Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum gab es nach EpisodeIII keine ARC-170 mehr?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Gunship26, 4. Mai 2011.

  1. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    Hi ich hab mich mal gefragt warum es nach EpisodeIII keine ARC-170Starfighter mehr gab?:verwirrt:
    Sie hatten immerhin:
    Die Modernste Techink
    Gute Waffen
    Hyperantrieb
    Bomben-Raketen
    Was meint warum gab sie es net mehr?:clone
     

    Anhänge:

  2. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Teuer, wartungsintensiv, crewintensiv und nicht der imperialen Doktrin von schnellen, maßen produzierten, Kurzstreckenjägern entsprechend. Paar Restbestände benutzen zwar die Rebellen, aber Motten sie aus den selben Gründen wie das Imperium ein, vor allem als sie den besseren X-Wing bekommen.
     
  3. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ganz verstehen kann ich allerdings auch nicht warum die Rebellen auf die alten Y-Wings zurückgreifen, aber auf andere Jäger nicht. Die X-Wings werden ja immerhin für sie sogar hergestellt. Da fragt man sich schon ob es nicht besser wäre die alten ARCs ähnlich wie die Y-Wings zu modifizieren.
    Selbiges gilt auch für die V-Wings und Delta-7b und Eta-2-Actis. Sind eigentlich alles gute Jäger auf die man zurückgreifen könnte. Wenn man nahc den Beschreibungen in den Risszeichnungen geht wirken sie auf mich zum Teil sogar besser als der Standard TIE Jäger.

    So hat der Eta 2 Beispielsweise eine Höchstgeschwindigkeit von 125 MGLT ein TIE/ln 100 MGLT. Auch in der Atmosphäre ist der Eta schneller unterwegs, und Aerodynamischer. Ansonsten sind sie von der Ausstattung her eigentlich ziemlich Gleich, (keine Schilde, kein Hyperantrieb, etwa gleichstarke Bewaffnung) nur das man den Eta noch eine R2 Einheit als Copiloten verwenden kann und durch externes Gerät noch Hyperraum tauglich machen kann.
    Dafür hat der TIE eben durch seine Solarpanelen noch einen zusätzlichen Vorteil was das Nachladen seiner Waffen und Energien allgemein betrifft.
    Allerdings ist der Vorgänger vom TIE Fighter auch eher der V-Wing, der widerum eine etwas schlechtere Ausstattung hat.

    Was den Vergleich ARC 170 mit den X-Wing betrifft, so sind sie was Geschwindigkeit angeht etwas gleich. Der ARC hat 3 Lasserkanonen, zwei vorne und iene Hinten, der X-Wing 4 (nur nach vorne), der ARC 1 Torpedowerfer mit 6 Sprengköpfen und der X-Wing 2 mit 3 Sprengköpfen. Die beiden können gleich viel Ladung mitnehmen. Nur ist der ARC eben etwas größer und bietet deswegen ein besseres Ziel und man braucht drei Mann Besatzung und einen Astromech. Was aber nicht mal unbedingt ein Nachteil ist.

    Zu den Kosten. So kostet ein X.Wing Neu 149,999 credits und gebraucht 90,000 credits, ein ARC 155,000 und gebraucht 70,000 credits. Kostenmässig wäre der ARC also durchaus ein Vorteil.

    Zum Einsatz nach der der Republik sagt Wookieepedia übrigens folgendes:
    Als Quelle wird Star Wras Galaxis angegeben.
    [​IMG]
     
  4. Helm

    Helm Stormborn Premium

    Ich denke, der Nachteil des ARC ist, dass es ein Jäger für 3 Mann ist, die Rebellen haben aber nicht soo eine große Streitmacht und der X-Wing ist da schon besser. Weil sie Bomber brauchten haben sie halt die Y-Wings genommen. Vielleicht ist der ARC ja auch zu teuer in der Produktion oder so.
     
  5. Hat ein X-Wing eigentlich Hyperantrieb? Wenn nein wie schafft dann Luke die Strecke zum Dagobah System?
     
  6. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Verfügbarkeit. ^^ Neben Z-95ern ist der Y-Wing einer der am meisten produzierten Jäger der bekannten Galaxie. Koensayr hat sie erst für die Klonkriege entwickelt und gebaut, als diese zu Ende waren allerdings war kein großer Bedarf mehr für die Jäger, vor allem seitens des Imperiums. Daher hat die Firma angefangen sie sehr großzügig zu verkaufen an Hutten, die Rebellion, Milizen (diverse Verbündete des Imperiums haben auch welche). Modular und leicht umzurüsten ist der Y-Wing auch und hat ähnliche Kontrolle wie der Z95er und später der X-Wing. Dazu Hyperraumfähig und noch mit Ionenwaffen und Torpedos ausgerüstet, ideal für die Rebellen.


    Eigentlich fürs Imperium, aber die blieben lieber bei den TIEs und so haben die Rebellen sie geklaut und nachgebaut.

    Sieh dir die Dinger an ^^ so modular und Benutzerfreundlichk wie der Y-Wing kann es gar nicht sein.

    Nicht hyperraumfähig und schlecht bewaffnet.

    Nur für Jedipiloten gedacht und limitiert produziert. :)


    Wenn man nach dennen geht haben die Kuati auch Schiffe die 4-5 mal mächtige sind als später imperiale Supersternenzerstörer. ;)

    Dazu ist er billiger, leichter in Massen herzustellen und eindeutig furchteinflössender. :D

    Für die Rebellion schon (weniger Crew für den X-Wing der ähnliche Schlagkraft hat wie Helm auch meint) und dazu wie gesagt und im Starship Saga Guide erwähnt ist der ARC sehr wartungsintensiv und kostspielig.

    Achja das Spiel in dem auch Griv geklont wird und die Galaxie vor Jedi wimmelt. :D

    Türlich haben sie Hyperraumantriebe, schon alleine aus diesem Grund. :)
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Die Filme hast Du aber schon gesehen,oder ?
    Man sieht doch z.B. in ROJ ganz deutlich wie X-Wings in den Hyperraum springen.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2011
  8. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    ja allerdings ist ein TIE ja eher Fließband arbeit oder? ist es dann nicht besser auf die "handarbeit"als auf die "fließbandarbeit"zu setzten?
     
  9. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    nicht wenn du abermillionen von piloten in der gesamten galaxis versorgen musst!
     
  10. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    ja stimmt aber dadurch würde man ja weniger Piloten brauchen da die Verlustqoute
    sinkt oder?
     
  11. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Aber was sich ein richtiges Imperium nennt, setzt doch immer mehr auf Quantität, statt auf Qualität, oder?
    Ich sag nur: Todesstern!

    Mit tausenden Wellen von Schiffen den Feind erdrücken, das ist das Vorgehen des Imperiums, keine mit chirurgischer Präzision gezielt durchgeführte Einsätze, sondern die Faust des Imperators auf die Feinde niederschmettern lassen ;)


    Also her mit den Abermilliarden von Piloten und die dafür vorgesehenen, billigen, aber dennoch Schlagkräftigen TIE-Fighter.
     
  12. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Nicht zwangsläufig. Aber das kommt auf die Art der Mission an. Ich denke der ARC-170 dürfte für Guerilla Taktiken und schnelle Angriffe ziemlich gut geeignet sein.
    Außerdem verbrauchen die Schiffe etwas mehr Platz als die Anderen. So hat ein Venator etwa 36 ARC-170 an Bord und 192 V-Wings. Aber das sind die alten Zahlen, und ich bin mir nicht sicher b diese noch gültig sind. Da man ja eigentlich noch eine angabe für die Y-Wings und/oder Torrents noch machen müsste. (Die 192 Eta-2-Actis Jedi-Abfangjäger unterschlage ich hierbei mal, da diese Zahl einfach ein Fehler im Buch sein muss.) Aber egal. Der Punkt ist selbst die Republik hat nicht allzuviele von den ARC-170 eingesetzt sondern hauptsächlich auf andere Jäger gesetzt.

    Hier mal eine Kostenübersicht der alten Jäger der Republik und der Rebellen:

    • Alpha-3 Nimbus V-Wing: New: 102,500 credits, Used: 45,000 credits
    • BTL Y-wing: New: 134,999 credits, Used: 65,000 credits
    • V-19 Torrent starfighter New: 120,000 credits, Used: 50,000 credits
    • ARC-170 Starfighter: New: 155,000 credits, Used: 70,000 credits
    • Delta-7 Aethersprite-class light interceptor: 180,000 credits (145,000 used)
    • Eta-2 Actis-class light interceptor: 320,000 credits (240,000 used)
    • Z-95 Headhunter: New: 80,000 credits, Used: 45,000 credits
    • T-65 X-wing starfighter: New: 149,999 credits, Used: 90,000 credits
    • RZ-1 A-wing interceptor: New: 175,000 credits
    • B-wing starfighter: New: 220,000 credits, Used: 120,000 credits

    Jetzt wäre nur gut zu wissen für welche Zeit der ist zustand ist für die Gebrauchten Jäger. Kann ja gut sein das nach 20 Jahren die Republik Jäger noch günstiger geworden sind.
    Und wie viel denn nun eigentlich den TIEs nun gekostet haben. Es heisßt immer sie seine kostengünstige Massenware aber irgendwie lassen sich keine Zahlen dazu finden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2011
  13. Phi

    Phi Offizier der Senatswache

    Für solche Aufgaben dürfte er sicherlich gut geeignet sein, aber auf der anderen Seite steht halt dann auch wieder die Frage ob die Rebellen genügend Pilote/Besatzungen für die ARC-170 hätten oder ob sie das vorhandene Personal auf verschiedene Jäger aufteilen und die Feuerkraft dadurch vielleicht sogar noch steigern.

    Ich persönlich bin ja noch immer der Meinung dass diese Zahlen die maximale Zuladung an Jägern angeben und nicht unbedingt jeder Venator dementsprechenden ausgestattet ist.

    Wobei diese Zahl auch auf Star Wars. com angegeben wird. ;)


    Hast du Quellen für diese Aussage?
    Denn in Episode 3 setzt die Republik gerade zu Beginn des Films nur ARC-170 ein und auch in TCW werden mittlerweile auch (reichlich?) ARC-170 eingesetzt, wie etwa bei der Raumschlacht über Kamino.
    Und auch in Labyrinth des Bösen werden ARC-170 zur Genüge eingesetzt, all das hört sich für mich eher so an als würde die Republik über genügend ARC -170 verfügen und diese auch einsetzen.
     
  14. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Er ist nicht besonders schnell oder wendig, wie die Drohnenjäger über Coruscant Obi-Wans Eskorte zerlegen sollte dies eigentlich zeigen. ;)


    Auch nur wenn sie Glück haben, die meisten scheinen chronisch unterbestückt zu sein, wenn sie mal wieder in The Clone Wars bei 3 Jedikreuzer auf nur ein paar Y-Wings (die sie selbst „requiriert“ haben), einige ARCs und ein paar alte Torrentjäger kommen. ^^


    Was um 50-60000 Credits scheinbar.
     
  15. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    ZITAT VON Lord Garan :Er ist nicht besonders schnell oder wendig, wie die Drohnenjäger über Coruscant Obi-Wans Eskorte zerlegen sollte dies eigentlich zeigen. ;)




    Allerdings mussten sie ja streben (Filmwesen)aber ist euch aufgefallen das der Bordschütze der ARCs nie geschoßen hat obwohl es einen gibt ?naja komisch oder?
     
  16. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    und was passiert eigentlich mit den Trümmern von den ARC die abgeschoßen wurden (müssen viele gewesen sein)
     
  17. Bev Ordo

    Bev Ordo Mando'ad ra kyr'am!

    Die wurden doch sicherlich eingesammelt und recycelt :verwirrt:
     
  18. Arcturus Mengsk

    Arcturus Mengsk Captain der Imperialen Flotte

    Oder liegen gelassen wo auch immer sie waren.
     
  19. Gunship26

    Gunship26 Kopfgeldjäger Nr1

    ich glaub eher auch liegen gelassen da Coruscant ja kein wichtiger Planet für das Imperium war (nicht für das Imperium aber für die Republic)
     
  20. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Coruscant ist die Thronwelt des Imperiums ^^ Palpatine hat seinen Palast dort und die Verwaltungszentrale des Imperiums ist auch Coruscant. Natürlich haben sie die Sachen aufgeräumt, alleine um zu verhindern, daß sie irgendwann auf die Welt fallen und um die Flugrouten sicher zu halten.
     

Diese Seite empfehlen