Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zolan

Dieses Thema im Forum "Projekt Star Wars Rollenspiel" wurde erstellt von Lavidean Damaris, 5. November 2013.

  1. Lavidean Damaris

    Lavidean Damaris Zivilist

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. November 2013
  2. Lavidean Damaris

    Lavidean Damaris Zivilist

    [Zolan-Feldlager-“Rising Hope“-Komandozentrale] Lavidean, Evsvans Solaren, Major Jifo Dysar, Jarlavak, Major Obo Chano über Holo

    Die Lage in der Zentrale war angespannt und das aus gutem Grund. Die „Redeemer“ und die „Martyr“ Companie, die beide einen wichtigen Teil der Invasionsarmee, nahe der Hauptstadt ausgemacht hatten sollten zu einem anderen Auftrag abgezogen werden.
    Eine Tatsache die Major Dysar, dem Offizier der da Kommando über das Feldlager und die darin stationierten Truppen hatte, nicht gefiel.
    Der Krieg auf Zolan war bereits schwer genug gewesen. Die schlechte Sicht aufgrund der Raketennutzung. Vor Beginn des Angriffs mussten mehrere Elitetrupps herunter geschickt werden. Jeweils zwei Soldaten in einem Trainings X-Wing. Diese stahlen mit Unterstützung der Rebellen, mehrere Orbitalgleiter aus den Depots in den großen Städten. Diese wurden aufgrund des Magnetfelds zur Landung benutzt. Dysar hatte während der gesamten Kämpfe scheinbar unlösbaren Aufgaben gegenüber gestanden. Die Soldaten aus Amphidioden und Ichtoyden Spezies, sowie einige andere hatten Spezialrüstungen gegen die heftige Sonneneinstrahlung benötigt. Die schwer bewachte Orbitalstation musste befreit werden.

    Dank den Rebellen gelang vieles. Doch auch das war kompliziert. Der Widerstand hatte erstmals versucht eine Zusammenarbeit zwischen Zolandern und Cladwiten zu inszenieren.
    Doch die Alten Vorurteilen standen tief zwischen beiden Spezies. Jeden Tag gab es Streite zu schlichten.
    Und nun kurz vor seinem großen Triumph, wurde ein Waffenstillstand geschlossen, der alles beendete. Drysan war am Boden zerstört gewesen.
    Ebenso Jarlavak, der Zolander der den Widerstand angeführt hatte. Seine Heimat hatte kurz vor der Befreiung gestanden und dann entsagte die NR ihre Unterstürzung.
    Er war enorm gereizt.

    „Es tut mir leid Major. Ich verstehe ihre Argumente aber meine Truppen, wurden zu einem neuen Auftrag beordert. Ich besitze ein weit über die Galaxis verstreutes Bataillon, und die Redeemers und Martyrs sind am nächsten am Einsatz Ort. Ich muss sie abziehen.“

    Der Duros sagte die mit aller Entschiedenheit und scheinbar war die Sache nun für ihn beendet.
    Er wendete sich an seine beiden Untergebenen, wollte etwas sagen, wurde aber durch Jarlavak unterbrochen, der wutschnaubend die Station verließ. Chano sah ihm kurz nach dann begann er zu sprechen.
    Captains ihre Truppen, werden nach Correlia verlegt, sie erhalten dort neue Weisungen.“
    Das Abbild flackerte kurz und der Major verschwand. Drysan starrte Gedankenverloren auf den Tisch.
    „Wegtreten“ ,murmelte er. Scheinbar war die Beratung beendet. Lavidean verließ die Station und machte sich auf den Weg zu seiner Truppe. Während er ging bemerkte er überall im Lager erhöhte Aktivität beim Widerstand. Wo das wohl noch hinführen würde.
    [Zolan-Feldlager-in Richtung nördlicher Rand] Lavidean, Soldaten, Widerständler.
     
  3. Koril-Ka

    Koril-Ka Gast

    Orbit um Zolan/ Melancholia/Aufenthaltsraum/Koril-Ka
    Der Senator erhob sich langsam aus seinem Stuhl und betrachtete das Panorama das sich aus dem Fenster der Yacht bot. Vor der grünen Kugel Zolans, sah man die Lager in die der Krieg die Welt gespalten hatte.
    Rechts der Handelsstation hatte sich die Flotte der Republik versammelt. Hauptsächlich Mon-Calamari Fabrikate unterschiedlicher Beschädigung. Etwas abseits, lagen die geenterten Schiffe.
    Einige wenige Korvetten und Fregatten lagen zwischen der "Coruscant" einem VSD, der der Republik zufällig in die Hände geraten war. Wie ein verwundeter Gigant wirkte das riesige Schiff. Auf der Gegenüberliegenden Seite lagen die Reste der imperialen Verteidigungsflotte. Beschädigte Schiffe, jeden Typs. Zwischen den Flotten und dem Planeten war ein stetiger Transporter Verkehr zu beobachten, Truppen und Zivillisten wurden evakuiert.
    Die "Nacht über Zolan" hatte alles verändert und war zu einem großen Problem für die kommenden Friedensverhandlungen geworden. Deshalb war er hier. Um den Frieden zu retten.
    Orbit um Zolan/ Melancholia/Aufenthaltsraum/Koril-Ka
     

Diese Seite empfehlen