Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Umfrage - GL vs PJ

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von zero, 22. Dezember 2005.

?

GL vs PJ

  1. GL ist eindeutig besser!

    42,9%
  2. PJ ist um einiges besser!

    23,2%
  3. Ich finde eigentlich beide gleich gut!

    33,9%
  1. zero

    zero children of bodom

    hallo,
    in dieser Umfrage geht es um den besseren Regisseur, denn wenn ich ehrlich bin finde ich die Filme von Peter Jackson fast besser. King Kong hat für mich alle Star-Wars Episoden ausser RotS, TEsb und RotJ geschlagen! Schon die HdR Trilogie fand ich sehr gut. GL hat wiedrum auch einige Dinge die mich faszinieren!

    GL:

    + Teilweise guter Humor
    + Weiss was er will
    + Ist vom "zero to hero" mutiert
    + Gute Musik von John Williams!
    - Teilweise schlechter Humor ;)
    - Ab und zu stören mich die Kameraperspektiven extrem!

    PJ:

    + Grosse und gute Schlachten!
    + Recht viele Emotionen in den Filmen
    + Gute Musik, ausser in King Kong (da hat mich die B-Movie Musik sehr genervt!)
    + Gute Kameraperspektiven
    - Tag&Nacht Wechsel sehr unlogisch!

    Jaja sagt ihr mal was ihr denkt ^^

    mfg zero
     
  2. Shepard

    Shepard LVskywalker

    hm, wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich sicherlich GL sagen. Der Mann hat nunmal meine Lieblingsfilme geschrieben. Allerdings ist PJ in Sachen Regie und Drehbuchschreiben vielleicht ein bischen besser... :verwirrt:
    Was King Kong angeht, kann ich mich noch nicht entscheiden, weil ich den erst nachher gucke :)
     
  3. Xanatos

    Xanatos Verrückter alter Mann Premium

    George Lucas hatte mit Krieg der Sterne einen riesigen Hit gelandet und seine Fortsetzungen anderen Regisseuren überlassen. Was er wohl bei den Prequels auch hätte tun sollen.
    Lucas hatte einfach Glück das Star Wars ein solcher erfolg wurde. Denn wenn wir uns ehrlich eingestehen:
    Was hat er denn schon für andere großartige Filme gedreht?

    Indiana Jones Trilogie (Buch und Produktion)
    Willow? (Produzent)
    Howard the Duck? (Produzent)
    American Graffitti? (Regie und Story)
    THX 1138? (Regie und Story)
    Kampf um Endor? (Buch)
    Karawane der Tapferen? (Buch)

    Er wird immer als ?das Genie? oder was weiß ich nicht alles gepriesen und in den höchsten tönen gelobt aber als Regisseur ist er nun mal nicht ganz die ?Gottheit? für den ihn viele halten.
    Er ist ein Geschichtenerzähler und ein erstklassiger ?Ausführender Produzent?, mehr nicht.
    Lucas ist einfach durch zu viele Lobpreisungen selbst ein wenig zu sehr von sich überzeugt und viel zu verliebt in seine Spezialeffekte. Bei Peter Jackson der Schöpfer der Herr der Ringe Trilogie ist das wieder was ganz anderes. Er hat es nämlich geschafft die Schauspielerische Leistung mit den Spezialeffekten gleich zu setzten. Lucas nicht !!

    Was man eigentlich gar nicht so nachvollziehen kann, schließlich hat er die finanziellen Mittel, er hat die Effekte und er hat sogar die passenden Schauspieler und dazu noch richtig hochgradige wie Liam Neeson, Samuel L. Jackson oder Natalie Portman .etc
    Sie alle haben versucht aus Ihren Rollen das Beste heraus zu holen, Schauspielerisch alles zu geben aber es genügte nicht.
    Es war die Story, die Dialoge und der Regisseur der einfach mehr aus seinen Schauspielern rauskitzeln muss und sie animieren muss. Doch was nützt das alles wenn die Dialoge genauso platt wie die Story sind?

    Also meine Stimme geht an PJ.
    Obwohl ich beide nicht für "so richtig gute" Regisseure halte.
     
  4. Death Fire

    Death Fire Soldat

    Ich habe das Gefühl, hier hat noch keiner Braindead gesehen. Dieser Film ist leider von Peter Jackson und ausschlaggebend für mein Voting FÜR GL
     
  5. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @Xanatos

    Ein Ausführender Produzent kann auch die Sekretärin vom Studiochef sein. Der Titel ist in etwa so aussagekräftig wie "George Lucas, kenne ich". Wenn ein Schauspieler wegen der Gage meckert steht er als executive producer im Abspann aber das heisst nicht das er, ausser schauspielern, irgendwas für den Film getan hätte.

    cu, Spaceball
     
  6. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    @zero
    Du findest "King Kong" besser als "ANH"??? *PRUST*, *Lach*...Sorry, aber ich liebe das: Da schauen Leute einen Film im Kino, sie kommen raus und stellen den Film dann ganz hoch auf ihre Liste der Lieblingsfilme.

    1) Abwarten und den Film noch mehrmals sehen. Dann wird dir auffallen, dass man die erste Stunde nicht sehr oft geniessen kann.

    2) Der Ur-Kong von 1933 ist doch eh besser als der Jackson "King Kong".

    Zum Thema: Gibt es auf dem Unterhaltungssektor bessere Filme als "Indiana Jones" und "Star Wars 77 - 83"? Klare Antwort: Nein!

    Klar, mit der miesen PT hat GL natürlich seinen Status ins wanken gebracht. Trotzdem ist bleibt GL der Mann, der die besseren Filme auf die Leinwand gebracht hat. Ob nun als Regisseur oder Produzent.

    Zu PJ:
    Seine Werke vor HDR finde ich allesamt mies. Die HDR-Filme sind gut, aber sie sind auch NICHTS gegen die großartigen Bücher. Und sein Kong ist, wie schon gesagt, NUR ein Remake eines Klassikers. Kein Meilenstein wie das Original.
     
  7. Sparkiller

    Sparkiller Haariges Untier Mitarbeiter

    Hier wurdem vom Thread-Ersteller aber recht merkwürdige Punkte hervorgehoben, die mit den Posten des Regisseurs nicht wirklich viel zu tun haben. Beispielsweise hat der Humor ja seinen Ursprung eher meistens beim Drehbuchautoren, und die Musik stammt logischerweise vom Komponisten. Dann kann ich als Pluspunkt für Howard Shore ja auch schreiben: "Filme mit seiner Musik haben eine gute Regie".

    Und "weiss, was er will", "zero to hero" und "Tag & Nacht Wechsel sehr unlogisch" sollte man eventuell auch etwas ausführlicher erklären... :braue
     
  8. Nontox

    Nontox Senatsbesucher

    Die Frage ist hoffentlich nicht ernst gemeint, jeder weiss das GL der bessere der beiden ist, PJ hatte mit Herr der Ringe nur Glück das er das Projekt bekommen hat, man konnte beim Herr der Ringe auch nicht viel kaputt machen.
    Und die Filme die PJ vor dem Herr der Ringe gedreht hat sind alle nur nivouloser langweiliger Schrott.:mad:
    Und King Kong Remake ist nur Popcorn Kino, der Film kommt in keiner Hinsicht an den Klassiker ran. Teilweise ist er sogar richtig langweilig. Aber man musste da unbedingt wieder einen 3 Stunden Film machen.:rolleyes:

    Da hat GL mit seinen Star Wars Filmen oder auch mit der Indy Reihe deutlich die Nase vorn.
    Selbst THX 1138 oder American Grafatti sind noch um längen besser als ein King Kong Remake.;)
     
  9. Sparkiller

    Sparkiller Haariges Untier Mitarbeiter

    Ich glaub schon, dass der Herr Jackson ein gewisses Talent zum Filmemachen hat, gerade wenn man die Extras der Ringe-DVDs gesehen hat. Ich wage es ja nicht, mir eine "Herr der Ringe"-Version von beispielsweise Uwe Boll auch nur vorzustellen, wobei wir mit "Dungeon Siege" ja bald so etwas ähnliches bewundern dürfen, brrr...

    Und es geht ja auch um die Position des Regisseurs, nicht um die des Drehbuchautoren. Während ich George Lucas als letzteres für sehr talentiert halte, würde ich im direkten Vergleich bei der Regie doch eher Peter Jackson vorziehen. Denn seine vorherigen Filme fand ich, wenn man einmal Genre und Budget berücksichtigt, gar nicht übel. "Meet the Feebles" war ja mal was anderes. :D
     
  10. Kwijibo

    Kwijibo Träumer Premium

    Für dich vielleicht. ;)

    Es gibt aufjeden Fall bessere Filme im Bereich Unterhaltungssektor. Die Geschmäcker sind ja verschieden wie ich schon öfters gesagt habe.

    Meine Stimme geht an Peter Jackson. Xantos hat schon gut die Argumente aufgezählt warum Peter Jackson besser ist. GL ist ein hervorregender Geschichtenerfinder , aber als Regiesseuer ist er eher durchschnitt.
     
  11. Voldemort

    Voldemort Immerhin auch ein Dark Lord


    Ich hab den außerordentlich witzig gefunden :konfus:
     
  12. Kwijibo

    Kwijibo Träumer Premium

    Was hast du gegen Braindead?

    Braindead ist ein verdammt witziger Flm der im Bereich Splatter wohl die Nr 1 ist. :D
     
  13. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Doch, hab ich. :)

    "Braindead" ist ein moderner Klassiker und die beste Splatterkomödie seit "The Evil Dead" von Sam Raimi. Ein Meilenstein des modernen Horrorkinos.

    Zum Thema:
    Als Regiesseur ist GL allerhöchstens Mittelmaß, da er es offenbar nicht versteht, Schauspieler zu führen, und sich lieber in seinen technischen Spielereien ergeht.
    Er versteht es, sich fantastische Welten und Geschichten auszudenken, aber bereits beim Schreiben von Drehbuch und Dialogen ist Lucas ein ziemliches Leichtgewicht, was die teils grauenhaften Sätze in der PT recht gut belegen. Es verwundert auch kaum, daß ausgerechnet die SW-Episoden am besten sind, bei denen Lucas die Regie abgegeben hatte und sich zur Ausarbeitung von Script und Dialogen professionelle Hilfe mit an Bord geholt hatte.

    C.
     
  14. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    1. Hatte PJ nicht das Glück sondern war einer der Wenigen die sich überhaupt an Tolkiens Trilogie heran getraut haben weil sie dachte n sie würden was kaputtmachen. Und PJ hat die Trilogie so gut herübergebracht, wie es kein Zweiter gekonnt hätte. (Selbs Spielbergs Stil passt mir nich in die herr der Ringe Welt)

    2. Es sind nicht alle Filme die er davor gedreht hat nicht völliger Schrott. Bsp: Braindead.

    3. Ja dann definier Popcornkino. Was denn wenn Star Wars auch 'nur' Popcorn Kino is? Ich für meinen Teil esse auch bei Star Wars gerne Popcorn ( Oh man wie ich den Begriff Popcorn Kino hasse) :rolleyes:

    4. Ich glaube wir haben hier einen zweiten Sankara. Alles was nicht SW oder GL is is Schrott und muss verflucht werden... unglaublich Lustig seid ihr beiden:D :rolleyes:

    5. Hätte man aus King Kong einen 2 Stünder gemacht, wäre er voll in die Hose gegangen. Die Art wie der Alte KK entstanden is ist in keinem Belangen mit der Art wie PJ es gemacht hat gleichzusetzen. Da sind 70 Jahre Unterschied und damals war wirklich einiges anders.

    6. Aus deinem WIEDER schliese ich dass dir das schon bei HDR missfallen ist und dazu kann ich nur sagen dass es so notwendig war. Selbst bei den 3 Stündern hat PJ noch Kleinigkeiten ausgelassen. Trotzalledem war es richtig und notwendig und PJ hat aus Tolkiens Meisterwerken einen bezaubernden Film hergestellt von dem ich sagen muss dass er zu 90 % mit meinen Gedanken übereinstimmt die ich hatte als ich seine Bücher lange vor dem ersten Film gelesen habe!
     
  15. Yoda1138

    Yoda1138 Botschafter

    Mir gefallen GL`s Filme um längen besser, sonst wäre ich jetzt wohl in einem Lord of the Rings Forum und nicht hier.;)
    Ich will damit nicht sagen da LotR schlecht ist, im gegenteil sie sind sogar ziemlich gut.
    Aber die Frage war ja nicht welche Filmreihe besser ist sondern welcher Regissuer.
    Mir gefallen übrigens die Prequels von der Regiearbeit genau so gut wie die OT bei der Lucas ja nur bei ANH Regie geführt hat.
    Auch American Graffiti und THX1138 gefallen mir sehr gut.
    Braindead habe ich damals zwar gesehen aber der Film ist wirklich nicht das wahre.:rolleyes:
    Vieleicht liegt es auch daran das mir solche Filme zu Anspruchslos sind. Man muss wohl wirklich Braindead sein um sowas toll zu finden.
    King Kong habe ich noch nicht gesehen, nachdem Trailer bin ich auch nicht so wild drauf, ich werde bis zu DVD warten.
    Fazit: Ich mag GL`s Filme lieber.:)
     
  16. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    @Ulic Katarn
    Hab ich jemals behauptet: "Alles was nicht SW oder GL ist - ist schrott und muss verflucht werden"?

    Die PT ist ja auch von GL und ist Schrott. Von "Howard, the Duck" müssen wir gar nicht erst reden... ;-)

    Ich finde soooo viele Filme super, die nicht von GL sind. /(Jaws, Blade Runner, E.T., Die Hard 1 etc.) also behaupte nicht etwas, was wirklich nicht stimmt.

    Aber GL hat nun mal "Indy" und "Star Wars" ERFUNDEN! Hat PJ schon irgendwas vergleichbares geschaffen? Nö!

    Keine Frage: HDR und Kong sind gute Filme! (Die HDR-Filme sind sogar besser als die PT), aber er hat ja noch nichts eigenes großartiges fabriziert.
     
  17. rico

    rico Senatsbesucher

    Hi!
    Also für mich ist klar GL besser!
    Allein wegen Star wars...
    SW faszieniert mich immer wieder... diesen Umfang den GL geschaffen hat und die ganze Geschichte... wenn man diese faszination der SW-Filme gefunden hat, ist man auf der stelle Fan.
    Es ist kein 3-Tage Film...es ist ein EPOS eine LEGENDE!!!!!!!!!!!! MEHR NOCH!!
    ES IST DAS ALLES...nicht in Worte zu fassen.
     
  18. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Ups sorry ;) nein seine Art hat mich einfach irgendwie an dich erinnert... bei ihm isses GL und PJ ... bei dir sinds PT und OT ;) so jetz hab ich das wieder ausser Welt geschafft :)

    EDIT: Sry wenn ich mich falsch ausgedrückt habe aber es geht nich darum WAS wer erfunden hat, sondern WIE er es umgesetzt hat und von diesem Standpunkt aus is PJ IMO besser :) GL ist Gott aber PJ is der bessere Regisseur
     
  19. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    @Ulic Katarn
    Kein Problem! Hab übrigens gerade erst gesehen, dass der Threadersteller gerade erst 15 ist. Das erklärt natürlich einiges...

    Wenn ich hier ein bisschen zu hart wahr, sage ich tschuldigung, Zero.
     
  20. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Da hier die Frage nach der besseren Regiearbeit ist kann ich die Frage nur mit Peter Jackson beantworten. GL ist zwar ein meister im Geschichten erfinden, aber als Regisseur ist er nur mittelmäßig.
     

Diese Seite empfehlen