Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Übertreibung

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Benobi Kenobi, 31. August 2006.

  1. Benobi Kenobi

    Benobi Kenobi Podiumsbesucher

    mir ist heute was aufgefallen: die Jedi dürfen nie böse gefühle haben (einschließlich liebe wegen verlustängsten) aber nicht viele MEnschen würden plötzlich böse werden und Kinder morden sowie seinem sohn die hand abschlagen etc. nur weil sie angst haben das alle umkommen.

    Anakin ist einfach nur ein naiver übertreiber

    und nur weil man jemanden aus hass tötet (was auch nur geistig gestörte oder ghetto leute machen und das sind die jedi ja nun nicht) bleibt man nicht böse und kann nicht wieder gut werden

    also was ich eigentlich sagen will (aber nicht formulöieren kann) ist dass jqa nicht viele menschen die gut erzogen wurden aus nahezu unbegründeten verlustängsten oder angst böse werden.

    anakin wird ja auch nur ausgenutzt

    normale jedi mit angst wären sicher nicht so stark und der imp. hat auch keine interesse an ihnen.


    der bietrag soll nict rassistisch, abwertend oder von vorurteilen gegenüber von ghetto leuten (darf man das eig. sagen?) oder gestig beeinträchtigten wirken (satz klingt komisch ich weiß)
     
  2. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Du vergißt hierbei aber eine Sache:

    Es geht hier um eine FIKTION!

    Und im Film wird immer vor der Dunklen Seite gewarnt.

    Die Dunkle Seite ist nicht gleich Hass, eher definiert sie sich dadurch, dass man über Hass zur Dunklen Seite gelangt.


    Du sagst, nur weil man jemanden tötet muss man nicht für immer böse bleiben.

    Aber das ist es, was die Dunkle Seite ausmacht. Für immer beherrschen Dein Schicksal, sie wird.

    Also: Es geht hier nicht um normale Gefühle wie Hass oder Liebe, es sind auch keine normalen Umstände, die dorthin führen...es geht um die Dunkle Seite der Macht...also um etwas, was es nicht wirklich gibt. Demnach kann GL seine Geschichten so spinnen wie er möchte, Vergleiche mit dem Uns Bekannten sind daher nicht möglich.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    ...äh, ja...

    Ich hoffe, ich habe verstanden, was du sagen wolltest (war etwas konfus, dein Text), aber ich denke, das hier ist die Antwort auf deine "Frage":

    die Jedi werden von klein auf allen negativen Gefühlen wie Angst, Wut oder Hass entzogen, um sie emotional "rein" zu halten und sie so von diesen negativ belasteten Gefühlen möglichst verschohnt in ihrer Ausbildung aufgehen zu lassen.
    Das Problem bei der Sache besteht nämlich darin, daß ein machtsentives Wesen sehr viel schneller durch solche Gefühle "abhängig" von dem daraus resultierenden "Machgewinn" wird... die hier zu steuernden Kräfte können schneller und leichter erzielt und angewandt werden. Und diese Abhängigkeit soll eben erst garnicht auftreten... die Jedi sollen den vom Orden diktierten Weg gehen; die Helle Seite nutzen.
    Was eine "mundanen" Person nur mal kurz vom "Weg abkommen läßt", kann einen Machtnutzer bereits abhängig machen, da er hier spürt, wie leicht plötzlich die Machtanwendung wird... wie schnell er zum Resultat kommt, daß er sich ansonsten schwerer durch die Helle Seite hätte erarbeiten müssen. Da liegt der Unterschied.

    Anakin hat viele Probleme mit sich und seiner Umwelt und die daraus resultierenden Gefühle lassen ihn anders die Macht greifen, als er das eben anwenden sollte, wenn es nach dem Orden ginge. Insofern übertreibt er nicht... er läßt seinen Gefühlen freien lauf und steigert sich in seine Ängste und seinen (Selbst-)Hass. Und hiervon zährt er, wird abhängig und nährt später sein gesammtes Dasein.
     
  4. Benobi Kenobi

    Benobi Kenobi Podiumsbesucher

     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Aber was genau willst du damit sagen? Für mich klingt das eher, als ob du deine eigene Moral und deine Träume aufarbeiten möchtest... was willst du uns hier im Zuammenhang mit SW und speziell Anakin sagen?
     
  6. Benobi Kenobi

    Benobi Kenobi Podiumsbesucher

    ICh halkte es für nicht realisisch dass Jedi von allen Rassen schneller der dunklen seite verfallen können als normale. vorallem weil sie mental darauf trainiert wurden .

    anakin wird gesagt dass er Padme retten kann. stattdessen stirbt sie WEIL er es versucht. das müsste ihm doch klar werden und dann könnte er der dunklen Seite entsagen weil ich ihn nicht für sooo machtgeil halte.

    wenn Luke zur dunklen Seite kommen soll indem der Imperator ihn provoziert dann ist es sowieso unlogisch dass er dann dem Imperator dienen sollte.

    selbst wenn die dunkle seite in ihm wäre so würde sich sein hass doch immer noch gegen den Imp. richten oder?

    und wieso kann man der dunklen SWeite nicht mehr entsagen? (vadewr schafft es ja mit hilfe von Luke)

    wenn ich einmal klaue (die dunkle Seite nutze) dann habe ich ja schuldgefühle (weil ich so erzogen wurde genau wie jedi) und tue es nicht nochmal
     
  7. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Die Jedi sond doch keine Rasse. Und was meinst du mit normale Rassen? Falls du die "Zivilisten" meinst, die können die Macht ja nicht anwenden, für die kann also gar kein Dunkle Seite / Helle Seite existieren.

    Das mit dem Imp und Lukes Hass gegen ihn... ich denke das Hass eben der Weg zur Dunkel Seite ist, und wenn Luke ihr verfällt, dann sitzen er und der Imp. im selben Boot. Aber ich glaub es ist besser, wenn Minza das erläutert :o
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Jedi sind keine Rasse... sie sind auch keine Spezies. Die Jedi sind ein Orden, eine Organisation... ihnen gehören viele verschiedene Spezies und Rassen an.

    Warum muß ihm das klar werden? Bitte erkläre diesen Gedankengang...

    Nein; indem er sich durch die Provokation der Dunklen Seite zuwendet, dann von Palpatine aber besiegt wird, unterwirft er sich letztendlich dem Dark Lord... auf jedenfall war das Palpatines Plan und dieser Plan hat schon zu anderen Zeiten mit anderen Leuten auch funktioniert ;)

    Vader hasst Palpatine auch, dennoch dient er ihm.

    Man kann der Dunklen Seite entsagen... es ist nur ein schwerer und kostenspieliger Weg, den nicht jeder schafft. Es ist, wie von einer Droge wegzukommen, die dich die ganze Zeit lockt und in ihrem Griff hält.

    Stehlen ist im Rahmen von Star Wars noch kein Aspekt der Dunklen Seite... und ich denke nicht, daß du wie ein Jedi erzogen wurdest ;)


    Irgendwie wirkt dein Post sehr verwirrt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2006
  9. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    damit dir hier vllt. etwas besser geholfen werden kann, schlage ich vor, dass du lediglich kurze und präzise fragen stellst.

    und eben solche mit einem "?" kennzeichnest ;)

    denn auch ich habe schwierigkeiten dir zu folgen und auf deine beiträge einzugehen.

    kurz gesagt, "ich raff sie nicht".^^
     
  10. Benobi Kenobi

    Benobi Kenobi Podiumsbesucher

    Zitat von Benobi Kenobi
    ICh halkte es für nicht realisisch dass Jedi von allen Rassen schneller der dunklen seite verfallen können als normale. vorallem weil sie mental darauf trainiert wurden .

    Jedi sind keine Rasse... sie sind auch keine Spezies. Die Jedi sind ein Orden, eine Organisation... ihnen gehören viele verschiedene Spezies und Rassen an.


    DAss weiß ich bin ja nicht vollkommen blöd (;)) gemeint war vielmehr dass die JEdi aus vielen Rassen bestehen und jene auch unterscxhiedliche willenskräfte und andere aspekte haben. (toydarianer, Hutts)

    Stehlen ist im Rahmen von Star Wars noch kein Aspekt der Dunklen Seite... und ich denke nicht, daß du wie ein Jedi erzogen wurdest


    ne aber das war ja auch nur ein Beispiel dieser Welt ;)
    und Jedi sind sicherlich härter erzogen was gerechtigkeit anbelangt





    suuuuuper kurz gesagt: die Jedi kennen nur schwarz und weiß aber keine Graustufen. sie wollen doch eigentlich dass man nie was böses macht oder mal wütend ist weil es ja nicht le und gut und die helle Seite ist



    nahezu kein MEnsch dieser welt würde nur weil er mal wütend ist oder hass zeigt böse werden

    genauso bei den Jedi

    wieso dürfen die JEdi nicht auch mal wütend sein oder angst haben etwas zu verlieren (solange es nicht so ausatet wie bei ANakin)

    sie würden ja auch nicht deswegen vollkommen böse sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2006
  11. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Dass du beim Klauen Schuldgefühle hast (oder haben solltest), ist auch gut und richtig so. Und genauso sollte es einem Jedi im Idealfall auch gehen. Wie Minza sagte: über die Dunkle Seite oder andere verwerfliche Aktionen ist es für den Jedi manchmal schneller, leichter, verführerischer, ans Ziel zu kommen. Und das ist der Punkt, an dem eben die Moral eines Jedi ins Spiel kommen sollte, eigentlich. Hier zeigt sich dann, wie sehr er geistig und ethisch gefestigt ist (auch Effekte seiner Ausbildung) und er muss dann in der Lage sein, die Situation richtig zu beurteilen und seine Handlungen auf der Basis dieses Urteils setzen.

    Im Falle Anakin ist es also relativ klar, dass er seine Entscheidungen nicht immer rational getroffen hat, sondern allzu menschlich und leidenschaftlich. Aber wenn man ihm dafür die Schuld gibt, muss man der Vollständigkeit halber auch anführen, dass solche Dinge auch auf Mängel in der Ausbildung zurückgehen. Obi-Wan ist also nicht von Schuld freizusprechen am Fall Anakins - er macht sich ja auch jahrelang Vorwürfe, weil er in seinem Innersten mehr oder weniger die ganze Schuld um die Rache der Sith auf sich nimmt.
     
  12. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Ich denke auch das Vader noch eine Sonderrolle zusteht.
    1. Er ist der Auserwählte
    2. Es ist noch gutes in Ihm
    3. Luke ist sein Sohn (und eines seiner Lebensziele, die er früher hatte)
    ...das unterscheidet Ihm von einem gewöhlichen Sith oder Anhänger der Dunklen Seite.
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Was den Gebrauch der Macht angeht eben schon... ein mundanes Wesen hat nicht die Möglichkeit, die Macht zu gebrauchen und durch ihre Anwendung "abhängig" von einem der Wege zu werden.
    Und natürlich ist es je nach Person unterschiedlich, wie schnell oder ob man überhaupt der Dunklen Seite verfällt.

    Ja, das ist die Ideologie des Ordens, wie wir ihn kennen.

    Es gibt aber noch andere Beispiele für Machtnutzer, die der Dunklen Seite entsagen konnten ;)
     
  14. Benobi Kenobi

    Benobi Kenobi Podiumsbesucher

    ja eben warum dürüfen JEdi nicht mal wüend sein? wie Kaat schon schrieb sind richtiege JEdi wohl vernünftig genug den Fehler zu vergessen oder daaus zu lernen.

    Anakin ist doch wohl ein Sonderfall

    dadurch dass es den Jedi nicht gestattet wird habe ich das gefühl das man sie für unvernünftig hält.
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Du mußt das so sehen: die Regeln des Ordens geben sehr strenge Richtlinien vor, die alle Jedi zu befolgen haben. Diese Regeln sind aber "lediglich" der Idealfall und werden selten zu 100% eingehalten.
    Hin und wieder kommt es in jedem Orden (oder auch Religion) zu kleineren Regelübertretungen, die aber meistens verziehen werden.

    Insofern hat Kaat recht, daß ein Jedi aus seiner Wut mitunter lernt... es wird erst brenzlig, wenn er seiner Wut komplett freien Lauf läßt und darin aufgeht. Wenn er nicht aus seiner Regelübertretung lernen will, sondert diesem Weg weiter folgt.

    Anakin ist in den meisten Fällen ein Sonderfall, ja ^^

    Regeln haben hin und wieder bestimmte Gründe ;) Die Hintergründe der Ordensregeln sind sogar sehr sinnvoll, wenn auch überspitzt.
    Und nein; ich denke nicht, daß man mit diesen Regeln sagen will, daß sie in den Augen ihres Ordens "unvernünftig" sind.
     
  16. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    auch die jedi im orden welchen wir in den ersten 3 episoden sehen ist es erlaubt mal wütend zu sein. jedoch sollten diese "ausraster", wenn sie denn mal vorkommen immer im nachhinein überdacht werden. besonders bei padawanen, kann dies in der ausbildung immer mal vorkommen.
    es gibt viele temperamentvolle spezies in der galaxies, bei denen ein solches verhalten normal wäre, jedoch ein jedi hat zu lernen diese emotionen nicht überhand gewinnen zu lassen und sich von ihnen zu unüberlegten mitteln verleiten zu lassen.
    dies kann mit darauffolgenden gesprächen mit meistern oder meditation gelingen.

    edit: irgendwie grad server probs...^^
     
  17. Benobi Kenobi

    Benobi Kenobi Podiumsbesucher

    danke für die antwort trooper :)

    und danke für deine Antwort MInza habe deinen BEitrag eben erst gesehen

    also: dann sind diese Regeln also so wie in der schule soll man nicht dazwischenreden aber wirklioch schlimk mist es nicht
     
  18. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    so ungefähr, ja :D

    es wird nicht gern gesehen und wenn solches verhalten überhand gewinnt muss man bei meister yoda nachsitzen^^.
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Es wird erst schlimm, wenn man es übertreibt und sich in seiner (dein Beispiel) Wut aufgehen läßt... alles andere wird mit einem Kopfschütteln und Augenverdrehen abgetan ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2006
  20. Benobi Kenobi

    Benobi Kenobi Podiumsbesucher

    Okay der Thread kann meinetwegen geschlossen werden.
     

Diese Seite empfehlen