Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

die dauer des imperiums, und ab wann ?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Lord_Malakai, 26. November 2006.

  1. Lord_Malakai

    Lord_Malakai Sith Lord und Sith Kämpfer

    hallo

    ab wann gab es eigentlich das imperium ? eigentlich nach der ansprache von palpatine in EP 3 als er verkündete es lebe das erste galaktische imperium.

    aber erst in EP 4 lösst er ja den senat auf und wird imperator. erst ab da ist es ja erst ein imperium. denn soweit ich weiss wird ja ein imperium immer von einem kontrolliert ( oder einer bestimmt wo es langgeht ). siehe cäsar, djingis kahn, etc..

    also, wie lange dauerte das galaktische imperium nun an ? jahre ?

    gruss
     
  2. Darth Shador

    Darth Shador Sith Adept of Arica Kolar

    Naja, ein Imperium kann auch ein multinationales Unternehmen sein, aber egal. Der Senat trägt nur Vorschläge vor, die Bürokraten und der Kanzler waren die Führungsherrschaften. Ich glaube dass die Bürokraten aufgelöst wurden und der Kanzler von dort an seine eigenen Entscheidungen treffen konnte. Das heißt, hätte es in Ep. 1 nicht die Bürokraten gegeben, wäre der Misstrauensantrag der Königin ins Nichts verflogen, da ja dann der Kanzler entscheiden könnte ob er ihn annimmt oder nicht. Der Senat wurde einfach nur ersetzt.
     
  3. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Es nennt sich schon vorher Galaktisches Imperiums, vor er den Senat für geschlossen erklärt (und eigentlich auch nur für die Dauer der Rebellionskrise) und seinen Staathaltern die direkte Macht gibt, wärend zuvor eigentlich noch die Senatoren für ihre Welten sprachen.
    Das Galaktische Imperium gibt es auch in der Legacy Reihe noch, also mehr als 150 Jahre nach seiner Ausrufung durch Palpi in Ep 3
     
  4. Darth Shador

    Darth Shador Sith Adept of Arica Kolar

    Aber wieso sagt Palpi dann das erste Galaktische Imperium ?
    (Sorry für den Einzeiler, ups jetzt ist es ein Zweizeiler xD)
     
  5. The Point

    The Point Green

    Das Imperium ist nach Endor nicht zerstört.
    Es kämpfte weiterhin erbittert gegen die "Rebellen"

    Auch als die Neue Republik dann endgültig als neue Großmacht in der Galaxis dargestellt werden ist das Imperium nicht zerstört sondern hält sich immernoch im Raum um Bastion auf und überdauert noch viele viele Jahre....
    Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute ^^
     
  6. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Imperium ist ja eigentlich nicht unbedingt ein Staat, sondern kann alles mögliche sein.
    Selbst das Imperium Romanum hatte zur Zeit des Kaisers noch einen Senat. Ist eben nur die Frage, wie viel der zu sagen hatte. Unter Nero jedenfalls nicht viel, bei anderen wieder etwas mehr.
     
  7. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Weil es seiner Meinung nach das Erste ist? ^^ Die Grossreiche davor haben fern den Umfang seines Reiches und die Alte Republik war die Galaktische Republik, also ist der übergang zu einem Galaktischen Imperium schon vom Namen her naheliegend, auch wenn beide fern von die ganze Galaxie beherrschen. In Ep 3 ruft er sich zum Kaiser der ersten Galaktischen Imperiums aus, 19 Jahre später (Ep 4) setzt er dann den Senat aus und übergibt die Regionalmacht direkt seinen Staathaltern (Leuten wie Tarkin zB).
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2006
  8. kloncommander

    kloncommander Mace Windu der Anführer der Klontruppen ( Ratsmitg

    lord garan hat recht . für den imperator ist es seiner meinung nach das erste galaktische imperium
     
  9. Red

    Red Zivilist

    .....................
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2007
  10. moses

    moses Botschafter

    teils, teils

    das imperium gibt es zwar nach endor noch, aber ob ein imperium ohne imperator überhaupt ein imperium ist? eher ist das imperium nach endor ja eine oligarchie, eine ziemlich anarchische zeitweise.

    ps: zu dem thema gibt es hier im forum übrigends seitenlange quotenschlachten. eine endgültige lösung kam dabei aber nie raus.
     
  11. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Jede Form von Regierung ist eine Oligarchie, sogar ein Kaiserreich, denn auch ein Kaiser kann nicht alleine herrschen und ein Imperium braucht nicht umbedingt einen Imperator (ein Wirtschaftsimperium läuft auch ohne einen :O) , welches im Fall der Erben des Imperium nicht mal ein Problem ist, denn sie haben genung de facto Kaiser und auch ein paar de jure (wenn auch nach ihrer eignen Rechtssprechung ;) ). Neben dem eher seltsamen Titelzusammenwurf der in SW üblich ist, ist es aber im Endeffekt egal was sie sich nennen ^^ für sie selbst wird es immer richtig sein, irgendwie.
     
  12. moses

    moses Botschafter

    natürlich braucht ein alleinherrscher hilfe, trotzdem ist er aber nicht auf die zustimmung seiner helfer angewiesen um gesetze zu erlassen etc.

    nur weil sich einer imperator nennt ist er es noch lage nicht, erst recht wenn ausser ihm das kein anderer so sieht.

    nur weil ich mich "kaiser von china" nenne, bin ich es noch nicht.
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Dazu müssen wir nur unsere reale Geschichte anschauen: ja, ein Imperium kann auch ohne Kaiser ein Imperium sein. Das British Empire hatte zum Beispiel "nur" einen König bzw eine Königin an der Spitze stehen.
    Warum also keinen Admiral, so wie es lange Zeit beim Galactic Empire und dessen vielen Splittergruppen üblich war?
     
  14. moses

    moses Botschafter

    da hast du dir aber gerade ein besonders schlechtes beispiel ausgesucht, weil:
    1. "British Empire" wahr nur ein begriff für die vom "vereinigtem königreich" beherschten gebiete und kein staatsgebilde.,
    2. die englische königie/königin wahren zeitweise durchaus kaiser, nämlich von indien.

    die frage ist doch vorallem ob diese herrscher auch von anderen ausserhalb ihres herrschaftsgebietes als imperatoren angesehen werden.
    wenn dies keiner macht können es den dann wirkliche imperatoren sein?
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Finde ich nichtmal... zum einen war das Imperium nach Palpatines Fall ja letztendlich auch ein Begriff, der das Hoheitsgebiet umfasste und von einem Grand Admiral und einem Moff Council geführt wurde.
    Und der Grand Admiral dürfte auch diesen Status auf einigen seiner Welten inne gehabt haben.

    Also genau wie beim British Empire ;)

    Ich habe nie gesagt, daß der führende Admiral von der NR oder anderen größeren Zusammenschlüssen als Imperator gesehen werden wollte oder als solcher akzeptiert wurde. Er wurde aber als Führer des Imperiums anerkannt. Als Statthalter... so wie Denethor II der Steward des Königreiches Gondors war, das aber ohne König dastand ^^
     
  16. moses

    moses Botschafter

    nein Minza das haut nicht hin, der begriff "british empire" für etwas was es so nie gab: ein staatsgebiele.
    wenn du schon ein halbwegs passendes historisches gegenstück brauchst dann nimm das "heilige römische reich deutscher nation", da gab es dann auch zeitweise keine kaiser.

    in gondor wahr aber eine legitime nachfolge des königs geregelt, weshalb ja aragorn könig werden konnte.
    bei palpatines thron sieht es nicht so aus. wer währe denn da der legitime nachfolger: einer den palpie selbst dazu ernennt, eines seiner kinder oder darth vader?
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Hm... wenn du meinst, wobei ich immer noch Prallelen zwischen dem British Empire und einigen Post-Palpatine-Imperien sehe.
    Aber danke für den besseren Vergleich *nick*

    Vader wäre Nachfolger gewesen... danach Pestage als Stellvertreter Palpatines (der diese Rolle ja auch einnahm, genauso wie sein Klon). Und da danach alles etwas chaotisch wurde, kam halt das Militär an die Macht und füllte diese Position aus...
     
  18. Darth Freddy

    Darth Freddy Padawan eines grauen Jedi

    Auf Jedipedia steht darüber:

    Das Galaktische Imperium war eine, auf Darth Sidious ausgerichtete, Diktatur die von 19 VSY bis 4 NSY existierte.

    Also denke ich das Imperium hat offiziell an da bestanden. Und wie viel bereits sagten kann ein Imperium einen Senat haben.

    Außerdem steht dort:
    Eine der ersten Amtshandlungen des Imperators war der Bau einer gewaltigen Raumstation, den Todesstern. Nachdem dieser nach 19 Jahren Bauzeit fertig gestellt und einsatzfähig war, löste Palpatine den (nur noch ein Schattendasein führenden) Galaktischen Senat endgültig auf und übertrug einzelnen Regionalgouvaneuren die direkte Kontrolle über die Systeme. Um die Feuerkraft des Todessterns der Galaxis zu demonstrieren (und damit die Kontrolle durch Furcht weiter auszubauen), zerstörte man den Planeten Alderaan.


    Also war der Senat nicht mehr so wichtig wie in der Republik und führte "nur noch ein Schattendasein".
     
  19. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich denke das bezog sich eher auf eine offizielle und reguläre Thronfolge und die gab es im Imperium wohl nicht. Anderfalls hätte Palpi sich hinstellen und sagen müßen "Das ist mein Nachfolger", was wohl aber nicht geschah. Ein plötzlich Ableben hätte (und hatte) ein gewisses Machtvakuum zu folge.
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Einen offiziellen Nachfolger, der dem Volk bekannt war, gab es wirklich nicht... von seinen Kindern wußte das Volk nichts und Palpatine dachte nicht daran, irgendwann mal den Löffel abzugeben.

    Den höheren Würdenträgern in der Neuen Ordnung war aber klar, daß hier Pestage und Vader die besten Aussichten auf eine Nachfolgschaft haben würden.
     

Diese Seite empfehlen