Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

74.Oscarverleihung!!

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Admiral DaalaX, 25. März 2002.

  1. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    So ich sehe gerade die 74. Oscar Verleihung Live und hoffe auf viele Oscars für LOTR und eins ist sicher bei der nächsten

    sollen Star Wars und LOTR 2 zusammen alles unter sich ausmachen :D
     
  2. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Tja, Geschichte wiederholt sich. SW hatte vor 24 Jahren auch viele Nominierungen (inkl. bester Film und beste Regie), bekommen hat er damals nur die technischen Kategorien und den Musik-Oscar. Und wie sah das jetzt bei LotR aus? Viele Nominierungen, aber erhalten nur technische (Kamera, Effekte, Make-Up) und Musik. :o

    Habe nur ich das Gefühl, oder war bei dieser Oscar-Verleihung die political correctness total überzogen? Ich meine, ok, der Honorary Award für Sidney Poitier war angebracht, der Oscar für Halley Barry auch, aber auch noch Denzel Washington den Oscar zu geben, sah mir ein bischen sehr nach einer Entscheidung aus, die stark von dem Gefühl geprägt war, daß jetzt mal Afroamerikaner dran seien. Den Song-Oscar für Randy Newman verstehe ich auch nicht. Ok, es war seine bisher 16. Nominierung, ohne einen Oscar zu gewinnen, aber dieser Song war ja nun wirklich nichts besonderes. Letztes Jahr hat Bob Dylan den Song-Oscar bekommen, nur weil er Bob Dylan ist. Newman hat ihn jetzt bekommen, weil er so oft leer ausgegangen war. Und was diese Schweigeminute sollte, ist mir auch nicht ganz klar. Der Auftritt von Woody Allen war grandios, der Film über New York, den er ankündigte, auch, der hatte Seele. Damit hätte man das Thema New York aber auch abschließen können. Aber nein!! "Wir gedenken jetzt den Helden", so ein Blödsinn! Hätten sie gesagt, "wir gedenken den Opfern des 11. September", ok. Aber was macht diejenigen zu Helden, die zufällig im WTC gearbeitet haben? Die Polizisten und Feuerwehrleute, die dabei gestorben sind, zähle ich auch zu "Opfern", denn schließlich haben sie ihren Job gemacht. Wenn ein Polizist in New York erschossen wird, ist er da gleich ein Held? Wenn ein Feuerwehrmann, in einem Wohnungsbrand stirbt, ist er ein Held? Diese Berufsgruppen haben sich einen Job mit Gefahren ausgesucht, da kann es eben auch passieren, daß man in Ausübing seines Berufes stirbt.
    Warum mich das so aufregt? Durch diese ganze "Helden"-Verehrung ist die Würdigung der im letzten Jahr gestorbenen Schauspieler, Regisseure und Produzenten zu kurz gekommen. Mir kam das so vor "unsere tollen Helden vom 11.9., ach ja, im letzten Jahr sind übrigens auch ein paar Schauspieler und Regiesseure abgekratzt".
    Und der Oscar für den besten fremdsprachigen Film wurde natürlich auf politisch korrekt an einen bosnischen Kriegsfilm vergeben, statt ihn dem cineastisch besseren Film "Amelie" zu verleihen.

    Technisch war diese Oscarverleihung auch ein Tiefpunkt: die dt. Bildregie hat gepennt, die amerikanische Bildregie hat eineiges versiebt, und als Susanne Atwell zwischendurch sagte, daß der Oscar für den besten fremdsprachlichen Film an Serbien gegangen sei, da konnte ich sie nicht mehr ernst nehmen.

    Woopie Goldberg hat sich auch stark zurückgehalten, sie hat schon bessere Leistungen als Host der Oscarverleihung gezeigt.

    Fazit: im nächsten Jahr kann es nur besser werden.
     
  3. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Whoopie Goldberg hat nur au fden Afroamerikanern rumgeritten. Susan Atwell war total dämlich. Die gute Dame die den Oscar als beste Schauspielerin bekommen hat hat wochenlang in der öffentlichkeit rumgemotzt das die schwarzen Schauspieler dran wären usw. Als sie dann den Oscar bekommen hat, den sie sowieso bekommen hätte, hat sie eine Show hingelegt für die sie alleine schon den Oscar verdient hätte. Einfach lächerlich. ich weine jetzt ein bischen dann wirkt das ganze so als wäre ich total begeistert davon.

    Die haben so viele Schnittfehler bei der Oscar Show reingehauen. Man konnte überhaupt nicht lesen was auf den Screens stand. Da hast du wohl recht Plonius. Am besten hat mir die ABC Moderatorin gefallen deren Mikrofon kaputt war und als sie bei pro 7 das mikro zu laut gedreht hatten.....

    und und und

    cu, Spaceball
     
  4. Jeane

    Jeane -

    Wisst ihr, es ist jedes Jahr das Gleiche mit der Oscar-Verleihung. Auch dieses Jahr waren mir einige Entscheidungen dieser "Jury" mehr als unverständlich. Die waren bei mir schon unten durch, als sie 2000 Episode I gegen "Die Matrix" in den drei Kategorien (Special Effects), in denen beide Filme nominiert waren, komplett unter den Tisch fallen ließen.

    Warum? Na sicherlich nicht deswegen, weil Matrix bessere Effekte vorzuweisen hatte, sondern weil GL Hollywood und damit auch der Academy schon längere Zeit den Rücken gekehrt hat. Ich beobachte das jetzt schon jahrelang und bin zu dem Schluß gekommen, das die einfach nicht mehr ernstzunehmen sind. Da gewinnt wahrscheinlich derjenige, welcher der Jury die besseren Geschenke macht. Bester Beweis war dieses Jahr, was sie mit HdR gemacht haben. Eine Frechheit ist das.
     
  5. Eraser

    Eraser Gast

    Was mich richtig überrascht hat war, als HdR den Oscar für die besten Effekte bekommen hat! :confused:
    Da waren die Effekte bei A.I. und Pearl Harbor besser. Wahrscheinlich bekommt nächstes Jahr wieder HdR einen Oscar für die besten Effekte und SW geht wieder leer aus, obwohl die Effekte bei HdR nichts besonderes waren.
    Mich hat es aber gefreut als Denzel Washington den Oscar für seine Leistung in Training Day bekommen hat. Ist wirklich ein klasse Film. :)
     
  6. GM Kedner

    GM Kedner The Artist Formerly Known as Haariger Bettvorleger Premium

    Das Denzel Washington den Oscat bekommen hat, hat mich auch gefreut. Aber ich schätze die Jury hat nur die erste Hälfte des Filmes gesehen, gegen Ende wird er leider ziemlich schlecht.
     
  7. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ach, es gibt schon wieder einen neuen Thread? Dann streicht mal schnell meine Kommentare in dem anderen ;)...

    Fand ich auch. Ian McKellen hätte seinen Oscar wirklich verdient, der SFX-Oscar hingegen ist mir unverständlich und der für den Besten Score völlig lächerlich...

    Habe diesen Kriegsfilm zwar nicht gesehen, Amélie aber sehr wohl, und stimme SWPolonius da voll zu, ein Award dafür wäre viel verdienter gewesen. Naja, und was die ganze Sache mit dem "11. September" angeht, meine Meinung darüber ist hier ja bekannt, brauch ich nichts mehr hinzuzufügen...

    Shrek als 'Best Animated Feature'? Also wirklich...

    Seh ich das richtig, LucasFilm hat nur einen bekommen (Sound Editing)?
    Naja, Disney hat wenigstens drei (und ich freu mich diebisch, dass Best Song dabei ist ;))...
     
  8. Jeane

    Jeane -

    DAS fand ich eigentlich am ärgerlichsten von sämtlichen Fehlentscheidungen, die da gefallen sind. Aber wie gesagt, ich habs aufgegeben, mich über die Oscarverleihung zu wundern - seit der Sache mit TPM 2000. Es ist nur belustigend, das sich mein Urteil über den ganzen Academy-Verein doch jedes Jahr immer wieder bestätigt
     
  9. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Wraith: Sorry, wußte nicht das es schon einen Thread gab.

    Schaue ja so gut wie nie ins sonstige Board :rolleyes: :D

    Der war ja auch anfangs im Community Bereich.

    Und ich habe durchgemacht bin wachgelieben aber bin dann
    aus Müdikeit um etwas nach 5 eingenickt und dann bei der best
    Directory wieder aufgewacht und mich über jeden Oscar geärgert
    den HdR nicht gewann :D

    @SW Polonius: Das selbe dachte ich auch Geschchte wiederholt
    sich siehe auch Nebendarsteller nominierung:

    Ian McKellen geht ebenso wie Alec Guiness leer aus.... leider.

    Wie gesagt wirklich schade das HdR nur so wenig bekam.
    Und wirkclich das mit den schwarzen Schauspielern war wahrscheinlich wegen political Correctness.

    Aber wie gesagt kenne ich ihre Rollen nicht da ich die filme nciht gesehen habe, aber die Schae mit jetzt endlich mal einen Oscar
    fand ich dämlich.

    So sind nun mal Die Academy Awards...
     
  10. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Jeane: Da kann ich nur sagen du hast recht.

    Das mit Ian McKellen fand ich auch das am blödesten, ich selber hätte HdR viel mehr Oscars gegeben auch Enya hätte bei mir einen bekommen.

    Aber es stimmt wundern braucht man sich darübr nciht mehr trotzdem wollt ich es mir ansehen wer aller Oscars bekommt von HdR und dann nur 4 fand ich schlehct.

    Ich bin nächstes Jahr gespannt wie da HdR und Star Wars Episode 2 abschneiden wird.

    Gefallen hat mir das Interview von Pro 7 mit Samuel L. Jackson der PRO 7 Reporter sagte "Return of the Clones" :rolleyes:

    Und Samuel L. Jackson war richtig cool dabei:

    He is the only with a Purpur Lightsaber in the galaxy :D, und er hat den Reporter auch verbessert Attack of the Clones.

    Und die sich bei Skywalker Sound bedankt haben gefiel mir auhc und toll war bei den Musikstücken von John Williams wie man Star Wars hinten auf der Leinwand sah :)
     
  11. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Ich finde die Entscheidungen der Jury oft sehr unverständelich
    ....
    hmmmm....
    ja, irgendwie doch immer jedes Jahr das Gleiche
    ......
    langsam wird's langweilig
     
  12. ShmiSkywalker

    ShmiSkywalker Vaders Mama

    Diese Verleihung verliert irgendwie von Jahr zu Jahr ihren Wert, die Entscheidungen der Jury versteh einer!! Gut, zu den beiden Hauptdarstellern kann ich nichts sagen, da ich die jeweiligen Filme nicht kenn. Dass Russell Crowe nicht zweimal hintereinander abräumt, war mir außerdem von vornherein klar.

    Herr der Ringe hätte aber meiner Meinung nach den Oscar für den besten Film, das beste adaptiertes Drehbuch und die beste Regie bekommen sollen. Auch der "Gandalf"-Darsteller hätte die Auszeichnung mehr als verdient. Stattdessen wird der Film mit vier eher unwichtigen Oscars abgespeist. Traurig! Ich hab sowieso das Gefühl, dass diese Jury inzwischen auch auf der Schiene schwimmt "Was der Mehrheit gefällt, kann nur schlecht sein und verdient keine Auszeichnung". Grmpf.

    Überhaupt fand ich die ganze Veranstaltung stellenweise sehr peinlich. Und irgendwie war ich von Enya enttäuscht. Ihre Darbietung war ziemlich schwach, die gute Frau war stocksteif und hat außerdem auch noch unsicher und unsauber geträllert. Der eigentlich starke Song hat so überhaupt nicht gewirkt!

    Nee, nee...
    Ich schätze, nächstes Jahr wird das noch eine Spur drastischer. Herr der Ringe Teil 2, Episode 2 - IGITT, das sind ja schon wieder so Mainstreamfilme die ALLEN gefallen. E-KEL-HAFT!

    Gruß,
    Shmi
     
  13. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    WAS?

    <big>WAS??</big>

    <big><big>WAS???</big></big>
     
  14. Jeane

    Jeane -

    Auch auf die Gefahr hin, das ich jetzt eins aufs Dach bekomme, ich sehe das eigentlich ähnlich wie Shmi. Man kann sich darüber streiten, wie gut HdR als Literaturverfilmung ist, aber er hätte mehr Oscars verdient gehabt und wenn es nach mir gegangen wäre, hätte er den Oscar für den besten Film auch bekommen.

    Zu Episode II und den Oscars im nächsten Jahr: Glaubt jemand wirklich ernsthaft daran, das der Film auch nur einen einzigen gewinnt? Macht die Augen auf, sag ich da nur. GL hat mit Hollywood nicht mehr viel am Hut und soweit es der Jury möglich sein wird, werden sie Episode II ignorieren, da kann AotC noch so gut werden.
     
  15. ShmiSkywalker

    ShmiSkywalker Vaders Mama

    Richtig gehört! :D

    @Jeane - yepp, seh ich ja auch so. Episode 2 wird keine Auszeichnung bekommen. Zumindest nicht in den wichtigen Kategorien. Chancen rechne ich dem Film höchstens in Sachen Special Effects aus. Naja, mal sehen.

    Tschüß,
    Shmi
     
  16. Ischas

    Ischas Jedi-Yeti

    IMO ist HdR genauso total überhypt wie HP. Da ich das Buch noch nicht gelesen habe, kann ich wohl noch sehr gut bewerten, ob ich den Film gut oder nicht gut finde. Ich fand den Film gut, aber bei weitem nicht so überragend, wie ich es erwartet hatte! Die 4 Oscars, dei er bekommen hat, gehen okay, aber mehr hat er nun wirklich nicht verdient, und auch nicht in anderen Kategorien (vielleicht außer Nebendarsteller).

    Da ich "A beautiful mind" gesehen habe (zwar mit Abneigung, weil ich keinen Bock auf die erwartete Schnulze gehabt habe, aber die Sneak-Preview führt einen nunmal wöchentlich in die z.T. absurdesten Gegenden der Filmgeschichte), kann ich sehr wohl sagen, dass dieser Film es verdient hat, sich Bester Film zu nennen (auch wenn ich nciht alle nominierten gesehen habe)!
     
  17. ShmiSkywalker

    ShmiSkywalker Vaders Mama

    Hypes sind mir eigentlich schnurzpiepegal. Was genau soll das denn eigentlich sein? Irgendwie ist das doch auch wieder nur so ein Modewort ohne Bedeutung.
    Ich geh überhaupt nicht nach solchen Stimmungstendenzen. Im Moment schaut's doch landläufig ohnehin eher so aus, dass man z.B. "Moulin Rouge" oder "Amelie" super und "Herr der Ringe" mies finden muss, um nicht Gefahr zu laufen, als dumpfes Herdenviech betrachtet zu werden. Also, ich verlass mich lieber auf mein eigenes bescheidenes subjektives:D Urteil, und ob das jetzt mit der Allgemeinheit übereinstimmt oder nicht kratzt mich nicht. Tragt den Hype zu Grabe!:D :D :D :D
     
  18. Jeane

    Jeane -

    Das stimmt so definitiv nicht. Mit HP haben sie die Leute fast erschlagen. Auch zu "Die Gefährten" gab es z. B. Merchandise, was aber erstens geschmackvoller war (nicht auf jedem nur denkbaren Artikel, von Luftballons über Duschbad bis zum Klopapier wurde ein HdR-Logo angebracht ;)) und zweitens viel subtiler.

    @ Shmi: Ich bin da echt pessimistisch, seit TPM so durchgerauscht ist vor zwei Jahren, und der Film hatte wirklich astreine Effekte... aber was solls. Letztlich zählt für mich sogar eine Sache wie das Einspielergebnis mehr als diese bestechliche Jury.
     
  19. DarkAnakin

    DarkAnakin Obi-Wan's sehr junger Padawan

    *lol* , ich bin schon froh, dass HdR überhaupt nominiert wurde! Und ich bin, auch wenn das jetzt nicht ganz zum Thema passt, übrigens auch froh, dass Hayden Christensen einen Golden Globe für "Life as a House" bekommen hat.
     
  20. Geschrieben von SWPolonius
    Ehrlich, das hör ich jetzt schon den ganzen Tag über in sämtlichen Medien und ich kanns und wills nicht mehr hören.
    D.W. hat den Oscar absolut verdient! Über den Film selber kann man denken was mann will (mir gefällt er), aber Denzels darstellerische Leistung war absolut grossartig!
    Warum spricht jeder von "Political Correctness" wenn mal zwei Afroamerikaner die Awards bekommen, hat sich schon jemals wer beschwert wenn zwei Weisse ausgezeichnet wurden?

    MTFBWY, Vodo
     

Diese Seite empfehlen