Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ist das nicht ein Rückschritt?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von joschi, 24. April 2005.

  1. joschi

    joschi Zivilist

    Hi,

    in den alten Star Wars Filmen kämpften für die dunkle Seite keine bzw. nur wenig Roboter, die meisten Solden (Sturm-Truppen) waren Menschen.
    Aber in den neuen Star Wars Filmen, welche ja zeitlich davor spielen, kämpfen Roboter gegen die Rebellen, was wesentlich fortschrittlicher ist.

    Mir ist schon klar, dass in den 70er die heutige Umsetzung der Star Wars Filme so nicht möglich war, aber wie erklärt Lucas diese Ungereimtheit?
     
  2. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Wieso Ungereimheit?


    a) Sind es Droiden die zu den Seperatisten gehören und nicht zur Republik.

    b) Sind Clonetruppen vielleicht effizienter. So das später vom Imperium keine Roboter eingesetzt werden.

    Aber hier gibt es bestimmt Leute die das noch besser beantworten können! ;)

    Was mcih wundert ist das die Droiden in Ep I vom Kontrollschiff abhängig waren. In Ep II aber nicht. Oder täusche ich mich?
     
  3. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Darum hat sich das EU schon gekümmert, bevor es überhaupt wusste, dass in der PT Droidenarmeen marschieren würden.

    Um es kurz zu fassen: Mit den Droidenarmeen gingen viele Nachteile einher, die sich das Imperium nicht leisten wollte/konnte.

    Und vergiss auch mal nicht den Ausgang des Krieges.
     
  4. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Klone sind halt viel effizenter als Droiden, da diese unabhängig, selbsständig und kreativ Denken können. Droiden sind meist ziemlich blöde und nicht viel mehr als Kanonenfutter. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber diese sind viel zu teuer um eine ganze Armee davon herzustellen.
    @Chewbacca: In Ep2 sind sie desshalb nicht mehr vom Konrollschiff abhängig, da die Handelsförderation von der Schlacht um Naboo gelernt hat und ihre Droiden dahingehend verbessert hat.
     
  5. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Habe ich mir schon gedacht. Muß ja zwangsläufig so sein wenn es kein Logikfehler ist. Wollte es nur nochmal von jemand andere hören weil ich mir nicht sicher war ob sie doch von irgendwelche Stationen oder sowas kontrolliert wurden. :D

    Sind trotzdem dumme Schrotthaufen... :p
     
  6. joschi

    joschi Zivilist

    Also sind die Soldaten des Imperiums in den Episoden 4, 5 und 6 alle Klone und höhere Offiziere sind Menschen oder gibt es auch menschliche Soldaten auf der Seite der dunklen Macht?
     
  7. IveMindro

    IveMindro Bayerischer Samurai

    @Joschi:--> Zitat aus dem FAQ

    4.08 Sind die späteren Sturmtruppen Klone?
    Die Sturmtruppen sind zumindest die legitimen Nachfolger der Klontruppen. Ob auch sie Klone sind, konnte bisher nicht einwandfrei geklärt werden (zumindest wenn man sämtliche Canon-Quellen einbezieht), aber ein guter Kompromiss ist, anzunehmen, dass die Sturmtruppen sich sowohl aus ?Freiwilligen? als auch aus Klonen zusammen setzen, das deckt sich dann auch mit dem EU.

    Es sind sowohl Klone (teilweise noch von Boba Fett Zeiten, teilweise neue Klone), als auch freiwillige.
    Die höheren Offiziere in der OT(EP4-6) waren allerdings fast ausschließlich Menschen.
     
  8. joschi

    joschi Zivilist

    Danke, für die Klärung.
     
  9. IveMindro

    IveMindro Bayerischer Samurai

    Kein Problem, immer wieder gern
     
  10. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Man sollte noch hinzufügen, daß das Imperium nach ROTJ - zumindest in DarkEmpire - wieder verstärkt Droiden einsetzt.

    Was angesichts des Personal-Mangels zu diesem Zeitpunkt nicht verwundern sollte. :D
     
  11. Scud

    Scud Team Coco

    Es müssen (meiner Schlussfolgerung nach) Klone und Rekruten sein.
    In ?Meister der Macht?(Buch) will Kyp Durron seinen Bruder aus einer imperialen Strumtruppenausbildungseinrichtung befreien (Nur so als Beispiel).
    Klone sind auch dabei, da es z.B.: (zumindest während der Thrwan Triologie) Klone von dem Planeten Wayland gibt auf dem sich eine Kloneinrichtung befindet. Kamino existiert sicherlich auch noch.

    Richtig Intelligente Kampfdroiden währen, wie schon gesagt, zu teuer.
    Und wenn sie durchdrehen oder umprogramiert werden, könnten sie dem Feind einen Vorteil verschaffen.
    Man sieht ja auch in Episode II, dass es von den (besseren) Superkampfdroiden und Droidekas weit weniger gibt als von den
    Billig-Blechbüchsen (die gerade mal laufen und schiessen können).

    Allerdings:
    Warum braucht man Pilotendroiden für die Panzer?
    Wäre ein integrierter Computer nicht billiger?
    Warum reden die Droiden miteinander?
    Wieso keine Funkverbindung? (Ja gut, dann wüsste der Zuschauer nicht um was es geht...)

    Und warum zum Teufel haben die anderen Kontrollstationen nicht auch Droiden auf die Oberfläche von Naboo gesandt.
    Somit wäre gewährleistet, dass nicht alle Droiden ausfallen...
    Warum müssen sie in die Truppentransporter hineinmarschieren? (sicher sieht da im Film toll aus, aber macht wenig Sinn.)
    Besser wäre es sie zu stapeln.

    Geht man logisch an die Sache heran, zeigt sich wie kompliziert die Darstellung der Droiden ist...
     
  12. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    Ich dachte dass der Ort von dem er seinen Bruder befreien will, eine Offiziersschule ist. War nicht auch Admiral Daala dort? War die Kloneinrichtung auf Wayland nicht nur für den Imperator bestimmt? Der sich dort immer neue Körper geklont hat, und seinen Geist dann mithilfe der Macht in diesen Übertragen hat.
    Aber sonst gebe ich dir recht, ich denke auch dass zumindest für die einfachen Sturmtruppen Klone benutzt wurden um den riesigen Bedarf zu decken.
    :yoda
     
  13. Emperor121084

    Emperor121084 Zivilist

    Die Kriegsschiffe und Kontrollschiffe der Föderation sehen sich sehr ähnlich. Die meisten Schiffe die an der Blockade beteiligt waren, werden wohl eher zur Kampfschiffklasse gehören als zur Kontrollschiffsklasse. Desweiteren gingen sie davon aus, dass sie dank ihren Schilden unverwundbar seien. Keiner rechnete damit das ein kleiner Knirps das Schiff von innen heraus in die Luft jagt.

    Was die Truppentransporter angeht. So wäre das stapeln sehr viel uneffizienter. Man muss auch davon ausgehen, dass man so wie wes im film gemacht hat, die Droiden viel schneller Einsatzbereit hat, als wenn man sie irgendwo stapelt und dann erstmal "auspacken" müsste. Das wäre besonders unpraktisch wenn man bei einer Schlacht wegen großen Verlusten Verstärkung bräuchte und sie erst aus dem Lager hohlen müsste. Außerdem sind die Droiden wohl nicht schneller als ein normaler Mensch bzw. nicht viel schneller. Also braucht man einen Truppentransporter. Und wenn man sowas sowieso braucht kann man die Droiden auch gleich darin lagern, wie es ja auch gemacht wird. So sind die Streitkräfte praktisch sofort einsatzbereit.
     
  14. Scud

    Scud Team Coco

    @ Emperor: Willkommen im Forum.

    Dann muss ich?s etwas anders formulieren.
    Ich mein, dass sie auf dem Kampfsschiff gestapelt sind, in den Gestellen.
    Die müsste mann dann nur noch in die Transporter verladen.

    Logisch wäre das nur, wenn sie irgendwo anders gestapelt waren und dann von dort in die Transporter gelaufen sind, welche wieder von der Oberfläche heraufgekommen sind, da sie die erste Ladung Droiden schon abgesetzt haben.
     
  15. Emperor121084

    Emperor121084 Zivilist

    Beziehst du dich auf die Bodentransporter oder auf die Raumtransporter?

    Was die Bodentransporter angeht, so wäre es am effizientesten die Droiden darin zu lagern. Praktisch für jede Einheit ein Transporter, worin man die Droiden auch gleich lagert. So muss man sie nicht vor dem Einsatz mehrmals umlagern.

    Wenn die Raumtransporter gemeint waren. Dann sehe ich darin kein Problem. Sie werden beladen, setzen die Truppen ab. Fliegen wieder zu den Großkampfschiffen und werden wieder beladen.

    PS: Thx für die Begrüßung. :)
     
  16. Chee'Kaim

    Chee'Kaim Gast

    Naja bestimmt?
    Der Palps hat sie sich selbst bauen lassen, in der Thrawn Trilogie wird diese anlage aber vom Großadmiral Thrawn gefunden.
    Und wieder reaktiviert, und das war ne verdammt große Anlage, ich glaube so um die 20.000 Spaarti-Zylinder. Da hat der Imperator nicht nur seinen Körper klonen lassen^^
    Da waren auch noch alle möglichen anderen "Schätz" drin, nur frag jetzt nicht welche^^

    Mtfbwy
    Chee'Kaim
     
  17. Emperor121084

    Emperor121084 Zivilist

    Wurde nach EU nicht alle Klone des Imperators auf der Thronwelt Byss hergestellt?
    Wayland war doch eigentlich nur eine der "Schatzwelten" des Imperators.

    Außerdem ist die Anlage mit 20.000 Zylindern nicht gerade groß, wenn man bedenkt, dass man bis vor Thrawn noch Jahre für einen Klone brauchte, die solange einen Zylinder "besetzten". Und mit 20.000 Klone konnte man nichtmal einen Imperialen Sternenzerstörer vollständig bemannen. Und wenn man bedenkt, dass das die Imperiale Flotte neben den anderen Schiffsklassen um die 10.000 Imperiale Sternenzerstörer hatte. So wirkt eine solche Anlage nicht wirklich sehr groß.

    Allerdings muss man eh bedenken, dass viele Teile der EU, was die Klonkriege und die Folgen des Klonens angeht durch Episode 2 und wohl auch 3 keine Gültigkeit mehr besitzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2005
  18. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Wenn man bedenkt, daß schon die "erste Fuhre" Kamino-Klone 200.000 Einheiten umfaßt (und man, soweit ich gehört habe bei LFL daran arbeitet von Einheit = 1 Mann wegzukommen), dann sind 20.000 Zylinder nicht sehr viel.

    Nichtmal genug um die Besatzung für einen ISD zu stellen.
     
  19. Chee'Kaim

    Chee'Kaim Gast

    Stimmt...... :p
    Hab nicht richtig nachgedacht^^ Zuviel Schule im Kopf hach je......
    Ja das stimmt schon aber dafür das es eigentlich nur eine Schatzkammer ist sind 20.000 Spaarti-Zylinder doch schon einiges, oder nicht?
    ich habe nicht (wirklich) behauptet das der Imp sich auf Wayland klonen lies, um genau zu sein habe ich dies bezüglich keine Infos hier rumfliegen......
    Wenn man aber miteinbezieht das Thrawn nur ca.10 Tage (soviel waren es doch oder?) braucht für einen klon so ist 20.000 doch schon eine beträchtliche Zahl, finde ich das wären 60.000 in dreißig Tagen und mit denen könnte er, knapp zwei ISD's besatzen oder 30 Dreadnoughts von der Katana.



    Mtfbwy
    Chee'Kaim
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. April 2005
  20. Emperor121084

    Emperor121084 Zivilist

    Wie bereits gesagt, bis Thrawn kam, dauerte es Jahre. Mit Hilfe der Y. (schreibe den namen jetzt nicht, da ich den eh total falsch schreiben würde ^^) konnte er den Effekt der Macht neutralisieren, der bei der Zucht der Klone für den Tod dieser Verantwortlich war, wenn man deren Herstellung zu schnell vorangetrieben wurde. Bei einem Produktionszyklus von ca. 10 Tagen, kann man mit 20.000 Zylindern natürlich schon eine größere Armee in kürzerer Zeit aufstellen. Allerdings wenn man wirklich davon ausgeht, das 20.000 Zylinder auch eine Produktion von 20.000 Soldaten bedeutet, müsste man eigentlich schnell einen Logikfehler erkennen. Thrawn hatte fast die ganze Katana Flotte unter seine Kontrolle gebracht. Selbst mit dem Steuersystem mit dem die Flotte ausgerüstet war, sowie dem starken Droideneinsatz, brauchte man noch etwa 4.000 Soldaten für ein Schiff der Dreadnaught-Klasse. bei etwa 180 Schiffen kommt man auf eine Crew-Stärke von 720.000. 20.000 Zylinder brauchen bei einem Produktionszyklus von etwa 10 Tagen, etwa 36 Zyklen, also ein Jahr um die Crew für diese Schiffe zu produzieren. Und man hat dann auch eigentlich nur die Schiffsbesatzung hergestellt. Bodentruppen kann man ja nicht mitzählen, da diese bei Invasionen nicht das Schiff bemannen können. Und für eine Eroberung von ganzen Welten und deren Besatzung braucht auch Thrawn viele Millionen Soldaten. Die er so nicht in annehmbarer Zeit herstellen konnte. Also stellt sich die Frage. 1 Zylinder wirklich = 1 Klon pro 10 Tage, oder sind die Zylinder eher ganze Klonanlagen, die mehrere Klone gleichzeitige produzieren?
     

Diese Seite empfehlen