Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Indien plant Laptop für 8 Euro

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen" wurde erstellt von Jedihammer, 2. Februar 2009.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

  2. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Wie soll das denn möglich sein? Die meisten Bauteile würden einzeln schon mehr kosten als der ganze Laptop. Entweder sie haben eine wirklich bahnbrechende und revolutionäre neue Technologie entwickelt oder das ganze ist nur heiße Luft. Bin gespannt, was sich wirklich dahinter verbirgt.
     
  3. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Vermutlich schon. Die Frage ist, was das Ding dann drauf hat. Und vorallem was für ein Betriebssystem darauf läuft.
     
  4. JaDaBlinkts

    JaDaBlinkts This is Haloween *sing*

    16? der Preis würde aber fallen, wenn die massenproduktion richtig anläuft *tränen in den Augen vor Lachen bekommt*

    alspo,wwenn das wirklich klappt will ich auch einen^^
     
  5. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    @Gorilla: Allein dass das Teil 2 GB Arbeitsspeicher haben soll finde ich schon bemerkenswert. Sicher wird das Gerät in seinen Funktionen extrem beschränkt sein, aber das würde dennoch eine sehr herrausragende Leistung für die geringen Kosten sein, falls es sich wirklich so verhalten sollte wie im Artikel beschrieben.
     
  6. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich bin wirklich auf die Leistungsdaten dieses Geräts gespannt. Normalerweise kostet ein guter Taschenrechner schon mehr als acht Euro.
     
  7. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ein Taschenrechner hat in den 70ern in etwa so viel wie ein VW Golf gekostet. Diese Geräte konnten gerade mal die Grundrechenarten und vielleicht noch die Wurzel ziehen. Selbst in den 80ern haben Taschenrechner noch mehrere Hundert DM gekostet wenn sie gut waren. Heute kostet ein wissenschaftlicher Taschenrechner um die 10,-€.

    Warum soll dann ein Computer nicht für wenig Geld zu produzieren sein? Speicherchips werden international subventioniert und sind seit dem lächerlich billig. Ich kann mich noch dran errinnern das ein einzelnes Megabyte 233,- DM gekostet hat. Heute kriege ich einen 2 Gigabyte - Riegel für 20,-€!

    Ein C64 hat eine lächerlich geringe Rechenleistung. Jeder Taschenrechner ist heute Leistungsfähiger als ein C64! Der MOS 6510 im C64 werkelt mit 0,75 mhz im PAL Modus. Das Gerät hat neu 1200,- DM gekostet. Mein eeePC mit 1,6GHz Prozessor hat gerade mal 220,-€ gekostet.

    Ich glaube das es möglich ist einen Laptop für 10,-€ zu verkaufen der sich sinnvoll einsetzen lässt. Das heisst nicht das es sich hierbei um einen Laptop handeln muss den ich so wie einen normalen Laptop benützen kann. Einschränkungen muss man da schon in Kauf nehmen. Der 100,- $ Laptop ist auch nur mit Einschränkungen möglich.

    cu, Spaceball
     
  8. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Ich denke auch das es möglich ist, so einen Laptop zu produzieren, der etwas kann und trotzdem nicht viel kostet. Allerdings, erwarte ich nicht, das damit irgendwelche besonderesn Computergames gezockt werden könnten oder besonders rechenintensive Programme. Aber was normales Internetsurfen, Word und Co. diese ganzen Grundsachen angeht, würde es mich wundern, wenn es nicht gehen sollte. Das konnte ja auch schon mein Computer von 2000 und wenn ich den noch hätte... also im ernst, der wäre auch nicht mehr als diese geplanten 8 Euro wert.
     
  9. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    Möglich ist es schon, so billig zu produzieren. Am problematischsten dürfte der Bildschirm sein, aber ein einfaches Schwarz/Weiß-Display könnte ja schon den Anforderungen genügen.
    Sollte das Notebook ein Erfolg werden, wird es aber zunehmend schlecht aussehen für die deutsche Wirtschaft und die davon abhängigen Portemonaies.
    Autos baut Indien übrigens auch schon für 1000 EUR.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2009
  10. Jace

    Jace Abgesandter

    Ein Auto für 1000€ zu bauen ist imho einfacher als einen Laptop für 50€ zu bauen.

    Intel ist damals schon mit dem 100$ OLPC Laptop gescheitert.


    Betriebssystem wird wohl eine Linuxdistribution sein.
    Was die restlichen Komponenten angeht.. fragwürdig. Nicht nur der Preis.. auch die geringe Leistungsaufnahme.

    Intels Atom Prozessor ist momentan das Nonplusultra... hat aber leider einen veralteten Mainboardchipsatz, so dass dieser alleine schon mehr Strom verbraucht als der dubiose Indienlaptop.
    Selbst wenn dieser reduziert wird. Solche Werte sind ohne Handytechnik unmöglich zu erreichen. Und das kostet.. und wie das mit dem Bildschirm bewerkstelligt werden soll. Der verbraucht einfach zuviel Strom.. es sei denn man man ihn so groß wie bei nem Taschenrechner.

    Was die Preisangaben von Spiegel angeht. Schwachsinn.
    Das sind 1. Preise für Deutschland, wir haben die höchsten..
    und 2. Verbraucherpreise.


    Sollte tatsächlich alles so ablaufen wie die Hersteller sich das vorstellen, wird der Laptop bei weitem schwächer sein als der erste Asus EEE PC.

    Und ganz ehrlich.. mein alter 386er schien irgendwie flüssiger als der zu laufen.
     
  11. Wizard With Gun

    Wizard With Gun Kampfmagier. Lehrling von Bourdieu.

    Wobei man bedenken muss, dass 500 Rupien in Indien trotzdem ein ganzer Batzen Geld sind. Zumindest für die ärmere Bevölkerung. Von daher will mir nicht ganz aufgehen, wie die Regierung das schaffen soll, diesen "Volkscomputer" unter die Leute zu bringen. Wir werden sehen.
     
  12. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    Und dann wundert man sich das hier alles im Arsch geht, wenn man billig und noch mal billig produzieren läßt.

    Die Bedingungen will erst gar nicht wissen, Indien ist ja eh bekannt für so manches in der Beziehung.

    Aber wer kauft fördert dies indirekt und soll sich dann bitte hier nicht beschweren.
     
  13. Tessek

    Tessek Gast

    Ob "Made in China" soviel besser ist?

    Und gerade der Laptop in Indien scheint eher aus der Uniumgebung zu kommen...

    Mit Sponsoring laesst sich denke ich auch mal ne Menge bezahlen, so das der Endverbraucher nur noch wenig Geld dazu tun muss. Dafuer kanns dann passieren, dass man beim Booten mit Werbung zugeknallt wird... *g
     
  14. Jace

    Jace Abgesandter

    Es reicht ja schon dass Produzent bzw Assembler und Verkäufer ein und dieselbe FIrma sind.. und das ohne Gewinnabsicht.

    Was da alles an Gewinnspannen vom Preis wegfällt.
     
  15. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Es scheint wohl so zu sein das der Preis darauf zurückgeht das dieser Laptop nur durch eine Subvention so billig werden wird. Da er sowieso nur für das indische Bildungssystem gedacht ist und nicht für den freien Markt wundert mich das nicht.

    cu, Spaceball
     
  16. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Wen wundet es da noch, dass 9 jährige indische Mädchen von Microsoft zertifiziert werden?
     

Diese Seite empfehlen