Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

jedi klone

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von maxl97, 16. Dezember 2008.

  1. maxl97

    maxl97 Dienstbote

    Entschuldigung für den langweiligen Titel aber ich hätte gerne gewusst warum es keine Jediklone gab? Das wäre eine unschlagbare Streitmacht gewesen.
    Aber alles hat einen Grund. In Jedipedia habe ich darüber nichts gefunden.
    :verwirrt: :confused:
     
  2. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Gab es, wenn auch nicht in so großer Form wie bei der Klonarmee. Aber der jedi-Meister C'Baoth wurde von Palpatine geklont und später als Wächter des Mount Tantiss auf Wayland eingesetzt. Und dieser hat schließlich dann auch Luke Skywalker selbst geklont. Nachlesen kannst du das in der Thrawn-Trilogie von Timothy Zahn.

    Warum man das in den Klonkriegen nicht gemacht hat oder allgemein keine Streitmacht aus jedi-Klonen aufgestellt hat? Puh, da gibt es verschiedene Gründe. Zum einen geht von einer solchen Streitmacht im Falle einer Meuterei oder etwas ähnlichem doch eine sehr große gefahr aus... so ein Schuss kann schnell nach hinten gehen. Selbst bei den Klonen im Klonkrieg gab es einige, die sich gegen Palpatines Befehl wandten und ihr eigenes Ding durchzogen. Wären die noch mit machtkräften ausgestattet wären sie eine größere Bedrohung gewesen.

    Zweitens... die jedi an sich waren keine freunde von Klonen, also vielmehr davon, Klone für den Kampf zu züchten, weil das ethisch höchst fragwürdig ist. Ich glaube nicht, dass sie zustimmen würden, das bei einem Jedi durchzuführen.
    Bedacht werden muss in diesem Zusammenhang auch die Rolle der jedi. Die Jedi sollten niemals eine "Streitmacht" sein, wie du es nennst. Sie sind Hüter des Friedens, keine Soldaten, wie Mace Windu so schön sagt.

    Und zu guter Letzt... ich bin mir nicht mehr 100%ig sicher, aber der Klon von C'Baoth litt unter großem Wahnsinn und war teilweise ziemlich neben der Spur und instabil. Ich meine mich zu erinnern, dass das Klonen vom Jedi beim Klon zu diesem Wahnsinn führt und daher nicht oft betrieben wurde. Ich halte es sogar für möglich, dass Palpatine C'Baoth als eine Art Prototyp gesehen hat und nach dem instabilen Ergebnis vom weiteren Klonen machtsensitiver Wesen abgesehen hat. das aber nur als mutmaßung, die mehr auf umnebelten Erinnerungen beruht als auf allem anderen.

    Es gab also genug Gründe, es zu lassen. Und einen Kopfgeldjäger zu klonen, der einem Jedi im Kampf eine Menge Schwierigkeiten bereiten kann, scheint doch eine gute Alternative zu sein, oder?
     
  3. maxl97

    maxl97 Dienstbote

    das stimmt.
    das sind wirklich viele gründe.
    danke für die schnelle antwort
     
  4. Tessek

    Tessek Gast

  5. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Und auch Luke, der Imperator und Vader wurden geklont, allerdings nur mit mäßigem Erfolg.
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Luke wurde ja schon genannt... Vader war zu dem Zeitpunkt kein Jedi mehr und deine Bemerkung um den Erfolg dieses Projekts ist sogar noch leicht untertrieben... und bei Palpatine; naja, er war auch kein Jedi, aber der Erfolg war doch grandios. Die Körper waren alle in der Lage, den Geist von Palpatine aufzunehmen und den Machtfluß weiter zu ermöglichen. Hätte da nicht jemand rumgepfuscht (und das mit der klaren Absicht auf Sabotage), wäre das immer so weitergegangen.
     
  7. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Der Prozess lief zwar gut ab, aber wirklicher "Erfolg" war ihm nicht beschieden.
    Er hat dem Imperium kurzen auftrieb gegeben und wurde dann erschossen:o.

    Hab ich da irgendwas nicht mitbekommen?
    Oder meinst du Luke, der versucht hat alle Körper zu vernichten?
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Was nicht am Klonkörper, sondern an Palpatine an sich liegt ;)

    Anscheinend hast du da was nicht mitbekommen. Das ganze war Carnor Jax, der Palpatines Leibarzt manipulierte, damit er Palps Klonkörper vergiftete...
     
  9. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Ein vader Klon ?:verwirrt::eek:
     
  10. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Stimmt... hatte ich entweder überlesen oder verdrängt, irgendwas war da:rolleyes:. Les ich Morgen nochmal nach.
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ja... aus Versehen erschaffen und in keinster Weise auch nur annähernd machtsensitiv. Wurde von einem genervten Vader beseitigt (Quelle: Galaxy of Fears - Clones).
     
  12. Kim Saya

    Kim Saya Kackboon mit Spamsucht

    Das ist allerdings kein Klon von einem Jedi, sondern ein Klon, der ein Jedi wurde. :konfus::D

    Er war ja innerhalb der Dorsk-Klone eine Ausnahme dadurch dass er die Macht spürte, was nicht beabsichtigt war und nicht gutgeheißen wurde.
     
  13. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Joruus wurde doch gar nicht von Palp eingesetzt. Wenn ich mich recht entsinne, Palp hatte dort einen vertrauten Dunkelseiter postiert, aber Joruus den irgendwann mal getötet und sich selbst als Wächter eingesetzt. :verwirrt: Zumindest stand es so im Buch, welches du erwähnst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2008
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das kann man so oder so sehen... wirklich geklärt wurde dieser Punkt nie 100%.
    Entweder hat Joruus wirklich den ursprünglichen Wächter des Berges getötet oder er war es von Anfang an und seine Behauptung führt auf seinen Wansinn zurück, der ja schwer zu übersehen ist.

    Die Einwohner um den Berg herum können sich zwar an einen Kampf zwischen zwei Machtnutzern erinnern, aber sie stehen eh alle unter dem Einfluß des Klons und können insofern auch manipuliert worden sein.
     
  15. Tessek

    Tessek Gast

    Du magst in allen Punkten recht haben.
    Aber dennoch ist damit bewiesen, dass auch Klone Midichlorianer im Blut haben können. ;):cool:
     
  16. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ja und? Warum sollte der Autor, welcher sich die Figur erdacht hat, so ein Brumborium machen, mit einer Krypta, in welcher ein Leichnam is, Leuten die sich an den Kampf erinnern, und dann soll es ein fake sein? Macht doch gar keinen Sinn. Es steht ja da, es gab einen Wächter und der Klon Joruus hat ihn ermordet und seinen Platz eingenommen. Klar er is nich ganz dicht, aber wozu dann den Lesern eine Leiche präsentieren und Zeugenaussagen? Es tut dem Charakter keinen Abbruch, im Gegenteil es unterstützt auch sein zukünftiges Verhalten, bzw. passt dazu. Er ist herrschsüchtig und will alles kontrollieren. Insofern passt es zu seinem Charakter, dass er den Wächter umbringt. Scheint mir eher wahrscheinlich, als war er ein Produkt der Klonanlage selbst, insofern quasi Teil des Lagerbestands. Was liegt dann näher für einen der alles beherrschen will, als nicht nur Inventar zu sein, sondern dieses selber zu bewahren/besitzen. Ergo er bringt seinen Wächter um und wird selber Wächter. Dafür zeugt die Leiche und dafür sind die Zeugen. Welchen Storygrund gäbe es, das nur so zu erfinden? :verwirrt:
    Klingt mir nicht plausibel. Wie kommt man auf den Gedanken, dass Zahn das anders gemeint haben sollte?
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich kenne jetzt keinen einzigen Klon aus der gesammten SW Geschichte, der keine Midi-chlorians im Blut hätte... oder kennst du da einen? :verwirrt:

    Der gleiche Autor hat an dem Buch mitgearbeitet, in dem die ganze Sache mit dem "ersten Wächter" überhaupt erst in Frage gestellt wurde: Dark Force Rising Sourcebook von WEG ;)
     
  18. Tessek

    Tessek Gast

    Naja, dann sagen wir ausreichend Midi-Chlorianer fuer einen Jedi.

    @Dark Hunter: Urspruenglich sollte ja Jorus ein Klon von Ben Kenobi sein. Dem hat aber Lucas widersprochen, so dass
    Zahn sich was neues ausdenken musste. Vielleicht wirkt es deshalb so behelfsmaessig.
     
  19. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ahso, das hab ich nich und daher ist es mir nie untergekommen. Wäre aber ein echt blöder Fauxpas, wenn man das mal so sagen darf. Es ergibt deshalb nicht mehr Sinn und WEG's Dinge waren auch nicht unbedingt fehlerfrei. :verwirrt: Na ja, mochte Zahn eh nie, gibt es eben einen Grund mehr. :zuck:

    Wieso sollte es behelfsmäßig oder in dieser Richtung wirken? Verstehe jetzt nicht, was du damit meinst.
    An sich passt doch alles im Buch. Da heißt es, Joruus hat den eigentlichen Wächter getötet und seine Stelle übernommen. Untermalt wird es sogar dadurch, dass er Thrawn und Co. zum Wächter bringt, bzw. dessen Leiche. Was hat das mit Kenobi zu tun? ISt doch in sich stimmig, er bringt den Wächter um und diejenigen, welche den Wächter sehen wollen, führt er netterweise sogar zu ihm (zumindest zu dem, was von ihm noch übrig ist). Ist doch ein netter Service. OK, dann bringt er für gewöhnlich alle um, welche die Leiche besucht haben, aber man ja kann nicht alles haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2008
  20. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Stimmt, du hast recht. ist schon ziemlich lange her, dass ich es zum letzten Mal gelesen hab. Aber doch, so wars, ja.

    Wie gesat, jetzt, wo du mich wieder an die Sache mit dem ersten Wächter erinnert hast, ergibt das ganze einen gewissen Sinn. Tatsächlich könnte es wirklich so sein wie du sagst... C`Baoth ist im Mount Tantiss eingepfercht, zusammen mit dem ganzen anderen Equipment des Imperators. Und als der Wahnsinn in ihm Gestalt annimmt und die bereits dem echten C'Baoth inne wohnende Kontrollgier in ihm überhand nimmt, killt er den bewachenden Dark Jedi und macht sich selbst am Mount Tantiss breit... klingt sinnig.

    Und ich glaube auch eher nicht, dass es so beabsichtigt worden ist, dass der gesamte Kampf mit dem Dunklen Jedi nur ein vom Wahnsinn erzeugtes Bild in C'Boths Kopf gewesen ist, das er dann auf die ganzen anderen "Zeugen" des Kampfes übertrug. Ich denke, dieser Theorie fehlt einfach jeglicher Halt und ich entsinne mich an keine Szene (und kann auch gerade beim Durchstöbern der Trilogie keine finden), die diese Szene untermauert.

    Aber was die "Warum gibt es keine Jediklone-Diskussion" angeht, wird so trotzdem noch ein Schuh draus. Palpatine klont sich seinen C'Baoth, merkt: "Ohje, der Kerl ist etwas neben der Spur, hm, na gut, lassen wir das mit dem Jedigeklone lieber mal" und sperrt C'Baoth irgendwo in seinen Mount Tantiss ein (in nem Tank oder so), weil wer weiß, vielleicht hat er ja irgendwann noch einmal Verwendung dafür.
    Aber irgendwann (vielleicht bei Palpatines Tod?? Wie lange war C'Baoth denn eigentlich der Herr vom Mount Tantiss, gibts da irgendwo irgendwelche daten?) übernimmt halt der gute C'Baoth die Kontrolle, killt den Dunklen Jedi und damit sind wir bei "Erben des Imperiums" und Thrawn, der mit Ysalamiri in Begleitung die bekanntschaft mit dem Jedimeister macht (wieder!)
     

Diese Seite empfehlen