Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zonama Sekot

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von TiranPlayer, 25. Februar 2016.

  1. TiranPlayer

    TiranPlayer Zivilist

    Zonama Sekot.Das ist wirklich ein denkender und lebender Planet der sich fortbewegen kann?
    Wie cool issen das denn bitte!!! o_O
     
  2. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Wenn man es genau nimmt hat Zonama Sekot doch ein Weltenhirn der Yuuzahn Vong. Im Prinzip ist es also eine Art synthetisch erschaffener bzw. gezüchteter Biocomputer, der vor Jahrhunderten, oder mehr, auf den Planeten gesetzt wurde und sich dann Parasitär den Planeten aneignete und so dann die dortige Wildnis und Pflanzenwelt zu kontrollieren begann. Bei den Hyperantrieben bin mir jetzt nicht mehr sicher, diese wurden ja erst später gebaut, oder gezüchtet (große Dovin Basal?) damit sich der Planet vorm Imperium und den Sith verstecken konnte. Allerdings war die Zeit im Hyperantrieb und die Landungen nicht gerade gut für die Pflanzenwelt und die Bewohner, hat ja fast den Ülaneten zerstört und er hat lange bis zur regeneration gebraucht. Immerhin hatte der Planet keinen Schild.
    Den Sprung konnte Tarkin und Sienar beobachten, wodurch der Todesstern dann inspiriert wurde, welcher ja eigentlich auch nur ein 100% künstlicher Mond mit Hyperantrieb und Superlaser ist.
    Beides ist aber eigentlich künstlich erschaffen und kein natürliches Objekt, sie basieren nur auf sehr unterschiedlichen Technologien. Auch wenn es neuerdings Tiere gibt, die selber durch Evolution biologische Hyperantriebe erlangt haben.
     
    Lord Garan gefällt das.
  3. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Gabs auch früher schon ;) 1981 rum kam die Idee das erste Mal auf für Star Wars.
    http://starwars.wikia.com/wiki/Slivilith
     
    Minza gefällt das.
  4. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Nicht ganz das selbe.
    Laut Wookiepesia ist das wohl auch eine Kreatur der Vong, die in einem Kokon durchs All reist.
     
  5. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Sicher, aber ähnliche Idee halt :)
     
  6. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ja. Ich erinnere mich aber noch an die Lando Calrissian Trilogie. Da gibt es ja auch diese gigantischen Raum-Rochen von Thom Boka, die Oswaft, ähnlich dennen die man in TCW im Balmora Nebel sieht, nur das diese intelligent waren. Auch die Oswaft können laut Wookiepedia im Hyperraum reisen. Und dann gab es noch die gigantischen intelligente Droide-Raumschiffe, Silentium, und der Droide den Lando damals hatte, Vuffi Raa, war ein Baby oder Larve von ihnen. Im EU gab es schon reichlich Merkwürdige Sachen.
     
    Lord Garan gefällt das.
  7. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Grad die Lando Bücher waren zwar so richtig genial ^^
     
    reaggyray, Mad Blacklord und Minza gefällt das.
  8. micah

    micah EU-Fossil

    Wissen wir denn sicher, dass es so herum passierte? Könnte es nicht auch sein, dass Zonama Sekot das natürlich entstandene Vorbild ist, aus dem die Yuuzhan Vong ihre Weltenhirne und anderen Biotech-Kreaturen entwickelt haben? (Ernsthaft gemeinte Fragen; ich weiß nicht mehr, ob die NJO das definitiv beantwortet hat. :verwirrt: )

    Micah
     
  9. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ich hab gestern mir nochmal den Wookiepedia Artikel angesehen. Zonama Sekot stammt wohl aus der Vong Galaxis, genau wie die erwähnten Droidenschiffe der Silentium. Im EU war irgendwie alles miteinander verbunden. Zonama Sekot ist aber nicht das ursprüngliche Yuuzahn'tar. Wurde aber wohl von ihm erschaffen, man könnte es also Nachkomme betrachten.

    Zudem wird zwischen Zonama dem Planeten und Sekot der Intelligenz unterschieden. Und trotzdem:
    "This is a living planet, one large organism, more than the sum of its parts."
    Nom Anor in disguise as Yu'shaa
    Da der Hyperantrieb aber erst später angebracht wurde, wird wohl nur die Intelligenz aus der Vonggalaxy stammen, während der Planet Zonama schon vorher da war.
     
  10. Sir Ben Kenobi II

    Sir Ben Kenobi II Botschaftsadjutant

    Also in den Artikeln zur Geschichte der Yuuzhan Vong und zum Gardaji-Graben steht, dass Zoname Sekot zwischen 229 VSY und 89 VSY im Gardaji-Graben ankam. Das klingt schon so, als sei der ganze Planet dort eingetrudelt. Hier das Zitat aus "Yuuzhan Vong":
    "Between 229 and 89 BBY, the living planet Zonama Sekot—a seed of Yuuzhan'tar—arrived in the Gardaji Rift."
    Die Quelle dafür ist angeblich Planet der Verräter.
    Dass später Hyperraumtriebwerke gebaut wurden, könnte bedeuten, dass Zonama Sekots ursprüngliches Antriebssystem zerstört wurde (bzw. starb) oder, dass er sich mit Unterlichtgeschwindigkeit in dieses System bewegte, so, wie die Weltschiffe.
     
  11. micah

    micah EU-Fossil

    Vielen Dank für die Recherchen! :) Ich bin bei Wookiepedia-Artikeln ja meist skeptisch, da dort hin und wieder etwas als Fakt dargestellt wird, das nur Interpretation ist, aber diese Infos klingen "seriös".

    Stimmt, Yuuzahn'tar gab's ja auch noch. Also müsste meine Frage, ob der Planet mit all seinen Kreaturen und Fähigkeiten auf natürliche Weise entstanden ist oder von den Yuuzhan Vong erschaffen wurde, eigentlich in Bezug auf Yuuzahn'tar gestellt werden.

    Micah
     
    Mad Blacklord gefällt das.
  12. Sir Ben Kenobi II

    Sir Ben Kenobi II Botschaftsadjutant

    Da Yuuzhan'tar als Heimatwelt der Yuuzhan Vong dargestellt wird, muss er wohl vor ihnen dagewesen sein. Ein Zitat im Artikel zum Planeten:

    The ancient texts are unclear. It appears we were invaded by a race that was more technological than animate. We called on the gods for protection, and they came to our aid, providing us with the knowledge we needed to convert our living resources to weapons. We defeated the threat, and, empowered by our victory, we gradually became conquerors of other species and civilizations.
    "
    Harrar

    Stammt aus Das Erbe der Jedi-Ritter: Vereint durch die Macht. Unter dem Zitat heißt es im Text dann eindeutig, dass Yuuzhan'tar ihnen das Wissen vermittelte, aber da wird nicht nochmal eine Quelle angegeben. Es könnte also auch nur eine Vermutung aufgrund dieses Zitats sein. Sollte es so stimmen, dann dürfte das Bewusstsein des Planeten von allein entstanden sein.
    Falls die Aussage im Text nur eine Vermutung war, wäre eine andere Möglichkeit vielleicht, dass die Yuuzhan Vong sich das Wissen zur Gestaltung selbst aneigneten und damit Yuuzhan'tars Bewusstsein schufen. Und später lernten sie durch ihn, oder auf anderem Wege, wie man das Gestalter-Wissen zur Herstellung von Waffen einsetzt. Aber das kommt mir etwas abwegig vor.
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich hab Yuuzhan'tar immer eher wie D'vouran gesehen, nur nicht als Experiment von irgendwelchen Wissenschaftlern: ein vollends intelligentes Wesen, dessen "Bewohner" ein Teil des Mega-Organismus sind. Organe, Zellteilchen, Symbionte... wie auch immer.
    Insofern dürfte sich dieser Organimus im Angesicht der Gefahr einfach weiterentwickelt haben und ist an diesen Veränderungen letztendlich eingegangen... wie ein Tumor, der sich dann langsam durch den Körper frißt.

    Erklärt auch, warum die Vong so am Rad drehen, seitdem sie sich von ihrem "Wirtskörper" "gelöst" haben.
     
    Gene und Lord Garan gefällt das.
  14. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ich weiẞ gerade nicht mehr, aber war die Macht eigentlich präsent auf Zonama Sekot? Speziell bei Sekot selbst? Die Vong waren ja wegen ihrer Gräueltaten von ihr getrennt worden. Aber wodurch eigentlich genau? Keine Midichlorianer?
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Da die Vong irgendwann einmal mit der Macht verbunden waren (sonst könnten sie ja nicht davon abgeschnitten worden sein), müssen sie Midi-chlorians haben. Ganz einfach.
    Und man kann eine Person von der Macht trennen, ohne dabei seine Midi-chlorians zu zerstören. Dies wurde bei Ulic Qel-Droma praktiziert, andere Beispiele (meist nur temporäre) sind ebenfalls bekannt.
    Vermutlich werden die Midi-chlorians einfach nur manipuliert oder eine Art Feld um die Person herum stört die Verbindung. Genau wird das nie erklärt, aber in anderen Fiktionen isses ja auch möglich, einen magisch begabten Charakter von der Magie zu trennen oder dergleichen.

    Etwas ähnliches, nur in einem viel größeren Maßstab muss Yuuzhan'tar mit seinen Kindern gemacht haben, dass diese auch nur noch sehr schwer in der Macht zu erspüren sind (und man kann sie ja erstpüren, wenn man weiß wie oder die richtigen Voraussetzungen hat).

    Und ja: auf Zonama Sekot war die Macht präsent, sehr stark sogar... da lebte ja sogar eine Sekte, die die Macht verehrte und Sekot erklärte sich zum Beschützer der Macht. Insofern muss auch Yuuzhan'tar sehr mächtig gewesen sein (schon alleine, weil es all seine Kinder von selbiger abschneiden konnte).
     
  16. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ja, aber Ulic war überwiegend Mental von der Macht getrennt und konnte von anderen Jedi gespürt werden und er wurde nach seinem Tod, trotz all seiner Taten eins mit der Macht und sein Körper löste sich auf. Die Vong sind in dem Sinne anders, da man sie nicht spüren kann und sich die Macht auch nicht direkt auf sie anwenden lässt. Ihre Trennung von der Macht ist noch eine ganze Stufe härter als bei Ulic oder der Verbannten.

    Wenn ich mich recht entsinne lag es daran das Anakin und Jacen sehr lange der Vongtechnologie ausgesetzt waren, zum Teil sogar implantiert bekommen haben. o.ä. Es entstand also zuerst eine Empathie Bindung zu ihrer Technologie. Aber ich kann mich jetzt beim besten Willen nicht daran erinnern das sie von Jedi wirklich spürbar geworden sind. Eher das sie gelernt haben diese unsichtbaren Flecken aufzuspüren und es so umgangen haben. Ich meine sogar das ein Jedi einen Vong mal "gewürgt" hat indem er die Luft um ihn herum manipulierte, damit er nicht mehr atmen konnte.

    Könnte aber auch sein das die Macht langsam wieder auf die Vong abgefärbt hat umso länger sie wieder in Kontakt zu ihr waren.
    Ich meine sogar das die Vong versucht haben sich die Macht selbst zu nutze zu machen. In den letzten Bänden kommen doch Mischwesen vor? Und ich meine nicht die Bestien die sie mit Vronsk geklont haben.

    Ja darauf wollte ich hinaus. Also hat Yuuzhan'tar selber die Vong und all ihre Technologie von der Macht getrennt? Müssten dann die Weltenhirne wie das welches nach Coruscant gebracht wurde nicht auch Machtsensitiv sein?


    Wurde eigentlich je gesagt was mit der Vong Galaxie passiert ist? Irgendwie musste diese doch total ausgebeutet gewesen sein, da die Vong in eine Andere Galaxis fliehen mussten.
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Jedi, die (wie du sagtest) länger in Kontakt damit waren und Vong-Biotech "kosten" durften, konnten es eben schon. Wie eine ungenutzte Schicht der Macht, auf die die Jedi erst aufmerksam gemacht werden müssen.
    Die mussten erst lernen wie sie wohin in die Macht schauen müssen... weil die Vong eben doch ein Teil des Ganzen sind und auch einst machtsensitiv waren.

    Ja.

    Auf ihre eigene "du musst wissen wo du wie hinschauen musst" Art sicher...

    Die is durch einen Galaxie umfassenden Krieg durch zwei mechanische Völker (Silentium und Abominor... Vuffi Raa... Great Heep) vollends verwüstet. Darum haben die Vong auch ihren Jihad begonnen, noch mehr verwüstet und dann das Weite gesucht...
     
    Mad Blacklord und Lord Garan gefällt das.
  18. micah

    micah EU-Fossil

    Doch, soweit ich mich erinnere, konnten Anakin über sein Vongkristall-Lichtschwert, Jacen nach seiner slave seed-Implantation und auch Luke nach der Vergiftung durch Shimrras Amphistab die Vong und ihre Kreaturen auch direkt in der Macht spüren und manipulieren.

    Wenn ich mich recht erinnere, ist die Darstellung des Verhältnisses der Vong zur Macht in der NJO aber auch nicht ganz konsistent. Während anfangs alles darauf hindeutete, dass sie sich nur auf einer anderen "Wellenlänge" der Macht befinden, die sich die Jedi erst einmal erschließen müssen, kommt ganz zum Schluss auf einmal das "Abschneiden von der Macht als Bestrafung" hinein. Ich glaube, wir haben schon damals diskutiert, dass diese beiden Darstellungen nur schwer zu vereinbaren sind.

    Rein "technisch", wenn man es denn unbedingt über die Midichloriane erklären will (die ich normalerweise ausblende, wenn man mich nicht zwingt, mich mit ihnen auseinanderzusetzen ;)), könnte es eine Art Betäubung der Midichloriane gewesen sein.


    Dann hätten aber alle Jedi sie nach und nach spüren müssen und nicht nur die, die der Vong-Biologie so direkt ausgesetzt waren. (Wobei mir gerade auffällt: Mara ist ja schon von Anfang an mit einer Vong-Krankheit infiziert; warum eigentlich ist das bei ihr nicht passiert? :verwirrt: )


    Meinst Du die komischen Jedi-Slayer? Ich weiß gar nicht mehr, ob die machtfähig waren. Oh Mann, das ist einfach alles viel zu lange her, um es noch sinnvoll diskutieren zu können...


    Nein, nur das "originale" Weltenhirn von Yuuzhan'tar sowie das seines "natürlichen" Kindes Zonama Sekot ist "normal" in der Macht wahrnehmbar. Alle anderen, von den Vong gezüchteten Weltenhirne sind ja zusammen mit ihnen von der Macht abgeschnitten worden und somit nicht bzw. nur "verschoben" wahrnehmbar.

    Micah
     
    Mad Blacklord gefällt das.
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Warum kann Yuuzhan'tar seine Kinder nicht so krass von der Macht abgeschnitten haben, dass sie nur "verschoben" wahrgenommen werden können? :verwirrt:
     
  20. micah

    micah EU-Fossil

    Kann er natürlich schon, ich finde nur, dass das nicht so recht zur Funktion als Bestrafung bzw. als Ausstoßen aus der Welt der Macht passt. Weil sie ja dann immer noch ein Teil der Macht sind, nur anders. Man könnte sogar diskutieren, ob sich ihre Wahrnehmung der Macht nicht automatisch mit verschoben haben müsste, so dass sich für sie selbst gar nichts geändert hat, nur für Außenstehende, die nicht mit "verschoben" wurden.

    Micah
     

Diese Seite empfehlen