Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Das Neueste von der Golfront

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Navatt, 20. März 2003.

  1. Navatt

    Navatt Gast

    Jetzt haben die Forderungen Bushes die Spitze erreicht.

    Die UN, bzw. die Mitgliedsstaatn, sollen jetzt auch an den anfallenden Kosten im Irakkrieg beteiligt werden. Also das ist ja wohl die absolute Höhe.
    Dann übergeht dieser Möchtegern-Politiker die ganze UN, aber die sollen dann mitbezahlen. Dieser Kriegsfanatiker.

    Was haltet ihr davon?
    Ich hoffe das selbe wie ich!!!:clone


    Ich rufe alle Mitglieder des Forums zur Demo am Freitag morgen in Saarbrücken auf. Das bringt zwar vielleicht nichts, aber wir setzen ein Zeichen. Heute waren schon 7000 Kids auf der Straße.
     
  2. Light Saber

    Light Saber junger Botschafter

    Ich bin auf jeden Fall in Saarbrücken um gegen diesen ungerechten Krieg zu protestieren
     
  3. Remus

    Remus Gast

    Ich habe es gesagt und ich sage es noch einmal:
    Dieser Mann muss sterben.
     
  4. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    So lief das im Golfkrieg von Bush sen. auch:
    Die Amis haben ihre veralterten Waffen entsorgt und wir haben 1. für die Militätaktion geblecht und 2. den Wiederaufbau finanziert. Insbesondere für Punkt 2 sind wir Spezialisten.

    mtfbwy,
    Yado
     
  5. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Das ist ein Riesenproblem. Auch schon in Afghanistan hat glaube ich v.a die EU den Grossteil des Wiederaufbaues finanziert. Und wenn man so sieht was in den Medien gesagt wird scheint es darauf herauszukommen das am Schluss die UNO, EU und die Hilfsorganistionen sich um den zerstörten Irak kümmern müssen.
    Habe einen Bericht über Jordanien gesehen in das nun viele Iraker flüchten. Die sind dort völlig überfordert und die Hauptlast trägt dort im Moment de rote Halbmond so wie es aussieht. Von amerikanischer Hilfe keine Spur.
     
  6. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    Alles zerstören können sie aber wenn es dann darum geht den Irakis wirklich zu helfen indem man ihnen beim Aufbau hilft, sind die Amis die ersten die abhauen.

    Nein, keinen Pfennig sollen die von uns kriegen, das wär ja noch schöner, wenn wir denen ihren Krieg finanzieren.
     
  7. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Ähm, also den Krieg (also die Angriffe) unterstützen? Auf keinen Fall!!

    Aber: Wenn die Amis den Wiederaufbau vom Irak nicht zahlen, wer tuts dann, und die Leute können ja auch nichts dafür (zumindest die meisten).
    Ich denke, wir sollten nicht helfen, weil uns die Amis darum bitten- wir sollten helfen, weil wir hoffentlich noch ein Herz für unsere Mitmenschen haben, egal wo sie wohnen, wie sie aussehen, oder sonst irgendwas.

    Ich respektiere da schon eher die Menschen, die noch immer in Bagdad oder irgendwo anders im Irak sind, und auch jetzt noch helfen, und ihr Leben dafür riskieren.

    Und mir fällt da was ganz anderes ein: Wenn man auf Demos fährt etc., gibt man doch mehr oder weniger Geld aus. Wozu? Den Amis ist es doch sowieso egal, ob da jetzt ein paar Hundert oder ein paar Tausend Leute auf die Straßen gehen, da könnte man das Geld dafür gleich in den Wiederaufbau des Iraks stecken.
     
  8. Lucy Derek

    Lucy Derek Sith Apprentice

    Nieder mit Bush, er geiffert doch nur seinem Vater nach. absetzen ich sage absetzen sollte man ihn . der hat nenLattenschuss
     
  9. Craven

    Craven junger Botschafter

    Ich verschieb das ganze mal ins Sonstige-Forum, da das Thema nicht so viel mit der SW Community zu tun hat (so aktuell es auch sein mag)...


    Craven
     
  10. Darth Toxic

    Darth Toxic Schalker

    Das was ich jetzt sach klingt sehr heftig ist aber meine persönlich auffassung.
    Also ich denke man müsste Amerika und die Welt von Bush befreien. Der hat auf Massenvernichtungwaffen mehr als der Irak
    Außerdem is es echt scheiße, dass ein Land ein Volkerbund (UN) zur resignation zwingt. Die UN wurde eigentlich gegründent um es zu vermeiden, dass ein krieg entsteht. Die Resignation des UN-Sichheitsrates kann man wohl an der Abziehung der Inspekteure erkennen und sowas ist nicht Sinn so einer Institution oder?
    Ich an deren Stelle hätt die da drin gelassen um zu sehen ob sich Bush dann noch traut. Ich mein hätt er dann angegriffen, hätten wir (Deutschland, Russland, Frankreich bzw. der Rest der Welt) die Amys angreifen können und Amerika besetzen...
    Außerdem ist Bush und seine Regierung nur am rumheucheln...von wegen dass wenn ein irakischer soldat den befehl erhält die ölfelder anzuzünden, dass er dann verweigern soll, weil diese dem irakischen volk gehören und man sie zum wiederaufbau braucht. alles schwachsinn. Den Amys geht das Öl aus und daher der krieg.
     
  11. Lorn

    Lorn Lorny Lorn

    Is schon klar, dass er seinem Vater was beweisen will, aber ich war heut auf einer Demo und die Stimmung war ziemlich anti-Amerikanisch statt anti-Amiregierung, mehr oder weniger is Saddam unter dem Tisch gefallen, was mich doch enttäuscht hat.
     
  12. Darth Toxic

    Darth Toxic Schalker

    Das bestätigt ja fast die TED Umfrage von der ich gehört hab, beid er rund 75% der Befragten (Deutsche) mehr Angst vor Bush als vor Hussein haben....
    Ich sach dazu nur, dass ich Bush auch für gefährlicher halte....
     
  13. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Und ich schätze, das bei einer solchen Umfrage im PSW etas ähnliches rauskommen würde....

    Und da hatten einige wirklich recht: Bush ist gefährlicher. Er hat die Ressourcen, ein Land anzugreifen, die Saddam teilweise nichtmehr hat, und er hat auch viel mehr Massenvernichtsungswaffen, er benutzt sie zwar nicht, aber er hat sie. Und ich weiß nicht, vor was ich mehr Angst haben soll: Vor den ABC Waffen von Saddam oder von denen von Bush? Den Bush könnten die Streitkräfte der ganzen Welt nur schwer fertig machen, ungekehrt allerdings schon.
     
  14. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    wenn man die Amerikaner zum umlenken bringen will, dann bringen Demonstrationen gar nichts, wenn dann müßte man sie dort treffen, wo sie immer versuchen einen zu treffen- im wirtschaftlichen Bereich
     
  15. Lark ne Gadar

    Lark ne Gadar Podiumsbesucher

    Hier brauchen wir garnicht nach Amerika schauen,hier können wir ruhig im eigenen Land bleiben wenns um Thema Rechnungen geht
    Wir beuten den Osten schliesslich schon ewig aus.
    Ausserdem haben deutsche Firmen und aus anderen Ländern genug schmutziges Geld gemacht mit illegalen und fragwürdigen Geschäften.Und wir sind obendrein die Konsumenten dieses Systems!!!

    Hinzu kommt,dass ich garnicht wissen will,welche Spieledesigner sich schon neue Konzepte für ein neues Kriegsspiel gegen den Irak ausdenken,oder welche Regisseure schon Drehbücher schreiben,und gerade wir mit dem schmutzigem verheucheltem Geld in die Läden und in die Kinos marschieren,da zahlen auch alle,aber keiner beschwert sich.Sehr komisch unsere westliche Welt.

    Ein wahres Problem ist eher die Frage
    Wer eigentlich die Toten mit dem so wichtigen Geld erweckt?
    Wow,Geld hilft ja garnicht immer. hmmm was ist denn da los?
    ach ja richtig Das Leben im Westen geht weiter,zumindest wenn man noch lebt,nicht wahr?
    Guten Morgen lieber Westen,dies ist Ihr Weckruf Nummer Unzählbar!
    Hmm,da will jemand einfach nie aufwachen,der Traum in der westlichen Welt scheint richtig gut zu sein.
     
  16. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Saddam hat keine ABC-Waffen mehr, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche. Sonst hätte kein US-Soldat auch nur einen Fuß auf irakischen Boden gesetzt. Die Amis versuchen seit 1945, spätestens aber seit Vietnam Kriege ohne Verluste zu führen, was man z.B. daran sieht, daß sie wegen ca. 20 Gefallenen 1993 aus Somalia abgezogen sind. Warum marschieren sie nicht in Nordkorea ein? Genau, weil klar ist, daß dort Atomwaffen vorhanden sind, die im Falle einer Invasion den Verbündeten Südkorea in einen Parkplatz verwandeln würden. Hätte Saddam Atomwaffen, würden sich die Amis aus Angst um Israel garantiert zurück halten. Der Grund, warum die Amis in den Irak einmarschieren ist also nicht, weil dieser Atomwaffen hat, sondern daß er KEINE hat. Hier können sie problemlos "Stärke" demonstrieren um von massiven innenpolitischen Problemen abzulenken. Erschreckend ist nur die Logik, die daraus folgt: Jeder kleine Provinzdespot, der von den Amis zur "Achse des Bösen" gezählt wird, wird nun zusehen, an ABC-Waffen zu kommen, um ein Abschreckungspotential in der Hand zu haben. Was das bedeutet, falls einer solcher Spinner mal in Streit mit einem Nachbarn gerät, kann sich wohl jeder selbst ausdenken.

    Ach ja, eh ich's vergesse: Das iranische Atomwaffenprogramm steht angeblich kurz vor dem "Erfolg"....

    C.
     
  17. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    Ich finds auch frech von den Amis, dass sie alles zusammenbomben und die anderen dann bezahlen sollen für den Wiederaufbau. Allerdings sollte man wenigstens den Wiederaufbau und die Neuordnung des Irak auf keinen Fall allein den USA überlassen. Wenn man sie nämlich weiter machen lässt, dann saugen sie das Land aus. Die internationale Gemeinschaft muss den Imperialisten einen Riegel schieben und die Neuordnung wenigstens einigermassen verträglich gestalten.
    An eine Demo gehen, kostet so ziemlich nichs. Bringen tun Demos nichts, doch man kann zeigen, dass es einem nicht passt und je mehr, desto besser. Ich war heute in Bern und es war sehr gut! Und die 17 Franken für das Zugbillet bringen jetzt überhaupt nichts, wenn man die in den Irak schickt..:rolleyes: Das müssen die Regierungen zusammenkratzen.

    @Crimson:
    91 hatte Saddam aber B und C Waffen. Es stimmt nicht ganz, was du sagst. Aus Somalia haben sie die Truppen abgezogen, weil Clinton nicht wollte, dass GIs in Afrika sterben. Ist ja verständlich, sie haben ja dort keine nationalen Interessen. Das passierte ja einfach im Rahmen einer UN-Operation. Nordkorea lassen sie sein, weil ein Krieg dort nichts bringt. Und Iran kommt dann schon noch dran.. Die sind nur zu stark, darum. Irak ist einfacher und Saddam ist ihnen ja schon lange ein Dorn im Auge. Es passt einfach schön. Schweinehunde das!

    Übrigens:
    Was denkt ihr so, was in Bagdad passieren wird?

    Meiner Meinung könnte es dort blutig werden. Saddam hat ja offenbar seine Truppen dorthin zurückgezogen. Es könnte also ein krasser Häuserkampf geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2003
  18. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    ich glaube auch, dass der kampf um bagdad noch hart werden wird. spätestens wenn die amis ein paar verluste hinnehmen müssen, rastet bush aus und er macht bagdad zum erdloch...

    wenn bush sich jedoch zeit lassen würde, könnte er folgende strategie benutzen: die gute alte belagerung. wenn er einen belagerungsring um bagdad errichtet, könnte er so saddam's truppen zum aufgeben zwingen oder sie zum desertieren bewegen, er hätte geringe verluste, würde (so makaber es klingt) keine munition sparen und bagdad würde noch stehn.
     
  19. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Die Möglichkeit besteht. Heute Morgen kam die Meldung, daß in Um Kasr und Basra, die gestern bereits als von US-Truppen eingenommen galten, noch immer gekämpft wird. Wenn man jetzt bedenkt, daß Saddam seine Elitetruppen in Bagdad konzentriert hat und in diesen beiden Städten "nur" normale irakische Truppen stehen (von denen man annahm, sie würden schnell kapitulieren), kann man sich schon ausmalen, was die Invasoren in der Hauptstadt erwartet, wenn sie in Bagdad auf auf die republikanische Garde treffen.

    C.
     
  20. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    @Khabarakh1186

    das kann er sich weltpolitisch imho nicht erlauben. Denn bevor Bagdad dann fallen würde, wäre die Zivilbevölkerung verhungert und die Garden stünden noch
     

Diese Seite empfehlen