschem gebrauch schnell zu seltsamen Verhalten und Eigensinnigkeit neigen. Gebaut werde sie wiederrum nur auf einer Handvoll von spezialisierten Welten und sind daher nur durch Einschiffung verfügbar, was den Preis weiter pusht und vor allem auf Welten wie z.B. Tatooine oder anderen abgelegen Flecken der Galaxie sie noch unerschwinglicher macht. Lebewesen findet man dagegen wie Sand am Meer fast überall, sind außerdem weitgehend selbstregulierend und flexibler einsetzbar.
     

Diese Seite empfehlen