Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Ist die Klonarmee nicht ein bisschen zu klein?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Marsface, 24. März 2004.

  1. Marsface

    Marsface Gast

    Sie ist doch nur ungefähr über 1 Million stark.
    Laut http://www.swuniverse-guide.info/swArticles/galaxy.php umfasst die SW Galaxie 1 Milliarde bewohnbarer Planeten mit über 20 Millionen intelligenten Spezies.
    Und das Imperium umfasste auf dem Höhepunkt die gesamte Galaxie.
    Wenn man nur mal 1 rebellischen Planeten mit 5 Millarden EW annimmt und davon vorsichtig geschätzt 1 % gut bewaffnet dann macht das schon 50 Millionen Gegner auf nur 1 Planeten. Später hatten sie vielleicht den Todesstern als Abschreckung, aber ich frage mich wie die am Anfang nur 1 Planeten unter ihrer Kontrolle gebracht haben. Und so überlegenen Technik kann es ja am Anfang auch nicht gewesen sein, da ihre Gegner ja auch nicht nur mit Keulen gekämpft haben.
     
  2. vadersfather

    vadersfather loyale Senatswache

    Interessant... höchst interessant! Wenn das wirklich fakten sind dann muss sich der gute George noch was einfallen lassen! Es hat aber auch keiner gesagt dass nach epII vielleicht nicht noch ein paar Klone hergestellt wurden.
    ZUDEM kommt dazu dass wir wissen dass nicht 100% der Stormies Klone sind. Dh es sind noch viele andere außer den Klonen dabei!
     
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Über diese Frage hatte ich auch schon mal einen Thread geöffnet.
    Ich weiß nicht,ob er die Server-Probleme überlebt hat.
    Ich halte die Klon-Armee für lächerlich gering.
     
  4. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Das nenne ich jetzt mal eine gute Frage. Tja, George, damit hättest du wohl nicht gerechnet, was?
    Auch, wenn wir Massen von Söldnern hinzurechnen, kommen wir doch nicht auf die benötigte Zahl.
    Aber da fällt mir grad was ein: Wozu brauchte Palpatine sonst den Todesstern? Um aufständische Welten drohen und vernichten zu können!
     
  5. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Wenn man sich die Proportionen der Galaxis mal vor Augen hällt, ist diese Armee noch nichtmal ein Hunderstel eines Fliegenschisses.

    Aber manchmal muss die Logik bei Star Wars einfach ausgeschaltet werden, sonst bringt das ganze nichts.;)
     
  6. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    So krass ist es nicht. Die Klonarmee war nur der Anfang, von da an wurden überall Sturmtruppen rekrutiert. Die Sturmtruppen in der OT sind längst keine Klone mehr.
    In Shatterpoint wird gesagt, dass die 1.2 Millionen Klonkrieger genutzt werden, um neue Rekruten in Waffentechnik usw. zu rekrutieren. Bei 1.2 Mio Lehrern... omg, das braucht eine grosse Schule und gibt auch nen beträchtlichen Output an Kriegern mit der Zeit... Rechnen wir mal ne Klassengrösse von 40 Schülern, 3 Jahre (während der Klonkriege nicht annähernd soviel) Ausbildung -> 16 Millionen Krieger im Jahr, und von diesen Abgängern werden wiederum vielleicht 1-2 Millionen Ausbildner... damit kann man in ein paar Jahren die ganze Galaxis rekrutieren ^^
     
  7. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    wenn diese zahlen stimmen und damit fakten sind, is die klonarmee ja echt nur so n kleiner haufen. ich dacht immer die wären viel zahlreicher. da brauchts wohl noch einiges bis zu den sturmtruppen...
     
  8. [GLT]Legislator

    [GLT]Legislator Sünder, Verabscheuer des Mainstreams und Nonkonfir

    In Shatterpoint wird ja auch gesagt, dass man mit einem Klonsoldaten pro Planet der Republik die gesamte Armee sofort binden könnte. Sprich 1 Soldat auf 1,6 Millionen Planeten. Viele davon sind allerdings strategisch unbedeutend.

    200.000 Einheiten standen zu Zeiten von Episode 2 bereit, eine weitere Million in der Endfertigung, also 1.2 Millionen Soldaten spätestens 4 Wochen nach der Schlacht von Geonosis. 1.6 Millionen 6 Monate nach der Schlacht von Geonosis. Also sind in etwa 5 Monaten 400.000 Einheiten dazu gekommen. Damit könnte man schon ein ganzes Planetensystem oder einen Hyperraum-Knotenpunkt kontrollieren. Ich schätze die Armee nach einem Jahr Krieg auf etwa 2.5 Millionen Soldaten. Nach 3 Jahren vielleicht höchstens 6 Millionen Soldaten (vergessen wir nicht, dass die Klontechnologie verbesser wird).
     
  9. Marsface

    Marsface Gast

    Das verstehe ich jetzt nicht ganz, wie kann man mit 1 Klonsoldaten einen ganzen Planeten erobern mit 50 Mio oder mehr Gegnern?
     
  10. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Gar nicht. In Shatterpoint wird nur gesagt, dass im Vergleich zur Anzahl an Planeten, die zur Republik gehören, die Anzahl der Klone viel zu niedrig ist. So kommen wir dazu, dass, wollte man die Klonarmee gleichmässig auf alle Planeten der Republik verteilen, nur ungefähr ein Soldat pro Planet anzutreffen wäre.
     
  11. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    so und nun ich

    und jetzt könnt ihr euch mal die zahl überlegen wie viele soldaten nicht nur sturmtruppen das imperium hatte!!!:D
    denn das imperium hatte zu seiner hochzeit die ca 1 mio hauptplaneten und ca 50 mio protektorate,kolonien,...

    mfg ketan:clone :clone :clone
     
  12. [GLT]Legislator

    [GLT]Legislator Sünder, Verabscheuer des Mainstreams und Nonkonfir

    Hinzu kommen ja noch tausende Soldaten auf tausenden von Sternzerstörern, Fregatten, Kreuzern, Raumstationen, Außenposten und Städten ....
     
  13. Devin Cant

    Devin Cant Imperium-Fan(atiker)

    Ich bin der Meinung, dass ständig neue Klone produziert wurden und die Klontechnologie verbessert wurde. Außerdem brauchte die Republik die Klonarmee ja nur für den Kampf gegen die Seperatisten und nicht zur Eroberung von Planeten (es sei denn sie sind vom Feind besetzt). Und später wurden dann die Sturmtruppen und andere Soldaten rekrutiert. Ein großer Teil der Bevölkerung der Galaxis befindet sich im Dienst des Imperiums, welches sicherlich mehrere Milliarden sind. Nicht die Klone, sondern die imperialen Einheiten sind auf Planeten stationiert und erobern neue. Es befindet sich ja auf jedem zivilisierten Planeten mindestens eine imperiale Garnision.
     
  14. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    jepp

    so siehts aus:ani
     
  15. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Und ich bleibe dabei: Die Lösung war vor dem Problem. Der Todesstern. Palpatine hatte ihn schon früh geplant; offenbar wusste er, dass die Klonarmee nie groß genug sein konnte, um die Galaxis befrieden zu können. @Benner: Ich glaube nicht, dass die Produktion so schnell ging. Lama Su meinte mit »with one million well on the way« sicher jene Soldaten, die sich gerade in der Ausbildung befanden und somit innerhalb des nächsten Jahres oder der nächsten Jahre fertiggestellt werden konnten. Alle weiteren waren sicherlich noch zu jung, um in den Klonkriegen eingesetzt zu werden.
     
  16. Lord_Malakai

    Lord_Malakai Sith Lord und Sith Kämpfer

    und letztendlich ist es nur ein film... mehr nicht...

    aber warten wir mal Ep3 ab... vielleicht wird da mehr erklärt.......

    aber man braucht nicht immer millionen von soldaten... im 2 weltkrieg hatte deutschland auch nciht mehr als 4 millionen soldaten.. und hatte überall gekämpft und viele länder besetzt....

    nicht jeder planet will kämpfen oder sich wehren...
     
  17. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Und wenn wir uns mal anschauen wie die Amis Krieg führen... Es werden wohl fürs erste genug Klonsoldaten gewesen sein - und für erweiterte Aufgaben war der Todesstern zuständig. (ich weiß, dass ich mich wiederhole :cool: )
     
  18. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Naja in den Romanen heißt es die Armee reicht gerade so um an allen Fronten die Stellung zu halten(siehe Mace Windu);)
     
  19. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Jep. Verluststatistiken in Somalia und Irak übertreffen 1:50 bei weitem, übertragen auf SW würde diese Million elitärer Klontruppler die erwähnten 50 Millionen nicht ausgebildeter Aufständler auf einem Planeten ohne grosse Verluste besiegen denk ich.
    Ausserdem taugt die "das ist ja nur 1 Soldat für jedes grössere System"-Rechnung nicht so viel, schliesslich wird die Armee immer zusammen dort eingesetzt wo sie benötigt wird, man stellt nicht einfach auf jedem Steinbrocken nen Lone Ranger ab ;)
    Dazu kommt die schon erwähnte Ausbildung von weiteren Truppen und die Todesstern-Planung -> ich glaube nicht dass sich GL dazu gar nix überlegt hat, die 1.2 Millionen Klontruppen sind mehr oder weniger realistisch.
    Ausserdem sollten diese Klontruppler nach aussen auch nur dazu da sein, die Konföderation zu besiegen, und nicht um die Galaxis unter eiserner Hand zu halten. Bei einer 10 Mrd-Klonarmee hätte Palpi vielleicht nicht gleich so uneingeschränkte Rechte bekommen...
     
  20. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    @benner
    Mit 2,5 Milionen Soldaten könnte man nicht mal einen Kontinent
    besetzen und militärisch sichern,geschweige denn eine ganze Welt.Von einer Galaxis ganz abgesehen.
    Die Armee der Klone ist einfach ein Witz.
     

Diese Seite empfehlen