Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

winterpneus gesetzlich vorschreiben?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 25. Februar 2005.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Winterreifen gesetzlich vorschreiben?

    Gude, liebe Leutz

    Zurzeit gibt es in Sachen Winterreifen noch keine Vorgaben vom Gesetzgeber. Wer will, kann also auch in tiefstem Schneegestöber seinen fahrbaren Untersatz mit Sommerreifen durch die Gegend kutschieren. Selbstmöderisch, wie die Unfallstatistiken zeigen. Immer wieder kommt es zu heftigen Karambolagen mit oftmals tödlichem Ausgang. Doch der daraus resultierende Lerneffekt bei den Automobilisten scheint scheinbar gering. Immer mehr Politker und Verkehrsverbände fordern daher eine gesetzliche Vorschrift für das pflichtmässige Anbringen von Winterreifen in der kalten Jahreszeit.

    Wie denkt ihr darüber?

    Sollte das Umrüsten auf Winterreifen gesetzlich vorgeschrieben werden?

    Seid ihr selber so schlau, euer Auto damit auszusrüsten...

    ... oder gehört ihr auch zu denen, die solange wie möglich mit den Sommerschlappen herumkurven.

    Gruss, Bea


    Quelle: http://www.tageblatt.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2005
  2. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Das braucht man nicht gesetzlich vorschreiben, denn meines Wissens zahlt eine Versicherung in Deutschland bei einem Unfall nicht, wenn diese nachweisen kann, dass am unfallverusachendem Auto Sommerreifen montiert gewesen sind, obwohl die durchschnittliche Umgebungstemperatur 8° C nicht übersteigt. Diese 8° C sind es, die dafür sorgen, dass die Gummimischung der Sommerreifen zu hart wird und nicht mehr ordentlich auf dem Asphalt greifen kann.

    Die Angaben sind ohne Gewähr, da mir dies ein Freund und KFZ-Mechanikermeister gesagt hat. Ne Quelle kann ich also nicht geben, aber ich glaub kaum, dass er mir Unsinn erzählt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2005
  3. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    ALso mein Wissensstand stimmt mit dem von Icebär überein, wobei ich glaube, das auch "Ganzjahresreifen" gehen, also, dass die Versicherung auch dann zahlen würde...

    Aber hier bei uns haben sowieso fast alle Winterreifen, ohne kommt man hier im Winter oft auch gar nicht weiter... und noch weiter im Süden gibts ja dann gelegentlich auch noch Kettenpflicht.... ich perönlich würde im Winter hier nicht ohne Winterreifen fahren wollen, das wär mir zu gefährlich....
     
  4. absolut korrekt, jedoch sind es 8 Grad, aber wir wollen hier nicht kleinlich sein. :D
    Alles Wichtige zu diesem Thema hat icebär hier sehr schön gesagt.

    Ergänzend möchte ich nur noch folgendes hinzufügen :

    Es ist nicht nur leichtsinnig, sondern auch grob fahrlässig. Allerdings hat der Gesetzgeber dieses Thema immer sehr stiefmütterlich behandelt. Bei Leihwagen ist es nämlich nicht vorgeschrieben auf Winterreifen zu wechseln.
    Wer seinen Wagen im Winter in die Werkstatt gibt und einen Leihwagen bekommt sollte auch sehr vorsichtig fahren. Denn die sind alle mit Sommerreifen ausgerüstet.

    Auch sehr viele Unternehmen wie UPS, DHL, GPS, bei uns im Bergischen Land hier die WSW... rüsten nicht auf Winterreifen um - weil es zu teuer ist.
    Daher finde ich es sehr vernünftig, wenn hier mal der Gesetzgeber einschreitet.

    Ich selbst mache es in der Regel so :
    Im Oktober kommen je nach Temperaturen die Wintereifen drauf, ab März,April
    auch hier je nach Temperatur wechsel ich wieder auf Sommerreifen.

    Wer die Winterreifen draufläßt, weil er zu faul ist zu wechseln ist selbst schuld.
    Winterreifen sind wegen der speziellen Gummimischung auf ganz andere Temperaturen ausgelegt als Sommerreifen. Im Sommer gehen sie zwar nicht kaputt, verlieren aber die Haftung für winterliche Verhältnisse.
    Daher das Wechseln nicht vergessen ;)

    Sommer bzw. Winterreifen sollten trocken und horizontal gelagert werden, stehend nur auf einen Gestell.
    Wichtig ist auch, daß kein Sonnenlicht drauf scheint.

    ein sehr guter Fahrer kann auch mit Sommerreifen im Winter fahren.

    Allerdings interessiert das die Versicherung nicht. Daher lieber mit Winterreifen fahren.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Februar 2005
  5. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Wär' mal 'ne Maßnahme, und wenn es nur aus dem Grund ist, daß ich nicht ständig mit meinen sauteuren Winterreifen hinter irgendwelchen Deppen festhänge, die das Geld lieber sparen wollen, und ab 1cm Schnee mit ihren (abgefahrenen) Sommerreifen keine Steigungen mehr hochkommen.

    C.
     
  6. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    ja und? fahren könnt ich auch mt Sommerreifen, aber ob ich das Auto dann in Gefahrensituationen oder auch nur in Kurven noch unter Kontrolle habe ist was anderes.

    Und ich würde mich bei uneren Wintern hier weiß gott nicht mit Sommerreifen auf die Straße trauen, wenn man schon bei Winterreifen mit 10km/h auf einer geraden Straße Schlangenlinien rutscht.... das brauch ich nicht!!
     
  7. ups, da hast Du mich wohl falsch verstanden :rolleyes:

    Aussagen wollte ich lediglich dies : es gibt Ausnahme Fahrer, die mit Sommerreifen auch bei extremen Winterverhältnissen fahren können. ( und das Auto noch beherrschen können ) Ich selbst zähle mich nicht dazu. Ich bewundere aber die Leute, die sowas können.

    Ich würde das selbst auch nicht machen, mal vom fehlenden Versicherungsschutz abgesehen.

    Das sollte eigentlich auch so in meinen Post rüberkommen. Hab mich wohl schlecht ausgedrückt * hust *
     
  8. in nem Winterland wie hier, wo ich wohn, isses selbstmoerderisch, net mit Winterreifen zu fahren... Da wuerd ich auch bei keinem einsteigen, der keine draufhat... Von Schneeketten gar net zu reden...
     
  9. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Ich fahr mit All-Wetterreifen und komm bei den Verhältnissen bei mir in der Gegend eigentlich gut zurecht. Wenn die Straßen mal vereist sind nutzen auch die besten Winterreifen nichts mehr.
    Allein der Versicherungsschutz sollte mich nächstes Jahr zum Kauf von Winterreifen überzeugen^^ aber so denke ich jedes Jahr und am Ende war es leeres Geschwätz...
     
  10. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Und dass mit den Kosten für Winterreifen ist auch nur für Kurzdenker.
    Da ich ja zwei Sätze in verwendung habe, nutzen sich die Reifen auch nicht so schnell ab.
    Wenn der Sommerreifenfahrer schon wieder neue Reifen braucht, sind meine noch immer OK, denn sie lagen ja ein Drittel des Jahres im Keller.
    So dürfte der kostenfaktor auf lange Sicht gegen Null gehen.

    Und deshalb ist das Gejammere der LKW-Lobby, über die Mehrkosten, meiner Ansicht nach Quatsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2005
  11. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich bin eine Saison mit Sommerreifen gefahren. Besonders gross ist der Unterschied nicht ob man nun mit Winterreifen oder mit Sommerreifen fährt. Man kommt mit Sommerreifen hat schneller ins rutschen. Was im Grunde genommen aber egal ist weil manche Deppen glauben das sie mit Winderreifen so fahren können wiemit Sommerreifen im Sommer. Da gibts genügend Leute die dann unfähig sind im Winter Auto zu fahren. Da hat der Winterreifen dann auch nix gebracht wenn man dann trotzdem zu blöd zum Auto fahren ist und nen Unfall baut weil man halt doch ins Rutschen kommt.

    Übrigends sind Ganzjahresreifen, oder auch Alljahresreifen, auch nicht viel besser. Die Leistung eines echten Winterreifens erreichen sie nicht und trotzdem zahlt die Versicherung wenn man mit Ganzjahresreifen nen Unfall baut. Also ich würde solche Dinger freiwillig ned fahren. Dann schon lieber mit Sommerreifen.

    cu, Spaceball
     
  12. Tessek

    Tessek Gast

    Ich brauche keine Winterreifen.
    Ohne Winter auch keine Reifen.
    Und das bisschen Schnee was hier runtergekommen ist ist auch mit Sommerreifen kein Problem...

    Waere fuer mich eine unnoetige Geldausgabe.
     
  13. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Also für mich sind Winterreifen unverzichtbar.
    Ich arbeite Schicht und muß auch an Sonn- und Feiertagen zur Arbeit. Wenn es dann stark geschneit hat, haben die Räumdienste um 5:00 Uhr noch nicht viel weggeschafft ( manchmal sogar nichts).
    Mein Auto hat Heckantrieb und recht viel PS, und außer ABS und ASD keine elektronischen Fahrhilfen. Bei schneebedeckter Fahrbahn sind bei diesem PKW schon unterschiede im Fahrverhalten festzustellen wenn der Tank voll oder kurz vor Reserve ist.
    Mein alter Corsa war da viel viel gutmütiger. Manchmal wünschte ich mir ich hätte ihn behalten, um die Autos je nach Jahreszeit zu wechseln.

    mfg
    colonelveers
     
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich lasse die Karre bei Eis und Schnee ohnehin stehen.Daher mache ich mir nicht die Mühe,Winterreifen aufzuziehen.
     
  15. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Alles gesetzlich zu regeln finde ich schon ein wenig überflüssig.

    Eigentlich sollte jeder halbwegs erfahrene Autofahrer durchaus die Vorteile von Winterreifen zu schätzen wissen und freiwillig umrüsten. Ich für meinen Teil jedenfalls möchte sie im Winter (vor allem natürlich bei Schnee) nicht missen und würde das sowieso tun, auch ohne Gesetzesregelung.
     
  16. Hayabusa

    Hayabusa Gast

    hm, es gab bei mir eine zeit wo ich auch mit dem motorrad durch den winter fahren musste weil ich mir kein winterauto leisten konnte. Wenn es dafür winterreifen geben würde :konfus: hätte ich die gleich aufgezogen.
     
  17. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    Bis vor einigen Jahren habe ich Winterreifen auch für überflüssig gehalten. Allerdings habe ich auch Wechseldienst, und wenn ich dann manchmal früh um zwei los mußte (oder Feierabend hatte), dann war die Fahrt manchmal doch recht ... interessant.
    Irgendwann sattelte ich dann mal um auf Winterreifen, trotzdem hier kaum mal Schnee liegen bleibt. Wenn man nicht gerade Billigreifen draufhat, dann merkt man den Unterschied sehr wohl. Auch bei Eis geben die Winterreifen besseren Halt - natürlich kann man trotzdem nicht mit voller Geschwindigkeit auf der Autobahn heizen. Jedenfalls verzichte ich nicht mehr auf Winterreifen und den Unsinn von wegen der Kosten kann ich nur belächeln. Die amortisieren sich über die Jahre gesehen durch den geringeren Verschleiß. Und spätestens dann, wenn man einen Unfall hatte und die Versicherung nicht zahlt, weil man wegen der Sommerreifen Mitschuld bekommt.
     
  18. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Wir haben Sommer- und WInterreifen (für beide Autos) und nen Satz Ketten, der auf beide WInterreifen passt (beim selben Automodel nicht schwer).

    Ich bin nie im Winter mit Sommerreifen gefahren, also kann ich nicht aus erster Hand einen Unterschied sagen, aber ich bin mal in Autos mitgefahren, die im tiefsten Winter Sommerreifen drauf hatten. Das war die reinste Rutschpartie... Und in Polen gibt es wirklich kalte Winter voller Schnee und da haben die meisten eh Sommerreifen drauf, weil keine Kohle oder was weiß ich was ...

    Mei, dass viele Autofahrer keine Ahnung von Geschwindigkeiten und angemäßem Verhalten haben wissen wir alle. Mal ehrlich, wer hat nicht schon mal nen Auto bei Sichtweiten unter 50m mit mehr wie 50 km/h vorbeirauschen sehen, oder einen anderen bei fast klarer Sicht mit Nebelschlussleuchte fahren sehen? Und Winterreifen haben von sich aus eine geringere Höchstgeschwindigkeit, als Sommerreifen bzw. das Auto. Und dass man sich mit Winterreifen und Schneeketten (soweit man diese korrekt aufziehen kann ...) trotzdem festfahren kann, das ist auch Fakt. Tip: Katzenstreu unter die Reifen gestreut hilft *gg*
     
  19. Winston Turner

    Winston Turner Der mit dem Lattenschuss!!

    @Furi Maus
    Irre Dich nicht, was die geringere Höchstgeschwindigkeit für Winterreifen angeht....
    Es gibt durchaus Winterreifen, die für Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h zugelassen sind. Selbst auf meinem (durchschnittlichen) KFZ haben die Winterreifen eine Zulassung bis 190 km/h. (Ich wäre froh, meine Schüssel würde so schnell fahren :D

    @Topic
    Ich bin der Meinung, das Wintereifen durchaus VORSCHRIFT werden sollten. Es ist in meinen Augen UNVERANTWORLICH mit Sommerreifen (meistens auch noch Marke "Slicks") im Winter durch die Gegend zu zuckeln. Ich gebe zu, die Anschaffung eines Satzes inkl. Felgen ist nicht billig (hat mich rund 400 Euro gekostet), aber das ist mir lieber, als irgendwann mit Totalschaden im Graben zu liegen.
    Beruflich gesehen (ich bin LKW Fahrer) sieht das ganze etwas anders aus, denn 98 % der Trucks eiert mit Sommerreifen durch die Gegend. Allerdings ist der Unterschied zwischen der Sommer und der Wintermischung nicht SO GRAVIEREND wie bei PKWs, so das sich die horrenden Kosten (bis zu 15.000 Euro für einen 40 Tonner) absolut nicht rechnen. Ich höre jetzt wieder einige Aufschreien "Hätten die LKWs Winterreifen, würden sie net an jedem Berg hängen bleiben und die Autobahnen blockieren..." Diese Leute muss ich leider korrigieren. Es macht absolut keinen Unterschied, ob ein Truck Sommer oder Winterreifen hat, die bleiben bei Schneeglätte wegen ihres Gewichtes trotzdem hängen......da nutzen die besten Wintereifen nix.

    Btw. wer der Meinung ist, Wintereifen brauch man nur wenn Schnee liegt, der sollte nochmal sein Wissen auffrischen lassen....

    Edit: Weiter oben hat jemand geschrieben, er bewundere Leute die auch im Winter Fahrzeuge mit Sommereifen beherrschen können. Sorry, in einer Extrem Situation, kannst Du das Auto beherrschen wie Du willst...mit Sommerreifen bist Du auf der Verliererseite. Selbst auf furztrockener Strasse verlängert sich der Bremsweg ab 7 Grad Celsius massiv.....weil die harte Gummimischung spröde und porös wird und einfach nicht mehr den Grip entwickelt, wie bei wärmeren Temperaturen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2005

Diese Seite empfehlen