Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

PC 3D Animationsfilme

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen" wurde erstellt von xXScaryNightXx, 29. Juli 2013.

  1. xXScaryNightXx

    xXScaryNightXx Zivilist

    Guten Tag Liebes Forum. :D
    Also ich würde ganz gerne mal, einen Star Wars 3D Animationsfilm Createn, nur weiß ich nicht wie das gehen soll ?
    Nach langen googeln bin ich auf solche Programme wie, "Blender" und "SciFi Movie Maker" gekommen. Ich habe auch schon 3D Star Wars Models, die es auf der Seite Sci-Fi 3D: The Ultimate 3D Sci-Fi Resource gibt, gedownloadet. :D
    Alles schön und gut, aber die Programme sind mir viel zu kompliziert und Ruckeln auch noch. Daher meine Frage, gibt es nicht ein Programme, wo man solche Filme machen kann, die nicht so kompliziert sind ? Wo zum beispiel viele Scenen vorgegeben sind ? Oder es zu einfach ist, wie in den Spiel "The Movie" ? Wäre nett wenn das jemand wüßte. Danke. :)
     
  2. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Kurze Antwort: nein, gibt's nicht.

    Lange Antwort: um so einen Film zu "createn", brauchen Firmen wie Pixar nicht umsonst Tausende Renderstunden und Hunderte von Leuten, von denen fast jeder auf einen ganz eng definierten Bereich spezialisiert ist, wie beispielsweise Beleuchtung, Animation, Modellierung, Physik, Kamera, und so weiter und so fort.
    Es gibt überaus talentierte Hobbykünstler, die ihre eigenen Animationskurzfilme (selten länger als zwei, drei Minuten!) selbst und ganz alleine umzusetzen schaffen. Diese Leute haben ein fundamentales Verständnis für die Materie, viele viele Jahre des hart angelernten Know-Hows und die passende Soft- und Hardware sowie ein auf ihre Prioritäten zugeschnittenes Projekt.

    Bevor du also einen einzigen Gedanken weiter an diese Thematik verlierst, frage dich selbst: was davon hast du? Und sei bitte ehrlich, du willst dich ja nicht selbst belügen. Wenn deine (ehrliche) Antwort lautet: eigentlich nichts von oben Genanntem, dann hast du an dieser Stelle zwei Möglichkeiten. Entweder du vergisst die Sache schnell wieder und glaube mir, dass ich es nur gut und nicht gehässig meine, wenn ich sage, dass das am besten wäre. Du würdest dir sehr viel Zeit, Frustration, Enttäuschung und geplatzte Hoffnungen ersparen. Das ist eine reine Feststellung und ich kann's dir aus empirischer Erfahrung sagen.
    Da ich davon ausgehe, dass du oben genannte, vernünftige Möglichkeit zu diesem Zeitpunkt (noch) nicht in Betracht ziehst, ist deine andere Option: soviel wie möglich lernen, dich jeden Tag für ein, zwei Stunden oder mehr systematisch mit allen wichtigen Gebieten der 3D-Animation zu beschäftigen und mit etwas Glück bist du in fünf bis zehn Jahren so weit, dass du so ein Projekt, wie es dir vorschwebt (nur viel bescheidener und realistischer, als du es dir jetzt in deinem Kopf gerade ausmalst), vielleicht bis zu einem erkennbaren Ende umsetzen können wirst. Und wahrscheinlich wirst du mit dem Resultat dann noch nicht mal besonders zufrieden sein. Solltest du dich für diese Möglichkeit entscheiden, besteht noch immer eine, ich schätze einfach mal, ungefähr 80%ige Chance, dass du es trotz Motivation und Disziplin nicht so weit bringen wirst und einfach im Laufe der Zeit die Lust dran verlieren wirst oder nicht mehr weiterkommst und dein Ziel daher nicht erreichst.

    Also, nächste Frage (aufrichtig beantworten): hast du noch immer Lust drauf? Hat sich dein Standpunkt nicht verändert? Dann besorg dir einen Steam Account und lade dir den Source Film Maker (gratis) runter. Damit wurden die Cinematics für Team Fortress 2 erstellt und er hat vergleichsweise eine einfache Lernkurve und ist ein mächtiges Tool. Zum Erlernen der Grundlagen ein cooles Tool und sehr gut dokumentiert. An eigene 3D-Modelle solltest du noch nicht denken, allerdings sind alle Star Wars-Modelle mit dem Programm kompatibel, die man für Garry's Mod runterladen kann, und das sind eine Menge. Damit kannst du also mal anfangen, ein paar Stormtrooper ihre Köpfe kratzen zu lassen oder so.
    Wenn du mal so weit bist, kannst du in Betracht ziehen, dir eine Microsoft Kinect-Kamera zu kaufen (kriegt man seit der Xbone-Ankündigung teils sehr günstig gebraucht) und damit Motion Capturing am Computer zu machen.

    Viel Spaß.
     
  3. Crix Dorius

    Crix Dorius Offizier der Senatswache

    Dem ist nichts weiter hinzuzufügen.

    Ich beschäftige mich jetzt schon seit gut 10 Jahren mit dem Programm Cinema4D, welches als eines der am schnellsten zuerlernende und benutzerfreundlichste gilt und habe gerade mal die ersten Schritte in Sachen Animation machen können.

    Und Ich habe schon ein recht gutes Verständnis für die Materie.
     
  4. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ähhh, doch! ^^

    Da wir nämlich grade bei 3D sind:

    Geist ist hier überhaupt noch gar nicht auf den Punkt des räumlichen wirkenden Bildes eingegangen.

    So etwas mit Blender zu erstellen, ist auch prinzipiell möglich:



    Allerdings wird der entsprechende Editor (zusätzlich zu Geists Aufzählung) noch mit den Problemen der korrekten Tiefenschärfe (d.h. der simulierte Augenabstand des Betrachters innerhalb von Blender -> heftiges Try&Error ist vorprogrammiert, sollen die Zuschauer keine Kopfschmerzen bekommen!!!), des richtigen Endformats
    (
    • cyan/magenta -> falsche Farben
    • SBS-3D -> halbierte Bildauflösung
    • "BluRay-3D" -> halbierte Bildwiederholungszahl
    )
    und des Rechenaufwands belastet. Ein Heimcomputer kann prinzipiell alles rendern, aber die notwendige Rechenzeit dürfte zu gigantischen Datenmengen und erheblichem Zeitbedarf führen. Nicht umsonst werden aufwändige Animationen in Clustern berechnet.

    Und selbst wenn das alles irgendwie hin haut, ist immer noch alles stumm, wie ein Fisch: Dialog, Musik und Soundeffekte wollen ebenfalls in Angriff genommen werden und für 3D-Surround-Sound steigt der notwendige Aufwand ebenfalls nochmal exponentiell an.

    Vielleicht ist es einstweilen einfacher, sich einen 3D-Camcorder (billige Einsteigermodelle gibt es schon ab 40 Euro) zu besorgen und erst mal ein Gefühl für diese Art von Medium zu bekommen.
     
  5. Crix Dorius

    Crix Dorius Offizier der Senatswache

    Wobei Ich glaube, daß ScaryNight jetzt nicht unbedingt wirklich dreidimensionale Grafiken/Animationen meint. ^^
     
  6. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ich hatte jetzt auch nur im Sinne von CGI gedacht. Ich sage mal, wenn der OP die genannten Schritte unternimmt und es schafft, in absehbarer Zeit Erfolge damit zu feiern, was CG-Animation betrifft, dann sollte in weiterer Folge Stereoskopie keine unüberwindbare Hürde mehr sein. Aber lassen wir es erst mal so weit kommen, bevor wir uns darüber den Kopf zerbrechen ;)
     
  7. xXScaryNightXx

    xXScaryNightXx Zivilist

    Ich habe schon viel darüber gelesen und ich glaube euch, wenn dies nicht alles so einfach ist. Wenn das alles wirklich soviel Zeit brauch, dann sollte ich es den profis überlassen. Da bleibt nur zu hoffen, das es irgendwann mal solche Programme gibt, die schneller und einfacher sind. :D

    Ich hatte mal vor langer Zeit, einen Star Wars Film gemacht, welches aber alles in das Game, Jedi Acdemy spielt. Das heißt, durch der Mod "kotf" und der schönen Camara die man da ändern konnte, ließe sich einen guten Film daraus machen. Ähnlich wie bei der Mod "Movie Duels 2" mit den Filmszenen. Nur ohne alles programmieren zu müßen. Ich hoffe ihr vesteht mich ? Warum ich dies erwähne ? Ich war mehr als zwei Wochen daran und weiß, das es Zeit brauch. Deswegen kann ich euch gut verstehen wenn ihr mir sagt das, das Animieren von 3D gar nicht so leicht ist und es noch mehr Zeit brauch. :)

    Dennoch Danke ich Geist, das er zuviel geschrieben hat. :D
     
  8. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Bitte löschen. -_-
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2013
  9. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    :o Ist ja auch alles verwirrend. 3D? Nein, das andere 3D! :o ;)

    Jedenfalls gibt es noch ein nettes 2D-Animationsprogramm, das mir nicht all zu schwierig im Handling erscheint:

    Pivot - Download - CHIP Online

    Damit kann man u.U. auch gefaktes 3D erzeugen:



    Hier ein fettes Beispiel inkl. der berühmten Matrix-Bullettime in Pseudo-3D:

    http://uploads.ungrounded.net/15000/15849_fight.swf

    Und dieses Video ist (so denke ich) ebenfalls mit Pivot gemacht worden:




    Weiter gehts mit dem nächsten Programm.

    Das Programm "SketchUp", welches zwischenzeitlich mal Google gehörte, dann aber weiter verkauft wurde, bietet deutlich einfachere und intuitive Möglichkeiten, um 3D-Modelle zu erstellen.
    Wirklich interessant ist aber die Möglichkeit, bereits vorhandene 3D-Modelle in SketchUp zu laden und dort weiter zu benutzen:

    Download-Link:
    SketchUp
    (SketchUp 8, ganz unten runterladen und NICHT updaten!)

    Hier ist das Google 3D-Warehouse mit unzähligen 3D-Modellen:

    3D-Galerie

    Hier zum Beispiel ein paar R2-Einheiten:

    R2-D2 - 3D Warehouse Search


    Interessant ist nun, dass man Bilder aus Sketchup exportieren und als Hintergrundbild in Pivot einfügen kann, um interessante Szenen zu bauen. Sicherlich ist das ganze alles andere, als Perfekt, aber es ist nun mal unglaublich einfach umsetzbar. Am Ende kann man aus Pivot heraus eine Einzelbild-Sequenz abspeichern, die sich zum Beispiel in GIMP noch weiter aufpeppen und anschließend mit einschlägigen Programmen wie VirtualDub zu einem Video (an dieser Stelle käme dann auch ein, mit Audacity erzeugter, Audio-Stream dazu) machen lässt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2013
  10. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Wenn du mit Machinima schon etwas Erfahrungen sammeln konntest, dann ist dir der Source Film Maker umso mehr ans Herz zu legen. Du hast darin einen sehr mächtigen Editor und natürlich lauter vorgefertigte Levels und Modelle aus dem Spiel Team Fortress 2, welches auch noch eine rege Community hinter sich hat, da gibt's also auch noch allerlei Dinge zum Downloaden wie neue Levels oder dergleichen, die wiederum dann alle mit dem SFM kompatibel sind.
    Das Gute ist halt, du lädst dir in den Editor ein Level rein, setzt eine Spielerfigur und dann beginnst du die Aufnahme mal damit, dass du die Figur steuerst und zB einfach durchs Level läufst und rumballerst. Das wird alles dynamisch in Echtzeit mitgespeichert und danach kannst du dir die Aufnahme hernehmen und deine Kameras und Schnitte setzen, die Animationen verändern, und so weiter und so fort.

    So kann zum Beispiel mit vergleichsweise wenig Ressourcen (etwa 80% des enthaltenen Materials hier sind out of the box beim SFM dabei), aber viel Geduld und Zeit sowas in einigen Wochen erstellt werden:



    Oder in kürzerer Zeit, mit weniger Mühe und dafür importierten Star Wars-Modellen und... naja, Ponies:



    Ich würde sagen, du siehst ihn dir einfach mal an. Mit Hilfe der Tutorials kann man schon an einem Tag Ergebnisse erzielen, von denen man erkennt, ob sie einen auf dem Gebiet weiterbringen oder nicht. Wenn du auf Youtube gehst, dann gib mal Source Film Maker oder [SFM] ein, da wirst du sehen, wie das Programm teilweise boomt bei Hobbyanimateuren. Und teilweise ist echt verdammt gutes Zeug dabei.
     
  11. xXScaryNightXx

    xXScaryNightXx Zivilist

    Das Programm an sich ist schon mal gut. Ich brauchte echt lange um 6gb zu downloaden. Kann man das nicht irgendwie saven ? Ich habe keine Lust das ganze Programm nochmal zu downloaden, wenn ich mein PC neu machen sollte. :)
    Weißt du auch wie man die, Jedi Academy maps und Models im Source Filmmaker einfügt ? Es gibt zwar viele Tutorials, aber die beziehen sich nur auf Half Life und CounterStrike. Es gibt zwar auf Clonetrooper Models Download! Star Wars Models, doch sind die Pay und das einloggen geht auch nicht über der Page.
     
  12. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Nun, du musst auf jeden Fall schauen, dass du eine Website findest, wo du 3D-Modelle (die meisten sind eh aus Jedi Knight, KOTOR oder so), die mit Garry's Mod kompatibel sind, gratis herbekommst. Ich bin damals auf dasselbe Problem gestoßen, aber einige Modelle sind dennoch ergooglebar, ich habe zB Boba Fett und Shaak Ti runterladen können irgendwo.

    Diese Seite habe ich jetzt zB schon mit fünf Sekunden googlen zutage gefördert:
    GMODBANANA: Stormtrooper Ragdolls (Garry's Mod > Skins > Props & Ragdolls) (Stormtrooper)

    Such einfach ein wenig nach Garry's Mod, *Figurenname*, ragdoll oder npc und du wirst oft fündig werden.
     
  13. xXScaryNightXx

    xXScaryNightXx Zivilist

    Danke Geist. Einige habe ich schon, aber das ist mir jetzt zuviel aufwand mit der Zeit. Ich bin schon seit gestern daran nach einer Lösung zu googeln. :(
    Da downloadeste millionen Programme und Models, bis es mal etwas funktioniert. Wie ich schon oben beschrieben habe, hatte ich das damals alleine und ohne sämtliche tools gemacht. "Kotf Mod und Fraps." Ich weiß, das Source Filmmaker sehr leichter ist, als wenn man es selbst alles macht, aber das ist mir viel zuviel aufwand. Alle Maps und Models von Jedi Academy (kotf), werden nie als download geben. :(
    Wenn du noch ein Programm kennst, wo man von den Spiel, die Models und Maps einfügt und so ähnlich ist, wie bei Source Filmmaker, dann wäre ich dir dankbar. :)
    Denn ich habe keine Ahnung wie und nach was ich noch googeln könnte.
     

Diese Seite empfehlen