Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Was hätte wohl Qui Gon zu diesem Krieg gesagt?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Force Entertainment, 23. Juni 2005.

  1. Force Entertainment

    Force Entertainment weises Senatsmitglied

    Hallo!

    Ich habe in einem Buch gelesen, dass Obi Wan sich fragte, was wohl Qui Gon Jinn zu diesem Krieg gesagt hätte.
    Qui Gon hat ja seine wahren Fähigkeiten erst im "Tode" erkannt...

    Was meint Ihr, wie hätte das Schicksal der Republik mit Qui Gon ausgesehen? :konfus:
     
  2. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    wäre hätte könnte würde... manmanman!!!
    ich denke qui gon hätte den krieg nicht gewollt... er würde ihn aber dennoch mitmachen (ist ja seine pflicht)!
     
  3. Darth Vader- Fan

    Darth Vader- Fan Senatsmitglied

    Qui Gon wäre von Anakin's Fall sehr wehtun bekommen, genauso wie Obi Wan. Qui Gorn würde viel von Ani's neue Sith viel eine Missverstandnis sagen, warum er ihn Ausbildung zum Jedi empfohlen hatte, obwohl hat Ani um seine Mutter vermisst, ist das gefährlichste Punkt.
     
  4. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Ich glaub Qui-Gon hätte den Orden verlassen, wenn er gesehen hätte, zu was sich die Jedi haben machen lassen.... er wäre seinen eigenen Weg gegangen, hätte sich aber auch bestimmt nicht den Seperatisten angeschlossen....

    Ich glaub einfach nicht, dass Qui-Gon eien Armee angeführt hätte, auch wenn er es konnte. Ich denke einfach, dass er die Jedi im Guten verlassen hätte, weil sie seinen idealen nicht mehr entsprachen....
     
  5. Hollbal

    Hollbal loyaler Abgesandter

    Qui Gon hielt nicht viel von Pflichten. Qui Gon war Individualist und Idealist, genau wie Luke. Qui Gon hätte das getan, was Qui Gon für Richtig hielt, nicht was der Jedi-Orden für Richtig hielt. Hätte er den Krieg für Richtig gehalten, hätte er gekämpft, hätte er ihn nicht für Richtig gehalten wäre er gegangen. Ich kann mir sogar vorstellen, dass Count Dooku wirklich davon überzeugt war, dass Qui-Gon auf dessen Seite gekämpft hätte, denn Dooku war zwar ein Sith, aber er war nicht böse. Ich zweifle nicht daran, dass Dooku aus der Überzeugung gehandelt hat, das richtige für die Republik zu tun, als er in den Krieg zog.
     
  6. Lando

    Lando Langstreckenläufer

    Qui Gon hätte genau, wie jeder andere Jedi (wie marry schon sagte) gezwungenermaßen militärische Operationen geleitet.

    Außerdem hätte Qui Gon die ganze Schuld Schuld am Tod der Jedi auf sich genommen, denn er war es, der Anakin persönlich ausgewählt hat und darauf bestand, dass der Junge trotz Yoda's Einwände ausgebildet wird.

    Die Order66 hätte er überlebt. aber wäre nach Anakins Wandel zur dunklen Seite genau so an zerbrochenem Herzen gestorben, wie Padme. ;)
     
  7. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Qui-Gon hätte Anakin richtig ausgebildet (statt Palpi wäre er dessen Vaterfigur gewesen!). Und mit diesem hätte er sich von den jedi und dem Krieg losgesagt und statt gegen Feinde gegen das Böse gekämpft. Zusammen mit Anakin hätte er die Sith vernichtet.
    Wäre doch schön gewesen :(.
     
  8. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    ich denke, Qui-Gon wäre General geworden.

    Aber ich denke auch, er hätte versucht, die Jagd nach Sidious noch stärker durchzuziehen.
     
  9. Hollbal

    Hollbal loyaler Abgesandter

    Ja, so richtig schön langweilig :)
     
  10. Ashton Korr

    Ashton Korr Space Monkey - Ewiger dRAMATIKER - DisneyFan - Chi

    ja das denke ich auch. wobei sich dann noch die frage stellt, ob anakin oder obi-wan ihm gefolgt wären ... *gruebel*
     
  11. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Bei Obi-Wan würde ich sagen: Ganz sicher, wäre er ihm nicht gefolgt.... dazu ist Obi einfach zu Pflichtbewusst etc.....
    Bei Anakin wäre schon eher die Möglichkeit, dass er ihm gefolgt wäre, aber auch da bin ich mir nich sooo sicher, aber sehr viel wahrscheinlicher als Obi.....
     
  12. Hollbal

    Hollbal loyaler Abgesandter

    Sinngemäßes Zitat aus dem Roman. Eine Szene im Gleiter, nachdem Obi-Wan Anakin damit beauftragt hat Palpatine auszuhorchen (habe im im Film vermisst, denn erklärt vieles).

    Obi-Wan: "Ich glaube wir haben Anakin heute das schlimmste angetan, was wir tun konnten. Wir haben ihn darum gebeten einen Freund zu verraten."

    Yoda versteht nicht recht.

    Obi-Wan: "Meister Yoda, ich kenne euch seit ich ein Jüngling bin und habe euch stets als Freund betrachtet, aber ich würde keine Sekunde zögern, euer Leben zu opfern, wenn es diesen Krieg um nur 10 Tage verkürzen würde."

    Yoda: "Und ihr tätet gut daran. Jeder Jedi würde so handeln..."

    Obi-Wan: "Jeder Jedi... bis auf Anakin!
    Anakins kann mit Abstrakten Begriffen wie Krieg oder Frieden nichts anfangen. Seine Loyalität bezieht sich auf Personen, nicht Institutionen."

    --

    Lange Rede kurzer Sinn, Anakin wäre dem Gefolgt, den er seinen Freund nennt.
     
  13. sirfuture

    sirfuture Pate des PsW

    Ihr sagtet es doch bereits es würde langweilig werden Qui Gonn hätte Anakin richtig ausgebildet(nicht das Obi-wan schlecht sei um himmels willen er is mein lieblings jedi kurz vor Qui gonn und yoda und mace, aber er war halt zu jung um den auserwählten perfekt auszubilden).
    Allerdings mit vaterfigut und qui gonn ich finde das Bruder sein zwischen obi und ani war auch so eng verbunden.
    Anakin war halt wie padme schon sagte BLIND vor liebe
     
  14. Darkdream

    Darkdream fieser Mistkäfer des Imperiums ;)

    ich denke auch Qui-Gon hätte Anakin richtig ausgebildet - im Sinne von: er war selber etwas unkonventionell und hätte gewußt wie er mit Anakin umgehen muß da er einfach näher dran war. Obi-Wan war zu sehr den richtlinien des Jediordens verbunden (welcher ja ganz offensichtlich nicht mit Anakin umgehen konnte). Und wie schon erwähnt, ich könnte mir sogar vorstellen das Qui-Gon den Jedi-Orden verlassen hätte - in Episode1 hat er ja wegen Ani ziemlich Rabatz machen wollen... da kam ja schon so etwas rüber... zumindest habe ich das so empfunden...

    Aber ich finds gut so - Vader ist einfach Klasse :)
     
  15. Jackiman

    Jackiman Nachtschatten

    Hmmm... gleich den Jediorden verlassen..?!
    Glaube ich eher weniger... er wäre auch schon längst im Jedirat gewesen, nur leider hatte er eigene Ansichten, die nicht den Regeln entsprachen...
     
  16. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    "Es gibt immer einen noch größeren Krieg..."
     
  17. Delta27

    Delta27 Senatswache

    stimme ich voll zu - daß es unser SW-Universum dann aber zerstört hätte, das ist leider der negative nebeneffekt. und wie bereits Hollbal gesagt hat: langeweile pur...
     
  18. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger


    In Episode I, sagt er zu Yoda, dass er den Jungen auch ohne Zustimmung des Rates ausbilden will. In letzter Konsequenz würde das doch auch die Abkehr vom Orden bedeuten. Besonders wenn der Orden dieses "Fehlverhalten" versucht zu sanktionieren.
     
  19. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich denke,daß Qui-Gon trotz aller bBedenken auf Seiten der Republik in den Krieg gezogen wäre.
     
  20. Anakin_Padme

    Anakin_Padme Member of the senate

    Qui Gon hätte Anakin jedenfalls mehr Verständnis im Bezug auf Padme entgegengebracht, da bin ich mir sicher!
    Ich glaube nicht, dass er ihm ständig gesagt hätte, "du musst auf deine Gefühle achten, du darfst dich nicht verlieben... blablabla".
    Obi-Wan war da etwas unsensibel :D
     

Diese Seite empfehlen