Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Fate of the Jedi] #2 Omen

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Druid, 5. März 2009.

  1. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Auf sw.com geht es rund. Der First Look von Teil 2 und 3 wurden veröffentlicht und ich eröffne die passenden Threads dazu.

    [​IMG] [​IMG]
    Frontcover groß, Backcover groß

    Das Cover folgt in seiner Hässlichkeit dem des ersten Teils.
     
  2. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Find die Cover eigentlich ganz stilisch. Mal etwas anderes und man erkennt direkt, dass sie zur selben Reihe gehöhren. :) Fürchte nur die Reihe wird wieder endlos jedilastig werden. *sigh*
     
  3. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    jep mir gefallen sie auch klasse.
    wer ist denn das auf der vorderseite des covers, weiss man das schon?
     
  4. micah

    micah EU-Fossil

    Tja, da können wir wohl mal wieder das fröhliche Rätselraten beginnen. Von den bereits bekannten und noch lebenden Charakteren würde wohl Jaina am besten passen, aber ob sie als letztes verbleibendes Solo-Kid jetzt auch noch zum Sith gemacht werden soll... naja, ich traue den Planern alles zu. :rolleyes:

    Ich frage mich außerdem, soll das auf der Rückseite Luke sein? Oder wer? *augenreib* :kaw:

    Micah
     
  5. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Also, das erste Cover fand ich ja noch irgendwie ansprechend, mit dem Kontrast Blau/Orange, aber diese Farbkombination verträgt sich irgendwie nicht so. Und bei 'Abyss' hat man's dann gleich bei einer marginalen Schwarz-Weiß-Verfremdung eines Fotos von vor 30 Jahren belassen... wenn das so weitergeht, ist das fünfte Cover eine Nahaufnahme von Darth Vaders Brustpanzer, nur schwarz ;).

    Kam nicht in 'Inferno' dieser neue Sith-Club vor, der dann zur großen Bedrohung der Legacy-Comics mutieren wird? Vielleicht ist das eine davon? Das (mindestens) Gesichts-Tattoo würde dazu passen, und war nicht der Chef von denen, denen Alema begegnet, eine Frau?
    Wär zwar etwas früh, dass die als große Bedrohung auftauchen (und für das Cover irgendwie falsch, wenn sie's nur am Rande tun), aber wer weiß...

    Vermutlich. Auf seinen Reisen auf Jacens Spuren ist er in einen Jungbrunnen gefallen und wird somit auch dann noch die Welt retten, wenn er über 100 ist, viel, viel Stoff für viele, viele Bücher ohne die neue Generation in tragender Rolle ;).
    Oh, er ist auf der Rückseite und irgendwie transparent! Er trägt eine Machtgeist-Jedirobe! Und es ist ein Hardcover! Vielleicht stirbt er! Bitte, bitte, bitte :D!
     
  6. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Wo davon gesprochen wird: Konzeptionell unterboten wurde diese komische Sithschiff-Sidequest von Ben und Alema in LotF wohl kaum von einem anderen 'Handlungsbogen' im EU. Nicht 'mal der bizarre seitenverschlingende Qella-Wahnsinn in der DFC-Trilogie war so überflüssig.
    Erinnere ich mich denn richtig an LotF? Die CIS-Reloaded spielte am Ende keine Rolle. Caedus-Fans fanden Caedus plötzlich einhellig *******. Niathal wurde in 'Invincible' nur noch einmal erwähnt, und Boba Fetts Familiengeschichte hatte weder einen inneren Zusammenhang noch Berührungspunkte mit dem in sich selbst zerfaserten Hauptplot?

     
  7. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Mal abgesehen von seiner geringen Relevanz für die Haupthandlung fand ich das Sith-Schiff und seine Interaktion mit Ben nicht schlecht. Ich hielt aber auch die Qella-Sache für die unterhaltsame Art von bizarr, zumal Lando ja schon ganz andere skurrile Abenteuer durchstehen musste, denen ich nie abgeneigt war. Außerdem: jedes Kapitel mit Lando war ein Kapitel ohne "Luke ist auf der Suche nach seiner Mama und entdeckt dabei die Freuden weißer Ströme" und Nummer 187 der Reihe "garstige gottlose Gegenspieler gefährden die Galaxis".

    Du erinnerst dich ziemlich richtig.

    Das habe ich auch gelesen, aber das hörte sich so bescheuert an, dass ich einfach nicht daran glauben will. Nach dem Reenactment der PT kommt also mal was ganz Revolutionäres:
     
  8. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Oh, ja, Bens komische Reise nach Ziost fand ich auch noch irgendwie schön. Aber nicht, was mit dem Schiff dann später so passiert ist. Das wurde doch dann immer wirr zwischen Jacen und Alema hin und hergeschoben, bis es dann einer der Krayt-Sith gekriegt hat, nicht?
    In einer vernünftigen Konzeption hätte es schon irgendeine Art von Kommunikation zwischen Caedus und den Krayt-Hanseln gegeben.

    Als ich damals in den späten Neunzigern DFC gelesen hatte, war ich mangels glaubwürdiger PT-Ankündigungen schon nicht uninteressiert an irgendwelchen potentiellen Skywalker-Müttern, aber letztlich war der Fallanassi-Hauptplot samt dem irren Nil Spaar wohl auch nicht ansprechender als Landos obskure Privatodyssee (dass Lobot da eine tragende Rolle gespielt hat, fand ich damals aber ganz toll).

    Nachdem ich vor kurzem Lucenos MF gelesen hatte, bin ich gerade gedanklich schon irgendwie in der Post-Caedus-GFFA, und das fühlt sich wirklich sehr unwirklich an. Ich bin mir nicht einmal mehr sicher, ob LotF Sinn gemacht hätte, wenn man Jacens Fall ganz anders geschildert hätte, ihn z. B. zum Verteidiger der von heimatlosen Anti-Vong-Kreuzzüglern verfolgten Yuuzhan Vong gemacht hätte (da wäre er dann auch sympathisch-empathisch 'gefallen', und nicht abstrakt auf eine Weise, die wohl kein ernsthafter Leser verstanden hat), vielleicht in Kombination mit einer generellen Unruhesituation die auf einem Lebensraumproblem gründet (vonggeformte/zerstörte Planeten). Aber das hätte sich nach der NJO wenigstens sehr viel zutreffender und überzeugender angefühlt.
    Natürlich wären die Mandos/Fett immer noch überflüssig, und die Umsetzung genauso schief, nachdem ja keiner der drei Autoren auch nur halbwegs gewußt hat, was Vorgänger und Nachfolger denn nun eigentlich genau schreiben.
    Aber eigentlich wollte ich nur darauf hinaus, dass Lando/Luceno in MF genauso nicht versteht, weshalb Han/Denning die irre Daala als CoS installiert hat, wie das der Leser nicht versteht. Wenn man es genau betrachtet (und man Jacens Wandlung noch zu schlucken bereit war), dann lässt einen dieser Umstand doch irgendwie vollkommen vor den Kopf gestoßen zurück.

    Irgendwie scheint man für die FotJ-Sith und das garstige TOR-Sith-Imperium denselben Kunstgriff anzuwenden: geheime unentdeckte Überbleibsel der echten ursprünglichen Sith aus dem alten Sith-Imperium. Aber wenigstens die Wahren Sith des schrecklichen Sith-Imperiums wurden in KotOR II schon mehr oder weniger subtil angedeutet. Wobei im Großen Hyperraumkrieg nie die Rede davon war, dass Marka Ragnos nur der Dunkle Lord der Sith eines unbedeutenden Außenpostens des gar schrecklichen großen Sith-Imperiums war, das sogar einen gar langlebigen Kaiser hat (aber ich gebe zu, dass ich gegen den Retcon nicht allzu viel habe, weil ich die Zerschlagung des Sith-Imperiums damals stets als ziemlich einfach empfunden habe).
    Aber sowas fünfzig Jahre nach Yavin nochmal zu machen, macht einfach überhaupt keinen Sinn. Damit sind die Sith endlich geworden, was die 'Dunklen Jedi' bei Bantam auch schon waren: beliebig austauschbar.

    Das einzige was mich an FotJ interessieren könnte, ist die dort wohl auch stattfindende Inthronisation der Fel-Dynastie (irgendwann muss das ja 'mal passieren; Fel III. ist in Legacy schon um die fünfzig - mit der neu etablierten Langlebigkeit der GFFA-Menschen erscheint klar, das wohl beide Vorgänger ihre natürliche Lebensspanne nicht ausgereizt haben). Wie wird aus Jag Kaiser Fel I. und wie kann es Sinn machen, dass das Schwert der Jedi die Imperialen Ritter gründet (kann mir nicht vorstellen, wie Jag ohne Jaina als Frau ausreichend Popularität unter den Jedi erzeugen sollte, um ein Schisma zu inspirieren, oder wie er auch nur Interesse an einer persönlichen Leibgarde, die sich aus Jedirittern rekrutiert, entwickeln sollte).

    Aber irgendwie zweifle ich daran, dass das gut umgesetzt werden wird.
     
  9. micah

    micah EU-Fossil

    Ich würde eher sagen, die Farbkombination verträgt sich zu sehr. Das (Farb)konzept der starken Kontraste und Komplementärfarben, das sich mit dem ersten Cover anzudeuten schien, wird hier nur noch sehr abgeschwächt fortgeführt. Am allerwenigsten passt allerdings Abyss in dieses Schema hinein. Aber vielleicht wird Leia ja auch noch knallgrün eingefärbt, dann kommt es wieder hin. ;)


    Und dann können wir erst spekulieren, wer da wohl drin steckt. ;)


    Natürlich kann es eine beliebige, neu eingeführte oder irgendwo "ausgegrabene" Widersacherin sein. Aber was gegen eine der "One Sith" spricht, hast Du ja schon ausgeführt. Und auch ansonsten fände ich es recht verwunderlich, wenn ein neuer Bösewicht, der gerade mal ein Buch lang bekannt ist, schon ein Cover abkriegt ? nachdem z.B. Lumiya als wichtige Spielerin in LotF nicht einmal auf einer Rückseite abgebildet wurde.


    Aber zusammen mit seiner Schwester! :p

    Mich irritiert aber weniger die Jugendlichkeit (daran sind wir ja inzwischen gewohnt). Mag sein, dass es an der Verfremdung liegt, aber an seinem Gesicht passt irgendwas nicht, irgendwie wirkt es zu breit...

    Vielleicht ist es ja auch der lange verschollene Sohn mit Callista. :braue


    *lol*

    Ob das HC-Argument noch besonders schwer wiegt, nachdem jetzt nur noch Hardcover erscheinen, weiß ich allerdings nicht... :rolleyes:

    Aber sieh's doch mal so: Vielleicht ist Luke ja schon längst tot, nur haben
    :D


    ACK. Da gab es nun wirklich andere, überflüssigere Elemente in LotF, an denen ich mich gestört habe.

    Micah
     
  10. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Naja, ich weiß nicht. Wie du schon sagst, die Sith werden jetzt quasi zu den neuen Dunklen Jedi. Hier mal'n Club, da mal ne Sekte. Da würde es kontraproduktiv sein, große Verbindungslinien zwischen den einzelnen Gruppierungen aufzuzeigen.
    Und an LotF waren so viele Dinge nicht vernünftig, da war das dann nun auch nicht mehr wichtig.

    Das Konzept der Fallanassi finde ich heute noch nicht uninteressant, aber dass sich Luke Skywalker drei Bücher lang an der Nase herumführen ließ, das fand ich nicht so berauschend.
    Aber, ja, über Lobot braucht man nicht diskutieren. Lobot ist inhärent cool.

    Das ist zwar eine interessante (und logische) Idee, wie das von statten gehen könnte, aber ich bilde mir ein, dass die Imperialen Ritter erst später gegründet wurden. Denke also nicht, dass das in FotJ passiert (oder auch nur vorbereitet wird).

    Oder so. Ich hab schon in der Schule Kunst nie verstanden ;).

    Sonst könnte ich noch eine beliebige Nachtschwester anbieten, wenn ich mir die gutgebaute Dame mit ihrer Gesichtsmarkierung ansehe. Wär dann aber das gleiche, wie wenn sie einer der neuen Gegenspieler ist.
    An bekannten weiblichen Figuren würde mir da niemand einfallen. Außer... oh Gott. Tahiri?

    Hehe, das würde mir gefallen. Gestorben in der letzten Schlacht gegen die Vongchefdoppelspitze Shimrra/Onimi, in einem letzten großen Duell, nachdem ein paar Kapitel zuvor schon sein bester Freund vergiftet wurde. Das letzte Abenteuer der größten Helden der Rebellion, eine Geschichte, von der die Enkel des Jedi-Großmeisters Jacen Solo nie genug bekommen können.

    Nebenbei, Mindor, was ist das? Interessiert mich nicht so. Hab ich auch keine ellenlange Analyse zu geschrieben und mich nicht nach dem Sachverstand einer Steinexpertin erkundigt ;).
     
  11. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Der theforce.net-Thread zu FotJ sagt, dass Sue Rostoni gesagt hat, dass
    . Nachdem aber niemand weiß wer das ist, weiß ich nicht, was uns das bringt.

    Na ja, meinte eher, dass für den Leser nicht ganz so offensichtlich gewesen wäre, dass Caedus ein Einwegsith sein wird, wenn er von komischen anderen Sith tatsächlich Wind bekommen hätte und es da eine echte Interaktion gegeben hätte.

    Über die Gründung der Imperialen Ritter weiß zumindest ich noch nichts, aber ich bin auch Legacy-technisch auch nur auf dem Stand vom fünften Sammelband. Hab aber gehört, dass in einer der neusten Nummern klargestellt wurde, dass Kaiser Fel I. tatsächlich Jagged Fel war.
    Aber 'n bißchen 'Tradition' muss der Verein schon haben. Sowohl Papa Roan als auch das Prinzesschen wurden als Imperiale Ritter ausgebildet. Und Jag-Jaina-Nachkommen würden auch klarstellen, wieso die Fels plötzlich alle machtsensitiv sind. Gut, das beißt sich zwar mit Krayts Überraschung darüber, dass die Skywalkerlinie nicht erloschen ist (der Stammbaum der Fels sollte schon galaktisches Allgemeingut sein), aber was soll's.
    Irgendwie vermute ich also dass die Gründung der Imperialen Ritter und Jags Thronbesteigung schon irgendwie Hand in Hand gehen, weil er wohl schon über eine eigene Hausmacht verfügt haben muss, um den Moffrat davon zu überzeugen, dass sie wieder einen Kaiser brauchen. Und von Kaisern wollte man im Imperialen Blinddarmfortsatz seit Xandel Carivus vernünftigerweise nichts mehr wissen.
    Dazu kommt, dass ich finde, dass Jaina als Kaiserin und Jedi-Schismatikern endlich 'mal Persönlichkeit und eine Funktion bekommen könnte. NJO-Pilot-Jaina fand ich immer doof und eine LotF-Jaina gab's mangels Anwesenheit ja eigentlich nicht.

    Alternativ ist's natürlich auch möglich, dass ihm diese Ehre aufgedrängt wird. Kann mir schon vorstellen, dass Daala davon träumt, mit ihren Mandos und einem Felmarionettenkaiser GA, Imperium und das Universum zu beherrschen oder so.
    Oh, und hab ich eigentlich schon gesagt, dass ich FotJ wohl nur lesen werde, weil Frau Traviss keinen Band schreiben wird?
    Irgendwie scheinen die Fel-Kaiser ja trotz Privatjediarmee nicht wesentlich mehr Macht im Imperium gehabt zu haben, als Pellaeon das unter sich selbst hatte, also ist das vielleicht überhaupt keine große Sache.
     
  12. micah

    micah EU-Fossil

    War auch einer meiner ersten Gedanken. Aber a) nicht blond und b) keine Stirnnarben.


    Hehe, ich finde es auch schön, welche Möglichkeiten Stover den Lesern da eröffnet hat. :D


    Tut mir leid, tut mir leid, ich bin ja dran! Aber ich habe in diesem Jahr bis vor ein paar Tagen nicht gewusst, wo mir der Kopf steht. :konfus: Außerdem habe ich ein paar Probleme damit, nach dem Lesen des Abschlusskapitels den Inhalt des Buches noch ernsthaft zu analysieren, weil, naja, es erscheint mir alles so hinfällig. ;)


    Das könnte genausogut Jainas Sith-Name sein...

    Aber lassen wir uns überraschen.


    Ach, ich traue denen zu, auch das total persönlichkeitslos zu schreiben. Immerhin hat sie in LotF ja ihren eigenen Bruder gekillt, und auch das weitgehend ohne eine eigene Persönlichkeit, sondern mit einer von Boba Fett geborgten... :rolleyes:

    Micah
     
  13. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ich hatte hier mal was geschrieben, aber das "was" wurde beim letzten Serverwechsel gefressen. Eine Kopie hatte ich nicht, deshalb versuche ich's nochmal neu. Wie das halt so ist, vermute ich, dass mein altes Geschreibsel stilistisch hübscher war (und ausführlicher), aber was will man machen.


    Das war dem Leser der Comics aber auch vorher schon klar, dass bei Caedus' Machtergreifung nicht wirklich groß was rauskommen konnte (und eben auch, dass keine Interaktion stattfinden durfte, weil Krayts Sith ja ganz geheim waren).

    Schon, aber es liegen ja schon noch ein paar Jahrzehnte zwischen FotJ und 'Legacy'. Für meinen vorherigen Beitrag hatte ich mir ein paar Daten rausgesucht, die finde ich grad natürlich nicht mehr im Original. Aber wenn man wookieepedia trauen will, wurden die Ritter

    Wie gesagt, kann schon sein, dass es so kommt, wie von dir vorausgesagt, nur denke ich, in dieser Reihe noch nicht. Bestimmt will LFL auch nicht all ihr Pulver auf einmal verschießen; in 'Fate of the Jedi' wird erstmal Jacens in der Vorgängerreihe ungenügend erklärter Fall aufgerollt und der Actionliebhaber mit aufgewärmter Sithsoße bei Laune gehalten, und der ja durchaus nicht unbeliebte Jaina/Fel-Handlungsstrang kommt dann erst in einer späteren Reihe voll zur Geltung. Wäre meine Vermutung, ohne 'Outcast' gelesen zu haben.
    Obwohl, wenn ich schon auf wookieepedia bin und mir Spoiler eh schnuppe sind...


    Fände ich auch nicht schlecht – und gäbe der Bezeichnung "Schwert der Jedi" eine gewisse ironische Note – und handlungsmäßig kommt das vermutlich auch auf uns zu, aber ich zweifle irgendwie an einer Ausführung, die das dem Konzept innewohnende Potential ausschöpft.

    Macht gar nichts. Die Haarfarbe kann ich nicht wirklich erkennen, und das Tattoo könnte die Narben verbergen.

    Leider war LotF ja, zumindest im Schnitt, eher missgestaltet als misslungen, sodass die Reihe nicht mal ironisch genießbar war. Es gibt Filme, die sind super, es gibt Filme, die sind so schlecht, dass sie schon wieder toll sind, und es gibt Filme, die größtenteils schlecht bis höchstens mittelmäßig sind, aber Einzelmomente haben, die über die Mittelmäßigkeit hinausragen. Solche Momente zerstören dann die Unterhaltung, weil sie einen daran erinnern, dass es besser ginge, wenn die Macher nur gewollt hätten. So wird mir LotF in Erinnerung bleiben, und ich befürchte gleiches für FotJ. Da hilft dann auch eine stoversche Neuinterpretation nicht; Figurenverzerrungen werden vielleicht erträglicher, aber nicht unbedingt unterhaltsamer.

    Ach, ich finde, darin liegt auch ein gewisser Reiz. Man kann die auf den Kanon bedachte Fanbrille mal absetzen und sich über ästhetische Aspekte austauschen. Über den Schreibstil, über die Charakterisierungen, über die Themen. Es stimmt ja auch nicht, dass 'Mindor' weniger tiefsinnig oder vielschichtig als andere Stovers wäre, der Sinn ist nur anders gelagert; behaupte ich, und darüber ließe sich debattieren :).
    Es liegt eine gewisse Freiheit in der Interpretation von 'Mindor', die nicht unbedingt gegeben ist, wenn man an den Kanon gekettet ist. Man tut einigen Star-Wars-Romanen, und Stovers ganz besonders, unrecht, wenn man sie auf ihren kontinuitätsrelevanten Handlungsinhalt reduziert.
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    So, mein Exemplar des Buches ist heute angekommen, das erste Fünftel gelesen und alles in allem habe ich wieder die selbe Meinung wie im letzten Buch:
    die paranoiden Jedi nerven auf die selbe Art und Weise, wie mich diese ganzen Verwechslungsgeschichten, Gerade-so-verpaß-Geschichten und sonstige Wirrspiele in Serien und Filmen zur Weißglut treiben ^^°

    Mal schauen, wie es dann im Endeffekt ist...
     
  15. micah

    micah EU-Fossil

    Leicht-off-topice Info bzw. Warnung:

    Avira hat bei mir nach dem neuesten Update in dem von SW.com heruntergeladenen "Precipice"-PDF eine Malware gefunden, mehr Infos hier: HEUR/HTML.Malware - Kurzfassung

    Ich vermute, dass es ein Fehlalarm ist und habe die Datei mal hingeschickt. Ich lasse euch schnellstmöglich wissen, was dabei rauskommt.

    Edit: Ihr habt zum Teil das Buch schon? Mir hat Amazon heute eine "sensationelle" Mail geschickt: "Wir können Ihnen jetzt den Liefertermin fuer Ihre Bestellung vom April 13 2009 nennen. [...] Voraussichtliches Lieferdatum: Juni 30 2009 - Juli 07 2009." Ich breche gleich in Freudentränen aus. ;) Naja, muss sowieso noch die letzten paar Kapitel von Outcast lesen, nachdem die letzten 3 Wochen lesetechnisch ein Komplettausfall waren.

    Micah
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2009
  16. micah

    micah EU-Fossil

    So wie's aussieht, ist alles okay mit der Datei. Sorry für den Fehlalarm, aber besser so als andersrum. ;)

    Micah
     
  17. hooouty

    hooouty Zivilist

    Hi

    So, nachdem ich das Buch gerade beendet habe möchte ich meine Eindrücke hinterlassen, bevor sie verblassen.

    Zu den einzelnen Aspekten:





    Tja, das war es erstmal. In ganzem kann ich empfehlen sich die FotJ Reihe mal anzugucken.
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nein, die kommen in dem Buch das erstenmal überhaupt vor...
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2009
  19. Denderan

    Denderan Senatswache

    Was ist Maw?
     
  20. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

Diese Seite empfehlen