Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.

Trammis III (Trammis-System)

Dieses Thema im Forum "Projekt Star Wars Rollenspiel" wurde erstellt von Projekt NSC, 28. Juni 2014.

  1. Projekt NSC

    Projekt NSC NSC-Firma "Transistor"

    Trammis III
    ___________________________________________

    Planet06-SWR.png

    [ Infos zum Planeten: Trammis III (engl.) ]

    [ Zugehörigkeit: Neutral ]​



     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juni 2014
  2. Projekt NSC

    Projekt NSC NSC-Firma "Transistor"

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] NSC´s: Kiev Ka, Soria.

    Es ist schon eine lange Zeit vergangen seit dem Fehlschlag von Projekt "Phönix" einige Leute des Projekts konnte Transistor wieder zurück bringen und Kiev Ka hatte dafür gesorgt das von dem Projekt nichts nach außen gelangen konnte. Ein hoch auf die Technik, die Implantate haben dafür gesorgt das das Gedächtnis des Phönixtrupps gelöscht wurden. Kiev hatte es sich in seinem Stuhl gemütlich gemacht, im Schwarzen Anzug saß Er gerade da und kontrollierte seine Finanzen auf einem Holobildschirm seines Schreibtisches. Neben ihm stand eine Frau, eine Zabrak um genau zu sein. Sie trug ein weißes Tanktop und darüber eine Schwarze Lederne Jacke, ihre Haltung war präzise und gerade, Militärisch und ihr Blick eiskalt gerade aus gerichtet. An ihrem Rücken befand sich eine Vibroklinge und an ihrem Gürtel zwei Blasterpistolen. Alles an ihre hatte die Markierung von Transistor, ein oranges "T" selbst die Waffen waren von Transistor entwickelt worden. Wenn man sich die Frau genauer bemerkte man ihre Stacheln die sich durch ihr langes Schwarzes Haar drückten und bei längerer Betrachtung könnte einem auffallen das sie nicht zwinkerte. Sie war einer der Nachfolger von Projekt "Phönix" wer sagte denn etwas von Aufgeben? Soviel Geld welches Kiev in dessen Entwicklung steckte sollte nicht unverbraucht gelassen werden. Es wurden nur einige Änderungen vorgenommen um auch 100%igen gehorsam zu gewährleisten. Auch wenn Kiev diese Kampfgeschulten Projekte gerne verkaufen wollte ... Er entschied sich dagegen und behielt sie für sich selbst, Soria war eine davon und diente ihm als Leibwache.

    Soria, Statusmeldung, Ich möchte wissen wie viele Transporter nun eingetroffen sind und wie viele Interessenten sich tatsächlich angemeldet haben.

    Die Frau hob ihren Arm an ihre Schläfe und ihre Augen leuchteten ein wenig auf, wenn man genau hinsieht und man vor ihr stehen würde, könnte man tatsächlich etwas lesen und zwar wie eine Liste von unten nach oben wanderte, mit einem gewissen Tempo um nicht alles mitverfolgen sondern nur Fetzen lesen würde.

    "Es sind 10 Transporter im Hangar angekommen Sir. 5 Registrierte Interessenten und 6 mit einer definitiv Falschen ID."

    Sprach die Frau trocken, aber mit einer normalen Stimme, man würde gar nicht merken das sie ein Cyborg war wenn man ihr auf der Straße begegnen würde. Das Technik- und Chirurgenteam hatten sich darum gekümmert das die Persönlichkeit kein Hindernis darstellen wird. Auf Gehirnimplantate konnte Kiev seit dem Fehlschlag verzichten und nickte den Bericht den Er von Soria bekam ab. Die Händler waren also eingetroffen und konnten den Firmensitz von Transistor bestaunen, Es war alles extravagant und sauber. Doch so freundlich und einladend wie der Hangar und auch die weiteren Räume wirkten ... so schrecklicher waren die Sicherheitsbestimmungen, selbst bei der Einreise wurde man nicht einfach durchgewunken sondern auf Schmuggelware kontrolliert, dieser Planet gehörte der Firma und fremde Waren konnte man hier nicht brauchen ... außer sie hatte eine Genehmigung und genau für so eine waren ein paar Interessenten gekommen. Sie wollten kaufen oder verkaufen. Für Kiev war das eine Egal wie das andere, Hauptsache war die Zahlen würden stimmen. Die Sicherheitsleute durchsuchten die Händler 2 bis 3 mal um ganz sicher zu gehen, man merkte das man den Job hier ernst nahm denn alle wussten was passierte wenn man unzuverlässig war, auf der anderen Seite bekam man für gute Arbeit auch gutes Geld. Die Scanner und Überwachungsdrohnen übernahmen ebenfalls den Rest. Überall standen bewaffnete Herren die sich unterhielten während Droiden patrouillierten, Es war die T0-X9 reihe die Transistor frisch entwickelt hatte. Kiev war sich sicher das die Verkaufszahlen für Kampfdroiden steigen werden sobald dieser Konflikt zwischen dem Imperium und der Repuplik zu brechen begann, ihm war es egal welche Farben diese Droiden tragen würden ... von ihm aus konnten sie beide tragen. Kiev drehte den Stuhl zu den Fenstern in seinem Rücken, der Blick war auf die Stadt gerichtet, mit einem geldgierigen Blick beobachtete Er das treiben der Stadt und der Liefertransporter die in den Orbit flogen und jene die landeten. Soria machte sich ohne zu zögern auf den weg zum Firmenhangar. Die Händler wurden von Transitorpersonal und einem Protokolldroiden der Reihe PD-D31 zu einem größeren Luxuriösen Transporter gebracht, es gab allerlei zu essen und zu trinken während der fahrt und man konnte bemerken das man nicht den gewohnten Flugverkehrweg flog. Der Protokolldroide bereicherte seine Gäste damit das Er die übliche Touristen Tour abzog.

    "Wenn sie Ihre Augen nun nach Rechts wandern lassen würden, dann sehen sie das Transistor nicht nur Arbeitsplätze für 50.000 Planetarbewohner geschaffen hat durch ihre neue, Eigene Verpackungsfabrik. Nein, Transistor hat außerdem ein Neutrales Prüfungsarrangement abgeschlossen das den Inhalt für Medizinische Geräte die dort verpackt werden, auch zu 100% Funktionieren. Wenn sie nach Links Blicken sehen sie ..."

    Es war immer die selbe Führung, welche für Touristen und Neuhändler interessant war, aber für ein paar auf der Tour war es nicht das erste mal und sie ignorierten einfach den Droiden und belustigten sich mit dem Essen und dem trinken, natürlich waren nicht alle fröhliche gesellen ... Transistor hatte auch Kunden in der Unterwelt ... aber die Planung der Reisen wurde immer so gestaltet das Unterwelt- und Oberwelthändler getrennt wurden. Die Unterwelthändler kannten den Codewort für die Unterirdische Reise des Planeten und wurden direkt in den Dunklen Bereich der Verkäufe gebracht. Normalerweise würde Kiev einen seiner Händler die Arbeit übernehmen lassen, aber diese Kunden waren heute Wichtig. Also würde Er sie selbst übernehmen.

    Soria war im Hangar angekommen und wartete darauf das der Luxustransporter zur Landung ansetzte und die Laderampe runter lässt. Die Händler kamen die Rampe hinunter und wurden mit einer lächelnden und mit Offenen Armen stehende Frau begrüßt. Neben ihr standen Zwei Frauen, Elegant in einem Orangen Kleid und beide hatten ein Tablett in der Hand.


    "Ich heiße Sie alle, Herzlich Willkommen auf Dorian und dem Sitz von Transistor. Die beiden Damen neben mir haben ihre Visitorausweise dabei, bitte bedienen Sie sich, für jeden ist eines dabei. Ich hoffe die Sicherheitsbestimmungen haben ihnen nicht die Reise vermasselt und sie hatten einen angenehmen Flug. Leiter Ka, erwartet sie alle persönlich in seinem Büro. Bitte folgen sie mir ..."


    Soria brachte die Herschaften mit einem angenehmen Tempo durch die hohen Hallen des Gebäudes, die Säulen waren aus einem seltenen Gestein und der Boden war mit Leuchteffekten bestückt, jeder der Händler konnte bestaunen das unter ihm bei jedem Schritt ein lautloses Feuerwerk entstand und überall ein schön anzusehendes Farbenchaos enstand. Vor der Türe des Büros blieb sie dann stehen und öffnete sie einladend für die Herrschaften um als letztes den Raum zu betreten, während sich die Herrschaften umschauten und sich für ihren eigens beschrifteten Platz machten am großen Tisch, ging Soria zum Stuhl welcher den Fenstern zu gedreht war und beugte sich nach vor.

    "Die Herrschaften sind Anwesend."


    Danke Soria.

    Der Stuhl drehte sich langsam um und Kiev stand erst einmal auf um sich ein wenig zu verbeugen. Der Mann war der Geschäftsmann schlecht hin. Anzug, ein Verkäuferisches lächeln im Gesicht welches Sympatisch und erhaben zu gleich erschien.

    Willkommen meine Herren. Es freut mich das sie ihren Platz gefunden haben und wir das lang ersehnte und geliebte Geschäft besprechen können. Sie hatten eine gewisse Zeit sich kennen zu lernen und hoffe das sich daraus interessante Geschichten erzählen lassen. Wir werden damit anfangen.

    Kiev drückt einen Knopf auf dem Tisch und vor den Herrschaften erscheint eine Tastatur und Bedienstete bringen allerlei knabbersachen und Getränke an den Tisch. Sie würden die Gläser füllen mit jenem was die Herren wollen, oder auch nicht. Während Kiev weiter spricht.


    Sie alle sind hier, weil ich sie Eingeladen, oder sie um ein treffen gebeten haben. Die Linke Seite auf dem Tisch, möchte mir etwas verkaufen. Die Rechte möchte Kaufen, normalerweise würde ich solch Dinge nicht mischen. Aber all ihre Angebote sind für mich ... besonders, das ich es mir nicht nehmen lassen wollte sie mir zumindest Persönlich an zu hören. Für jene die für das Spezialangebot hier sind, sie haben den für sie erstellten Code erhalten und können ihn in der Tastatur eintippen. Sobald das geschehen ist, wird sie das Personal in einen anderen Raum führen und ihnen den Zugang auf den Katalog geben um ihnen und mir Zeit zu sparen. In der Zwischen Zeit werde ich mich um die Normalen Angebote kümmern und ich hoffe das wir keinerlei Verzögerung erhalten.

    6 Händler beginnen damit auf der Tastatur zu etwas ein zu tippen und werden dann von bildschönen Frauen in einen anderen Raum gebracht und die übrigen 5 bleiben sitzen. Unter den Fünf war ein Geschäftsmann welcher Kiev´s Interesse am Meisten hatte. Die Fourb-Gruppe ein Familienunternehmen, welches deutlich, sofern man nach den Informationen und zahlen gehen kann dem Imperium zugeneigt ist. Dieses Unternehmen besaß etwas das Kiev wollte ... Metall, ein Metall welches seine neuen Droiden die immer noch in Planung waren verbessern würden.

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] NSC´s: Kiev Ka, Soria. 4 Händler und Die Fourb-Gruppe
     
  3. Arens Truppe

    Arens Truppe Dienstbote

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hangar] Howard Fourb, andere Unternehmer

    Howard hatte sich mit Zehn anderen Geschäftsleuten in einem Hangar eines potenziellen Partners versammelt. Sein Schiff war sicher geparkt und nun konnte er sich endlich dem wichtigen Teil seiner Reise widmen. Er war bereits seit einigen Tagen auf Geschäftsreise unterwegs. Bisher hatte er nur Firmeneigene Minen besucht, nach dem Rechten geschaut und kleine Motivationsreden gehalten. Es war so demütigend, dass er, der Sohn von Felix Fourb, dem einstigen Firmeninhaber, solche Reisen unternehmen musste, für die man auch einen Praktikanten hätte bemühen können. Nun, das Ende dieser Firmenreise, das hier, im Firmensitz des Unternehmens ,,Tranistor" stattfand, das wurde ihm gerecht, aber alles andere war einfach nur beleidigend gewesen. Er hätte seinen Bruder verfluchen können. Joseph, der die Zügel der Gruppe fest in der Hand hielt, hatte wohl vor, ihn langsam aber sicher mit solch unwichtigen Aufgaben zu bedecken, dass er irgendwann von selbst aussteigen würde. Dann könnte Joseph endlich alles seinem geliebten Enkel, diesem Aren Vayliuar, vermachen. Aber Howard hätte eigentlich die Unternehmensführung von seinem Bruder übernehmen sollen, doch für Joseph war er anscheinend zu alt. Für ihn sollte die Jugend die Fourb-Gruppe auf einen neuen Kurs bringen. Dabei war Howard noch nicht mal 90. Erst in drei Jahren war es soweit und außerdem hielt er sich mit Implantaten und Stims jung. Aber es hatte alles keinen Zweck gehabt. Sein Bruder war felsenfest davon überzeugt, dass Aren Vayliuar die besser Wahl war, obwohl Howard sein Leben lang nur in der Fourb-Gruppe gearbeitet hatte. Nun konnte Howard nur hoffen, dass es öfters zu Veranstaltungen kommen würde, auf denen die Anwesenheit eines Vorstandsmitglieds gefragt war, das am besten auch noch den Nachnamen Fourb trug. Josephs Enkel war ja durchgängig irgendwo beschäftigt und Joseph selbst hatte den Geschäftssitz der Gruppe die letzten fünf Jahre nur unglaublich selten verlassen; ihm tat das Reisen nicht gut und außerdem hatte er nur auf Uyter die Ärzte, die wirklich für seine Gesundheit garantieren konnten.

    Aber Howard ließ sich nichts anmerken, immerhin war er nun zumindest an einem Ort der seiner würdig war. Für sowas war er ausgebildet worden und hatte Erfahrung gesammelt.

    Die Geschäftsmänner bestiegen einen luxuriösen Transporter, der sie zum Hauptgebäude bringen sollte. Während sie diese Fahrt auf sich nahmen wurden köstliche Getränken und Speisen gereicht, von denen Howard sich ein bisschen bediente, immerhin wollte er gestärkt in die kommenden Verhandlungen gehen. Und Essen half zusätzlich dazu auch dabei, seinen Frust im Zaum zu halten. Ein Protokolldroide hielt währenddessen einen Monolog, der all das betonte, was die Firma schon gutes geleistet hatte. Das war Howard aber schon alles zur genüge bekannt. Er hatte die letzten Tage genug Zeit gehabt, um sich ausführlich auf den heutigen Tag vorzubereiten.

    Dann endlich setzte der Transporter zum landen an und nachdem sich die Lucke geöffnet hatte, schob sich die Gruppe der Auserwählten heraus. Von zwei gutaussehenden, jungen Frauen, sowie einer Zabrak wurden sie begrüßt. Die Zabrak hieß sie herzlich willkommen und meinte dann, dass sie sie sich doch bitte von den Besucherausweisen bedienen sollten, die die beiden anderen Frauen bereithielten. Howard kam der Aufforderung selbstverständlich nach und lächelte die Frauen mit einem lächeln an, das man leicht als ein gekünsteltes erkennen konnte. Dann folgten sie alle der Zabrak, zum wahren Chef des ganzen.

    In dem Zentrum, dem Gehirn der Firma, dem Büro des Direktors angekommen, schaute Howard sich kurz um, bis er den für sich reservierten Platz entdeckte. Er nahm Platz und bereits kurz darauf drehte sich der Stuhl hinter dem Schreibtisch im Zentrum des Zimmers. Kiev Ka erhob sich von seinem Sessel und deute eine Verbeugung an. Howard erwiderte diesen freundlichen Gruß selbstverständlich, hielt sich ansonsten aber erstmal zurück. Er begrüßte sie alle und hielt eine kurze Ansprache, um die Gegebenheiten zu erläutern. Sechs Leute wollten also etwas kaufen und die übrigen fünf etwas verkaufen. Howard gehörte selbstverständlich zu letzterem. Transistor war an den Metallen, die förderten Interessiert und es unterlag seiner Aufsicht, das eine Absprache zustande kam. Die sechs Käufer verließen den Raum und übrig blieben vier Personen, sowie Kiev Ka und Howard selbst.

    Jetzt, wo sie alleine waren, erhob Howard sich. Die Fourb-Gruppe war, zusammen mit Transistor, wohl die mächtigste Institution in diesem Raum, deshalb sah er es als seine Pflicht, ebenfalls ein paar Worte der Begrüßung los zu werden.

    ,,Mister Ka, es ist der Fourb-Gruppe eine Freude, auf Trammis III zu sein. Wir gehen fest davon aus, dass unsere Besprechungen hier von einem großen, gemeinschaftlichen Erfolg gekrönt werden."

    Dann setzte er sich wieder und fuhr fort. Viel hielt Howard nicht von Höflichkeiten. Er war hier um ein Geschäft zu erledigen. Nach solch kurzen Begrüßungsfloskeln kam er immer sofort zum geschäftlichen. Doch zuerst wollte er noch etwas über die anderen im Raum erfahren. Er hatte zwar bereits die ein oder andere Information von seinen Informationsquellen bezogen, aber es war immer sehr aufschlussreich, andere über sich selbst erzählen zu lassen, oder die Worte aus dem Mund eines ebenbürtigen zu hören, wie Kiev Ka es wohl war.

    ,,Verzeihen sie meine Neugierde, aber darf ich fragen, bei wem es sich um den Rest der Herrschaften handelt?"

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, 4 weitere Händler
     
  4. Projekt NSC

    Projekt NSC NSC-Firma "Transistor"

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, 4 weitere Händler und Soria

    Natürlich erhoben sich die anderen welche sich schon gesetzt haben als Kiev sich verbeugte und taten es ihm gleich. Nach seiner Ansprache erhob sich Howard Fourb, der Mann der zu ihm geschickt worden war ... Kiev hätte sich zwar viel lieber mit seinem Bruder gesprochen, dem richtigen Kopf der Fourb´s ... aber dies hier waren neue Möglichkeiten. Er verkündete seine Freude darüber hier zu sein, sie alle wussten das es nicht stimmte, dazu waren diese Beiden Männer fähig ... sie kannten die Gepflogenheiten die alle hassten. Und Kiev musste charmant grinsen auf die Frage welche Howard gestellt hatte. Denn Er wusste das Geheimnis was alle Händler verband, Kiev richtete sich räuspernd den Kragen seines Anzuges und deutet an das sie sich alle setzen sollen um es ebenfalls zu tun und sich in den Großen bequemen schwarzen Stuhl zurück zu lehnen.


    Auch ich freue mich sie endlich begrüßen zu dürfen Mister Fourb, ich bin sogar sehr Optimistisch ... was unser Geschäft angehen wird, denn für nur für sie Mister Fourb habe ich eine Überraschung und alle anwesenden Personen sind beteiligt. Wissen sie, ich habe mich dazu entschieden das alles Persönlich zu regeln weil mir ein paar ... ich will es mal Unklarheiten nennen. Ich habe 5 Angebote erhalten ... Ich meine, sie sind der Geschäftsführende auf dem Markt, allerdings hole ich mir gerne auch andere Vorschläge. Wenn ich also vorstellen darf?

    Kiev deutet zu dem jeweiligen Männern als Er sie vorstellt. Und sah es eher als eine lustige Vorführung für Howard.

    Risar Moran, Leiter einer No Name Company für Schmuggel. Benson Hedges, Assistent der Firma Ressource Engine. Rigu Nalson, Eigentümer einer Leeren Mine ... da fällt mir ein sie können gehen Mister Nalson ... ihre Absage muss wohl zu spät angekommen zu sein.

    Als Nalson gerade aufstehen wollte um sich darüber zu beschweren, winkte Kiev nur mit der Hand und Soria macht sich auf den weg, diese Frau machte keine halben Sache und schien eine Menge kraft in den Händen zu haben und drückt dem Mann den Mund zu ehe sie ihm auf "hilft" und mit ihm aus dem Raum verschwindet.

    Verzeihen sie ... wo war ich. Achja bei Nirga Hush, Leiter von Armor Tech.
    Wie sie es vielleicht schon bemerkt haben ... sind das nicht gerade solche Männer wie sie und ich. Aber sie wollen Verkaufen, wie sie und ich, aber sie haben nicht gerade die Erfahrung was Geschäfte angeht, sie sollen ein wenig lernen. Der große Nachteil daran ist, sie wollen mir alle Metall verkaufen. Jeder von ihnen behauptet, etwas Einzigartiges gefunden zu haben. Eine Legierung, die mein Interesse wecken würde. Das einzige ... und das ist wirklich nur ein wirklich kleines Detail ... Ihr behauptet alle 5 ... das ihr das selbe Metall verkaufen wollt und zwar an mich. Das bringt mich in eine gewisse ... Zwickmühle. Und jeder der mich auch nur ein wenig kennt ...

    Ein kurzer Blick zur Tür sollten seine Worte unterstreichen bevor Er in die Runde sieht und weiter spricht.

    Ich möchte das gerne beheben, ich werde nur mit einer Firma kooperieren und deshalb Mister Fourb, sind sie alle hier in einem Raum. Ich möchte hören was den jeweiligen Leuten, eine Zusammenarbeit mit Transistor wert ist. Persönlich, habe ich ein Interesse am Metall, das steht außer Frage. Aber ich bin nicht abhängig davon, ich hätte es nur gerne für meine neue Serie von Speedern und Schiffe. Und noch viel wichtiger ... ich möchte das Metall von jeden von euch testen, auf Herz und Nieren. Dabei werden sie meinen Cheffingeneur, Mister Maritaz kennenlernen. Wenn sich jemand mit Metallen auskennt und wofür man es verwenden kann, dann ist es Er.

    Die anderen Händler waren nur Angestellte von Kiev ... aber das musste man Howard nicht auf die Nase binden, Es war ein Geschäftstrick ... ein Riskanter aber so gleich wirksamer ... man ladet viele Interessenten ein ... doch nur die Hälfte davon war tatsächlich echt. Es sollte den Konkurrenzdrang erhöhen, zu Fehler verleiten und ein besseres Angebot raus schlagen. Letztendlich hatte es Kiev nur auf die Fourb´s abgesehen und freute sich endlich mal selbst wieder das Spiel der Worte spielen zu dürfen.

    Wie wird dieser Test aussehen fragen Sie? Das Metall soll geschmolzen werden, gerade einmal so viel von jedem dass daraus eine Metallwand gegossen werden kann. Danach wird es beschossen und der Widerstand wird geprüft werden. Wer damit nicht einverstanden ist, vergeudet meine Zeit. Also meine Herren?


    Auch Soria hat sich auch wieder in den Raum zurück gesellt und neben Kiev´s Stuhl Haltung angenommen, Der Mensch hätte es nicht besser Planen können um seine Worte besser zu unterstreichen. Natürlich stimmten die 4 Händler ohne zu zögern zu ... immerhin wurden sie bezahlt, so oder so...


    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, 4 weitere Händler und Soria
     
  5. Arens Truppe

    Arens Truppe Dienstbote

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, 4 weitere Händler und unbekannte Zabrak

    Natürlich ging Mister Ka der Höflichkeit halber auf seine Begrüßung ein, betonte auch, dass er das alles hier sehr optimistisch sah und so weiter; das übliche eben. Doch dann wurde es auch interessant. Er stellte die anderen vor. Interessiert blickte er sich um, gespannt darauf, was er so alles neues erfahren würde. Und das war tatsächlich mehr, als er geglaubt hatte. Als die anderen Anwesenden vorgestellt wurden, runzelte sich Howards Stirn und eine Augenbraue zuckte ungläubig nach oben. Das waren ja fast nur mittelmäßige Geschäftsmänner oder Kriminelle! Einer von ihnen wurde von der Zabrak sogar ,,herausgeführt", da dessen Mine wohl leer war. Howard lehnte sich zurück. Was würde wohl nun kommen? Hatte er sich etwa total in Mister Ka geirrt oder hatte dieser doch noch einen anderen Plan in der Hinterhand? Trotzdem rappelte Howard sich auch hier zu einer knappen Begrüßung auf.

    ,,Sehr erfreut, meine Herren."

    Ein Spezialist hätte wohl gemerkt, dass er sich unwohl in seiner Haut fühlte, aber dies wusste er eigentlich als erfahrener Geschäftsmann gut zu verstecken.
    Sie alle wollten also ein spezielles Metall mit besonderer Legierung verkaufen und Kiev Ka wollte wahrscheinlich herausfinden, welcher der Geschäftsleute seinen Wünschen am ehesten entsprach. Er würde nur einem das Metall abkaufen und das auch nicht, weil er von diesem Metall abhängig war. Nein, natürlich nicht. Der Rest würde vielleicht darauf reinfallen, aber Howard nicht. Der Trick, so wenig Interesse wie möglich zu zeigen war wahrscheinlich so alt wie der Handel selbst. Mit dem Chefingenieur würde das Metall getestet werden. Nochmal musste Howard fast grinsen. Er vertrat die Fourb-Gruppe! Sämtliche Tests waren doch absolut überflüssig. Seit über deutlich über hundert Jahren waren sie im Geschäft. Sämtliche Legierungen, die sie im Angebot hatten waren unübertroffen und in allen Hinsichten bis ins kleinste Detail perfekt. Die Legierungen waren auf höchsten Qualitätsstandards entwickelt und getestet worden und waren zusätzlich dazu über Jahrzehnte weiter verbessert worden. Aber naja, der Kunde war König. Wenn er einen Test dafür brauchte, um zu erfahren, dass die Fourb-Gruppe die Nummer eins darstellte, dann war das zwar ein wenig enttäuschend, aber dennoch verschmerzbar.

    ,,Nun denn, die Fourb-Gruppe wird diesen Tests nicht im Wege stehen. Wenn die Herren hier noch lernen wollen, dann sei es so. Die Niederlage ist eine wichtige Lektion."

    Das sagte er ganz und gar nicht bösartig, viel mehr von sich selbst überzeugt und fast schon belehrend. Das waren alles kleine Fische, die konnten ihm rein gar nichts.

    ,,Nur eine Frage; woraus wird dieser Test bestehen?"

    Auf diese Frage ging Kiev Ka auch sofort ein. Das Metall würde geschmolzen und zu einer Wand gegossen werden. Danach würde man unter Beschuss die Wiederstandfähigkeit herausfinden. Interessant. Dann wollte Ka auch nochmals die Bereitschaft der anderen überprüfen.

    ,, Wie gesagt, wir sind dabei. Für mich bleibt nur die Frage, wann wir anfangen können. Die Fourb-Gruppe wäre allzeit bereit."

    Howard war eben ein Freund schneller Entscheidungen und der schnellen Ausführung eben jener.

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, 3 weitere Händler und unbekannte Zabrak
     
  6. Projekt NSC

    Projekt NSC NSC-Firma "Transistor"

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, 3 weitere Händler und unbekannte Zabrak

    Auch die Fourb-Gruppe war bereit ihr Metall Testen zu lassen, das war gut, denn immer hin hätte dass auch anders ausgehen können als Kiev Ka geplant hatte, Geschäfte waren ein Spiel ... ein Hin und her und manchmal auch ein Riskantes Glücksspiel, mit einem Sanften lächeln auf den Lippen und einen kurzen Blick durch die Runde, erhob sich Kiev und breitete seine Arme aus.


    Sehr gut. Wir können jeden Moment anfangen, ich habe mir bereits Probeweise und genug zum Testen gekauft. Wir müssen also nicht warten bis sie erst geschmolzen und in Form gepresst wurden, wenn die Herren mir bitte aufs Testgelände folgen würden.

    Kiev´s Haltung war die eines Geschäftsmannes würdig, selbst das gehen konnte man trainieren um Eindruck zu schinden. Soira, die Zabrak ging direkt neben ihm, es war klar das sie für seinen Schutz zuständig war ... das war schwer zu verstecken. Kiev führte sie aus dem Büro heraus zu einem Aufzug, Er ließ den Herrschaften den Vortritt bevor Er selbst sich in den Aufzug stellte, der Aufzug war aus einem Starken Glas, das einem Absturz stand halten konnte und sogar Beschuss, doch man konnte auch nach draußen sehen, als der Aufzug sich in Bewegung setzte, ging es in den Untergrund, man könnte meinen Ein Keller wäre groß genug aber das hier war eine Unterirdische Basis. Hier wurden Droiden getestet und zwar auf Getriebe und Schaltkreise. Einige Mitarbeiter standen daneben und schrieben alles auf während Metall auf Metall schoss in einem Übungsbereich der die Hälfte des Raumes einnahm.

    Das hier meine Herren, ist das Testgelände für meine besonderen Droiden. Alle meine Kampfdroiden durchlaufen diesen Kurs bevor sie auch nur in den Umlauf kommen. Derzeit, besitzt Transistor ganze Armeen Gelagert, die nur darauf warten das der Faden des Friedes der die Galaxie derzeit zusammen hält ... reißt.

    Noch eine weile konnte man das Treiben dort unten erkennen bevor es eine Etage weiter nach unten ging. Es wurde langsam mehr und mehr klar was Kiev mit diesem Metall vor hatte. Diese Droiden die darunter gelagert waren ... waren keine Einfachen es waren Droidikas und SKD´s.

    Dieses Lager ist Voll, aber glauben sie mir, das war noch lange nicht alles was Transistor gelagert hat. Ich habe auf Trammis viele Lagerhallen und Große noch dazu. Und sie alle sind Voll. Ich warte nur noch auf den Richtigen Moment um sie zu leeren. Das Imperium hat doch bestimmt ein Interesse daran, ich habe die Fourb Gruppe ein wenig im Auge behalten, ihre Bilanzen in der Repuplik sind, sehr gesunken. Und im Imperium gestiegen, Zufall? Ich glaube kaum.

    Kiev ignorierte die Anderen "Händler" sie waren nur ein Mittel zum Zweck, sie taten interessiert und sahen sich alles an ... vermutlich waren sie es auch, denn sie waren als Angestellte noch nie hier unten gewesen. Als sie eine weitere Etage hinter sich hatten hielten sie in der nächsten an und wurden von einem Mann begrüßt. Zumindest ... könnte man meinen es sei ein Mann.

    Darf ich vorstellen? Das ist Rotag Maritaz, Technikvorsitzende von Transistor und der Beste in seinem Fach. Wie sie unschwer erkennen können, ist Er sein eigenes Meisterwerk.


    "Danke Mister Ka, zuviel der Ehre, ich habe nur dafür gesorgt das ich voll Einsatzbereit bin."


    Also Mister Maritaz, wollen wir doch mal sehen was dieses Metall so alles abhalten kann.

    Rotag drehte sich um und tippte auf seinem Arm etwas ein, die Schwarze Wand vor ihnen fuhr zur Seite und man konnte 4 größere Metallplatten sehen die aufgehängt wurden, und einen großen Laser auf der anderen Seite, der in diesem Moment hochfährt.

    "Wir fangen klein an ... die Stärke unserer X9 reihe."

    Einige Schüsse wurden direkt abgefeuert auf die Platten, die Erste war die von Fourb-Group. Ohne Probleme hielt sie dem Beschuss stand und die restlichen ebenfalls. Wenn Howard sein Metall kannte, dann waren alle Platten ein und das selbe Metall. Kiev hatte alle Probe stücke von der Fourb Group gekauft. Vielleicht war es naiv zu glauben das Er es nicht kannte ... aber selbst wenn, Er wollte es verkaufen und Transistor war die beste Gelegenheit dazu. Also würde Er sich diese List gefallen lassen oder darauf reinfallen.

    "Mal sehen wie sich unsere SDK´s schlagen würden. Mister Ka."

    Der Laser drehte um einiges mehr auf und auch die Schussfrequenz wurde deutlich höher und man konnte die Einschlagswucht der Blaster hören. Mit einem dröhnen wurde jedes Metall beschossen, doch die Platten hielten stand. Natürlich berechnete Kiev auch mit ein, das selbst das Metall nicht ewig halten konnte ... erst recht nicht nach dem Nächsten Schuss den Er geplant hatte.

    "Der nächste Schuss ist von unserem AT-TE 302"

    Der AT-TE 302 war eines von alten Aufzeichnungen verbesserten Geräten, Kiev war stolz auf diese Leistung denn es war derzeit das größte was Transistor zu bieten hatte ... auch wenn die Pläne für neues Spielzeug bereits unterschrieben waren. Der Laser fährt hörbar nach oben und als Er schießt drückt es ihn ein wenig zurück, die Wucht und der Knall war Laut, die Metalle in den Halterungen wurden Schwarz, doch sie behielten ihre Form und glühten ein wenig, natürlich würden sie nochmal so einem Schuss nicht widerstehen, aber das würde reichen.


    Ich bin beeindruckt meine Herren, all ihre Metalle haben das selbe Ergebnis erzielt, doch wieder stehe ich nun vor einem Scheide weg ... ich bin bereit für Angebote. Ich brauche viel ... sehr viel von diesem Metall, ich möchte eine Raumstation bauen ... eine besondere Art.

    Sollte man sich denken welche Art es war, nach den Etagen war es für Kiev klar welche Station es werden sollte, doch solche Pläne durften nicht lauf gesagt werden, nicht nach draußen dringen. Niemand durfte davon erfahren ... man würde es erst wissen wenn es zu spät ist ... diese Garantie wollte Kiev der Station geben, wenn Er sie verkauft.

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Untere Ebenen. Testbereich "Beschuss"] Howard Fourb, Kiev Ka, 3 weitere Händler und unbekannte Zabrak
     
  7. Arens Truppe

    Arens Truppe Dienstbote

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, 3 weitere Händler und unbekannte Zabrak

    Kiev Ka wollte das ganze anscheinend so schnell wie möglich hinter sich bringen, ein Umstand, der ihm Howard sehr sympathisch machte. Sie machten sich auf den Weg zu einem Aufzug, der sie in die Eingeweide der Firma bringen würde. Der Gastgeber schien wirklich professionell zu sein, allein sein Gang vermittelte diesen Eindruck schon. Es war zwar schön und gut, aber Howard hatte ließ einfach den Ruf seiner Firma für sich sprechen. Dies würde seinen Gesprächspartnern schon genug Respekt einflössen, da musste er kein Lauf-Training nehmen und konnte diese Zeit sinnvoller investieren, aber jedem das seine.

    Der Aufzug ließ einen wirklich erstaunlichen Blick über eine Art Testgelände zu und Ka schwadronierte von den Kampfdroiden des Unternehmens. Kurz zweifelte Howard an dem Verstand seines Gegenübers. Es hörte sich fast so an, als wollte Transistor den Frieden zwischen Imperium und Republik brechen oder zumindest dabei mithelfen. So oder so hatten sie auf jeden Fall Armeen von Droiden gelagert und wenn Howard Gehör ihm nicht einen Streich spielte, meinte er wieder eine untergründige Andeutung in der Erzählung des Geschäftsführers zu verstehen. Wollte Transistor sich aktiv am darauffolgenden Krieg beteiligen und nicht ,,nur" lediglich die Droiden verkaufen? Das grenzte an totalen Größenwahn ... aber andererseits, war die Fourb-Gruppe da so anders? Howards Bruder mochte es zwar als Abenteuerlustig umschreiben, aber seiner Meinung nach war es doch als Größenwahnsinnig zu beschreiben, Versuche zu unternehmen, den Unbekannten Raum zu erforschen und zu kolonisieren. Und Howard musste auch zugeben, dass diese Eigenschaft wohl oder übel in der Familie lag, da er davon auch nicht ganz unberührt gewesen blieb.

    Nachdem der Aufzug wieder eine Etage sank und nun den Blick auf die wirklich vollgestopften Lager mit gefährlich anmutenden Droiden erlaubte, weiteten sich auch Howard Pupillen für einen Augenblick. Der ,,Befehlshaber" dieser Armeen sprach nun ihn direkt an. Sie wollten die Droiden verkaufen, vielleicht auch an das Imperium. Ka war aufgefallen, dass die Bilanzen der Fourb-Gruppe im Imperialen Raum stark zugenommen hatten, dafür in der Republik aber auch deutlich am sinken waren. Ka glaubte da nicht an Zufall. Howard lächelte ihn wissend und vielsagend an. Al zu konkrete Aussagen wollte er nicht treffen, dafür war die Unternehmenskooperation noch nicht eng genug, bzw. momentan noch gar nicht entstanden.

    ,,Nun ja, wer weiß dass schon."

    Wenn man nur ein klein wenig aufmerksam gewesen war, hatte man diese Aussage leicht als Zustimmung identifizieren können. Trotzdem konnte man Howard später auf nichts festnageln.

    Dann verließen sie den Lift und ein Mann, der ihnen als Technikvorsitzender Rotag Maritaz vorgestellt wurde, führte sie in einen Testraum. Dort waren die Metalle bereits gegossen aufgestellt worden. Aber momentmal, erkannte er dort nicht einen leichten Rot Stich, der typisch für die Metalle der Fourb-Gruppe war? Und das seltsame war, dass er diesen überall vorfand. Dieser entstand durch die besonderen Förderungsorte und die anschließende Legierung, Howard hielt es für sehr unwahrscheinlich, dass die Metalle der anderen exakt die gleichen Merkmale aufwiesen. Nach einigem Betrachten erkannte noch mehr Merkmale des Firmeneigenen Metalls. Was zum Henker wurde hier gespielt?

    Der Präsentation von unterschiedlich starken Waffentypen folgte er nur wenig; die Fourb-Gruppe überstand selbstverständlich alles ... und die anderen Metalle auch.

    Ka gab noch immer nicht seine Plan preis. Was führte dieser hinterlistige Kriegstreiber im Schilde. Er brauchte sehr viel von diesem Metall um eine Raumstation zu bauen. Nach der Präsentation der Droiden konnte er sich schon vorstellen, um was für eine Präsentation es sich dabei handelte. Bei der Fourb-Gruppe war zwar der Kunde König, aber bei einem solchen, nicht ungefährlichen Geschäft wollte er Klartext hören und das verschleierte er vor dem Geschäftsführer auch wenig.

    ,,Mister Ka; die Fourb-Gruppe kann ihnen soviel Metall liefern, wie die anderen Unternehmen es noch nicht mal zusammen aufbringen würden. Wir können ihnen jede erdenkliche Menge beschaffen, die sie wünschen. Aber dieses Projekt ... es hört sich durchaus interessant an, aber wir brauchen Informationen ... mehr Informationen. Außerdem wünschen wir mit unseren Geschäftspartnern ein konstruktives und ehrliches Gespräch ... "

    Er sah den Geschäftsmann auffordernd an. Das ganze tat er sehr untergründig, um sich Notfalls aus der Affäre ziehen zu können, wenn er wieder aller Wahrscheinlichkeit Unrecht hatte. Vielleicht hatte er sich Zuviel herausgenommen, aber er würde nicht Teil eines Kasperletheaters sein. Außerdem, was hatte er den zu verlieren? Die anderen Männer waren keinesfalls als Konkurrenz ernst zu nehmen, selbst wenn sie eigene Ware gestellt hätten. Die Fourb-Gruppe war die einzige Alternative für Ka.

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, 3 weitere Händler und unbekannte Zabrak




     
  8. Projekt NSC

    Projekt NSC NSC-Firma "Transistor"

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, 3 weitere Händler und unbekannte Zabrak


    Auf die Bilanzen von Repuplik auf Imperium gab Howard nur ein neutrales Kommentar ab, natürlich wer würde denn schon wollen das man denkt ein Händler würde sich für eine Seite entscheiden, doch Kiev wusste genau wovon Er sprach ... allerdings sah Er das mit den Fraktionen nicht wirklich Ernst ... Die Seite die mehr Zahlte ... würde bekommen wofür sie Zahlen. Die Tests waren wie erwartet Erfolgreich ... natürlich waren sie das. Kiev hatte schon bevor ein Gespräch in Planung war ein wenig Metall gekauft ... und das schon vor Monaten. Howard war neugierig geworden und wollte nun Klartext sprechen. Kiev Ka stand mit dem Rücken zu ihm und schmunzelte verstohlen.

    Ein Konstruktives und Ehrliches Gespräch ... nun, dafür sind wir zu viele. Soria ... wärst du so freundlich?

    Die Augen der Zabrak begannen Rötlich zu leuchten und sie nahm ihre beiden Blaster vom Gürtel, ohne zu zögern schoss sie auf die 3 Händler, die mit einem Überraschenden und ängstlichen Gesicht zu Boden gingen. Kiev Ka war ein Gefährlicher Mann und dies sollte die Demonstration sein. Er meinte es mit diesem Projekt Ernst und würde alle aus dem Weg räumen die auch nur ein Funken an die Welt setzen würden. Er drehte sich langsam zu Howard um und sah ihn mit einem lächeln an als ob das alles nie passiert oder völlig normal gewesen wäre. Ein paar Droiden kamen auf die Leichen zu um diese Weg zu räumen als wären sie Müll und Kiev würdigte das mit keinem Blick.

    Mister Fourb. Ich nehme an das hier verlangt eine Erklärung, die sollen sie bekommen. Diese 3 Händler waren eingeladen worden unter Falscher Information. Ich habe ihnen Angeboten Dunkle Geheimnisse über die Fourb-Group zu erfahren, diese 3 haben ohne zu zögern zu gesagt. Also sollten sie ihnen keines falls nach trauern. Zum anderen unterstreicht es meine Ernsthaftigkeit in dieser Sache. Wenn sie verstehen was ich meine. Strikte Diskretion. Wenn auch nur ein Fetzen dieser Pläne diese Werkstatt verlassen. Werde ich soviel wie ich kann mit in den Abgrund ziehen.


    Seine Stimme war war dunkler geworden und nichts ließe den Anschein darauf erwecken das es nur eine Drohung blieb, es war wie eine Tatsache die man aussprach und man nicht dagegen diskutieren konnte. Soria´s Augen wurden wieder normal und sie stellte sich in aller Seelenruhe wieder neben ihren Boss. Während der Techniker ein Speichergerät zu Kiev brachte und Er es dann aktivierte.


    Das Holobild war ein Schiff das weit aus Größer war als die Schiffe die man kannte. Bewaffnet bis an die Zähne 4 Hangarblöcke und Fortschrittlichste Technik. Eine Kanone an der Seite die Vorstellungskräfte übersteigen. Derzeit ist das nur eine Holoaufnahme und eine Grundidee.


    Dies Mister Fourb, wird einen Krieg genau so schnell beenden wie Er angefangen hat. Eine Waffe mit der man Systeme Kontrolliert, mit einem einzigen Knopfdruck. Frieden für die Galaxie ... egal für welche Seite. Stellen sie sich vor ... sie könnten Alles haben was in dieser Galaxie existiert und das nur weil sie im Besitz dieser Waffe sind. Natürlich will ich sie nicht einsetzen, nein ich will sie verkaufen. Die Repuplik würde das bestimmt nicht wollen, aber das Imperium ist sicherlich ansprechbar auf solch ein Spielzeug. Aber erst wenn es so weit ist und wir wissen dass es Funktioniert. Die Herstellung wird Teuer, aber der Gewinn wenn sie Funktioniert ist das zehnfache.


    Kiev hatte eine Vision, Er wollte diese Waffe Bauen, allerdings brauchte Er dafür das Metall, nichts in der Galaxie würde soviel kraft widerstehen können, diese Waffe würde die Kraft aufbringen können ganze Städte zu Asche zu verwandeln ... oder gar ganze Planeten. Das leuchten in Kiev´s Augen wurde Heller als die Holoaufzeichnung seinen Worten Taten folgen lässt. Die Holoaufnahme zeigt den gesamten Plan bis hin zur einem Abschusszenario. Abwartend sah Er dann zu Howard, natürlich hatte der Mann bereits unterschrieben, alles andere wusste man wie es aus ging. Aber Kiev war sich in zwei Sachen 100% Sicher. Das Er diese Waffe bauen würde und das die Fourb-Group dabei helfen will.


    Deshalb sind sie hier Mister Fourb. Weil ich ihnen nur einmal dieses Angebot machen werde. Sie sind ein Mann für schnelle Entscheidungen. Und dazu noch Schlau, viel schlauer als ihr Bruder. Ich könnte es ihnen noch ein wenig Schmackhafter machen und wir könnten uns ansehen wie ihre Implantate noch Funktionstüchtiger gemacht werden können. Schon mal darüber nach gedacht ihre Kaputten Organischen Teile aus zu tauschen? Sie könnten ewig leben wenn sie wollten. Sie wollten Ehrlichkeit, das ist sie. Die reine Wahrheit.

    All das konnte Transistor für Howard erledigen, für ein bisschen Diskretion und eine Menge Credits für das Metall, mehr würde es ihm nicht kosten. Welche Wahl hatte Er denn noch wenn Er an die erschossenen dachte? Hier und jetzt war seine Kluge Entscheidung gefragt ... und dazu sollte es keine Lüge sein ...

    [Outer Rim - Trammis System - Hauptstadt Dorian - Hauptgebäude von Transistor - Büro von Kiev Ka] Howard Fourb, Kiev Ka, Soria
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.