Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Der Fall Kurnaz

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 29. Januar 2007.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Von den Fall Kurnaz wird sicher schon jeder gehört haben,daher spare ich mir eine lange Einleitung.
    Was denkt ihr über den Fall ?
    Hat sich die Bundesregierung hier Fehler zu schulden kommen lassen ?
    War die Bundesregierung überhaupt für Herrn Kurnaz,der türkischer Staatsbürger ist,verantwortlich ?
    Müssen dafür "Köpfe rollen " ?
     
  2. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Köpfe rollen??
    Auf keinen Fall..ich halte zwar nicht viel von unseren Politikern,aber was zur Hölle haben die mit einem Türken zu tun der meint den Koran studieren zu müssen und der dann im weiteren zum mutmaßlichen Kämpfer gegen die USA mutierte?

    Der Typ hätte meinethalben auf Guantanamo verschimmeln sollen.
     
  3. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    ich schliesse mich Riker an, ich weiss garnet so genau, warum eigentlich jeder erwartet hat, das die deutsche bundesregierung so für diesen man einstehen hätte sollen, nur weil er hier mal gelebt hat.
    gut, auf guantanamo verschimmeln hätte er nicht müssen, denn dieses lager und seine berechtigung ist ein anderes thema, aber das steinmeier deswegen seinen hut nehmen sollte, halte ich für arg übertrieben.

    mich würden mal die türkischen medien/meinungen interessieren, was die zu der ganzen sache sagen...
     
  4. superman77

    superman77 Dunkler Lord des Imperiums

    Ja genau...wir haben schon viel zu viele "Gotteskrieger"hier...mann muss sich diesen Freak ja nur mal anschauen...den kann ich mir als Ziegenhirten in Anatolien viel besser vorstellen,als hier in der Grossstadt.:D
    Desweiteren ist er nichtmal deutscher Staatsbürger..also was soll diese Schwachsinnsdebatte hier in Absurdistan schon wieder?Sind wir Deutschen denn für wirklich jeden dahergelaufenen Asylanten verantwortlich?Wenn die Amis den Spinner unter Terorverdacht gestellt hatten,kann ich Herrn Steinmeier sehr gut verstehen,dass er ihn beim damaligen Wissenstand NICHT in Deutschland sehen wollte!Und wenn ich da wieder diesen Quatsch aus der grünen Fraktion hören muss...mein Gott,dass die überhaupt noch einer ernst nehmen kann...:rolleyes: ;)

    @trooper01:Was interessieren mich die türkischen Medien?Ich lebe in Deutschland...:D
     
  5. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Klingt zwar hart, aber dem kann ich mich nur anschließen.
    Ich gönne den Mann nix böses, aber Konsequenzen für unsere Politiker halte ich nicht für notwendig.
     
  6. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Da absolut nicht klar ist wer was wann wo wie gemacht hat (jeder behauptet was anderes, man kriegt gegenteilige Infos...) Habe ich wirklich keine Ahnung ob die BRD irgendwo falsch gehandelt hat. Wenn sie tatsächlich wussten, dass der Typ unschuldig in Guantanamo einsitzt und ihn nicht "aufgenommen" haben, dann haben sie sicherlich einen Fehler gemacht. Da es aber nicht klar ist ob dem so gewesen ist, oder nicht... kann man meiner Ansicht nach diese Frage nicht wirklich beantworten.

    Ob sie für ihn verantwortlich sind... Mei, wenn er hier wohnt und sie tatsächlich gewusste haben was da wirklich tatsächlich und wahrhaftig vor sich ging, dann wäre jede demokratische Regierung verpflichtet etwas zu unternehmen.

    Ich glaube aber nicht, dass diese ganze Story jemals wirklich gänzlich aufgeklärt werden wird. Regierungen sind sehr kreativ, wenn es darum geht Sachen zu vertuschen... ;)
     
  7. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    is doch egal, ich auch...
    mich würde eben mal interessieren, ob die türkische rergierung sich in der verantwortung für einen ihrer staatsbürger sieht, oder sich keiner "schuld" bewusst ist und hofft, das die deutsche regierung das schon regelt und gegebenenfalls deren köpfe rollen.
     
  8. superman77

    superman77 Dunkler Lord des Imperiums

    Ach,iwo...die Türken lachen sich schon eins ins Fäustchen,dass die Deutschen mal wieder die Blöden sind.Erdogan wettert doch eh ständig gegen uns,weil wir ja die armen missverstandenen Moslems hier so schlecht integrieren würden..wiederhaben will er sie aber natürlich auch nicht...tja,der weiss nicht,was er will...:D :rolleyes:
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Aber ist es nicht so,daß der jeweilige Staat für seine Staatsbürger konsularisch zuständig ist,eagl in welchem Staat sie letzten Endes leben.
    Wenn herr Kurnaz hier Straffällig werden würde,dann hätte er,ob hier geboren oder nicht,Anspruch auf konsularische Hilfe durch den türkischen Staat.
    Ist doch so,oder ?
    Daher denke ich,daß es Sache der Türkei gewesen wäre,für seine Freilassung zu sorgen.
     
  10. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Die Frage in dem Fall ist doch eher, ob der Mann während er in Deutschland lebte nur wegen eines Verdachtes ohne ordentliches Verfahren o.ä. an die US-Behörden hätte ausgeliefert werden dürfen. :verwirrt:

    @superman77
    Deine Äußerungen sind hart an der Grenze zum Rassismus. Stell das bitte ab!

    C.
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Wie ich diesen Smilie hasse,wenn er unberechtigt ist:(

    Murat Kurnaz wurde nicht von der BRD an die US-Behörden ausgeliefert,sondern wurde in Pakistan festgenommen.
    Und hier,im Moment der Festnahme,oblag es der Türkei,für ihren Staatsbürger einzustehen.
     
  12. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Stimmt, da hab ich wohl was falsch verstanden. :konfus:

    Dann verstehe ich die ganze Aufregung nicht, die wohl darauf beruht, daß die Türken ihn nicht wirklich haben wollten, da sie ihn als Islamisten einstuften, die Deutschen ihn jedoch lieber genau deswegen direkt nach seiner Entlassung in die Türkei hätte abschieben wollen.
    Warum jetzt deshalb "Köpfe rollen" sollten, ist mir schleierhaft.

    C.
     
  13. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich verstehe auch nicht, warum sämtliche Schuld auf die deutsche Regierung geschoben wird und nicht genauso (oder noch mehr) auf die türkische. Wenn der Mann kein deutscher Staatsbürger ist, dann ist es auch nicht die Angelegenheit Deutschlands, was er im Ausland treibt bzw. was ihm dort widerfährt. So sehe ich das jedenfalls.

    Ich habe den Fall nicht gut genug verfolgt, um mir eine Meinung darüber zu bilden, ob unser Außenminister einen Fehler begangen hat oder nicht. Es mag sein, aber dann haben die Amerikaner ebenso einen Fehler begangen und müssen dafür geradestehen. Von den Türken gar nicht zu sprechen, welche sich da ja anscheinend raushalten (korrigiert mich bitte, falls dem nicht so ist).
     
  14. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Noch sind die Hintergründe ja noch noch nicht alle auf dem Tisch. Der Untersuchungsausschuss wird hoffentlich Klarheit bringen, zum einen ob Kurnaz wirklich gefährlich war/ist und ob er sich straffällig verhalten hat, zum anderen wie sehr der BND und das Auswärtige Amt respektive Steinmeier in die Sache verwickelt waren. Da ich aber die Art und Weise wie Unschuldige in Guantanamo gefoltert und ihrer Freiheit beraubt werden zutiefst verabscheue und Steinmeier aus verschieden Gründen auch nicht ausstehen kann, hoffe ich, dass die Affaire Kurnaz ihm politisch das Genick brechen wird.
     
  15. superman77

    superman77 Dunkler Lord des Imperiums

    Hey,Rassismus ist aber ein hartes Wort...ich würde es eher leicht nationalistisch einstufen.Ich finde einfach,das Deutschland gerade den Türken viel zu oft politisch entgegengekommen ist...und immer diese Nazikeulen aus dem türkischen Lager...die sollen mal lieber vor ihrer eigenen Tür den Dreck kehren(Stichwort:Armeniergenozid).Die haben nunmal keinen "Judenbonus"...oder weisst du was von Türken in Auschwitz???:D
     
  16. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich lange Zeit den Fall nicht genau verfolgt habe und dachte, dass Herr Kurnaz die deutsche Staatsbürgerschaft hat. Da dem nicht so ist, muss auch kein deutscher Politiker Verantwortung übernehmen. Die Türken sind doch genauso Verbündete der USA. Wo waren sie?
     
  17. Hoot

    Hoot Gast

    kurnaz ist kein einfacher auslaender. er ist hier in deutschland geboren und lebt dem entsprechend hier so lange. der einzige grund, weswegen die tuerken fuer ihn verantwortlich waren/sind, ist, weil er bis dato immernoch den tuerkischen pass hatte.

    ich kann zwar irgendwie verstehen, dass jemand wie steinmeier oder wer auch immer ihn nicht wieder ins land lassen will und man erfolglos versucht habe seine unbeschraenkte aufenthalsgenehmigung zu nehmen - wegen gefaehrdung der inneren sicherheit oder wat - allerdings, wenn er dann 100% unschuldig ist, es einfach keinen notwendigen grund dafuer gibt.

    was kurnaz letztendlich in pakistan wollte, wird wohl fuer uns normalsterbliche fuer immer ein raetsel bleiben. wenn er wirklich unschuldig ist, dann tuts mir leid fuer ihn. wenn er doch was vor hatte bzw. 5 jahre gitmo fuer ihn, vielen menschen das leben gerettet hat, dann war das ein notwendiges mittel, auch wenns gegen viele internationale gesetze verstossen hat.
     
  18. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Da gabs letztes Jahr ne Doku auf 3 Sat zum Fall Kurnaz. Was ist daran unverständlich? Er wollte das Land bereisen, was deutsche Extremtouristen auch machen. Nebenbei wollte er sich auf dieser Reise noch mit anderen Moslems austauschen. Für ihn war das eine Pilgereise. Christen pilgen ja auch quer über den Erdball weil da irgendwo in Hinterdupfing die heilige Sankt Agnes erschienen ist und eine Wunderheilung vollbracht hat.

    cu, Spaceball
     
  19. superman77

    superman77 Dunkler Lord des Imperiums

    Glaube nicht,dass man fürs Pilgern durch Pakistan nach Guantanamo gebracht wird...:D
    Finde es schon arg verdächtig,wenn ein Islamist plötzlich aus Deutschland Urlaub in Pakistan machen will...oder plötzlich eine Flugschule besucht.;)
    Wie gesagt,es kann auch jemand Blödsinn vorhaben,wenn man es ihn (noch)nicht nachweisen kann...und zur Vorbeugung sollte man auch den normalen Menschenverstand nicht völlig ausschalten.Ich glaube schon,dass Herr Kurnaz irgendwas im Schilde führte...mal sehen,was da am Ende bei rauskommt.:D
     
  20. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Wer jetzt also nach Rom fährt um dem Papst einen Besuch ab zu statten ist also Terrorist? Sorry aber nur weil er in einem solchen Land Urlaub macht, welches übrigends zu den Alliierten der USA zählt, ist nicht zwangsläufig Terrorist. Mein Bruder war auch schon in Saudi Arabien. Dort kommt der Terrorfundamentalismuss her über den die Welt jetzt klagt. Die Saudis bringen diesen Fundamentalismus in Länder wie Afghanistan. Mein Bruder ist deshalb noch lange kein Terrorist, nur weil er sich in einem Land aufgehalten hat in dem Menschen leben die exakt den Terror verbreiten den du Kurnaz jetzt vorwirfst. Ob der Mann nun schuldig ist oder nicht kann von uns niemand klären. Wenn er jetzt zum Terroristen wird liegt das eher an seiner Internierung. Gerade Gefängnisse eignen sich herrvorragend zur Kaderbildung. Denn dort sitzen auch die Leute drinnen die wirklich hinter einer solchen Ideologie stehen und die geben das wissen weiter. Der Frust über die ungerechte Haft tut dann sein übriges.

    Da ist es dann reichlich egal welche Ideologie dahinter steckt. In Isrealischen Gefängnisses, um mal ein Beispiel zu nennen, sind die Palestinenser sehr gut organisiert. Wer da drinnen hockt weil er etwas illegales getan hat, was aber nicht wirklich mit Terrorismus zu tun hat, verlässt dieses Gefängnis als Terrorist. Dort wird erst diskutiert und dann langsam in die Bewegung eingeführt und am Ende ist man Teil dieser Bewegung. Haft schweisst zusammen. Das ist in den Gefängnissen der USA mit Sicherheit nicht anders.

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2007

Diese Seite empfehlen