Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Rebels Alle Episoden-Themen zu: Staffel 1, Staffel 2
    Information ausblenden

Rebels Ahsoka vs Vader

Dieses Thema im Forum "Rebels" wurde erstellt von Meister Windu, 30. Dezember 2015.

  1. Meister Windu

    Meister Windu loyale Senatswache

    [​IMG]

    Ich hoffe es gibt nicht schon einen Thread dieser Art (in der Suche kam jedenfalls nichts raus).

    Ich wollte mal wissen ob ihr auch so den Kampf/der Begegnung (und zudem wird es wohl höchstwarscheinlich kommen) zwischen Vader und Ahsoka entgegenfiebert.

    Am meisten interessiert mich wie beide reagieren. Ahsoka weiß ja ganz genau wer Vader ist (auch wenn sie ihn so noch nicht gesehen hat), nur wird es spannend zu sehen sein ob dem Sith Lord seine ehemalige Schülerin wirklich überhaupt nichts mehr bedeutet und er sie genauso kaltblütig töten will wie jeden anderen Jedi.

    Die Reaktionen der beiden werden jedenfalls spannend und ich freue mich schon sehr auf diesen Moment. (egal wann er kommt). Wie sieht ihr das?

    Hier noch die Schlüsselszenen, die den meisten sowieso schon bekannt ist, aber nochmal zur Erinnerung.



     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2015
  2. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Du gehst also davon aus, dass Ahsoka Ezra im letzten Video bewusst belügt?
    Ich glaube, der Kampf zwischen den beiden wird das "dreckigste", was es in REBELS je geben wird. Vielleicht treffen sie auch mehr als einmal aufeinander. Auch wenn das Ende leider klar ist ...
     
  3. Count Knobloffo

    Count Knobloffo Salon-Revoluzzer

    Meiner Vermutung nach, wird Vader gegenüber Ahsoka nur Gleichgültigekit empfinden.
     
  4. Meister Windu

    Meister Windu loyale Senatswache

    Ja, das sieht man doch allein an ihrem Gesichtsausdruck. Vielleicht ist sie sich nicht sicher, aber die Tatsache dass Vader sie gespürt hat und sie auch geschockt umfiel, lässt darauf schließen dass sie genau weiß wer das ist. Es war immerhin ihr alter Meister.
     
  5. Cacau

    Cacau A Blue Hope

    Was meinst du in diesem Zusammenhang mit "dreckig"?
     
  6. Count Knobloffo

    Count Knobloffo Salon-Revoluzzer

    Bestimmt den am meisten emotional geladenen Kampf, welcher in Anbetracht ihrer "ambivalenten" Beziehungsgeschichte durchaus interessant wird.
     
    riepichiep gefällt das.
  7. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Genau das. Vader hat sie ja definitiv erkannt und auch der Imperator weiß von ihr. Also MUSS Vader dort alles versuchen, was er kann.
    Ahsoka hat genau die andere Motivation.

    Außerdem sind Ahsoka und Vader in meinen Augen die zwei stärksten "Jedi"/"Sith" in REBELS.

    Man konnte in Staffel zwei sehen, wie Vader problemlos Kanan und Ezra besiegte. Auch Ahsoka hatte mit den beiden Imperatoren keinerlei Probleme. Theoretisch kämpfen also dann die zwei "besten" gegeneinander ...
     
  8. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Glaube nicht. Ich denke er wird ihr ähnlich wie Luke erst mal ein obligatorisches Angebot machen. Immerhin ist Ahsoka wohl eine der stärksten ausgebildeten Machtanwender in Rebels. Wenn nicht sogar die stärkste auf der Seite der Rebellen. Potenziell also ein mächtiger Verbündeter um den Imperator zu stürzen und in ihr einen Sith Schüler zu haben. Und ich möchte zu bedenken geben, dass der Sohn auf Mortis ihr die Dunkle Seite bereit einmal näher gebracht hat. Auch wenn das eher unter Hypnose fallen dürfte.
     
    count flo, TR-8R und riepichiep gefällt das.
  9. Meister Windu

    Meister Windu loyale Senatswache

    Guter Einfall. Dass Ahsoka von den Jedi quasi verstoßen wurde, lässt da auch großen Spielraum und es wäre nicht mal so abwegig.

    Wer weiß, vielleicht plant Vader ja insgeheim genau das. Vor dem Imperator wieder so tun als ob und dann in Wirklichkeit Ahsoka auf die Dunkle Seite ziehen wollen.
     
  10. Meister Windu

    Meister Windu loyale Senatswache

    Mit dem neuen Trailer zu Rebels haben wir ja jetzt Gewissheit dass wir innerhalb des nächsten Monats den Kampf bzw. die Konfrontation zwischen Ahsoka und Vader sehen werden.

    Muss sagen dass ich schon Gänsehaut hatte, Anakins Stimme in der Gestalt von Vader sagen hörte "Ahsoka, why you leave? Do you know what i have become?". Und sie sich dann mit einer Träne im Auge schreiend umdreht. Ich denke diese Begegnung wird einfach alles bisherige von TCW und Rebels übertreffen.
     
  11. Meister Windu

    Meister Windu loyale Senatswache

    Rückblickend an diejenigen welche die Episode schon gesehen haben: Wie fandet ihr den Kampf/die Begegnung?

    "I'm no Jedi".....der Spruch der Staffel für mich.
     
  12. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ich muss ehrlich offen sagen Ashoka in Rebels zu holen war nach wie vor eigentlich absolut unnötig. Sie hat eigentlich nichts zu der Serie beigetragen und auch wenn der ultimative Showdown ganz nett war, hätte eigentlich die ganze Episode auch ohne sie funktioniert.
     
  13. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Sieht so aus als hätte ich mit meiner Vermutung halb richtig gelegene. Vader macht ihr zwar ein Angebot, aber er scheint eher daran interessiert zu sein die letzten Jedi aufzuspüren. Ahsoka hält aber alle anderen für Tod. Wahrscheinlich auch Yoda, oder? Aber es war auch irgendwie absehbar.
     
  14. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Na sind wir Vader sicher offen sagen dass es noch mehr gibt. Würde diese ja gefährden ;)
     
  15. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Eher nicht, denn Ezra wird ihr schon erzählt haben, dass Yoda die drei nach Malachor geschickt hat.

    Der Spruch hat mich etwas geärgert, weil ich mir was Ähnliches mal für ein anderes Szenario ausgedacht hatte und wenn ich meine Ideen eines Tages zu Werke bringe, wird sicher jemand auf die Idee kommen, ich hätte ausgerechnet bei Rebels abgeguckt xD

    Davon abgesehen fand ich die Begegnung ganz gut. Dass Ahsoka einen Treffer landet, der Vaders halbe Maske zerstört, hat mich dann aber doch etwas gestört, auch wenn seine Darstellung ansonsten ganz in Ordnung ist.

    Grundsätzlich bin ich aber über die gesamte Konstellation nicht unbedingt glücklich. Es kommt mir so vor, als wolle man mit allen Mitteln ein Motiv aus der OT aufgreifen (Meister und Schüler begegnen einander wieder nachdem die Freundschaft starb) und unbedingt toppen. Ich weiß nicht, ob das der rechte Umgang mit der Vorlage ist. Wenn sich jetzt ein junger Neufan das Ganze in der "echten" Reihenfolge ansieht, also beginnend mit den Prequels, schaut dann Rebels und dann ANH, wird die Begegnung zwischen Vader und Ben die gleiche Wirkung haben? Im Grunde hat man ja was sehr Ähnliches hier im Staffelfinale schon gesehen, nur halt viel moderner und epischer inszeniert und mit mehr Bling Bling aka Lichtschwert... najo.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2016
  16. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Der Dialog zwischen Vader und Ben ist inzwischen ohnehin sehr merkwürdig. Weil Anakin war nicht mehr Obi-Wans Schüler, als sie sich getrennt haben, Darth ist ein Titel und kein Name. Zudem bewegen sich die beiden in dem Duell so langsam und Vorsichtig als hätten sie vorher nie ein Lichtschwert in der Hand gehalten. Der ganze Pathos des Duell passt irgendwie nicht mehr so Recht zum Rest der Saga als ganzes. (Inklusive TCW und Rebels.) Liegt aber auch daran, dass sich die Action mit den Jahren immer mehr gesteigert hat.

    Wenn jemand Junges mit Episode I-III anfängt, dann sieht er in Episode IV einfach nur zwei alte Leute die da ohne Elan die Klingen kreuzen. Dies ist also eher ein Problem das schon länger besteht, nicht erst seit Rebels. Rebels wirft eher die Frage auf warum Vader hier so stark und Übermächtig wirkt.
    Mir persönlich ist ein starker Vader allerdings lieber. Auch wenn ihn das eher noch zusätzlich entmenschlicht.
     
  17. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ich denke, dass Anakin sich immer als Obi-Wans Schüler fühlte bis zu seinem Fall, ob er es nun formell noch war oder nicht. Und Darth wird auch meiner Wahrnehmung nach nicht als Name genutzt. Der Imperator spricht Luke auch mit "Jedi" an und meint es nicht als Namen.
    Für mich funktioniert der Vader-Ben-Dialog bis heute perfekt.

    Rebels macht die Diskrepanz aber noch deutlicher, indem es ein extrem ähnliches (fast identes) Motiv wiederverwertet. Das wäre vermeidbar gewesen.
     
  18. Luther Voss

    Luther Voss Der Blinde ist König

    Ob das Duell Vader vs Obi in E IV für die "Chronologie" lahm wirkt oder nicht, ist doch völlig zweitrangig. Man muss Filme auch immer im Kontext ihrer Entstehung sehen. Und wie sich ein Universum in seinem Entstehungsprozess aufbaut. Also ein bischen mehr Flexibilität und Hintergrundwissen beim schauen einbauen. Und dann einfach die Show genießen.
     
    count flo gefällt das.
  19. Earthcrawler

    Earthcrawler Dienstbote

    Ich fand das Finale der zweiten Staffel toll, auch wenn das Ende etwas unbefriedigend war. Ich denke, daß der Kampf zwischen Vader und Tano nur ein Vorgeplänkel war, was auf einen viel größeren Kampf hinarbeiten soll. Von daher bin ich sehr froh gewesen, daß die Autoren Ahsoka zurückgeholt haben, denn irgendwie war sie bei "The Clone Wars" mein Liebling und mich hat immer geärgert, daß man bis "Rebels" nie gesehen hat, was aus ihr wurde.
     
  20. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Die Konfrontation zwischen ihr und Vader fand ich IMO ganz in Ordnung - zumal Vader gottlob choreografisch recht gut eingepasst war. Man hatte ja deshalb Sorge haben können, da Ahsokas aus TCW bekannter Kampfstil eher flexibel ausweichend und beweglich wirkt (also so eine Art alternative "Togruta-Variante" zum Yoda-Flummi... :D).
    Die Animatoren haben das IMO recht gut gelöst, indem sie Vader zugleich aureichend agil wie aggressiv choreografierten.

    Zum restlichen Charakter der Konfrontation kann ich eigentlich auch nichts wirklich Nachteiliges finden - vor allem im Zusammenhang mit dem szenischen Gesamtsetting auf Malachor (welches ich übrigens überraschend gelungen fand).

    Im letzten Teil sehe ich das ähnlich, im ersten doch etwas anders.
    Die Grundidee, Ahsoka in dieser Serie "zurückzubringen", fand ich eigentlich richtig gut.
    Ich finde nur ebenso wie du, dass ihre "Einpassung" und charakterliche Umsetzung bislang eher sehr mager geblieben ist - zumal sie nun zum Ende der zweiten Staffel wohl erst einmal wie "wieder herausgenommen" wirkt.

    Die Frage stellt sich mir dabei in zwei Teilen:
    a. Soll sie nun "tot oder gerade noch so überlebend" gelten - und...
    b. wie sollte eine generell bessere "Einarbeitung" aussehen?

    Ich sehe es als problematisch, da Ahsoka durch TCW und ihrer "Verbindung zum Auserwählten" zu einem SW-Kerncharakter geworden ist. So etwas muss man bedenken, wenn man sie nach dem gelungenen "Ausstieg" aus TCW zurückholt. Sie braucht somit mehr "Handlungs- und Dialogsspielraum". Nur haben sich die Macher von Rebels nun anfangs auf ein eher "klassisch-herkömmliches" Charakter-Darstellungsformat entschieden gehabt (feste Pro- und Deuteragonisten-Kerngruppe im Unterschied zum teilweise flexiblen Setting von TCW).
    Stellt sich also die Frage, ob es "eine gute Idee wäre", bei einer dritten oder gar vierten Staffel hin auf eine entsprechend flexiblere Folgen-Planungsgrundlage ähnlich der von z. B. TCW zu wechseln?

    Auch das sehe ich etwas differenzierter:
    Den Vader, den wir sozusagen am Ende von ANH sehen, ist ein "16 - 19 Jahre älterer Vader", der eben entsprechend (mehr od. weniger) verheerende Konfrontationen wie nun die mit Ahsoka oder später mit "Starkiller" hinter sich hat.
    Und - na ja - Kenobi kann man bis heute in ANH in diesem Duell als ohnehin eher "bereit zum Wechsel ins Macht-Jenseits" betrachten (so ist es ja im Inhaltsbezug zwischen ANH und TESB gedacht, wo Kenobi als spirituelle Manifestationsform wieder erscheint, um Luke auf "diese Weise zu leiten").
    IMO passt dazu auch ganz gut, wenn man am Ende von ROTJ den "sichtlich gealterten" Anakin Skywalker von seiner Maske entblößt sieht. Hier am Ende der Rebels-2nd-Season sieht man ja stattdessen recht eindeutig den "EP III"-Anakin Skywalker (Haydn Christensens Abbild) hinter der aufgerissenen Maske.

    ACK zum Punkt "unbefriedigend".
    Ich hatte es oben eben schon kurz angedeutet: IMO ist das Problem, dass es in vielerlei Hinsicht (aus Macher-Sicht) kontraproduktiv wäre, Ahsoka "überleben zu lassen" (s. auch Lord Garans Meinung dazu).
    Wie würdet ihr das sehen?

    IMO fände ich es schon schade (Ahsoka ist einem über TCW hinweg schon relativ gut ans Herz gewachsen gewesen), aber was sollte dann noch folgen?
    Was würde das jetzige Ende der zweiten Staffel wenn dann bedeuten - d. h., sie kehrt ja eindeutig wenn dann nicht mit Kanan und Ezra zu Rex und ihrer Rebellen-Basis zurück (und normalerweise hätten die beiden sie niemals zurück gelassen)???
    Andererseits fände ich es im Hinblick auf die Macher reichlich schwach: Da wäre der Ahsoka-Charakter dann - und das IMO auf tatsächlich recht blasse und unzureichend tragende Weise - am Ende der ersten Staffel zurück geholt worden, nur um ihn bereits am Ende der zweiten Staffel nach den paar Folgen zu opfern (bzw. regelrecht gefühlt "endlich loszuwerden")?
     

Diese Seite empfehlen