Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Todesstrafe in der Neuen Republik?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von flavaflav, 7. Juli 2003.

  1. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Hi Leute,

    Als ich in der X-Wing Reihe gelesen habe dass Tycho Chelchu die Todesstrafe droht, musste ich darüber nachdenken ob das überhaupt sein kann.
    Würde die Todesstrafe nicht total gegen die eigentliche Gesinnung der Neuen Republik verstoßen?
    Die NR stellt sich schließlich fast als das komplette Gegenteil des Imperiums dar. Und wie wir ja wissen wurde beim Imperium schon beim kleinsten Delikt zur Todesstrafe gegriffen. Was meint ihr? Ein Logikfehler von Michael Stackpole oder ist das doch nachvollziehbar?
    Oder gibt es noch mehr Beispiele für die Todesstrafe im EU? (Nur auf die NR bezogen)
     
  2. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Großadmiral Osvalt Teshik wurde auch von der Rebellion zum Tode verurteilt, wegen ?Unmenschlicher Greueltaten gegen die Bürger der Galaxie?.

    Mit Kriegsverbrechern, bzw. Imperiale ist die NR nicht besonders zimperlich...
     
  3. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Re: Re: Todesstrafe in der Neuen Republik?

    Da würde mich jetzt interessieren wie das Urteil vollsteckt wurde. :)
     
  4. Cos Dashit

    Cos Dashit Senatsbesucher

    Da die Neue Republik von US-Amerikanern geschaffen wurde (die leider nicht über das zumindest etwas weitreichendere Geschichtsverständnis von George Lucas verfügten), ist sie in vieler Hinsicht eine galaktische Version der Vereinigten Staaten. Das gilt für den Hang zum Militärischen, den Status des Präsidenten, Teile des Wahlsystems und offenbar auch für die Aufspaltung der Rechtsprechung in eine zivile und eine militärische Zuständigkeit.
    An derartige Systemen, die ihre Bürger in Rechtsklassen aufteilen, kann man keine hohen Ansprüche stellen; wenn einige "Bürger" gleicher sind als andere, Justitia also ihrer mühsam erkämpften Blindheit beraubt ist, wie soll da Gerechtigkeit möglich sein? Vor allem wenn, wie bei Tychos Prozeß, Militärs auf dem Richterstuhl sitzen. Von Wesen, deren Beruf es ist, zu töten, kann man keine Milde erwarten. Obwohl natürlich gerade sie wissen sollten, daß der Tod eine Einbahnstraße ist, was die Tragik dieser gesamten Organisationsstruktur erneut untermalt.

    Davon abgesehen basiert die Neue Republik generell auf einem Aufstand gegen das (vergewaltigte) Recht. Nun dienen Rechtsbrecher als Rechtsprecher, einzig legitimiert durch den Mord an den rechtmäßigen Herrschern und durch die Besetzung der Hauptstadt. Gewalt und Mord hat diesen - oft höchst edlen und idealistischen - Wesen zur Macht verholfen. Wie kann man da erwarten, daß ihr Recht anderen Traditionen folgt?
     
  5. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Re: Re: Re: Todesstrafe in der Neuen Republik?

    Keine Ahnung. Das stand nicht in dem Artikel aus dem Insider. Vielleicht haben sie ihm nur den Stecker gezogen (er war ein Cyborg).
     
  6. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Todesstrafen gibt es meine Wissens nach nur für Verräter und Soldaten, nicht aber für "normale" Bürger. Zumindest wäre mir kein Fall bekannt.....werden ja allerdings nach Kessel geschickt, kommt einer Todesstrafe auch gleich. :rolleyes: ;)
     
  7. csThor

    csThor Emotional angeschlagener Pilot mit leichtem Dachsc

    Außerdem herrscht immer noch Kriegsrecht und das bedeutet gewisse Ausnahmen von der "normalen" Rechtssprechung (wobei in SW "normal" immer relativ is :p ). Aber irgendwie ist das ganze Strafsystem da nicht wirklich durchgängig konsistent - irgendwie herrscht da Cliquenwirtschaft. Einerseits kommen Leute wie Kyp Durron ohne Strafe davon, andererseits werden Leute mit vergleichsweise geringen Vergehen gnadenlos verfolgt (Stichwort Gara Petothel / Lara Notsil / Kirney Slane).

    Aber wie richtig gesagt wurde - da das ganze auf dem amerikanischen Rechtsverständis aufbaut (was wohl alles über die Qualität aussagt ;) ) muß es für uns Normalos eben nicht immer logisch wirken.
     
  8. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Einer der wichtigsten Helfer beim Designen des Todessternes wurde mit dem Todes bestraft, während Qui Xux, die den Todesstern mitkonstruiert hatte, mit dem Leben davonkam. :rolleyes:.
     
  9. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Du meinst sicher Bevel Lemelisk, aber für den war das ja nichts Neues. Hat er schließlich bei Palpi oft genug durchgemacht...:D
     
  10. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    @vuffi: Genau den meine ich. Und du meinst sicher das, als er die ganze Zeit geklont wurde, nicht? :)
     
  11. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Yep, hab jetzt aber keine Zeit seine ganzen Todesarten nachzuschlagen.
     
  12. 8t88

    8t88 Senatswache

    Ist er wirklich tot?
    Ich dachte nur er lässt mit dem "machen sies diesmal richtig" nur nen sarkastischen Kommentar ab:( :(
    Schade ich fand den ziemlich cool. Allerdings glaube ich nicht das er hingerichtet wird, schließlich ergibt er sich und man hat ja auch nie den Erfinder der Atombombe hingerichtet (ja ich weiß ist etwas anderes)
     
  13. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ja, der ist wirklich tot. Sieh es so, jetzt muss er wenigstens nicht mehr mit dem Gedanken leben, dass es noch x weitere "Exekutionen" durchstehen muss. ;)

    Aber wie bereits gesagt wurde, die NR wurde von Amerikanern "geschaffen". In Folge dessen ist es nicht verwunderlich, dass es da noch so grausame Dinge wie die Todesstrafe gibt. :rolleyes:
     
  14. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Jaja das Rechtssystem und die Politik der Amis :rolleyes:
    Ich mein der Unterschied zwischen einigen Rechtssprechungen der NR und des Imperiums(naja ok das war klar) erinnert irgenwie schon an die "Rechtssprechung" der Hutts oder irre ich mich da (z.B. Kyp):p
     
  15. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    Nachdem ich da was von Kriegsrecht gelesen habe, wurde das nicht aufgehoben als eine neue Regierung einigermaßen sicher im Amt saß?
    :yoda
     
  16. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Mal ein kleiner Hinweis auf den "amerikanischen Ursprung" der NR:
    Sag das mal den Jungs mit den Turbanen in Guantananmo Bay... :p ;)
     
  17. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    Das die drecks Amis keine Ahnung von Menschenrechten haben ist mir schon klar aber das, deshalb das ganze EU praktisch ein USA ist halte ich für ein bisschen übertrieben, weil man sicherlich nicht nur patriotische Idioten autoren engagiert hat.
    Hoffe ich zumindest
    :yoda
     
  18. Cos Dashit

    Cos Dashit Senatsbesucher

    "Die Drecksamis"? Wer ist das? Sind wir schon wieder so weit, daß wir Menschen in Gruppen einteilen und sie dann blind verurteilen? Das ist traurig, wirklich traurig...

    In Bezug auf die Neue Republik sollte man, um auf das Thema zurückzukommen, nicht vergessen, daß erst durch den Friedensvertrag mit dem Imperium 19 Jahre nach der Zerstörung des Todessterns der Bürgerkrieg endete. Die Jahre davor waren für die N. Republik keineswegs so, daß sich eine Regierung ihres Amtes hätte sicher sein können. Von daher ist es nicht überraschend, daß die Republik das Kriegsrecht nicht aufgehoben hat.
    Einen großen Unterschied zwischen Neuer Republik und Imperium sehe ich allerdings trotzdem nicht. Man muß sich nur das Projekt Alpha Red im Krieg gegen die Yuuzhan Vong ansehen, um zu erkennen, daß die imperiale Tradition nur von einem sehr dünnen Schleier demokratischen Pathos' übertüncht ist.
     
  19. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    WIR teilen Menschen nicht wahrlos in Gruppen ein sondern WIR gruppieren Menschen die blind vor patriotismus zwei Kriege führen unter fadenscheinigen Gründen Tausende von Menschen umbringen!
    ICH finde das nicht traurig ganz im Gegenteil aber das muss jeder für sich selber entscheiden...
    und nur aus Angst oder aus Ignoranz nichts zu sagen wenn ein Land wahrlos Krieg gegen andere Länder führt finde ich traurig, sogar sehr...
    :yoda
     
  20. Cos Dashit

    Cos Dashit Senatsbesucher

    Ich bin beeindruckt. Du kennst also alle 282 Millionen Amerikaner persönlich und kannst sie deshalb individuell bewerten. Und nach einer objektiven Prüfung hast Du festgestellt, daß sie alle gleich sind und jeder für sich Tausende von Menschen umgebracht hat.
    Ja, Du hast Recht, sie sind alle Mörder und Kriegsverbrecher. Sperren wir sie in Lager und vergasen wir sie, dann sind wir sie endlich los, diese Verbrecher an der Menschheit. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen