Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zerstörungswaffen

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von gaterman, 7. März 2003.

  1. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    Todesstern 1 und 2 sind ja bekannt aber was ist mit den andern superzerstörungswaffen wie z.b. sonnenhammer, palpatines auge etc.
    wo kann man darüber etwas nachlesen?
     
  2. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Sonnenhammer? Das ist ein Fall für das EU-Forum und genau dorthin verschiebe ich den Thread gleich mal.
     
  3. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    @gaterman: Meinst du jetzt damit die Bücher, in denen diejenigen Superwaffen vorkommen oder technische Bücher, wo Details darüber drin stehen (sofern es soetwas überhaupt gibt)? Deine Anfrage ist nämlich etwas ungenau. ;)
     
  4. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Meinst Du vielleicht die Bücher?

    Wenn ja, hier ein paar Spontane:
    Über den Sonnenhammer kannst Du in den Roman der Jedi-Akademie-Triologie etwas lesen (Flucht ins Ungewisse, Der Geist des dunklen Lords, Die Meister der Macht).

    Weitere Superwaffen:
    Palpatines Auge (gleichnamiger Roman)
    Darksaber (gleichnamiger Roman)

    EDIT
    Mist, Sarid war schneller! :D ;)
     
  5. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ok, soviel zu den Superwaffen in den Romanen. Mehr hab ich da auch nicht hinzuzufügen. Aber ansonsten gibt es ja auch noch die Superwaffen in den Comics: die Weltenvernichter in "Das dunkle Imperium" und das Galaxisgeschütz in "Das dunkle Imperium II" und "Das dunkle Imperium III". Außerdem gibt es noch so eine schräge Hyperraumwaffe in "Das dunkle Portal" ("Infinities End") und ein altes Relikt, das ganze Planeten zerstören kann in den Oneshots "Zam Wesell" und "Jango Fett". Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein... ;)
     
  6. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Kleiner tipp:
    In den Fact Files gibt es Berichte darüber/könnten noch welche kommen.
     
  7. FTeik

    FTeik junger Botschafter

  8. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    @SWPolonius
    Wenn man die Comics mit einbezieht.....dann aber auch diese komische Waffe in "X-Wing 2 - Projekt Phantomschiff"! ;)
     
  9. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ach quatsch, das war doch nur eine Tarnvorrichtung (die nebenbei ein riesiges Gravitationszentrum aufbaute...aber egal *g*). :p
     
  10. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Hast eigentlich recht...aber dann müßen wir den Todesstern auch aus der Liste streichen. Immerhin war er von Palpatine als Erzschürfer geplant und wurde von Tarkin als Waffe mißbraucht!!! :D ;)
     
  11. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Das hat Tarkin den Konstrukteuren erzählt um ihr Gewissen zu beruhigen. Du glaubst doch nicht an diese imperiale Propaganda?
    Raith Sinar, der das Ding erfunden hat, hat es von vorneherein als Waffe konzipiert...
     
  12. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    DAS IMPERIUM LÜGT NIE!!!! ;)

    *Horatio redet mit sich selbst*
    Hätte ich in meinem vorherigen Post eventuell den :rolleyes:-Smiley einfügen sollen....?
     
  13. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Daß der Todesstern als Massenvernichtungswaffe geplant war, steht außer Frage. Genau wie die Tatsache, daß die Vernichtung Alderaans ein eigenmächtiger Akt Tarkins war, nicht, wie von den Rebellen fälschlich behauptet, eine kaiserlich sanktionierte Maßnahme.
    Soviel zum Thema Propaganda. ;)

    @ Poli: bin in Bezug auf die Marvel-Comics nicht sonderlich informiert, aber gab's dort nicht auch jede Menge Superwaffen?

    Abgesehen davon hätte ich noch den Todesstern-Prototypen des Schlundzentrums einzubringen (der ebenfalls in der Jedi Akademie Reihe auftaucht), dann natürlich den komischen Mond-Todesstern aus Isard's Revenge (der allerdings nie existierte) und schließlich natürlich die zahlreichen Vong-Spielzeuge aus der NJO, also Bakterienstürme, herunterfallende Monde, etc. pp. Und natürlich das neuste Lieblingsspielzeug der Galaktischen Föderation unionistisch-alliierter, interstelllarer Freistaaten :-)rolleyes: ), Alpha Rot.
     
  14. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    Danke das war mehr als ich erwartet habe!!!
    Ich habe eigentlich nur die "normalen" Bücher gemeint danke!
    :yoda
     
  15. Darkshark

    Darkshark Musicmaster

    Und was das mit dem Todesstern im Schlund angeht is das ja auch einer der grossen wiedersprüche zwischen den Filmen und dem EU....
    Wobei ich die Filmlösung ja mehr mag als diesen Schlund Kram !


    @ gaterman:
    Häh, das sind doch die normalen Bücher... oder meintest du jetzt die Comic Erklärungen von Poli ?
    Ansonsten sind das alles ganz normale SW Bücher...
     
  16. Craven

    Craven junger Botschafter

    Wo siehtst du da einen Widerspruch?

    Nachdem die Station von Raith Sienar erdacht wurde, gab er die Entwürfe an Tarkin, der sie wohl an Palpatine gab. Auf Geonosis arbeiteten dann die Geonosianer zusammen mit Bevel Lemelisk weiter daran. Mit Ausbruch der Klonkriege hat dann Dooku die Pläne erstmal vor den Jedi und der Republik in Sicherheit gebracht. Später schuf Tarkin dann die Schlund-Forschungseinrichtung, wo unter der Leitung von Bevel Lemelisk und Tol Sivron dann ein Prototyp gebaut wurde. Da dieser funktionierte, stellte man Palpatine das fertige Konzept vor und begann mit dem Bau einer richtigen Todesstern-Station im Orbit um Despayre.

    Warum sehen die Leute immer überall direkt Widersprüche?


    Craven
     
  17. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Für meinen Geschmack sahen die Pläne auf Geonosis schon recht komplett aus. Kein Grund, noch einmal 20 Jahre Entwicklung reinzustecken. ;)
    Außerdem glaube ich wirklich nicht, daß Palpatine diese Pläne erst durch 20 Hände hat gehen lassen. Dazu war dieses Projekt viel zu "exquisit". Ich zumindest hätte mir von Anfang an einen Entwickler und seine Truppe geholt, die dann in einen Turm gesperrt und solange nicht rausgelassen, bis sie fertig sind. Und danach hätte ich sie natürlich umbringen lassen.
    Die von Dir @ Craven dargelegte Version ist jedenfalls sowas von dilettantisch, da ist es kein Wunder, daß 2 Dutzend Rebellenzellen von der Sache erfahren haben. Der Palpatine, der in den Prequels allein eine ganze Galaxis zur Schnecke macht, würde solche Flüchtigkeitsfehler meines Erachtens kaum machen.
     
  18. TheObedientServant

    TheObedientServant junges Senatsmitglied

    Die Pläne sahen komplett aus? Ich erinnere mich an eine einfache Aussenansicht des DS. Mehr nicht. So ist es bei allen Projekten. Erst existiert eine Vorstellung, was so ein Ding können muss und dann überlegt man, auf welcher Plattform man dies durchführen kann/möchte. Was wir AotC gesehen haben, deutet maximal auf diesen Entwicklungsstand hin. Die wirkliche Entwicklung findet erst mit dem Bau des Prototypen statt... . Theoretisch könnte es noch 20 Jahre dauern, bis der DS fertig ist.
     
  19. Craven

    Craven junger Botschafter

    Also alles was man in AOTC gesehen hat, war die äußere Form des zukünftigten Todessterns. Das da schon die gesamten technischen Konstruktionspläne fertig waren, kann man so nicht erkennen. Ich nehme an, daß z. B. der Superlaser und auch der Energiekern hier noch nicht vollständig konzipiert waren.

    Na, ganz so viele waren auch wieder nicht an der Entwicklung/Konstruktion beteiligt.

    Da wäre erstmal Raith Sienar, von dem das Konzept eines Kampf-Planetoiden stammt. Er wirkt in Rogue Planet nicht so, als würde er sich für etwas andere als seine Schiffsentwicklungen und Prototypen interessieren. Da Sienar Fleet Systems bzw. Santhe/Sienar Technologies später eine Menge Schiffe für das Imperium entwickelte und produzierte, kann man annehmen, daß er zu Palpis Truppe gehörte und wahrscheinlich darauf geachtet wurde, daß er mit seinen Prototypen beschäftigt war und nichts irgendwo ausplauderte. Außerdem ist fraglich, ob er überhaupt wußte, daß Palpatine vorhatte, sein Konzept zu verwirklichen.

    Dann haben wir da Tarkin, der die Konzepte von Sienar bekam und dann wahrscheinlich an Palpatine weiterreichte. Er war damals schon Teil einer Gesellschaft, die auf eine Neue Ordnung unter Palpatine hinarbeitete. Er wird auch nichts ausgeplaudert haben.

    Dann wurde das rohe Konzept (das damals noch sehr weit von einer fertigen Station entfernt war) von Palpi an Erzherzog Poggle von Geonosis gegeben, damit dieser das Projekt weiterentwickelte. Der junge Bevel Lemelisk arbeitete dabei mit den Geonosianern zusammen. Ich nehme mal an, daß nur wenige der Herrscher-Kaste der Geonosianer davon wußten, genau wie von den Plänen der Separatisten, von denen die Republik und Jedi genausowenig wissen durften. Ich wette, Palpatine und Dooku haben dafür gesorgt, daß keiner dieser Geonosianer etwas ausplaudern konnte. Lemelisk wurde noch benötigt, um weiter an den Plänen zu arbeiten, also wurde er wahrscheinlich irgendwoanders hin in Sicherheit geschafft.

    In der Zwischenzeit verwandelte sich die Republik in das Imperium. Eine riesige Raumflotte wurde geschaffen, um die Galaxis zu beherrschen. Da wird wenig Geld für ein so gigantisches Projekt übrig gewesen sein. Kleinere Projekte wie Palpatine's Auge oder die Torpedo-Sphären genügten, um die meisten kleinen, dilletantischen Rebellionen auszurotten.

    Danach schuf Tarkin dann die Schlung-Forschungseinrichtung. Die war eigentlich relativ sicher, nur Tarkin, Palpatine und einige ganz hohe Imperiale wußten davon. Die Crews, die das Schlundzentrum schufen, wurden in ein schwarzes Loch geschickt. Die Wissenschaftlicher blieben im Schlund und durften nicht raus. Also konnten auch hier keine Infos nach draußen dringen.
    Im Schlund wurden dann die technischen Einrichtungen der Raumstation fertig entwickelt und ein Prototyp geschaffen, der den Schlund aber auch nie verließ.

    Diejenigen, die an der Entwicklung beteiligt waren, gehörten also entweder zu Palpatines Neue Ordnung, hockten vergessen im Schlund herum oder wurden von Palpatine beseitigt (wie man auch in 'Palpatines Auge' lesen kann).


    Craven
     
  20. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Dummerweise werden mit Keven J. Anderson´s JAT und "Darksaber" alle diese netten Erklärungsversuche von offizieller Seite zum Teufel geschickt.

    Darin heißt es nämlich, daß Palpatine absolut keine Ahnung vom Schlund-Zentrum hatte und das der Todesstern dort ausgebrütet wurde. In "Darksaber" sehen wir dann auch, wie das Konzept Palpatine vorgestellt wird.

    Außerdem zeigt uns AOTC, daß kleinere Ausführungen des "Superlasers" schon damals existierten.
     

Diese Seite empfehlen