Star Wars @ Amazon.de

Zurück   Projekt Star Wars > Das Star Wars Universum > Rund um Star Wars


Rund um Star Wars Die Schauspieler, die Macher und Themen, die sonst nirgendswo reinpassen.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 17.06.2010, 10:41   #1 (Permalink)
Zivilist
 
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 1
Standard Das Lichtschwert und Physik

Ich habe mir Gedanken gemacht was mit einem Lichtschwert im Wasser passiert, da ja n1 * sin(alpha1 = n2 * sin(alpha2 gilt, würde es ja im Wasser gebrochen werden, oder?

Da dachte ich mir wäre doch als Abwehrmaßnahme ein Wasserschild sinnvoll.

Eure Meinung interessiert mich zu diesem Thema ich freue mich auf eure Resonanz.

Mit freundlichen Grüssen
nedyodaflanders ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 12:17   #2 (Permalink)
Sith-Lady
 
Benutzerbild von Darth Andauril
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: Irgendwo ganz weit weg
Beiträge: 168
Blog-Einträge: 1
Standard

Nachdem, was ich so gelesen habe, funktionieren die meisten Lichtschwerter im Wasser nicht. Kit Fisto hat allerdings ein konstruiert, das auch im Wasser benutzt werden kann. Alos ist es nicht unmöglich, die auch im Wasser funktionsfähig zu bekommen. Bedeutet dann wahrscheinlich nur größeren Konstruktionsaufwand
Darth Andauril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 13:21   #3 (Permalink)
Building some Tie-Fighters/Politischer Wüstling
 
Benutzerbild von Gene
 
Registriert seit: Mär 2008
Ort: Karbonitblock A-1138
Beiträge: 1.695
Blog-Einträge: 18
Standard

Es gibt die Theorie das das Lichtschwert eher eine Art Plasmaschwert ist.....

Make no mistake. Criminals and Scum won´t be effected by the laws and regulations we bring in. This is where strong values of the imperial citizen is the only weapon he got. If not enough we go in and protect and uphold what others couldn´t.


"A good story is the rarest commodity in Hollywood..." Joe Johnston
Pom Paro Jaro - Bester Kinderheld aus dem Holonet
Gene ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 13:58   #4 (Permalink)
Sith-Lady
 
Benutzerbild von Darth Andauril
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: Irgendwo ganz weit weg
Beiträge: 168
Blog-Einträge: 1
Standard

Diese Theorie ist aber nicht wahr. Die Klinge eines Lichtschwerts besteht aus reiner Energie - diese Energie wird durch einen farbigen Kritall (daher auch die Farbe d. Klinge) und noch durch andere Kristalle, Linsen und Emitter gebündelt usw. und in eine Schleife gezwungen (sonst wäre die Klinge unendlich lang)... Daher auch der Name, Licht- bzw. Laserschwert.

Und die meisten Lichtschwerter funktionieren im Wasser nicht, bekannte Ausnamen waren die Lichtschwerter von Kit Fisto, Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker.
Darth Andauril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 14:02   #5 (Permalink)
Building some Tie-Fighters/Politischer Wüstling
 
Benutzerbild von Gene
 
Registriert seit: Mär 2008
Ort: Karbonitblock A-1138
Beiträge: 1.695
Blog-Einträge: 18
Standard

Nun...Die Turbolasertürme schießen auch kein Laser ....Außerdem umgibt das "Lichtschwert" auch eine art Kraftfeld...es wäre somit kein Problem Plasma als wirklich Klinge zu haben...

Make no mistake. Criminals and Scum won´t be effected by the laws and regulations we bring in. This is where strong values of the imperial citizen is the only weapon he got. If not enough we go in and protect and uphold what others couldn´t.


"A good story is the rarest commodity in Hollywood..." Joe Johnston
Pom Paro Jaro - Bester Kinderheld aus dem Holonet
Gene ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 14:15   #6 (Permalink)
Offizier der Senatswache
 
Registriert seit: Jun 2007
Beiträge: 375
Standard

Also wenn Du das mit dem Lichtschwert so wörtlich nimmst, dann würde ich kein "Wasser-Schild" bauen um du reflektieren/brechen, sondern einfach einen Spiegel nehmen......
tomsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 14:20   #7 (Permalink)
RC
 
Benutzerbild von Jarhead_Joy
 
Registriert seit: Apr 2006
Beiträge: 41
Standard

Ich dachte immer, dass im SW Universum andere physikalische Gesetzte gelten.
SW weißt ja mehrere physikalische Fehler auf. Aber was wäre SW denn bitte dann? Ziemlich langweilig glaub ich. Ich finde man sollte so eine Frage nicht versuchen mit irdischen Formeln zu lösen.

DC17
Jarhead_Joy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 14:23   #8 (Permalink)
junger Botschafter
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.567
Standard

Zitat:
Zitat von Jarhead_Joy Beitrag anzeigen
Ich dachte immer, dass im SW Universum andere physikalische Gesetzte gelten.
SW weißt ja mehrere physikalische Fehler auf. Aber was wäre SW denn bitte dann? Ziemlich langweilig glaub ich. Ich finde man sollte so eine Frage nicht versuchen mit irdischen Formeln zu lösen.
Meine Rede ... SW ist ja auch keine SciFi und stellt somit auch gar nicht den Anspruch erklärbar zu sein! Zumal diese Frage nicht mit realer Phisyk erklärt werden kann, da "laser"schwerter in der Realität nunmal nicht möglich sind.

Zitat:
Diese Theorie ist aber nicht wahr. Die Klinge eines Lichtschwerts besteht aus reiner Energie - diese Energie wird durch einen farbigen Kritall (daher auch die Farbe d. Klinge) und noch durch andere Kristalle, Linsen und Emitter gebündelt usw. und in eine Schleife gezwungen (sonst wäre die Klinge unendlich lang)... Daher auch der Name, Licht- bzw. Laserschwert.
1. ist das auch nur eine Theorie da bisher, meines wissens noch keine LS gebaut worden sind und es dazu auch keine Refferenz gibt .
und
2. ist Plasma ebenfalls reine Energie

Geändert von galopante (17.06.2010 um 14:27 Uhr)
galopante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 14:49   #9 (Permalink)
馬鹿は死ななきゃ治らない
 
Benutzerbild von Bane
 
Registriert seit: Mai 2005
Ort: in the middle of nowhere
Beiträge: 2.172
Standard

Zitat:
Zitat von Gene Beitrag anzeigen
Nun...Die Turbolasertürme schießen auch kein Laser ....Außerdem umgibt das "Lichtschwert" auch eine art Kraftfeld...es wäre somit kein Problem Plasma als wirklich Klinge zu haben...
Das Lichtschwert kann keine Plasma Klinge haben. Das wurde aber schon mehrfach erwähnt.
Wenn ein LS eine Plasma klinge hätte, müsste in jedem LS eine Kartusche für Gas drin sein, und es würde dir in der Hand explodieren wenn es in zwei hälften geschnitten wird.
Noch dazu verliert ein LS keine Energie ausser es durchschneidet Materie, was wiederum unmöglich ist wenn es sich um Plasma handelt, da das konstant verbrannt werden würde.

King Jaehaerys once told me that madness and greatness are two sides of the same coin. Every time a new Targaryen is born, he said, the gods toss the coin in the air and the world holds its breath to see how it will land.
Bane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 15:41   #10 (Permalink)
junger Botschafter
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.567
Standard

Zitat:
Zitat von Bane Beitrag anzeigen
Das Lichtschwert kann keine Plasma Klinge haben. Das wurde aber schon mehrfach erwähnt.
Wenn ein LS eine Plasma klinge hätte, müsste in jedem LS eine Kartusche für Gas drin sein, und es würde dir in der Hand explodieren wenn es in zwei hälften geschnitten wird.
Noch dazu verliert ein LS keine Energie ausser es durchschneidet Materie, was wiederum unmöglich ist wenn es sich um Plasma handelt, da das konstant verbrannt werden würde.
Industrie-Plasmaschneider haben auch keine Gas-Kartusche im Griff oder anderswo.
Und die explodieren auch nicht.
Auf der Erde würde normale Luft ausreichen, wenn man eine Plasmalanze, mit 1m länge stabilisieren könnte. Natürlich würde das ganze dann im Vakuum des Weltall's nicht mehr funktionieren. Aber das läuft ja in SW ja auch irgendwie anders.

LS und Co. lassen sich nunmal nicht erklären, da sich GL beim erschaffen von SW nicht die Bohne um Physik und Technik gescheert hat. SW ist nunmal ein Fantasy-Märchen und keine Scince-Fiction...

Geändert von galopante (17.06.2010 um 15:45 Uhr)
galopante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 16:54   #11 (Permalink)
Sith-Lady
 
Benutzerbild von Darth Andauril
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: Irgendwo ganz weit weg
Beiträge: 168
Blog-Einträge: 1
Standard

Star Wars ist zu großen Teilen Fantasy, ja. Aber wenn Raumschiffe, fremde Planeten und zig verschiedene Alienspezies Fantasy sind, hab ich was verpasst. Star Wars ist das berühmteste Kind, das Fanatasy und Science Fiction miteinander bekommen haben.
---

Zitat:
Bei der Aktivierung des Lichtschwertes wird die Energie aus der Energiezelle durch eine Emittermatrix geleitet und von den bis zu drei aufeinander abgestimmten Kristallen gebündelt. Um die Klinge zu erzeugen, fließt die Energie zunächst durch eine positiv aufgeladene Linse, bevor sie in eine negativ geladene Flussblende zurück in die Energiezelle gebogen wird. Auf diese Weise entsteht in einem begrenzten Bereich oberhalb des Emitters am oberen Ende ein gefährlich heißer Energiestrahl. Diese Hitze kommt allerdings nur zur Wirkung, wenn man mit der Klinge ein Objekt oder einen Stoff direkt berührt. Eine Abstrahlung der Wärme findet nicht statt, andernfalls würde man sich beim Gebrauch des Schwertes verbrennen.
Kit Fisto mit seinem Lichtschwert auf Mon Calamari unter Wasser.

Der Längeregler am Griff ermöglicht es dem Benutzer, die Ladungen der Linse und der Blende zu verändern, wodurch die Energie eine mehr oder weniger große Schleife über dem Heft dreht und so eine längere bzw. kürzere Klinge erzeugt. Mit dem Stärkeregler hingegen beeinflusst man je nach Bedarf die Energiezufuhr und die Bündelung des Energiestrahls. Der Einbau dieser Regler ist jedoch nur dann möglich, wenn das Schwert über mehr als nur einen Kristall verfügt, da für die Steuervorgänge die Fokussierkristalle benötigt werden.

Oft verursacht der Kontakt mit Wasser Störungen oder sogar Ausfälle, jedoch ist es bei manchen Lichtschwertern möglich, sie unter Wasser einzusetzen, wie es der Jedi Kit Fisto im Jahr 22 VSY in der Schlacht von Mon Calamari tat. Auch die Schwerter von Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker waren wasserresistent.
Quelle: Jedipedia (Lichtschwert ? Jedipedia)

Auch im SW-Lexikon auf SW-Union steht unter "Lichtschwerter" nichts von Plasma

Zitat:
Lichtschwerter sind erstaunlich einfach im Design. Das "Heft" ist im allgemeinen 24 bis 30 Zentimeter lang. Innerhalb des Heftes befindet sich eine Energiezelle und ein bis drei vielfacettige Adegan-Kristalle. Diese Juwelen fokussieren die Energie aus der Zelle, so daß sie durch eine konkave Scheibe an der kleinen Seite des Heftes als dichter, beständiger Strahl aus Licht und Energie ungefähr einen Meter weit abgestrahlt wird.
Quelle: StarWars-Union (StarWars-Union.de - Lichtschwerter - Lexikon)

Und in dem Fall schenke ich solchen Einträgen mehr glauben als euch, @Gorilla & Co. Nehmt es mir nicht übel...
Darth Andauril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 17:16   #12 (Permalink)
馬鹿は死ななきゃ治らない
 
Benutzerbild von Bane
 
Registriert seit: Mai 2005
Ort: in the middle of nowhere
Beiträge: 2.172
Standard

Zitat:
Zitat von Gorilla Beitrag anzeigen
Industrie-Plasmaschneider haben auch keine Gas-Kartusche im Griff oder anderswo.
Und die explodieren auch nicht.
Auf der Erde würde normale Luft ausreichen, wenn man eine Plasmalanze, mit 1m länge stabilisieren könnte. Natürlich würde das ganze dann im Vakuum des Weltall's nicht mehr funktionieren. Aber das läuft ja in SW ja auch irgendwie anders.
Aber jeder Plasmaschneider hat eine Verbindung zu einer Gasquelle, weil sonst würde ja nichts funktionieren. Das mit der Kartusche bezog sich rein auf das Lichtschwert, denn wo wollte man sonst das Gas unterbringen.

Und mit sicherheit explodiert der Gasbehälter wenn ich eine über 1mio Grad heiße Klinge reinschieben würde. Das es explodieren würde bezog ich wieder auf einen Lichtschwertgriff der schon öfter von einer Lichtschwertklinge durchschnitten wurde, und sowas würde unterdruck stehendes Gas sicher entzünden.
Genau aus diesen Gründen kann ein LS kein Plasmaschwert sein.
Noch dazu kennt man den inneren Aufbau von Lichtschwertern und da wird auch nichts von Gaskartuschen und sonstigen Aufbewahnungsbehältern erwähnt.

King Jaehaerys once told me that madness and greatness are two sides of the same coin. Every time a new Targaryen is born, he said, the gods toss the coin in the air and the world holds its breath to see how it will land.
Bane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 18:27   #13 (Permalink)
junger Botschafter
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 1.567
Standard

@ Bane

Nope, da Plasmaschneider kein Gas als Treibmittel benötigen, sondern nur mit komprimirter Luft arbeiten. Plasma ist 4000 C heiß und explodiert nicht, sondern verflüchtigt sich zu schnell, als das etwas anfangen könnte zu brennen, ausser das Werkstück an sich. Es sind noch nie stabile Plasmalanzen erzeugt worden die länger als 5cm waren. Und da Plasmascheinder als Treibmittel bzw. Brennmittel normale Luft aus einem Kompressor verwenden, gibt es auch keine unterdruck stehende Gasbehälter o.ä.
Aber ich glaub ehh das wir gerade an einander vorbei geredet haben.

@ Darth Andauril

Die Genre Bezeichnung SienceFiction steht für Fictionen in denen über die gesellschaftliche, wissenschaftliche und technologiche Entwicklung spekuliert wird.
Sprich die klassiche ScienceFiction geht von unserer Realität aus und spekuliert dann über mögliche zukünftige Erreignisse und Entwicklungen.

Zitat:
Zitat von Wikipedia
Besonders in der Literatur gilt, dass der Begriff der Science-Fiction nicht über das Setting definiert wird. Das heißt, dass eine Geschichte nicht unbedingt in die Gattung Science-Fiction gehört, nur weil sie in der Zukunft oder im Weltall spielt. Das beste Beispiel hierfür ist wohl Star Wars, ein klassisches Märchen in einem Setting, das viele Menschen mit Science-Fiction verbinden würden. Dementgegen kann Science-Fiction zumindest im Ansatz darüber definiert werden, ein Bild unserer Möglichkeiten zu zeigen und damit die Konsequenzen unseres Handelns klar zu machen. Damit hat „klassische“ Science-Fiction einen eindeutigen aufklärenden Anspruch.
Schon der Prolog von SW "Es war einmal..." ist das klasischen Anzeichen für ein Märchen. Ausserdem hat SW nix mit der Realität gemein. Unser Beispiel in diesem Thread: das Lischtschwert!
Aber auch andere Charakteristika, wie z.b. geräusche im Weltall, die Macht, der Hyperraum und eine komplett frei erfundene Galaxie usw. sind eindeutige dem Fantasy zuzordnen. ERGO: ist SW ein Fantasy-Märchen.

Und was Wookiepedia und Co angeht, sind das alles nur inverse Erklärung. Reale Erklärungen existieren nicht, da diese Art von Technologie sich eben mit unseren physikalischen Gesetzen beisst.
Deshalb sind Erklärunsversuche für SW imho müsig.

lg
galopante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 18:53   #14 (Permalink)
Sith-Lady
 
Benutzerbild von Darth Andauril
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: Irgendwo ganz weit weg
Beiträge: 168
Blog-Einträge: 1
Standard

Für mich ist Star Wars eine wunderbare Mischung aus Science Fiction, Fantasy und einem Märchen... bzw. aus einer Space Opera, Fantasy und einem Märchen.

Zitat:
Die Space Opera (auch Weltraumoper) ist ein Genre der Science-Fiction, in dem es vorwiegend um romantische Abenteuer, fremde Welten und Völker, Überlichtgeschwindigkeitsreisen und Raumschiffkämpfe geht, wobei jedoch nicht zwangsläufig immer alle diese Themen behandelt werden. Der Haupthandlungsstrang ist oftmals ein (interstellarer) Konflikt.
(Quelle: Wikipedia - Space Opera ? Wikipedia)

Und da wird Star Wars sogar unter Space Opera gelistet.

---

Aber da es hier, wie völlig richtig erkannt wurde, nicht darum geht, ob ein Lichtschwert eine Klinge aus Plasma hat, sondern um andere Dinge, wie z.B. seine Funktion im Wasser...

Die meisten Lichtschwerter funktionieren im Wasser nicht. Auch, wenn sie so konstruiert werden können, dass sie dennoch funktionieren (Kit Fistos Lichtschwert).
Darth Andauril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 18:56   #15 (Permalink)
Protokolldroide
 
Benutzerbild von Sir Threepio
 
Registriert seit: Jan 2008
Ort: ...
Beiträge: 2.432
Blog-Einträge: 6
Standard

Ich bin grad über folgendes gestolpert:

Lebensgefährliche Star Wars-Schwerter im Shopping-Angebot - Yahoo! Nachrichten Deutschland

Was haltet ihr davon?

Zitat:
Der Artikel wird von seinen chinesischen Machern als "der gefährlichste Laser, der jemals geschaffen wurde" angepriesen. Immerhin soll sein Lichtstrahl 1.000 Mal so stark sein wie ein Sonnenstrahl auf der Haut, berichtet "Sky News Online". Englische Bürger können sich den Gegenstand übers Internet bestellen und in das Vereinigte Königreich liefern lassen.

Leiter der Handelsaufsichtsbehörde zeigten sich "ernsthaft besorgt" ob des Verkaufs und warnten vor dem Gebrauch des Gegenstands. Der Laser-Sicherheitsexperte John Colton sagte dem britischen Nachrichtenportal: "Unter keinen Umständen sollten die [Laser-Schwerter] im Internet verkauft werden." Ihre Anwendung könnte sich tödlich auf Autofahrer oder Flugzeugpiloten auswirken

Neben einer Blendungs-, Verbrennungs- und Krebsgefahr räumte auch der Hersteller aus Hongkong ein, dass der Gebrauch "eines Laserlichts im Cockpit eines Flugzeugs verheerenden Schaden anrichten kann."

Christine Heemskerk, leitende Angestellte für Produktionssicherheit beim "Trading Standards Institute", erklärte, dass die staatliche Aufsichtsbehörde das Produkt nicht verbieten könne, da es im Ausland hergestellt und übers Internet verkauft werde



Threepio, Prophet of the Church of Waru.
Sir Threepio ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an






Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Impressum
Medien-Magazin ZukunftiaPSW bei FacebookPSW bei TwitterPSW unterstützen bei Amazon