Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

GL hätte delegieren sollen!

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Astral ¯||¯, 25. November 2002.

  1. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    TPM und AOTC sind von der Story her ja aktezeptabel und zum Teil sogar cool, aber sie sind schlecht gemacht. Vor allem AOTC. Vor allem die Dialoge, die Schnitte, das Drehbuch. Die OT ist in dieser Hinsicht viel besser. Bei TESB und ROTJ hat GL nicht Regie geführt und das Drehbuch zum Teil auch nicht selber geschrieben. Was wir haben, sind zwei supertolle Filme. Ich finde GL hätte das bei den Prequels auch so machen sollen. Schaut mal, was der alles macht. Er ist ausführender Produzent, Koordiniert alles, bringt die Ideen (er sagt, wie es am Schluss aussehen soll), schreibt das Drehbuch ganz allein und führt auch noch Regie. Das Resultat ist dann, dass er alles, aber nichts richtig gemacht hat! Schade, würde ich sagen. Besser hätte er einen Profi auf den Regiestuhl gesetzt und das Drehbuch mit einem Co-Autor zusammen geschrieben. Ich bin mir sicher, dass die Filme viiieel besser geworden wären.

    Was denkt ihr darüber?
     
  2. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    So ähnlich habe ich das auch schon mal öfters hier gepostet. Aber ich würde nicht behaupten das GL alles verbockt hat. Aber trotzdem ziemlich viel:rolleyes:
    E I war ja mal der totale Reinfall, aber EII finde ich von der Story her ziemlich gut. Sehr schöne politische Intrigen von Palpatine, genialer Soundtrack (Aber das ist wohl mehr John Williams Verdienst), schöne Anspielungen auf Anis Schicksal, und die Liebesgeschichte ( Ja mit hat die Liebesgeschichte gefallen).

    Aber leider, leider ist die Liste der vermasselten Dinge vieeeeel zu groß!
    -Der Filmschnitt
    -teilweise wirklich dumme Dialoge
    -Der Ls-Kampf von Yoda
    -Nochmal der SCHEIß Schnitt!
    -Schlecht umgesetzte Special-Effects
    -Zu viele (wichtige) Szenen sind der Schere zum Opfer gefallen.
    Und noch viel mehr...

    Wie ich auch schon mal gepostet habe: Manchmal kommt es mir so vor als wenn GL sich total auf eine Idee versteift und sie unbedingt umsetzen will, egal wie schlecht sie ist!
    Und irgendwie traut sich keiner seiner Mitarbeiter ihm mal was zu sagen...:rolleyes:
     
  3. Nawar'aven

    Nawar'aven Super Munchkin

    Erstmal muss ich die berichtigen: GL hat das Drehbuch zu AOTC nicht alleine geschrieben, sondern zusammen mit Jonathan Hales.
    Ausserdem frage ich mich, warum du ANH aussen vor läst, denn hier hat GL auch alleine das Drehbuch geschrieben und Regie geführt und es ist zweifelsohne ein grandioser Film (sonst würden wir hier jetzt wohl nicht diskutieren).

    Recht gebe ich dir dabei, das TPM sehr viel besser und AOTC ein wenig besser hätten gemacht werden können. Alleine die Frage, ob die Filme sonderlich anders geworden wären, wenn GL nur die Oberaufsicht geführt und bei beiden einen Co-Autor sowie Regisseuer eingesetzt hätte bezweifle ich ein wenig. GL ist nicht DER Regisseur der alles kann, gar keine Frage, ein andere Regisseur hätte aber wohl viel mehr Probleme mit dem Stoff gehabt. Immerhin ist das Ende der Story schon vorgegeben und man hat keinen sonderlich großen Spielraum was die Entwicklungen der Charaktere angeht. Ein "fremd"-Regisseur hätte dabei nur ganz weniger Möglichkeiten auf die Story Einfluss zu nehmen, als er es bei einem anderen Projekt hätte. Hier nimmt GL alles auf seine eigene Kappe und versucht, das Star Wars auf die Leinwand zu bringen, das er sich vorgestellt hat. Ob es jetzt jedem gefällt ist eine andere Sache. Mir schon.
     
  4. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Nicht im Vegleich zu E V/VI. E IV ist der eindeutig schwächste Teil der OT. Jedenfalls imho. (Die bestimmt viele mit mit teilen;))
     
  5. Nawar'aven

    Nawar'aven Super Munchkin

    Ich nicht ;)
    ANH steht bei mir auf genau einer Stufe mit ROTJ hinter TESB. Sie sind meiner Meinung nach absolut gleichwertig.
     
  6. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Nicht ganz: Die Dialoge wurden von Willard Huyck und dessen Frau Gloria Katz überarbeitet.
     
  7. Darth Kubi

    Darth Kubi Ein verrückter, basketball spielender STAR WARS Fr

    Also ich find GL hätte wirklich nicht die (fast) ganze Führung und den ganzen SchnickSchnack für TPM und AotC übernehmen müssen. Dann wären die Filme bestimmt um einiges besser geworden.
    Bei EpisodeI hat mich gestört, dass das irgendwie nicht die Star Wars Art war, die zumindest ich an Star Wars liebe (Mir war klar, dass die neuen Filme nicht mit den alten zuvergleichen sein werden, aber ein bisschen mehr hatte ich doch schon erwartet). Die Story kam mir irgendwie etwas flau vor.
    EpisodeII war schon besser. Ich find der Film hat eine bessere Handlung, als der erste (auch wenn sie wirklich nicht gut ist), aber was meiner Meinung nach den Film gerettet hat waren diese bestimmten absolut cool krassen Szenen (z.B. als Anakin seine Mutter suchen fährt und die ANH-Musik kommt oder als alle Jedis ihre Ls in der Arena anmachen oder am Schluss als die Klone in die Transporter einmarschieren, um auf den verschieden Separatistenplamneten zu verteilt werden mit dem Imperial Marsch) auf die ich mich schon so gefreut hatte.
    Ich finde, da hat sich GL zu sehr nur auf seine Ideen konzentriert
    (oder er hatte schlechte Mitarbeiter, die ihm schlechte Tipps gegeben haben) und wollte sie mit aller Macht so umsetzen. So blieb ihm auch nichts anderes übrig, als fast alles computeranimiert zu machen. Meiner Meinung nach hätte auch weniger Computer gereicht, schließlich hat es ja in der OT auch perfekt geklappt.

    Darth Kubi

    PS: Die Musik von J. Williams ist brilliant. Wirklich Star Wars-würdig
     
  8. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Meiner Meinung nach ist GL einfach kein sonderlich guter Regisseur und Drehbuchautor (bitte nicht schlagen). Er hat wirklich geniale Geschichten im Kopf (siehe die Story von SW), jedoch kann er sie nie 100%ig aufs Papier bzw. die Leinwand bringen. EP5 und EP5 werden von 90 % der SW-Fans als die besten Teile der Trillogie eingestuft. Hierbei führten jedoch andere Leute Regie und GL war bei beiden Filmen nur teilweise für das Drehbuch verantwortlich. Das war so finde ich das absolut beste Gespann. Lucas lieferte mit seiner grenzenlosen Fatasie die Storys und Lawrence Kasdan schrieb daraufhin beidemale des Drehbuch. Warum wurde er nicht für EP1 und EP2 angergiert? Jonathan Hales ist meiner Meinung nach nicht DIE Wahl als Co-Writer (siehe seine anderen Arbeiten etwa The Scorpion-King). Mein Traumteam für EP3 wäre: Story George Lucas; Drehbuch Lawrence Kasdan oder Peter Jackson (er hat schon bei FotR bewiesen, dass er ein Talent für dramatisch düstere Epen hat) Regie entweder einer der Regisseuere von EP5 und EP6, Steven Spielberg oder ebenfalls Peter Jackson.
     
  9. moses

    moses Botschafter

    lässt sich kaum vermeiden.
    glaub kaum das der noch zur verfügung steht
    ich sehe anakin schon bedeutungsschwer in die pampa glotzen
    der eine ist tot der andere zu alt
    und aus der leinwand quillt tonnenweise zuckerguss
    siehe oben
     
  10. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Spielberg? Oh Gott, bitte nicht!
    Kasdan wäre auch mein Wunsch, aber GL hält Hales offenbar für gut genug. Meine erste Wahl für den Posten des Regisseurs wäre David Lynch, aber er und GL könnten sich niemals auf ein Konzept einigen, Lynch braucht seine Freiheiten, um kreativ zu sein...
    Betrachtet man das Ganze nüchtern, kann man davon ausgehen, daß EIII von ähnlicher Qualität sein dürfte wie AOTC. Wer EII mag, wird den letzten Film ebenfalls mögen. Der Rest beschränkt sich eben auf bestimmte Details, wie den finalen Kampf zwischen OW & Anakin.
     
  11. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    warum die Rufe nach Peter Jackson immer so laut werden, also ich mag seine Regiestil nicht- in HdR waren die Kamerafahrten, die unterbrochen wurden, durch Kotznahaufnahmen, einfach nur schlecht gewesen.
    George Lucas macht seine Sache schon gut- nur das was hier einige erwarten kann er natürlich nicht erfüllen, DEN perfekten Star Warsfilm(ioch denke E III wird die meisten wieder beruhigen:D )
    Sicher er hat Fehler, aber die hat wohl jeder Reg. und Star Wars ist seine Sache, sein Ding- das hat er wohl oft genug festgestellt.
    Man muß ja auch bedenken, die Zeiten ändern sich, und auch das Publikum ändert sich- so wie die meisten Star Wars damals gesehen haben, zum ersten Mal, so wollen sie es auch heute wiedersehen, aber vom menschlichen her gesehen, geht das auch gar nicht- wenn ich mir viele Kinder anschaue- die lieben die neuen Teile, genauso wie die Alten, weil sie das Ganze einfach noch ganz anders sehen, mit den Augen mit denen Ihr damals auch Star Wars gesehen habt-
     
  12. Nawar'aven

    Nawar'aven Super Munchkin

    Genau so sehe ich das auch. Die Leute sind nd TPM und AOTC gegangen und sind schon von vorneherein davon ausgegangen, dass sie ein episches Meisterwerk sehen werden, das in Jahrzehnten wenn nicht Jahrhunderten nicht mehr übertroffen werden kann. Es ist klar, dass man dann enttäuscht aus dem Kino kommt.
    Und wieder was dazugelernt, dass hatte ich jetzt wirklich nicht gewusst, war fest davon ausgegangen, dass bei ANH "alles" von GL gemacht worden ist.
     
  13. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    och seine Frau(damalige zumindest) hat auch genug mit gemacht und am Ende geweint, weil es so schlecht war, und dann boom kam der Erfolg.

    Leute ich zitiere jetzt George Lucas "Es ist nur ein Film"- klar mögen jetzt einige sagen- ein schlechter Film, aber das ist nicht so, wenn jemand so was sagt, dann is nur meine Meinung, dann hat er den Film nicht verstanden, denn EII bietet um einiges mehr, als "normale "Gehirnabschaltfilme- von denen wir dieses Jahr ja genug hatten ich sach nur Spiderman- das is für mich ein schlechter Film
     
  14. cornholio

    cornholio NJO-Verweigerer & angehender FanFiction-Autor

    Ich mach' mich mal unbeliebt, und schließe mich den lauten Rufen nach Peter Jackson an: Die Gefährten war wirklich ein absolutes Meisterwerk, an das IMHO (wohlgemerkt, ich sage IMHO; eine Diskussion über dieses Thema erübrigt sich somit) kein SW-Film herankommt...

    May the force be with you!
    Cornholio
     
  15. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    was???? na dann red mal mit den Leuten die das Buch gelesen haben- okay der Film war gut, aber mehr auch nicht, das sind nicht solche Sachen die in 10-20 Jahren noch aktuell sind- okay das Buch auf jeden Fall, aber die Filme nicht- Star Wars hat diese Hürde schon geschafft, und die müssen die HdR Filme erstmal schaffen, und das glaub ich schaffen sie nicht- bis der letzte Teil draußen is, wird es einen Megahype darum geben, aber danach werden sie von der Bildflächen verschwinden.

    Und ein Meisterwerk war es noch lange nicht- der Stoff kommt nicht von Jackson- sorry wenn ich hier so über Peter Jackson herziehe, aber außer Frighteners und HdR Ringe kam bisher nix brauchbares von ihm- okay die Splattersachen(braindead wetc. sind schon geil, aber er is kein Meisterreg.
     
  16. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    In Bezug auf: "Und ein Meisterwerk war es noch lange nicht- der Stoff kommt nicht von Jackson- sorry wenn ich hier so über Peter Jackson herziehe, aber außer Frighteners und HdR Ringe kam bisher nix brauchbares von ihm- okay die Splattersachen(braindead wetc. sind schon geil, aber er is kein Meisterreg. "

    Darüber wurde schon ausführlich diskutiert. Ich persönlich kenne von PJ bisher nur FotR. Mag schon sein, dass die anderen Filme Schund sind - ich persönlich mag zB. Splatterfilme überhaupt nicht. Trotzdem aber hat PJ meiner Meinung nach gezeigt, dass er sehr gut dazu imstande ist aus dem epischen Stoff des Buches einen guten Abenteuerfilm zu machen, welcher (außer EP5 und EP6 natürlich) jeden SW-Film übertrifft.

    Versteht mich nicht falsch, auch die anderen SW-Filme waren gut. Aber eben nicht PERFEKT. GL hat sich meiner Meinung nach einfach zu viel aufbebrummt. Man kann keinen Film (fast) alleine machen. Dies haben uns unter anderem EP1 und EP2 gelehrt.

    EP3 wird sicherlich toll werden - auch mit GL als Drehbuchautor und Regisseur. Trotzdem wird man aber noch träumen dürfen *ggg*
     
  17. cornholio

    cornholio NJO-Verweigerer & angehender FanFiction-Autor

    Glaubst du? Ich bezweifle das eher... HDR wird der erste große Klassiker des neuen Jahrtausends werden, meiner Meinung nach...
    Also MEINER ANSICHT NACH war es ein Meisterwerk. Und was hat das bitte schön damit zu tun, ob der Stoff von ihm kommt oder nicht? Ich bewerte hier seine Leistung als REGISSEUR! :rolleyes: Dass diese etwas mit dem Stoff, den sie verfilmen, zu tun haben, ist eher die Ausnahme...
     
  18. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    Meisterwerke sind Filme die lange anhalten, die eine lange Wirkung haben und bei HdR(den Filmen) sehe ich diese Tendenz eher nicht- klar jetzt wird noch mächtig gehypt, aber warte mal die Zeit ab, wenn sie alle im Kino gelaufen sind- außerdem wenn Ihr George Lucas und Peter Jackson vergleicht, dann muß man auch wissen, das Jackson sehr viel von Lucas gelernt hat- die persönlichen Beziehungen usw.
     
  19. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Mir hat LotR auch gefallen, aber von SW soll Peter Jackson (ebenso wie Steven Spielberg) die Finger lassen. Das ist nicht seine Welt.

    Es war eine meisterhafte Interpretation, keine meisterhafte Verfilmung. Dafür hat Peter Jackson einfach zu viel aus dem Buch weggelassen - obwohl ich ihm dafür mehr als dankbar bin.

    *hust*

    George Lucas kümmert sich um vieles, was die Filme angeht. Hat er schon immer getan. Aber davon, die Filme fast alleine zu machen, ist er weit entfernt.
     
  20. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    außerdem vergleicht man SW mit HdR dann macht Peter Jackson das genauso wie Lucas, und ich find es einfach nur stark von Lucas, das er sich wirklich um alles kümmert, weil es ist SEIN Baby- da hat niemand ein Buch oder so geschrieben, was er verfilmt, sondern es ist SEINE Geschichte, und ich glaube, da liegt meine Hochachtung eindeutig bei Lucas


    ach ja und Star Wars ist vom Gesamtgefühl einfach viel stimmiger, weil es die Geschichte einer Familie ist- und Lucas so viele Elemente genommen hat, die einfach im täglichen leben auch eine sauwichtige Rolle spielen
     

Diese Seite empfehlen