Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.

Episode VIII Spoiler Finn in Episode 8

Dieses Thema im Forum "Episode VIII (mit Spoiler)" wurde erstellt von Ilargi Zuri, 10. Januar 2017.

  1. Ilargi Zuri

    Ilargi Zuri Inkling

    Hei, hier ist mal ein neuer Thread für Episode 8 für Finn.

    Wir können hier diskutieren, überlegen, Herumspinnen und reflektieren.

    Ich mache mal den Anfang und verkrümmele mich dann in das nächste Mauseloch, ich bin verdammt nervös,:confuse: das ist das erste Mal seit dem Shitstorm, seit ich mich wieder traue mit anderen Leuten, die das gleiche Franchise mögen wie ich, zu diskutieren, das ich einen Thread eröffne, ich habe mehrere Male die Regeln durchgelesen und hoffe ich mache nichts falsch.:sad:

    Also in Episode 7 ist Finn vom Deserteur zum Überläufer und Verräter mutiert. Bitte nicht falsch verstehen, ich mag Finn, ehrlich, aber es gibt in der Deutschen Sprache halt keinerlei positiv konotierten Substantive die seine Aktionen treffend beschreiben. Finn hat sich unerlaubt von der Truppe entfernt und ist somit ein Deserteur, Finn hat einem Feind zur Flucht verholfen und wichtige Informationen über die Starkillerbasis an den Feind weitergegeben und erfüllt somit die Vorgaben um ein Verräter zu sein, Finn hat dem Feind geholfen die Starkillerbasis zu zerstören und hat gegen seine alten Kameraden und einen angeheuerten Söldner der FO gekämpft und erfüllt somit die Vorraussetzung ein Überläufer zu sein.

    Jetzt der Punkt den keiner falsch verstehen sollte: Finn ist ein Charakter der symphatisch gezeigt wurde und der definitiv als Held zu verstehen ist. Er wollte nicht für die FO kämpfen und ich bin mir ziemlich sicher das in einer Militärdiktatur wie der FO nur wenig andere Möglichkeiten existieren, Problem nur: Er läuft fast schnurstracks in die nächste militärische Einrichtung die ihn dazu zwingen wird gegen die Leute zu kämpfen denen man ebenso wenig eine Wahl gelassen hat wie ihm selbst. Er wurde ja zum Deserteur weil er keine andere Wahl gesehen hat. Er sagt es ja selbst zu Rey:

    Also scheint er keinerlei große Wahl gehabt zu haben. Einerseits ist es wichtig das er mit dem Wiederstand zur FO zurück geht und Rey zurückholt, weil das für IHRE Entwicklung wichtig ist, andererseits macht ihn genau das zu einem Überläufer und Verräter.

    So nachdem wir das geklärt haben, sollten wir noch kurz festhalten: Kylo Ren hat einen nicht unähnlichen Prozess durchlaufen. Mit anderen Motiven, soviel ist klar, aber einen ähnlichen!
    Kylo hat den Orden der neuen Jedi verlassen (Finn hat die Truppe verlassen), er ging zu Snoke und der FO (Finn ging nach Tokadona zum Wiederstand) und verriet seine alten Freunde und seinen Onkel (wie Finn die Starkillerbasis und ihre Schwächen und Stärken verriet) und kämpfte mit den Rittern von Ren um die Jedi zu vernichten (Finn kämpft gegen die Sturmtruppen der FO die im Prinzip das gleiche Dilemma haben wie er).

    Finn und Kylo spiegeln also ihre Entwicklung und ich denke das wird weiterverfolgt.

    Wenn sich also ihre Entwicklungen spiegeln, stellt sich die Frage: Wen wird Finn töten? Kylo hat seinen Vater getötet, also bleiben in Finns Fall zwei potentielle Möglichkeiten in meinen Augen: 1. Poe und 2. der LI also Kelly Marie Tran.

    Okay und nun verkrieche ich mich in das nächste Mauseloch.:jawa:
     
    Luther Voss gefällt das.
  2. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion Premium

    Ich finde jetzt die Wörter wie, Desateur, Verräter oder Überläufer nicht zwangsweise negativ. Und in Finns Fall ja sowieso nicht.

    Ich weiß nicht ob sie sich spiegeln. Kylo spiegelt wohl eher Luke.
    Ich denke Finn wird eine andere Entwicklung durchmachen. Außerdem sollte er dann keinen töten sondern das Gegenteil tun. Und Rey hat er ja schon in TFA gerettet. Es war seine Idee ( ich mag die Szene total als Rey das von Chewie hört und Finn umarmt ).

    Aber da du das, mit dem Wiederstand Kämpfen erwähnt hast, könnte ich mir vorstellen, dass Finn evtl damit hadert für die Résistance zu kämpfen, sich aber dann schlussendlich doch dafür entscheidet.

    Über Finn wissen wir ja auch, dass er ja irgendwie nochmal in der Basis oder auf einem Schiff der FO sein wird. Evtl eingeschleust. Er kennt ja die Abläufe und als Trooper fällt man dort im allgemeinen ja nicht auf. Und dort soll er ja einen Kollegen treffen, der sowas wie ein Freund war. Mal schauen was daraus wird.
    Auch gab es ja anscheinend eine Sichtung von ihm auf dem "Casino Planeten", reitend auf einem Tier und auch ein Mädel war dabei ( Darstellerin vergessen ), die ihn ja anscheinend verraten soll.
    Das waren glaube ich die Gerüchte die mir jetzt einfielen.

    Edit: Achso und ja, mach dir nicht immer so viele Gedanken. Du bist immer sehr freundlich und kreativ mit deinen Ideen. Es gibt überhaupt keinen Grund sich deshalb sorgen zu machen. Und wenn einem was nicht passt, dann hat er eben Pech gehabt. Jedem kann man es sowieso nie recht machen.
    Also bitte weiter machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2017
    Ilargi Zuri gefällt das.
  3. Ilargi Zuri

    Ilargi Zuri Inkling

    Ist auch eine meiner Lieblingsszenen:-)

    Habe den Namen auch vergessen, war aber ein Stuntdouble, für wen weiß ich auch nicht mehr, aber ich glaube Reys drei Haarknoten auf dem Foto damals erkannt zu haben.:verwirrt: Andererseits ... das neueste Interview mit Rian Johnson lässt schon durchschimmern das Rey eigentlich nicht so bald von Anch-To weg kommt und eine Frisur kann man ganz leicht nach machen, von daher, ein Stuntdouble und die passende Frisur bedeuten noch nicht das es auch wirklich Rey und Finn sind die da auf dem Giant-Space-Camel hocken.:zuck:
    [​IMG]
     
    Luther Voss gefällt das.
  4. Haamyc Jaldan

    Haamyc Jaldan Hey! Ho! Let's Go!

    Mir kommt die andere Person, vor allem aufgrund der kurzen Beine, ziemlich klein vor, viel kleiner als Rey. Da würde Kelly Marie Tran besser passen.
    (Größen:Tran: 1,57 Finn:1,78 Rey 1,70)
     
    Ilargi Zuri und Luther Voss gefällt das.
  5. Nomis-Ar Somar

    Nomis-Ar Somar Grauer Jedi

    War erst überrascht, als ich den Thread oben sah. Ich dachte mir "Huch, seit wann hat Finn einen Thread?". Dann sah ich auch dass er frisch erstellt wurde und kam kurz darauf auch zur Meinung, dass der Thread definitiv seine Daseinsberechtigung hat. Der Charakter 'Finn' ist eine der neuen Hauptrollen. Man kann die Rolle vielleicht etwas größer reden als sie ist, aber sie kleiner reden? Das geht meiner Meinung nach nicht. Dafür hatte Finn in Episode VII zu viel Screentime und dafür ist der Charakter auch einfach mit zu viel Tiefe geschrieben.

    Bis auf seinen Humor, welcher mir in TFA an ein, zwei Stellen über die SW-Stränge geschlagen ist, war er für mich ein absoluter Plus-Punkt in Episode VII. Nicht falsch verstehen: Er sorgt für die obligatorischen Lacher in SW, aber wie zuvor geschrieben: für mich persönlich manchmal zu dick aufgetragen. Ich hoffe, dass man ihn in VIII und (IX?) wachsen und reifen lässt, sodass der Charakter ohne dieses vereinzelte "Ich-bin-euer-tollpatschiger-SW-Axel-Foley" auskommt.

    Für die nächste Episode könnte ich mir vorstellen, dass Finn trotz seiner neuesten mutigen Enscheidungen und Erfahrungen einen letztlich kapitalen Bock schießt. Entweder wird er blind vor Liebe zu Rey oder er wird von Zweifeln ins Abseits getrieben. Mit letzterem meine ich, dass seine Entscheidung, zum Deserteur zu werden, nicht spurlos an ihm vorbeigeht. Vielleicht führt er ein Gespräch mit einem Sturmtruppler und gerät in eine Identitätskrise. Vielleicht macht er es am Ende wie Han beim Anflug auf den Ersten Todesstern und "kommt doch noch mal zurück". Er verließe in dem Fall auch den Widerstand und versucht sein eigenes Ding zu machen. Am Ende von VIII würde es ihn ins Abseits verschlagen, damit er im zweiten/dritten Drittel von IX wieder zurückkehrt. So hätte man einen weiteren Charakter für eine Zeit aus der ST (konkret: ein/zwei Drittel von IX) gehalten und könnte sich so anderen Figuren/Themen widmen. Ich stelle es mir Stand jetzt nicht so einfach vor, VIII und IX "im Stile von VII" zu realisieren. Dann würden die Rollen am Ende wohl nicht allzu detailliert erscheinen. Immerhin sollte man in Sachen Luke und Snoke allmählich mal "Fahrt aufnehmen" - und Benicio del Toro, Kelly Mary Tran und Laura Dern warten auch nicht. Dazu sind neue Darsteller von IX noch gar nicht abzusehen.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Man hat noch zwei Akte für viele, viele spannende Charaktere. Wenn ich einen Tipp abgeben müsste, würde ich sagen, vom neuen Helden-Trio "Rey-Finn-Poe" bleibt einer am Ende mehr oder weniger "auf der Strecke", da man zu viele andere Dinge erklären will/muss. Da ich Poe von allen Dreien noch am langweiligsten finde und er auch in VII die kleinste Rolle hatte, tippe ich hier mal auf den Star-Piloten. Und wenn das heißt, dass die Rolle des Finn deswegen nicht unter der Story-Dichte und dem breiten Charakter-Ensamble leidet, könnte ich mich sogar damit anfreunden.
     
  6. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich muss gestehen, dass Finn für mich der am wenigsten interessanteste Protagonist ist. Hätte er im Wald sein Leben gelassen, wäre es für mich auch ok gewesen. Keine Ahnung wieso das so ist, passiert mir eigentlich so gut wie nie, dass es mir nicht gelingt irgendein wie auch immer geartetes Interesse an einem (Haupt)Darsteller aufzubauen.
     
    Ilargi Zuri und Darth Stassen gefällt das.
  7. Darth Stassen

    Darth Stassen Shitposter Premium

    Ehrlich gesagt hoffe ich bei Finn in Ep8 auf ein baldiges Ableben oder sonstiges Herausschreiben aus der Handlung.
    Ich finde den Charakter nicht nur ziemlich uninteressant, er hat für mich auch als Comic-Relief absolut nicht funktioniert, weshalb ich ihn eher nervig fand.

    Vielleicht auch Phasma. Aufgrund ihrer exponierten Stellung unter den Sturmtruppen könnte ich mir vorstellen, dass sie für den ein oder anderen eine Art Vaterfigur war. Analog zu den mandalorianischen Ausbildern für die Republic Commandos in den gleichnamigen Büchern. Das hätte auch den Vorteil, dass der nächste unnötige Charakter gleich mit entsorgt wird. :braue
     
    Ilargi Zuri gefällt das.
  8. Ilargi Zuri

    Ilargi Zuri Inkling

    @Darth Stassen und @Raven Montclair Ich habe das gleiche empfinden bei Poe, Kann ich von daher sehr gut nachvollziehen, das ihr da kein Interesse habt, allerdings kann man mein desintresse an Poe wenigstens der geringen Screentime zuordnen:-D

    :verwirrt: Hm... Stimmt, an Phasma hatte ich nicht mehr gedacht. Es muss auf jeden Fall eine Figur sein die bei Finn einen gewissen Input hinterlässt aber für Phasma würde ja Finns Reaktion auf Starkiller sprechen, vermute mal ohne Han hätte Finn sie schon da getötet.
     
  9. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    @Ilargi Zuri Poe ist jetzt auch nicht rasend spannend für mich, aber er macht einen aufrichtigen und sympathischen Eindruck. Bei Finn fehlt mir diese Empathie gänzlich und ich kann nicht wirklich greifen warum. Auch seine Vorgeschichte weckt in mir kein Mitgefühl, was ich aber jederzeit in TCW für die Jedi Jünglinge aufbringen konnte (für ihr frühes Entreißen aus dem Zuhause). Vielleicht liegt es auch am Schauspiel....9
     
  10. nukular

    nukular loyale Senatswache

    Hab die Tage mal aus Langeweile "vor dem Erwachen" gelesen.
    Darin wird Finn quasi als perfekter Soldat und Anführer beschrieben, nervt mich schon wieder weil alle Hauptcharaktere immer alles können, ausserdem als mitfühlend der sichum seine Kollegen sorgt, was Phasma und einigen anderen nicht gefällt.
    Tja kurz danach haut er ab und ballert seine Leute mit denen er vorher tagtäglich 24h zusammen war einfach so mit dem TIE über den Haufen.
    Ausserdem will er sich während des Films immer wieder verdrücken und lässt seine Leute im Stich, z.B. in der Cantina.
    Für mich, auch wenn er sympathisch wirkt, ist Finn ein rücksichtsloser, gefährlicher Verräter. Ist wahrscheinlich nichtmal vom Film gewollt, mit dem Kontext kann man das aber sicher so sehen.

    Übrigens Han gibt Finn doch extra die Waffe in der Cantina, dann werden sie angegriffen und hat keine mehr.
    Maz gibt ihm das Schwert und er trifft zufällig auf seinen alten Kumpel der auch noch seine Blaster wegwirft und den Knüppel auspackt anstatt ihn abzuknallen.:verwirrt: Watt fürn Glück.
    Als er stirbt ist es ihm wohl auch reichlich egal.

    Edit: ich weiss ja nicht wie ihr das seht, aber auf mich wirkt es auch irgendwie extrem gezwungen das Finn schwarz ist, gerade weil es der erste Sturmtruppler ohne Helm ist den man sieht.
    Diese überall dauerhafte gezwungene political correctness geht mir mittlerweile sowas von auf die Eier.
    Naja John Boyega als Schauspieler finde ich aber sehr sympathisch, ganz im Gegensatz zu Oscar Isaac.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2017
    Ilargi Zuri und Raven Montclair gefällt das.


Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.