Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Umfrage zum Herrn der Ringe

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Mace Windu, 5. April 2009.

?

Welchen Herr der Ringe-Teil findet ihr besser

  1. Teil 1: Die Gefährten

    33,3%
  2. Teil 2: Die zwei Türme

    22,2%
  3. Teil 3: Die Rückkehr des Königs

    17,8%
  4. Keinen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Alle

    24,4%
  6. Ich habe Herr der Ringe noch nicht gesehen

    2,2%
  1. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Welchen Herr der Ringe-Teil findet ihr am besten. Falls diese Frage schon einmal vorgekommen sein sollte dann sorry, aber man würde mindestens eine Stunde daran sitzen das Forum zu durchsuchen. Ich selbst finde den zweiten Teil am besten.
     
  2. Mirax

    Mirax Senatsbesucher

    Ich mag eigentlich alle Teile aber am liebsten den zweiten - da bin ich im Kino an manchen Stellen wegen Gimli vor lachen fast vom Sessel gefallen :D
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    1. Die Gefährten (Langfassung)
    2. Die Rückkehr des Königs
    3. Die zwei Türme

    Die SEE des ersten Teils ist für mich unübertroffen. Der dritte Teil liegt eine Nasenlänge hinter dem Erstling. Teil zwei ist für mich immer ein wenig zurückgefallen, weil die Szenen mit Arwen einfach nicht reinpassen. Diese kurzen Sequenzen kommen zu plötzlich, stören den Erzählrhythmus und wirken wie ein Fremdkörper. Unnötig, aufgesetzt, zu gezwungen. Außerdem finde ich Gimli und Legolas nicht lustig.
     
  4. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Mit Abstand den zweiten Teil. Von der Inszenierung her ist er definitiv am Stimmigsten und bietet den unterhaltsamsten Mix aus Action, Special Effects, Drama und natürlich Fantasy-Abenteuer.

    Der erste Teil ist bei mir auf Platz 2, auch sehr schön geworden.

    Restlos überbewertet finde ich dagegen "Die Rückkehr des Königs". Der Film ist ohne Frage gut, aber im Vergleich zu den ersten beiden Filmen ist er definitiv der Schwächste, allein schon wegen der vergleichsweise dürftigen Handlung (die zweite Hälfte des Films ist ja nur eine einzige Schlacht-Szene). Klar, es ist eine Buch-Verfilmung, aber spätestens nach dem gefühlten zehnten Happy End denkt man sich schon, dass hier etwas übertrieben wurde.
    11 Oscars halte ich daher für ziemlich übertrieben und kann die eigentlich auch nur als Hommage an die ganze Trilogie sehen.
     
  5. lain

    lain Goddess of the Wired

    1. Die Gefährten (extended)
    2. Die Rückkehr des Königs (extended)
    3. Die Zwei Türme (normale Version)

    Die Gefährten finde ich generell den besten Teil (auch in der Normalfassung), Die Rückkehr des Königs ist eigentlich nur in der extended Edition ansehbar (da aber auch sehr gut) und Die Zwei Türme sind ein wenig schlechter (da sind auch die meisten Szenen aus des Extended Edition überflüssig).
     
  6. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Auch mein Favorit ist der erste Teil. Da passt einfach alles, es geht voran, die Welt ist noch nicht so kaputt, wie später, alles nimmt seinen Lauf....

    Ist einfach am harmonischsten. Die Anderen beiden Teile setzen zu sehr auf Massenschlachten, während im ersten Teil die GEschichte noch weiter im Vordergrund steht.

    Aber generell schau ich nur noch die Extended Editions. Die "normalen" Versionen habe ich nur im Kino gesehen.
     
  7. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    Also die "Zusammenfassung" würde ich mir nicht mehr angucken, nur noch die SEE. Und da finde ich Teil 3 minimal besser als Teil 2 und Teil 2 minimal besser als Teil 1.

    Wo ich in den Reigen einstimmen muss, ist bei Elijah Wood. Da hätte mir ein anderer Frodo mit einer etwas breiteren Ausdrucksweite besser gefallen. Andererseits war er ja auch im Buch schon so beschrieben.

    Auch michte ich die x Enden des dritten Films, das gehörte einfach dazu.

    Wobei ich auch über Parodien lachen kann, zum Beispiel die in Clerks II:



     
  8. Aeron Vos

    Aeron Vos Imperialer Unteroffizier

    Die "Der Herr der Ringe"- Filme sind mit Abstand eine der besten überhaupt und ich oute mich hier im PSW nicht zum ersten Mal als ein großer DHDR-Fan! :D
    Momentan wird die Trilogie nur von SW getoppt.

    Bevor ich die drei Filme bewerte, möchte ich noch den Autor, J. R. R. Tolkien nennen, denn er hat diese gigantische Welt, Mittelerde, erschaffen, die in soo vielen anderen Filmen o. ä. als Schablone dient.
    Auch die Vorgeschichte "Der kleine Hobbit" möchte ich kurz erwähnen, denn auch diese ist sehr gelungen und soll bald verfilmt werden und ich hoffe, dass es zwar nicht chronologisch, aber filmlich gesehen an die Trilogie anknüpft.

    Nun zu den Filmen:
    Was mich hier neben der bezaubernden Welt Neuseelands und den perfekt inszenierten Fantasy-Geschöpfen fasziniert, ist die Tatsache, dass Tolkien nie wollte, dass seine Bücher verfilmt wurden, da er meinte, dass man so etwas nicht schaffen könne. Doch Peter Jackson, der sich als Jugendlicher fragte, wann und welcher Regisseur diese Bücher verfilmen würde, schaffte es doch und drehte zeitgleich drei Filme, die man als viel zu groß und als viel zu teuer einstufte.

    Teil 1 erklärt die Story des ersten Bandes perfekt und zeigt die vielen Unterschiede, die in Mittelerde herrschen. Zum Beispiel das Auenland, dessen Bewohner Worte wie "Mordor" oder "Sauron" nicht kennen und in Frieden und Harmonie leben. Und das Gegenstück dazu, das dunkle Land Mordor, welches den Westen Mittelerdes terrorisiert und unterjocht.
    Die Höhepunkte im ersten Teil finden zur richtigen Zeit statt und das Ende ist düster und gleichzeitug traurig: die Gemeinschaft zerfällt, Boromir stirbt, Gandalf gilt ebenfalls als tot, Merry und Pippin werden verschleppt und die einzigen, die Mittelerde retten können, sind zwei kleine Hobbits.

    Teil 2 knüpft an den ersten Teil sehr gut an, indem es die Geschichten der oben genannten Charakteren zeigt und wie sie ihren Weg als zerbrochene Gemeinschaft gehen. Man lernt das Land Rohan sehr gut kennen und dessen Feind Isengart. Auch hier ist der Fantasie keine Grenze gesetzt; Uruk-Hai, Ents, Warge, etc.
    Der Höhepunkt des 2. Teiles ist ganz klar die Schlacht um die Hornburg, welche - abgesehen von kleinen Einzelheiten - perfekt verfilmt wurde. Die Abfolge dieses Kampfes ist sehr mitreißend, spannend und nimmt ein glorreiches Ende.

    Teil 3 ist die Krönung der Trilogie und zeigt wieder im einzelnen die Wege der Gefährten und wie sie sich alle langsam aber sicher dem Lande Mordor nähern, um ihre Aufgabe zu meistern. Das Zentrum des dritten Films ist die Schlacht des 3. Zeitalters, nämlich die Schlacht auf den Pelennor-Feldern vor den Toren der Weißen Stadt Minas Tirith. Hier gefällt mir ganz besonders der Ablauf der Schlacht und die beteiligten Völker: Zunächst eine "normale" Belagerung, die von der Armee aus Mordor ausgeht und die die gondoriansiche Hauptstadt mit Müh und Not abwehrt, bis sie schließlich schrittweise eingenommen wird.
    Dann folgt der erste Höhepunkt der Schlacht, nämlich die Reiter Rohans, die mit lautem Getöse die Reihen der Orks durchbrechen und mich persönlich jedes Mal dazu zwingen, die Lautstärke hochzudrehen und Gänsehaut zu bekommen. Der nächste Höhepunkt ist die Ankunft der Mumakil, auf welche die Rohirrim mutig zureiten. Schließlich und als entscheidender dritter Höhepunkt ist der Auftritt von Aragorn, Legolas und Gimli, die mit dem Heer der Toten die Schlacht beenden.
    Nach diesem Kampf könnte man meinen, der Film sei zu Ende, aber es folgt noch eine nächste, entscheidende Schlacht direkt vor dem Schwarzen Tor Mordors, welche nur als Finte dient, um Sauron selbst abzulenken, sodass Frodo und Sam den Einen Ring vernichten können. Hinzu kommen noch weitere wichtige Szenen, die man nicht unterschlagen sollte, wie der letzte Kampf in den Schicksalsklüften zwischen den drei Hobbits Frodo, Sam und Gollum.
    Alles in allem ist Teil 3 das grandios perfekte Ende einer gigantischen Trilogie!

    Meine Rangliste lässt sich beinahe aus meinem obrigen Text herauslesen:

    Platz 3: Die Zwei Türme
    Platz 2: Die Gefährten
    Platz 1: Die Rückkehr des Königs

    :D:D:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2009
  9. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Ich kann mich nicht entscheiden, ich finde alle drei Filme super. Daher habe ich für Alle gestimmt. :)
     
  10. THX1138

    THX1138 ---

    Seh ich mit nem lachenden und nem weinenden Auge.

    Dann vergiss auch nich das Silmarillion oder die History of Middle-Earth, zumindest das erste ist mindestens genauso wichtig.

    Wird aber chronologisch anknüpfen. Man soll das ganze dann als Pentalogie komplett hintereinander sehen können.

    ONTOPIC:

    Ich finde den Thread irgendwie seltsam, da der Herr der Ringe keine Trilogie ist.
    Das Buch wurde aus wirtschaftlichen Gründen in drei Teile geteilt (gegen den Willen Tolkiens), der Film hält sich daran und selbst wenn nich wären es wohl drei Filme geworden weil niemand einen 12-Stunden Film guckt.

    Ich sehe den HdR aber als Gesamtwerk und kann da eigentlich keine Reihenfolge für mich festlegen, schon gar nicht in den Bänden, höchstens in den Büchern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2009
  11. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Du meinst also, dass "Der Hobbit" nach den HdR-Filmen spielen soll oder wie? Dazu wär mir ne Quelle recht. ^^

    Trotzdem ist es eine Trilogie, das ist nunmal Fakt. Es sind drei Filme.
    Es gibt unterschiedliche Arten von Trilogien. Die "Alien"- oder "Die Mumie"-Trilogie sind drei Filme, die handlungsmäßig kaum aneinander knüpfen und jeder Film für sich gesehen werden kann. Die "Star Wars"-Hexalogie oder "Die Pate"-Trilogie sehe ich dagegen auch als Gesamtwerk an.
     
  12. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Ich denke mal er meint, das die Filme an sich nacheinander spielen... Das der Hobbit VOR dem Herrn der Ringe spielt ist denke ich klar ;)
    Und auch, wenn ein neuer Film, vor einem älteren Film spielt, kann man sich diese nacheinander anschaun. Is halt n prequel, wie bei Star Wars auch...

    Alien is aber eine Quadrologie :p
     
  13. THX1138

    THX1138 ---

    Nein ich meine das geplant ist den Hobbit in zwei Teilen zu verfilmen wobei der erste auf die Handlung des Buches eingeht und der zweite die Brücke zum HdR schlägt, damit man dann eine Pentalogie hat. Wie Laubi schon sagt ein Prequel halt.

    Ja und Star Wars ist ne Hexalogie. Das allein ist wohl kein Kriterium.
    Allerdings war Star Wars von Anfang an als Mehrteiler ausgelegt und HdR nicht.

    Warum siehst du Star Wars als Gesamtwerk, wenn die Filme 30 Jahre auseinander liegen und teilweise für sich funktionieren, aber HdR nur der wirtschaftlichkeit wegen geteilt wurde und sogar am Stück gedreht wurde?

    Wie du richtig sagst gibt es verschiedene Konzepte für Filmreihen. Aber du kannst ja mal versuchen einem nichtkundigen Die zwei Türme zu zeigen und ihn zu fragen was er verstanden hat.
    Das geht bei Star Wars z.B. wesentlich leichter, da die Filme mehr oder minder für sich funktionieren.
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Mein Favorit ist ung bleibt die Extended Edition von Return of the King, gefolgt von der EE von Fellowship of the Ring mit einem doch etwas abgehängten Two Towers (ebenfalls EE), der für mich die meisten Längen aufweist.
    Die Kinoversionen schaue ich mir fast garnichtmehr an...
     
  15. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich bin,wie einige hier vieleicht wissen;) ein Freund der Schlachten.
    Daher ist mein Favorit der 3.Teil.
    Natürlich in der SEE Version
     
  16. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Schliesße mich an. Die Schlachten sind halt essentieller Bestandteil des Herr der Ringe und deswegen ist auch Teil 3 die gelungenste Umsetzung.
     
  17. 501Trooper

    501Trooper Jedi auf Abwegen

    1. Rückkehr des Königs
    2. Die Zwei Türme
    3. Die Gefährten

    Ich schließe mich meinen beiden Vorrednern mal an :) Die Schlachten sind mein Hauptgrund für diese Reihenfolge. Den Kampf um die festung selber fand ich eigentlich in Teil 2 beser, weil dort Elbenkrieger vorkamen und weil ich mich Gimlis Sprüche teilweise echt vom hocker gehauen haben :D Allerdings Theoden´s Rede in Teil 3 vor dem Ansturm der Rohirrim gegen die Orcs auf den Pellenor- Feldern, dazu die Musik und die wunderschönen Lichteffekte machen Teil 3 zu meiner Nr. 1 . Bei Teil 2 hat mich eigentlich nur gestört dass die Schlacht um Helms Klamm immer wieder durch den Entting unterbrochen wurde weil das die ganze Stimmung kaputt gemacht hatt. Bei Teil 1 fehlt mir einafch ne große Schlacht wie in den anderen beiden.
     
  18. Matthspace

    Matthspace loyale Senatswache

    Auch mein Favourit ist die Rückkehr des Königs, weil es einfach das spannende, epische, aufregende Ende der besten Filmtriologie, die es derzeit gibt ist.
    An 2. Stelle steht bei mir ganz knapp vor dem 1. Teil der 2. Teil, auch ich finde einfach Gimli und Legolas genial und auch die Schlacht um Helms Klamm is genial
    An 3. Stelle steht bei mir der 1. Teil, vielleicht, weil ich ihn in voller Länge(SEE-Version) erst 2.Mal gesehen habe, ich weiße es nicht, jedenfalls hat er mich nie so sehr mitgerissen wie die anderen 2. Aber trotzdem ist auch dieser ein Superfilm!
     
  19. Finarfin

    Finarfin tolkienesker Lucas Jünger Premium

    Jupp... Die Trennung in verschiedene Bände entstand auf Wunsch von Tolkiens Publisher (Allen & Unwin). Von Tolkien war die Veröffentlichung in einem Band gewünscht.
    Die Unterteilung in 6 Bücher war allerdings bereits von Tolkien geplant, insofern ist HdR vielleicht doch ne Hexalogie...^^

    Mein Favorit: Die Gefährten
    Atmosphärisch einfach am dichtesten. Ich kann mir allerdings sehr gut vorstellen, dass sich hier die Geister scheiden... Es soll ja auch Leute geben, die den ersten Band als Buch nicht mögen...^^
    Teil 2 in der Kinofassung ist für mich der Schwächste... In der SEE ist er allerdings trotz der inhaltlichen Änderungen nahe an FotR. Verdanken ist dies wohl zum einen Andy Jerkis, der einen großartigen Gollum abgibt und zum anderen den mMn sehr gelungenen zusätzlichen Szenen mit den 3 Jägern und der Befreiung Isengarts. RotK krankt (obwohl immer noch großartig) an platten Legolas/Gimli-Dialogen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2009
  20. THX1138

    THX1138 ---

    Buddenbrooks von Mann hat auch elf Teile, da kommt auch keiner auf die dumme Idee das in elf Büchern zu publizieren.


    Naja wenn ich mich entscheiden müsste, würd ich aber wohl RotK SEE nehmen, die hat einfach die besten Szenen, wie die Schlacht auf dem Pelennor, Aufstieg zum Amon Amarth
    Dwimorberg (bis auf den Trash der Totenkopfkaskade), die Endszene von Mithlong.
     

Diese Seite empfehlen