Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zivilcourage

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Inferno, 5. Juni 2003.

  1. Inferno

    Inferno Allianz-Mitglied & Vorstandszicke(r); Hai Society

  2. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    Dass niemand selbst eingegriffen hat kann ich ja ganz gut verstehen! Leben wird doch in einem Land, in dem etwaige "Helfer" vom Täter selbst wegen Körperverletzung angezeigt werden könnten, während ein angetrunkener Täter selbst strafmildernde Umstände bekommt!

    Allerdings ist es mir ziemlich unbegreiflich, dass niemand die Polizei verständigt hat. Hat doch fast schon jeder ein Handy dabei - wär also das Mindeste was man tun müßte, einfach die 110 einzutippeln!!!
     
  3. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich war entsetzt, als ich davon gehört habe.
    Eine Riesensauerei.
    Und wenn man jetzt hört, daß der Täter vermutlich mit einer Bewährungsstrafe davonkommen wird, weil er volltrunken war, kriege ich das kalte Kotzen!!!

    @Sammy
    Es wäre mir scheißegal, was mit mir passieren würde, aber wenn ich sehen würde, daß sich jemand an einem jungen Mädchen (eigentlich ja noch ein Kind) vergeht, würde ich dazwischen gehen....
     
  4. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Die haben später noch einn Test in einer ähnlich belebten Fußgängerzone gemacht. Die meißten sind an der Frau, die gerade von dem Typ fertig gemacht wurde vorbeigegangen und haben sich beim anschließendem Interview versucht aus der Affäre zu ziehen.
    Nur zwei Leute, von ich weiß nicht wie vielen, haben eingegriffen...ich finde sowas einfach erschreckend.
    Wenn ein Mensch um Hilfe ruft, dann steht man nicht daneben und tut gar nichts..zumindest irgendwen verständigen, wäre nicht schlecht.

    Aber es gab auch shcon Fälle, wie in einer Straßenbahn, wo ein Mann Zivilcourage bewiesen hat und von dem Täter übel zugerichtet wurde, sodass er mehrere Wochen im Krankenhaus lag. Das ist immer die Kehrseite der Medaile.

    Prinzipiell kann ich nur sagen...ein Handy hat jeder....das wäre das mindeste, was man in solch einem Falle tun kann..die Polizei rufen.
     
  5. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Also eingeriffen hätte ich nicht da hätte ich zuviel Schiss vor, aber ich hätte die Polizei geholt oder versucht anders zu helfen. Ich wäre bestimmt nicht einfach vorbei gegangen. Aber heut zu Tage ist das leider oft so das die Leute einfach wegschauen. das finde ich ganz schön traurig.
     
  6. Inferno

    Inferno Allianz-Mitglied & Vorstandszicke(r); Hai Society

    Die ganzen Leute die nicht eingriffen sind alle mit Schuld daran, und die sollten ganz genauso vor Gericht stehen...

    Polizei hätte ich auf jeden Fall als erstes verständigt, wäre dann aber auch dazwischen gegangen und hätte dafür gesorgt dass der Typ nicht abhaut...

    Mal schaun ob die Justiz noch mehr versagen kann als die Zivilcourage... *kopfschüttel*
     
  7. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Inferno:

    Sie kann. Ich finde es manchmal erschreckend, wie einige Leute hier verurteilt werden. Bestes Beispiel sind eigentlich Mörder und Vergewaltiger....die werden Lebenslänglich weggeknackt..kommen aber anch 8 Jahren wegen guter Führung wieder raus. Vergewaltiger kriegen noch nicht mal so lange.

    Solche Menschen gehören für mich lebenslänglich in die Haft und hinterher wegesperrt...sie haben ein menschenleben beendet oder völlig umgekrempelt und verdienen es in meinen Augen nicht, auf kosten des Staates weiterzu leben. So knall hart muss ich das einfach mal sagen.

    Aber wie sich die Opfer und die Angehlörigen der Opfer fühlen, danach fragt nie jemand. Und es gab schon so verdammt viele Fälle, wo das Opfer oder eben die ANgehörigen fassunglos und ohnmächitg waren, als sie da Urteil hörten.

    In diesem Punkt finde ich das Justizsystem der Amerikaner besser. Aber auch da ist es nicht luppenrein, denn da werden viele unschuldige auf den Stuhl gebracht.

    Also im ZUammenhang. Man darf sich bei sowas nicht mehr auf unser rechtsystem verlassen. Und wie schonin so vielen Bereichen, sollte Deutschland mal über seine Grenzen schaun und gucken,wie andere Länder mit solchen Menschen umgehen.
    Und die Deutschen sollten schwer an sich arbeiten...denn diese EllenbogenGesellschaft, die wir geworden sind...kann nicht lebvensfähig sein. Ein Indivudum allein kann nicht überleben, wir brauchen den anderen. Und wie sagt, wie es in den Wald reinruft, so schallt es zurück? Wenn nur einer anfängt udn Zivilcourage zeigt, würden sich viele menschen daran ein beispiel nehmen. Ein Dominoeffekt halt. Aber dazu muss sich jemand endlich mal erheben und bei solchen taten eingreifen.
     
  8. Remus

    Remus Gast

    Mit solchen Äußerungen immer vorsichtig sein.
     
  9. Rijana

    Rijana loyale Senatswache

    DAS GIBTS JA NICHT!!!!
     
  10. kukuGuY

    kukuGuY ..glüht härter vor als DU Party machst!

    ich will ja keinen von euch auf den fuss treten.. aber sagen das man selbst eingreifen würde, kann jeder.. die jenigen die daran vorbeigegangen sind, hatten bestimmt davor die selbe meinung "ich greif ein wenn so was passiert blabla", letzten endes spielt nämlich auch die angst eine rolle, dass der täter, eventuell sogar bewaffnet mit messer u.a., sich dann auf dich konzentriert und dich angreift.
    ich denke mal in so einer situation würdet ihr ganz anders da stehen..
     
  11. Picco

    Picco Heimwerker King *grunz* *grunz* *grunz*

    Das is ja wohl echt nicht wahr....ich wär auf den Kerl losgegangen und hätt ihm sowas von seine scheiss fresse poliert....der würde im krankenhaus landen...boah da krieg ich so nen hals...der sollte ma innen männerknast kommen wo man ihn ma ordentlich dran nimmt, diesen perversen assi...

    @edit kuku also ich würde zu 100% dazwischen gehen, ich mein ich bin auch so schon dazwischen gegangen als nen junge von nem haufen möchtegern türken angepöbelt und geschlagen wurde...ich hab zwar auch was abgekriegt aber egal...also ich gehe dazwischen und laber net nur...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2003
  12. Darth Rox

    Darth Rox Dark Side Schlumpf

    Also 110 anrufen ist das mindeste der Gefühle!!!

    Ich versteh die Gruppe Frauen oder die auf dem Balkon auch nicht, wenn ich schon zu mehreren bin, dann soll einer doch die Polizei antelen und die anderen gehen hin. Was will mir denn passieren wenn ich 2 - 3 Leute dabei habe? Da kann er doch gar nichts tun, und keine menschenseele kann mir erzählen das er keine Handtasche oder ähnliches dabei hat. Die kann prima zu einem Schlaginstrument umfunktioniert werden.

    Aber gut, manche Menschen denken nicht von Mittag bis zur Suppe. Sollte mir so ein damn A******* unter die Augen kommen und ich habe ein paar Leute dabei, dann findet er sich danach nicht mehr ganz gesund wieder.

    Wenn ich eines nicht ausstehen kann dann sinds Kerle welche sich an Mädchen vergreifen, da werd ich zur Bestie. Das ist in meinen Augen das letzte!


    Roxi
     
  13. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    Hm, kann sein das du Recht hast, ich für meinen Teil kann jedenfalls sagen das ich dazwischengegangen wäre. Ich war schon nen paar Mal in der Situation das ich dazwischengegangen bin und ich hätte jedesmal den Leuten eine reinschlagen können, die so getan haben als geht sie das nichts an, wenn andere Leute auf offener Straße oder Bahnhof fertiggemacht werden.
     
  14. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Wenn man in solchen Fällen ( also bei Unfällen ist das meines Wissens auf alle Fälle so ) keinen Notruf absetzt ( man muss nur Hilfe rufen, kann dann direkt weitergehen ) , gilt das als unterlassene Hilfeleistung und damit macht man sich strafbar.

    Auf jeden Fall gehören solche Leute meiner Meinung nach sowieso alle an die Wand gestellt und erschossen. ( Also so Gewaltbverbrecher....und die anderen dann eben auch grad mit )
     
  15. Pellaeon

    Pellaeon Mitgründer des PSW Premium

    Ist schon wirklich traurig, wie wenig Zivilcourage die Leute in diesem Land doch an den Tag legen. Fast jeder rennt mit Tunnelblick durchs Leben.

    Zum Thema eingreifen:

    Man muss ja nicht gleich Kopf und Kragen riskieren, aber zumindest umgehend die Polizei verständigen oder jemanden der etwas "rüstiger" ist um Hilfe zu bitten, muss doch wohl möglich sein.
    Da kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln und sich schämen.
    Einige grundlegende Dinge in unserem Rechtssystem, beispielsweise in Bezug aufs Strafmaß, stimmen hinten und vorne nicht.
     
  16. Remus

    Remus Gast

    Tja, das ist leider eine weitere schlimme Nebenwirkung solcher Fälle: Das Geschehen wird gefährlich stark emotionalisiert und lässt solche Aussagen entstehen.
    Wann kapieren das die Bildzeitungsleser (Heulläufer, fühle dich bitte nicht angesprochen) endlich: In einem modernen Staat muss die Todesstrafe verboten sein! Außerdem frage ich mich, ohne hier die Täter in irgendeiner Weise in Schutz nehmen zu wollen, ob sich die Leute, die fordern, einen Menschen sein ganzes Leben lang wegzusperren, darüber im Klaren sind, was dies für die Häftlinge bedeutet.
     
  17. Picco

    Picco Heimwerker King *grunz* *grunz* *grunz*

    Todesstrafe, Todesstrafe *grunz* *grunz* *grunz*
     
  18. Remus

    Remus Gast

    Nieder mit dem Pöbel!:p
     
  19. Tear

    Tear loyaler Abgesandter

    Ich hab einiges zu dem Thema zu sagen:

    - Ich würde hineingehen, wenn es die Umstände zulassen. Die oberste Regel ist: Ein Messer NIEMALS unterschätzen! Ich hab schon einige Geschichten gehört, wo jemand den Helden spielen wollte, und dann selbst in der Gerichtsmedizin gelandet ist :D

    Wenn der Täter bewaffnet oder 2 meter groß ist, gibts eine Menge andere dinge die man tun kann:
    > Die Polizei rufen
    > Laut: POLIZEI! BLEIBEN SIE STEHEN! ... rufen. Oft rennen die Täter dann weg, obwohl niemand da ist... auf alle fälle kriegen sie nen schreck, und das schafft Zeit bis die Bullen da sind.
    > Steine werfen; Kommt draufan wie weit man weg ist, und wie die Situation aussieht. Ein kleiner Stein tut zwar höllisch weh, is aber so gut wie nie gefährlich. (die Betonung liegt auf klein, liebe leute :D)
    > Mit anderen Leuten zusammentun, und den Gegner überwältigen - is auch relativ ungefährlich.

    Ich persönlich hoffe, wenn ich in so eine Situation kommen würde, genug Courage zu haben um da rein zu gehen... Wenn die Umstände es zulassen. Man muss ja keine 1000 Jahre alte Tötungstechniken anwenden...

    - Polizei rufen
    - Ablenken
    - Wenns nichts nützt.... in die Nüsse treten :eek: :alien

    Viele Grüße

    Walter

    PS: Zum Thema Zivilcourage - Max Frischs "Biedermann und die Brandstifter"
     
  20. Aramân

    Aramân Ehemaliger Lord der Sith

    Als Außenstehender kann man folgendes machen was meistens wirkt:
    Man nimmt Umherstehende mit in die direkte Verantwortung indem man ihnen den Auftrag gibt, die Polizei zu verständigen oder bei einer Art Ablenkung zu helfen. Auf jeden Fall muss man Leute direkt ansprechen! Das gilt auch für das Opfer, sofern es dazu in der Lage ist. "Du mit dem Markenpulli, hilf mir!" oder so...

    Mal was aus der Erfahrungskiste: Sucht bei euch irgendwelche Stärken und nutzt die dann ;). Ich würd mal sagen, ich bin ziemlich beweglich und schnell - hat zumindest schonmal geklappt ^^ Die haben mich nicht gekriegt, hab sie auch glücklicherweise nicht wiedergesehen :/

    Natürlich sollte man immer gut abschätzen, wie es um die Täter steht!


    Jaja, die Standartschullektüre... :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen