Das Lichtschwert und Physik

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von nedyodaflanders, 17. Juni 2010.

  1. nedyodaflanders

    nedyodaflanders Zivilist

    Ich habe mir Gedanken gemacht was mit einem Lichtschwert im Wasser passiert, da ja n1 * sin(alpha1 = n2 * sin(alpha2 gilt, würde es ja im Wasser gebrochen werden, oder?

    Da dachte ich mir wäre doch als Abwehrmaßnahme ein Wasserschild sinnvoll.

    Eure Meinung interessiert mich zu diesem Thema ich freue mich auf eure Resonanz.

    Mit freundlichen Grüssen
     
  2. Darth Andauril

    Darth Andauril Sith-Lady

    Nachdem, was ich so gelesen habe, funktionieren die meisten Lichtschwerter im Wasser nicht. Kit Fisto hat allerdings ein konstruiert, das auch im Wasser benutzt werden kann. Alos ist es nicht unmöglich, die auch im Wasser funktionsfähig zu bekommen. Bedeutet dann wahrscheinlich nur größeren Konstruktionsaufwand ;)
     
  3. Gene

    Gene Now Upgraded

    Es gibt die Theorie das das Lichtschwert eher eine Art Plasmaschwert ist.....
     
  4. Darth Andauril

    Darth Andauril Sith-Lady

    Diese Theorie ist aber nicht wahr. Die Klinge eines Lichtschwerts besteht aus reiner Energie - diese Energie wird durch einen farbigen Kritall (daher auch die Farbe d. Klinge) und noch durch andere Kristalle, Linsen und Emitter gebündelt usw. und in eine Schleife gezwungen (sonst wäre die Klinge unendlich lang)... Daher auch der Name, Licht- bzw. Laserschwert.

    Und die meisten Lichtschwerter funktionieren im Wasser nicht, bekannte Ausnamen waren die Lichtschwerter von Kit Fisto, Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker.
     
  5. Gene

    Gene Now Upgraded

    Nun...Die Turbolasertürme schießen auch kein Laser ....Außerdem umgibt das "Lichtschwert" auch eine art Kraftfeld...es wäre somit kein Problem Plasma als wirklich Klinge zu haben...
     
  6. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    Also wenn Du das mit dem Lichtschwert so wörtlich nimmst, dann würde ich kein "Wasser-Schild" bauen um du reflektieren/brechen, sondern einfach einen Spiegel nehmen...... ;)
     
  7. Ich dachte immer, dass im SW Universum andere physikalische Gesetzte gelten.
    SW weißt ja mehrere physikalische Fehler auf. Aber was wäre SW denn bitte dann? Ziemlich langweilig glaub ich. Ich finde man sollte so eine Frage nicht versuchen mit irdischen Formeln zu lösen.
     
  8. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Meine Rede ... SW ist ja auch keine SciFi und stellt somit auch gar nicht den Anspruch erklärbar zu sein! Zumal diese Frage nicht mit realer Phisyk erklärt werden kann, da "laser"schwerter in der Realität nunmal nicht möglich sind.

    1. ist das auch nur eine Theorie da bisher, meines wissens noch keine LS gebaut worden sind und es dazu auch keine Refferenz gibt ;) .
    und
    2. ist Plasma ebenfalls reine Energie ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2010
  9. Bane

    Bane 馬鹿は死ななきゃ治らない

    Das Lichtschwert kann keine Plasma Klinge haben. Das wurde aber schon mehrfach erwähnt.
    Wenn ein LS eine Plasma klinge hätte, müsste in jedem LS eine Kartusche für Gas drin sein, und es würde dir in der Hand explodieren wenn es in zwei hälften geschnitten wird.
    Noch dazu verliert ein LS keine Energie ausser es durchschneidet Materie, was wiederum unmöglich ist wenn es sich um Plasma handelt, da das konstant verbrannt werden würde.
     
  10. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Industrie-Plasmaschneider haben auch keine Gas-Kartusche im Griff oder anderswo.
    Und die explodieren auch nicht.
    Auf der Erde würde normale Luft ausreichen, wenn man eine Plasmalanze, mit 1m länge stabilisieren könnte. Natürlich würde das ganze dann im Vakuum des Weltall's nicht mehr funktionieren. Aber das läuft ja in SW ja auch irgendwie anders.

    LS und Co. lassen sich nunmal nicht erklären, da sich GL beim erschaffen von SW nicht die Bohne um Physik und Technik gescheert hat. SW ist nunmal ein Fantasy-Märchen und keine Scince-Fiction...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2010
  11. Darth Andauril

    Darth Andauril Sith-Lady

    Star Wars ist zu großen Teilen Fantasy, ja. Aber wenn Raumschiffe, fremde Planeten und zig verschiedene Alienspezies Fantasy sind, hab ich was verpasst. Star Wars ist das berühmteste Kind, das Fanatasy und Science Fiction miteinander bekommen haben. ;)
    ---

    Quelle: Jedipedia (Lichtschwert ? Jedipedia)

    Auch im SW-Lexikon auf SW-Union steht unter "Lichtschwerter" nichts von Plasma

    Quelle: StarWars-Union (StarWars-Union.de - Lichtschwerter - Lexikon)

    Und in dem Fall schenke ich solchen Einträgen mehr glauben als euch, @Gorilla & Co. ;) Nehmt es mir nicht übel...
     
  12. Bane

    Bane 馬鹿は死ななきゃ治らない

    Aber jeder Plasmaschneider hat eine Verbindung zu einer Gasquelle, weil sonst würde ja nichts funktionieren. Das mit der Kartusche bezog sich rein auf das Lichtschwert, denn wo wollte man sonst das Gas unterbringen.

    Und mit sicherheit explodiert der Gasbehälter wenn ich eine über 1mio Grad heiße Klinge reinschieben würde. Das es explodieren würde bezog ich wieder auf einen Lichtschwertgriff der schon öfter von einer Lichtschwertklinge durchschnitten wurde, und sowas würde unterdruck stehendes Gas sicher entzünden.
    Genau aus diesen Gründen kann ein LS kein Plasmaschwert sein.
    Noch dazu kennt man den inneren Aufbau von Lichtschwertern und da wird auch nichts von Gaskartuschen und sonstigen Aufbewahnungsbehältern erwähnt.
     
  13. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    @ Bane

    Nope, da Plasmaschneider kein Gas als Treibmittel benötigen, sondern nur mit komprimirter Luft arbeiten. Plasma ist 4000 C heiß und explodiert nicht, sondern verflüchtigt sich zu schnell, als das etwas anfangen könnte zu brennen, ausser das Werkstück an sich. Es sind noch nie stabile Plasmalanzen erzeugt worden die länger als 5cm waren. Und da Plasmascheinder als Treibmittel bzw. Brennmittel normale Luft aus einem Kompressor verwenden, gibt es auch keine unterdruck stehende Gasbehälter o.ä.
    Aber ich glaub ehh das wir gerade an einander vorbei geredet haben.

    @ Darth Andauril

    Die Genre Bezeichnung SienceFiction steht für Fictionen in denen über die gesellschaftliche, wissenschaftliche und technologiche Entwicklung spekuliert wird.
    Sprich die klassiche ScienceFiction geht von unserer Realität aus und spekuliert dann über mögliche zukünftige Erreignisse und Entwicklungen.

    Schon der Prolog von SW "Es war einmal..." ist das klasischen Anzeichen für ein Märchen. Ausserdem hat SW nix mit der Realität gemein. Unser Beispiel in diesem Thread: das Lischtschwert!
    Aber auch andere Charakteristika, wie z.b. geräusche im Weltall, die Macht, der Hyperraum und eine komplett frei erfundene Galaxie usw. sind eindeutige dem Fantasy zuzordnen. ERGO: ist SW ein Fantasy-Märchen.

    Und was Wookiepedia und Co angeht, sind das alles nur inverse Erklärung. Reale Erklärungen existieren nicht, da diese Art von Technologie sich eben mit unseren physikalischen Gesetzen beisst.
    Deshalb sind Erklärunsversuche für SW imho müsig.

    lg
     
  14. Darth Andauril

    Darth Andauril Sith-Lady

    Für mich ist Star Wars eine wunderbare Mischung aus Science Fiction, Fantasy und einem Märchen... bzw. aus einer Space Opera, Fantasy und einem Märchen.

    (Quelle: Wikipedia - Space Opera ? Wikipedia)

    Und da wird Star Wars sogar unter Space Opera gelistet.

    ---

    Aber da es hier, wie völlig richtig erkannt wurde, nicht darum geht, ob ein Lichtschwert eine Klinge aus Plasma hat, sondern um andere Dinge, wie z.B. seine Funktion im Wasser...

    Die meisten Lichtschwerter funktionieren im Wasser nicht. Auch, wenn sie so konstruiert werden können, dass sie dennoch funktionieren (Kit Fistos Lichtschwert).
     
  15. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Ich bin grad über folgendes gestolpert:

    Lebensgefährliche Star Wars-Schwerter im Shopping-Angebot - Yahoo! Nachrichten Deutschland

    Was haltet ihr davon?

     
  16. Bane

    Bane 馬鹿は死ななきゃ治らない

    Ich kenn mich mit Plasmaschneidern nicht aus, wobei ich aber davon ausgegangen bin das man ein leicht ionisierbares Gas wie Argon verwenden würde.
    Wenn man das ganze aus sicht des SW Universums sieht, wäre das Tibana Gas das sehr wohl extrem leicht explodiert. Bei meiner ganzen Argumentation ging es ja nur darum, das aus solchen Gründen ein LS kein Plasmaschwert sein kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2010
  17. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Hab was zum Thema Lichtschwert gefunden.






    Funktion eines Plasmaschneiders:
    Der Plasmaschneider besteht aus Inverter, Handstück, Massekabel, Stromzuleitung und Druckluftzuleitung. Ein Plasmaschneider erzeugt einen Lichtbogen zwischen einer Wolframelektrode und dem Werkstück. Ein Plasma ist ein elektrisch leitfähiges Gas mit einer Temperatur von etwa 30.000 °C. Der Lichtbogen wird in der Regel mit einer Hochfrequenzzündung gezündet und am Austritt durch eine isolierte, in der Regel wassergekühlte, Kupferdüse eingeschnürt. Einige Systeme verwenden auch die Lift-Arc-Zündung, die auch beim WIG-Schweißgeräten eingesetzt wird. Bei diesen Geräten, wird der Brenner an der Schnittstelle auf das Werkstück aufgesetzt und es fließt ein geringer Strom der nicht ausreicht den Brenner zu beschädigen. Der Gasstrom drückt den Brenner von der Werkstückoberfläche, der Lichtbogen zündet und die Elektronik der Schweißstromquelle erhöht den Strom auf die für den Schnitt erforderliche Stärke. Durch die hohe Energiedichte des Lichtbogens schmilzt das Metall und wird durch einen Gasstrahl weggeblasen, wodurch die Schnittfuge entsteht. Als Gas zum Ausblasen wird häufig Druckluft verwendet. Für eine bessere Schnittfuge werden auch Schutzgasgemische eingesetzt, welche eine Oxidation verhindern oder abschwächen. Charakteristisch für Plasmaschneidfugen ist eine Abrundung der Kante an der Eintrittsstelle.

    Quelle Wikipedia. http://de.wikipedia.org/wiki/Plasmaschneider
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2010
  18. Remember Alderaan

    Remember Alderaan Mon-Calamari-Fregatte

    Der Herr Sci-Xpert ist meiner Meinung nach in dieser Frage nicht sehr aussagekräftig, schließlich geht er, abgesehen von den physikalischen Bedingungen, die im SW-Universum herrschen, von der heutigen Technik aus. Die ist dazu natürlich nicht in der Lage, und außerdem versteift er sich darauf, dass der Name Laserschwert bedeutet, dass die Klinge aus ganz normalem gebündelten Licht besteht. Prinzipiell müsste man schon Photonen einsetzen, um ein Lichtschwert zu bauen, allerdings würden auf diese die Vorstellung, die wir von "Licht" haben, nicht mehr zutreffen, da die kleinen Energieportionen unendlich stark zusammengeschoben werden müssten. Aber diese Diskussion ist meiner Meinung nach einfach unnötig, und es ist sinnlos, einen Fernsehbeitrag zu dieser Frage zu verfassen. Star Wars erhebt keinen Anspruch darauf, realistisch zu sein, zumindest nicht außerhalb des eigenen Universums, und deswegen sollte man sich eigentlich erst garnicht mit diese Frage befassen.
     
  19. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    ähh, also star wars ist ja bekanntlich scifi... => d.h es muss nicht alles stimmen was drin vorkommt! es stimmen ja bekanntlich viele physikalische begebenheiten nicht und wo gibt es nur planeten mit einem klimatischen merkmal?
    also ich denke man sollte sich über solche fragen keine gedanken machen.
    Trotzdem: ein ein lichtschwert IST licht bzw. laser! sonst könnte man es ja nicht durch einen kristall bündeln.

    nochmal zu dem schild zurück: geht das mit einem spiegel ein lichtschwert abzuwehren?
    eigendlich ja schon, eigendlich ja auch nicht.
    die hitze müsste den spiegel doch schmelzen bevor er das licht reflektieren kann oder?


    aber wie wärs wenn wir nicht alle warten was Minza dazu sagt, die was das sowieso ganz genau und die frage ist geklärt.
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wenn ihr nicht wartet? Macht keinen Sinn :p

    Meiner Ansicht nach sind (wie schon oft in anderen Threads über das selbe Thema *hint hint*) Lichtschwertklingen reines Plasma. Dies kann man mit einem Magnetfeld eindämmen und formen (Licht nicht), man kann die Sachen machen, die man in den Filmen so sieht (mit Licht geht das nicht) und es macht mehr Sinn, als die ganze Lasergeschichte. Die Kristalle sind immer noch nötig, um das Gas auf die entsprechende Energie zu bringen und dienen somit als Fokus für den Laser im Schwert, der die Plasmaklinge überhaupt erst möglich macht.

    Meine Sicht und ich weiß, daß andere Fans da anderer Ansicht sind und daß es genügend Quellen gibt, die von "Klinge aus purem Licht" sprechen.

    ...und jetzt seid ihr keinen Deut weiter gekommen *ha*
     

Diese Seite empfehlen