Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ich wusste es: Die Maut für Pkws.

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Crosis, 9. Januar 2005.

  1. Crosis

    Crosis Tony Montana

    Ich habe es schon in anderen Post öfter angedeutet,unser neues Mautsystem war nicht nur für LKWs gedacht sondern auch für alle Steuerzahler siehe: Auf deutschen Straßen wird es künftig nicht nur die angekündigte Maut für schwere Lastwagen geben, sondern auf vielen Straßen auch eine generelle Maut für alle 40 Millionen Autofahrer. Das kündigte Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe an.
    Na klasse,wer hat den die Autobahnen bezahlt?Der Steuerzahler,ja klar die Steuern gingen nicht nur für die Autobahnen drauf aber Teile auch dafür und jetzt zahlen alle Steuerzahler bzw. Autofahrer nochmal die Autobahn ab?
    Eure Meinung bitte.
     
  2. Xanatos

    Xanatos Verrückter alter Mann Premium


    Nun ja was soll man als Autofahrer da sagen:

    ICH FIND ES ZUM KOTZEN :mad: :mad: :mad: :mad:

    Aber irgendwie war das ja klar...
     
  3. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Unser aller Kanzler Herr Schröder hat eine PKW Maut vorhin in einem Interview ausgeschlossen. Aber wir wissen ja wie schnell Politiker ihre Meinung ändern können...
     
  4. Arodon

    Arodon Gast

    Können ruhig die Maut einführen, dann bitte dafür die KFZ-Steuer abschaffen...
     
  5. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter


    Jap. Das wäre OK. Oder es so regeln, dass die jenigen die KFZ-Steuerzahlen, sprich die deutschen Autofahrer, kein Maut bezahlen müssen. Denn überall wo man hinfährt als Deutscher muss man Maut bezahlen, sei es Frankreich, Österreich oder Italien (u.v.m.!!), aber jeder kann auf Deutschlands Autobahnen fahren ohne dafür auch nur einen Cent zu bezahlen, außer natürlich die die KFZ-Steuer zahlen...
     
  6. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Die Deutschen Politikern sind zum Kotzen.
    Den sollte mal jemand kräftig in den Arsch treten
     
  7. Darth Xio Jade

    Darth Xio Jade Johnny's Jedi Protector

    Da ich jeden Tag 100km Autobahn fahre (insgesamt 200km), müsste ich vielleicht mein Studium abbrechen, wenn das eingeführt wird und dann wie bei den LKW pro km gilt. Es gibt keinen kürzeren Weg um die 2 Autobahnen drumrum, da würde ich einen Umweg machen und Zickzack fahren.
    Mit einer einmaligen Gebühr könnte ich mich zufrieden geben, obwohl auch das mIst wäre, da ich ständig das Auto tausche und so mit unterschiedlichen Maut bezahlen müsste.
     
  8. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Na ich hoffe doch mal,daß in Deutschland endlich eine PKW-Maut eingeführt wird.
    Dann müssen endlich auch die Niederländer und alle anderen hier bezahlen..
    Mir wäre das 100 Euro im Jahr wert.
     
  9. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Bloß nicht.
    Die Scheiß Politiker kaufen sich davon doch eh nur neue Möbel
     
  10. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Klar Jedihammer, wenn Du nur 100 EUR im Jahr verfahren würdest ... Aber es gibt Leute, die fahren im Jahr mal stumpf 40.000 km Autobahn und mehr. Berufspendler, Soldaten, Leute, deren Familie am anderen Ende von D lebt und und und. Ich selber bin im Jahr 30.000 km gefahren. Auch wenn das nur 1 Cent pro km wäre, wäre ich schon bei 300 EUR...

    Gäbe es eine Vigniette für 100 EUR pro Jahr, wäre das evtl noch ok, aber bei diesem km-Teil... Würde man da noch die Kfz-Steuer abschreiben, kann man es sich ebenfalls überlegen, aber das wird kaum geschehen.

    Was man sich überlegen könnte, wäre eine Maut für alle gewerblich genutzten/angemeldeten Kfz das könnte man leichter von der Steuer abschreiben, aber für Privatfahrzeuge würde ich das nicht empfehlen...

    @Darth Xio Jade: In jedem Land, wo es die Vigniette gibt, kriegt man die auch für 1 Tag, 10 Tage, 3, 6 und 12 Monate (ich meine, dass die 3 Monate auch ne Option sind, bin mir aber net sicher). Ist dann logischer weise im Endeffekt teurer, aber immerhin besser, als für jedes Auto die Jahregebühr zu blechen ;)
     
  11. Erstmal abwarten und cool bleiben...
    Der Deutsche Staat wird nicht den Fehler machen und die Autofahrer vor dem Kopf zu stossen. Solange da nichts 100% klar ist bleibe ich erstmal gelassen.

    Wenn es wirklich mal dazu kommt können wir uns immer noch aufregen.

    Übrigens sollten einige hier mal die neuen Forenregeln beachten und Fäkaliensprache unterlassen. :rolleyes:
     
  12. Mirax

    Mirax Senatsbesucher

    Mich betrifft das jetzt zwar nicht direkt weil´s bei uns die PKW-Maut sowieso schon länger gibt aber was ist daran so schlimm wenn´s in Deutschland auch ne PKW-Maut gibt? Autobahnen müssen schließlich nicht nur gebaut werden sondern auch erhalten ;) Und was ich bis jetzt so von deutschen Autobahnen gesehen habe wäre da doch großer Handlungsbedarf. Natürlich müßte das Geld aus der Maut dann auch zweckgebunden für den Straßenbau bzw. - erhalt verwendet werden. Außerdem würde ich das österreichische System empfehlen - sprich nicht nach gefahrenen Kilometern abrechnen sondern nach Zeitraum (Tage, Wochen, Monats oder Jahresvignetten).

    Bei uns kostet eine Jahresvignette übrigens knapp um die 60 Euro - 100 Euro wären mir da als Berufspendlerin dann doch ein wenig zuviel ;)

    Das war das Wort zum Montag :D
     
  13. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Es wäre nicht schlimm, wenn es in Deutschland auch ne Vignette gäbe. Die haben aber schonmal dieses Satelitengesteuerte Mautsystem aufgebaut und WENN für PKWs jetzt auch Maut erhoben wir, würde das auch auf diese zugreifen.

    Bei den LKW ist es momentan so, dass sie 1,2 Cent pro gefahrenen Kilometer zahlen müssen. Nehmen wir mal an, dass es für PKW 0,5 Cent wären. Mein Freund ist dieses Jahr ca 30.000 km auf der Autobahn gefahren, damit müsste er 150 EUR zahlen und DAS ist das schlimme daran, denn Leute, die beruflich oder privat (mit ihrem PrivatKFZ) viel in der Gegend unterwegs sind, die werden auch ordentlich blechen müssen. Wenn es eine Vignette für 60 EUR im Jahr gäbe wäre es nicht das Problem, da können dann die Leute, die nur mal kurz eine Auffahrt weiter fahren und die 20 km Autobahn ausnutzen ja die Bundesstraße nehmen und wenn sie mal 2 oder 3 Mal im Jahr wirklich weite Autobahnstrecken fahren müssen, dann halt ne Tages, oder 10-Tages Vignette nehmen, kostet dann auch nicht die Welt.

    Hinzu kommt, dass Vielfahrer meistens auch noch Diesel fahren, die ja schon von Natur aus um einiges mehr an Steuern fressen, als Benziner. Ich meine bei einem Hubraum von 2,0 l musste an die 300 EUR Steuern im Jahr zahlen, bin mir aber net sicher (meine Steuern zahlt zum Glück meine Mutter *gg*). Wenn ich da noch die 150 EUR für Autobahn drauf zahlen muss, dann wird das echt happig. Wie hier schon angesprochen wurde, wäre es dann nett, wenn die Steuer gesenkt werden würde, aber das zweifle ich stark an, denn immerhin hat Deutschland einen großen Bedarf an Geld. Immerhin ist die Flotte Kaiser Wilhelms (???) schon lange gebaut, die Sektsteuer steht aber noch, oder wurde so um die Jahrtausendwende aufgehoben. Diese Steuer wurde aber damals nur dazu eingeführt die Kriegsflotte anfang 1900 zu bauen. Gute Steuereinnahmen werden nur ungern verworfen und auch, wenn die KFZ Steuer zum Erhalt der Autobahnen dienen sollte, wird sie zu einem großen Teil woanders (eben da wo sie gebraucht wird) verwendet.

    Die Maut wäre nur eine zusätzliche Einnahmequelle und keine Entlastung für die Steuerzahler. Zumindest befürchtet das der Großteil der Autofahrer.

    @Polo: Na hoffentlich wird das auch ne Weile so bleiben, dass die PKW Maut nicht eingeführt wird, aber gänzlich unwahrscheinlich ist es nicht und man kann ja immernoch vorsorglich drüber diskutieren *gg* Vielleicht verstehen wir dann auch die Politiker besser, wenn wir Sachen, die noch garnicht anstehen diskutieren :D
     
  14. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    *Mal wieder zimperlich bis zum geht nicht mehr bin*
    Naja, das darf nicht gelten. Die Sektsteuer galt zwar weiterhin. Aber das Kaiserreich hörte auf zu existieren als die Weimarer-Republik eingeführt wurde.
    Folglich war es ein akt schierer böswilliger Geldgier, dass die Weimarer-Republik und alle Folgenationen diese Steuern einführten.
    Der Weimarer-Republik und dem dritten Reich kann man Versäumnis vielleicht gutschreiben.
    Nicht aber für die BRD, die ja auf Boden stand welcher ein halbes Jahrzehnt lang ein Terrorium ohne Staat war. ;)
    Hier war es keine Übernahme bestehender Steuern, sondern eine tatsächliche Einführung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2005
  15. philomatrix

    philomatrix Darth Dionysios

    tach!
    ich frag mich langsam,obs denen noch ganz gut geht!
    wer hat denn im endeffekt die verschiebung des tollcollect-debakels bezahlt?
    - DER STEUERZAHLER !
    milliardenausfall für eichel,deshalb an anderer stelle die steuerschraube angezogen.
    toll!

    lkw-maut ist ok, da es soweit ich weiss hauptsächlich um pendeverkahr innerhalb europas ging, die abzuschröpfen...

    aber pkw.maut?
    toll;
    falls sie das nicht nur für autobahnen sondern auch noch für landstrassen planen...wird die rechnung fatal!;
    nicht nur neue system aufstellen..sondern auch die staus die entstehen werden,wenn viele die autobahnen versuchen werden zu umfahren.
    dann brauchen wir auch keine autobahnen (zweckentfremdung!!)

    wieviele kratzen jetzt schon am finanziellen limit durch pendeln zum arbeitsplatz?
    noch mehr zahlen? dann noch höhere benzinpreise.und bald können sich nur noch wohlhabende ein auto leisten.,bzw das fahren mit dem auto.

    selbst bei 1 cent pro kilometer.
    ich fahr ca. 12.000km im jahr !!! stellt euch mal vor...wieviele milliarden das wieder sind, bei der masse an berufspendlern....!
    alles abzocke,um die finanzlöcher zu stopfen!

    ich hasse diese regierung abgrundtief. ich hasse alles, was sich politiker nennt. alles falsch und nur auf abzocke ausgerichtet.die armen noch ärmer machen...bis zum letzten tropfen blut ausquetschen...und sich seöbst bereichern...

    politik stinkt zum himmel!
    schrecklich, dass so ein abschaum über unsre zukunft richten darf.
    ...
    entäuscht von ALLEN in der politik und ohne hoffnung auf besserung

    mfg
    darthdion
     
  16. Meister Reinhold

    Meister Reinhold Meister aller Klassen

    Ist wieder mal typisch. Irgendein Minister kündigt was an und der Kanzler schließt es aus.

    Wie wäre es mit dem Modell, wie es die Schweiz fährt: ALLE zahlen Maut. Dafür müsste aber unbedingt die Kraftfahrzeug- und Mineralölsteuer reduziert werden. Aber auf so geradlinige Gedanken kommen unsere Regierigen ja nicht, muss ja Alles immer seeeehr kompliziert sein.

    Gruß, Reinhold \V/ MtFbwy
     
  17. Mortaki

    Mortaki loyaler Abgesandter

    Wenn es nur Toll Stations währen naja gerade so okay, aber ständige Überwachung per Satellit? Man kann es wirklich übertreiben... :rolleyes:
     
  18. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Ich habe schon von der Autobahn-Vignette in der Schweiz nicht viel gehalten, also halte ich auch von der Idee wenig, auf Deutschen Autobahnen ein solches Ding einzuführen.

    Der bürokratische Aufwand dafür ist viel zu gross, weil das Ganze ja auch überwacht werden muss. Kfz-Steuer bezahlt jeder, der ein Gefährt in den Verkehr bringt. Das muss genügen. Für mich dient die vorgeschlagene Maut lediglich einem: den Autofahrer noch mehr abzuzocken.

    Ob man nun auf der Landstrasse oder auf der Autobahn von A nach B kommt, ist im Prinzip egal. Ausserdem ist es in Deutschland wirklich illusorisch, davon auszugehen, der Bürger könne ja auf die Befahrung von Autobahnen verzichten, wenn er sich um die Maut drücken will. In der Schweiz mag das noch gehen. Das dortige Strassennetz ist extrem dicht. Es dauert nur minim länger, auf der Landstrasse von Norden nach Süden, Osten nach Westen zu gelangen, wie über die Autobahn. In Deutschland reden wir von anderen Distanzen. Da geht es nicht ohne Autobahn.

    Gruss, Bea
     
  19. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Naja Bea ... Es muss auch überprüft werden, ob auch jeder brav die KFZ Steuer zahlt und dazu müssen die Behörden auch ein wenig Aufwand betreiben... In der Tschechei zB gibt es auch die Vignette, da wird die Kontrolle der Bezahlung einfach an Geschwindigkeitskontrollen gekoppelt (der eine Polizist hockt mit dem Fernglas, der andere mit der "Pistole".

    Am besten man führt die Mauthäuschen ein, da schafft man auch noch zusätzliche Arbeitsplätze ;)
     
  20. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Würde den Verkehrsfluß aber noch weiter behindern.
     

Diese Seite empfehlen