Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum lernt der alte Jedi-Orden noch Nahkampf?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Kami23, 16. April 2009.

  1. Kami23

    Kami23 Senatsbesucher

    Hallo,
    soweit ich verstanden habe gilt seit den Geschehnissen rund um Darth Bane 1000 VSY der Sith-Orden als besiegt.
    Doch warum lernen die Padawane in der ganzen Zeit vor Episode I denn dann überhaupt noch den Schwertkampf mit dem Lichtschwert?
    Wäre es nicht sinnvoller, sich auf das Blocken von Blasterwaffen bzw. das Erlangen von Wissen über die Macht zu konzentrieren?

    Es müsste ja, neben ein paar zerstreuten Dunklen Jedi keine wirklichen Einsatzgebiete geben, wo wirklich noch Lichtschwert gegen Lichtschwert gekämpft wird...

    Ein Grund für mich wäre, dass der Kampf mit dem Lichtschwert eben zu einer Ausbildung gehört, es zeigt die Stärke in der Macht des Anwenders und fordert Konzentration und Fleiß... Doch eigentlich ist Stärke für Jedi ja nicht so wichtig, auf jedenfall nicht wichtiger als Wissen.
    Oder wollten sie nur gewappnet sein, falls doch wieder ein mächtiger Sith auftaucht?
    (Was im Anbetracht der PT ja ganz sinnvoll wäre, doch das können sie ja nicht wissen)

    Vielen Dank schonmal
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Auch wenn keine direkte Gefahr von anderen Lichtschwert-Kämpfern ausgeht, kann es immer wieder zu Kämpfen mit solchen kommen. Zudem ist es einfach eine gute Übung, Tradition und nunmal ein Teil der Ausbildung. Dadurch werden ja andere Techniken nicht vernachlässigt.

    Und man muß ja nicht gleich von Sith ausgehen... ein Dark Jedi genügt völlig, um das zu rechtfertigen ^^
     
  3. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Also, ich denke letzteres. Und außerdem ist es gegen Druiden auch nicht schlecht den Nahkampf gelernt zu haben.(Naja, gegen Druidikas hilfts natürlich nichts)
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Druiden kenne ich ja... aber Druidikas? Ist das eine keltische Priesteruntersekte? Und was haben die mit Star Wars zu tun? :D ;)
     
  5. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Man kann ja nie wissen, ob die Sith nicht doch irgendwann einmal zurückkehren. Man hat schon mehr als einmal gedacht, dass sie ausgestorben sind. Ausserdem tauchen immer mal wieder Dunkle Jedi auf. Es kann immer mal Situationen geben, wo man es braucht und wenn man dann nicht kämpfen kann steht man schlecht da. Ausserdem wird es sicher auch traditionelle Gründe geben und auch teilweise als Sport angesehen.

    Erwähnenswert ist darüber hinaus auch, dass die Lichtschwertform, die sich am meisten auf dem Kampf Lichtschwert gegen Lichtschwert spezialisiert hat, kaum noch von einem Jedi verwendet wird. Ich glaube das war Form II und der einzige bekannte Vertreter dieses Stils ist Count Dooku. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Sith schon seit langer Zeit als ausgestorben gelten. Es hat also durchaus Auswirkungen.
     
  6. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Für Minza:
    Sorry habs falsch geschrieben. So ists richtig: droidikas
     

    Anhänge:

  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ja, Droidekas ich natürlich, ich wollte nur mit etwas Witz auf diesen kleinen Fehler hinweisen... und doch, auch gegen diese Kampfmaschinen hilft der von den Jedi praktizierte Nahkampf unter Umständen, wie schon gezeigt wurde.
     
  8. star1138

    star1138 Rachsüchtiger Geist

    Ich denke es ist zu einem Tradition und zum anderen benutzen jedi keine Blaster , weil ihre Gegner sonst keine Chance hätten (Quelle:ka hat obi wan mal gesagt);)
     
  9. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Warum hätten ihre Gegner dann keine Chance?
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das war wohl ein Witz von Kenobi... keine ernstzunehmende Aussage. Und auch die Jedi des reformierten Ordens nutzten mitunter Blaster als Waffen, auch wenn das nicht so üblich war. Das traditionelle Lichtschwert hatte einfach mehr Bedeutung.
     
  11. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Wie Obi-Wan einmal so weiße sagte:

    Das das Laserschwert die Waffe der Jedi blieb, hing vielleicht damit zusammen das Feuerwaffen, z.B. Blaster ungenau sind.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Auch das ist eine sehr subjektive und nicht wirklich ernstzunehmende Aussage von Kenobi. Natürlich können Blasterwaffen sehr genau sein, wie man auch in den Filmen zu sehen bekommt.

    Aber die meisten Jedi üben sich halt primär im Umgang mit der von ihnen gebauten Waffe und haben eine fast schon übernatürliche Verbindung mit ihr, was sie natürlich effizienter damit kämpfen läßt. Dennoch gab es auch "Jedi", die sich mit dem Umgang von Blastern schulten und diese konnten dann im Extremfall sogar gegnerisches Blasterfeuer mit gezielten Schüssen aus ihrem Blaster unschädlich machen... wenn das nicht genau ist, weiß ich auch nicht ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2009
  13. Mace Windu

    Mace Windu Don't Shoot Me I'm Only a Jedi Master Premium

    Okay, Okay ich nehms zurück.
     
  14. Tessek

    Tessek Gast

    Ich denke es ist einfach der Unterschied zwischen Macht vs. Moderne Technik.
    Jedi benutzen bzw. definieren sich durch die Macht und ihren Gebrauch.
    Mehr ist fast nicht noetig und deshalb benutzen sie auch die Traditionswaffen, da diese in Verbindung mit der Macht mehr als ausreichend sind.

    Jedi sind wohl eher "technikfeindlich" bzw. sehen nicht wirklich einen Sinn diese zu nutzen (es sei denn Raumkampf was aber nur mit der Macht nicht moeglich waere).

    Das sieht man auch in ANH, wo Vader abfaellig ueber den Todesstern redet bzw. wo Luke am Ende im Graben den Zielcomputer ausschaltet. Technik ist fuer Machtbegabte nicht wirklich mehr wichtig bzw. nützlich.

    Han hatte da schon die Meinung des Threaderstellers bzw. war eher pro-Technik:
    "Hokey religions and ancient weapons are no match for a good blaster at your side."
    Aber er hatte ja auch nicht wirklich Ahnung von den Faehigkeiten der Macht.

    Ich glaube kaum, dass Order 66 anders verlaufen wäre, wenn Jedi Blaster gehabt bzw. andere Lektionen gelernt haetten.
     
  15. Malak

    Malak Wissenssucher

    nun soweit ich weiß gehört es doch zur grundausbildung eines Padawan sein Lichtschwert zu bauen oder?

    nun also angenommen ich hätte grad voller stolz mein eigenes lichtschwert kredenzt und bin voller eifer, dann will ich das doch nich im schrank einstauben lassen weil ich damit ja nich umgehen kann und es auch nie lernen werde...
    und ich denke der kampf könnte auch wie in einem asiatischen kloster (zum beispiel) genutzt werden um körper und geist auf eine ebene zu bringen... und jetzt mal ehrlich wie kommt den ein jedi mit ner schusswaffe rüber...

    und jetz ma von realen bedingungen her: wenn die Jedi kein schwert kampf beherschen würden, hätten die PT filem nicht den geringsten reiz... denn die schwert kämpfe sind in der tat beieindruckend (was man von einem großteil der story nicht behaupten kann... egal)

    so das ist meine vermutung
     
  16. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    1. Das Lichtschwert ist die traditionelle Waffe eines Jedi. Im Kampf mit dieser Waffe läßt er sich durch die Macht führen, egal ob er dabei Blasterschüsse abblockt oder was auch immer. Der Gebrach seines Lichtschwertes bringt den jeweiligen Jedi näher an seine Sensibilität für die Macht heran, als z.B. der Gebrauch eines Blasters. Es hat also etwas meditatives.

    2. Den Gebrach eines Lichtschwertes lernt man nunmal am besten im Zweikampf. Es ist nunmal in erster Linie eine Nahkampfwaffe, die aber auch zum Abwehren von Distance-Waffen wie Blaster usw. nützlich ist.
    Deshalb das Lichtschwert-Training im Jedi-Tempel. Dass man dabei nicht nur den Gebrauch des Lightschwertes im allgemeinen sondern auch den Nahkampf im Lichtschwertduell im speziellen lernt, ist ein nützlicher Nebeneffekt, aber nicht die Hauptzielrichtung.

    Sprich: Die Jedi werden nicht hauptsächlich dafür ausgebildet, zielgerichtet gegen andere Lichtschwertträger kämpfen zu können, eben weil man davon ausgehen konnte, dass die Sith zerstört sind. Aber die Kompetenz dafür ist im Ernstfall trotzdem vorhanden.
     
  17. Kami23

    Kami23 Senatsbesucher

    okay, vielen Dank schonmal für die vielen Antworten, auch wenn es ab und zu etwas abzudriften scheint ;)
    Meine Frage war nicht, warum die Jedi noch Lichtschwerter verwenden, das scheint ja recht logisch zu sein, sie sind eben eine gute Verteidigungswaffe und elegant noch dazu.
    Wobei man im ersten Bane-Roman auch erfährt, dass man mit Begabung in der Macht auch mit Schusswaffen absolut tödlich sein kann.


    Gibt es EU-Geschichten in der Zeit zwischen Darth Bane und TPM, in denen es Feinde gibt, die den Jedi mit dem Lichtschwert ebenbürtig sind?
    Wenn nicht wäre das ja eine ziemlich langweilige Zeit ;)
     
  18. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Rate mal, warum zwischen den Bane-Romanen (1000 v. Yavin) und der "Jedi Padawan"-Reihe (44 v. Yavin) eine so große Lücke klafft... :D:braue
     
  19. Kami23

    Kami23 Senatsbesucher

    Ja... das war es auch, das mich auf die Gedanken gebracht hat.
    Eigentlich schade, dass die Zeiten des Friedens und Wohlstands ausgelassen werden und nur die Kriege, Intrigen und Katastrophen es wert sind, erfunden zu werden ;)
    Und es ist komisch, dass 1000 Jahre nichts passiert und sich dann in 50 Jahren die ganze Galaxis auf den Kopf gestellt wird
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das ist typisch für SW... alle 1.000 Jahre passiert richtiger poodoo, der jeden Weltuntergangs-Jünger in allen Belangen bestätigt ^^
     

Diese Seite empfehlen