Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode IV Kann Luke lesen und schreiben?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Tessek, 26. April 2011.

  1. Tessek

    Tessek Gast

    Was meint ihr, ist Luke in Episode IV ein Analphabet oder nicht?

    Was für den Analphabeten spricht:
    1. Er wurde auf einem "Bauernhof" auf Tatooine grossgezogen. Ob Tatooine überhaupt eine Schule besitzt?
    2. Er schreibt in den Filmen keinen einzigen Satz noch "liest" er irgendwas. Er scheint zb in ANH nicht wirklich Hans Anzeigen zu verstehen ("Was leuchtet da?").
    3. Alle Anzeigen von Technik sind recht visuell (Todesstern Einführung auf Yavin IV, X-Wing & Falcon Zielcomputer,Todesstern). Spricht sogar dafür, dass die Mehrheit der Bevölkerung nicht mehr wirklich lesen kann. :D

    Was dagegen spricht:
    1. In ESB unterhält sich Luke scheinbar mit R2 per Bordcomputer. Aber das ist bereits in ESB und hat mit dem Bauernsohn nicht mehr viel zu tun. Als Held wird er vielleicht ein paar Lehrstunden erhalten haben in Sachen Schiffskommunikation...


    Also ich bin der Meinung das Luke in ANH Analphabet ist. Das passt zum Bild des Bauernsohns (keinerlei Bildung) und macht seinen Sieg gegen das allmächtige Imperium umso unglaublicher. :)
     
  2. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Luke will in ANH auf die Akademie gehen. Da sollte man schon vorraussetzen können, dass der Bub lesen und schreiben kann.
     
  3. Tessek

    Tessek Gast

    Wenn die Unterweisungen eher visuell sind, braucht man auch an der Akademie nicht lesen. ;)
     
  4. xsehu

    xsehu Botschaftsadjutant

    Luke liest doch die Zellennummer von Leia, die ihm Han nennt richtig ab :D
     
  5. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Immerhin kann er also Zahlen lesen. Was aber noch nicht heißt, dass er ein besonders guter Leser ist. Hmm, wenn ich's mit genau überlege, kann ich mir auf Tatooine kein sonderlich gutes Schulsystem vorstellen. Wer sollte das finanzieren? Die Hutts bestimmt nicht, vielleicht die Gemeinschaft der Feuchtfarmer, allen voran die Darklighters. Vielleicht gab es eine Gemeinschaftsschule in Anchorhead, vielleicht sieht die Schule auf Tatooine ja ein bisschen so aus wie in Down Under, wo die Kinder via Computer Unterricht erhalten, vielleicht ist aber Beru auch eine gute Lehrerin...
     
  6. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Also wenn man sich mal die Elite-Truppen des Imperators anschaut fällt es einem wahrlich schwer zu glauben, die könnten so was hochtrabendes wie Lesen und Schreiben.

    Da Luke aber wohl auf eine Akademie gehen will bei der man so illustre Dinge wie Navigation lernt, ist es eher unwahrscheinlich, dass er nicht lesen konnte. In TESB sieht es jedenfalls so aus als ob er Text von einem Monitor abliesst.
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Beru wird ihm schon das Lesen beigebracht haben. Alles andere wäre doch sehr seltsam. Und wenn man mit Computern und Datapads umgehen möchte (Incredible Cross-Sections) oder auch nur ein Manual lesen will, wäre Literalität schon eine Voraussetzung. Ich sehe jedenfalls keinen Grund, warum er zur Zeit von ANH nicht lesen können sollte...
     
  8. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Warum sollte er nicht Lesen und Schreiben können? Ich würde mal sagen, daß selbst die Arbeit auf einer entlegenen Farm in der GFFA einiges an technischem Wissen voraussetzt, und da ist es dann doch hilfreich, wenn man ab und zu mal ins Evaporatoren-Handbuch gucken kann, und auch beim Verkauf der landwirtschaftlichen Erzeugnisse ist Lesen und Schreiben sicher von Vorteil.
    Und dann ist da ja wie gesagt noch die Sache mit der Akademie, auf die Luke möchte, und auf der er wohl auch angenommen worden wäre, wenn Owen ihn gelassen hatte. Zumindest in unserer Welt sind Militärakademien zumeist renommierte Hochschulen, auf denen die Absolventen nicht nur eine militärische Ausbildung erhalten sondern auch einen akademischen Grad erwerben, und die nehmen sicher keinen Bauernlümmel auf, der noch nichtmal Lesen und Schreiben kann.

    C.
     
  9. Tessek

    Tessek Gast

    Da hast du recht. Wobei ich Zahlen nicht als Text ansehe. Auch ein Bauer muss gut mit Zahlen umgehen können (Wieviel Vaporatoren muss ich abklappern, etc.), aber mit Text wird er sich kaum beschäftigen müssen.

    Das wäre natürlich auch eine Idee. Wobei ich nicht weiss, ob die Feuchtfarmer das Geld dafür ausgeben würden. Soviel werfen Feuchtfarmen ja anscheinend auch nicht ab und das gewonnene Geld wird wohl dringender für die Technik gebraucht als für Lesen und Schreiben, was man als Bauer ja eh kaum braucht.

    Vielleicht lernt man auf der Akademie ja auch erst Lesen und Schreiben? Anscheinend kann ja jeder "Dorftrottel" dorthin. :)
    Und das mit ESB fiel mir ja auch als Gegenpunkt ein, jedoch hat es nix mehr mit ANH und Luke's Wissenstand auf Tatooine zu tun...

    Beru kann wahrscheinlich nicht mal selber lesen, wie sollte sie das nichtvorhandene Wissen weiter geben? :D

    Das du wieder mit dem EU kommst, war klar. :D
    Das du mit dem miesesten EU kommst, ist aber gemein. ;)
    Und wer sagt, dass Manuals im SW Universum in Buchform daherkommen. Vielleicht isses ja ne Holodisk, wo der KFZ-Meister persönlich alles erklärt...ganz ohne Schrift und Text. ;)

    Gründe siehe oben und hier. :D

    1. Kriegt man Infos auch ohne Text und Schrift. Da gäbe es einige Möglichkeiten (Audio,Video,Holozeuch,etc.).
    2. Das mit dem landwirtschaftlichen Erzeugnisssen stimmt teilweise. Ich würde sagen, Rechnen kann Luke, eben weil Rechnen für den Bauern wichtig ist. Lesen und Schreiben sehe ich da als nicht so wichtig an (eben weil es auch andere Infoquellen gibt).
    3. Bei hochtechnischem Zeug fährt Luke auch nach Mos Eisley (siehe zb Hirnlöschung der Droiden). Also alles machen die Feuchtfarmer auch nicht selber bzw. fehlt ihnen das Wissen dafür.

    Wer sagt denn, dass Lesen und Schreiben nicht zu den akademischen Künsten gehören? Anscheinend kann da jeder hin, der möchte. Habe auf jeden Fall nix von Abitur oder sonstigem in dem Zusammenhang gehört. Nur weil bei uns die Akademie die höhere Schule ist, heisst es nicht gleichzeitig, dass es im SW Universum genauso ist.

    Fazit: Ein paar schöne Denkansätze, aber richtig überzeugt habt ihr mich nicht. :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. April 2011
  10. moses

    moses Botschafter

    Die Vorstellung das die Feuchtfarmer mit Droiden umgehen/arbeiten könnten ohne selber lesen und schreiben zu können halte ich für eher "dümmlich". :cool:
     
  11. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Wieso sollte Luke nicht lesen und schreiben können, nur weil er auf einer Farm wohnt? Ich denke mal die Vorstellung, daß Bauern aus entlegenen Gegenden zwingend dumm oder ungebildet sind, ist ziemlich veraltet. Man muß doch nur mal sehen, was ein Landwirt in unserer Welt heutzutage alles können und wissen muß, was für Maschinen er bedienen muß, wieviele Gesetze und Bestimmungen er befolgen muß usw. Da nicht lesen zu können würde die Sache wohl ziemlich unmöglich machen, und wenn man jetzt bedenkt, daß die Gesellschaft in der GFFA um einiges fortschrittlicher ist, als bei uns, was die technischen Möglichkeiten betrifft sollte selbst ein Bauernbursche auf einem entlegenen Planeten über soviel Bildung verfügen, daß er z.B. Evaporatoren und Droiden bedienen kann, oder z.B. einen Landspeeder fahren oder eine T-16 fliegen.

    C.
     
  12. Tessek

    Tessek Gast

    Du hälst ja auch Fettleibige für asozial. ;)
    Gerade eben weil Droiden die Arbeit übernehmen können, braucht der Bauer selbst es nicht können.
    Und wenn es einen wirklichen Problemfall mit einem Droiden gibt, gibt es mit Sicherheit auch einen Droidenreparaturservice mit Fachpersonal.

    Weil die Bildungsangebote in ländlichen Bereichen (bzw. hier der Punkt, welcher am weitesten enfernt ist vom "hellen" Zentrum) doch eher rar sind und auch finanziert werden müssen (und wieso in eine "unnütze" Sache Geld reinstecken?). Ebenso ist es ja nicht nur die "Bauernfrage", sondern auch eine generelle. Kann der normale Bürger im SW Universum lesen und schreiben bzw. hat er es überhaupt nötig, um im SW-Universum zurecht zu kommen? Das meinte ich zb. im Anfangspost mit den ganzen visuellen Anzeigen. Man sieht die Todessternumkreisung als Bild und nicht als 5 Zeilen Text. Wieso so ein Aufwand (mal abgesehen von dem visuellen Hilfsmittel für den Kinozuschauer), wenn es auch einfacher ginge?

    Wir reden hier von einem "Es war einmal..."-Märchen, wo ein Bauernsohn gegen den schwarzen Ritter kämpft um eine Prinzessin zu befreien. Somit ist der Hintergrund schon ein bisschen "veraltet".
    Ich habe nie behauptet, dass mittelalterliche Bauern dumm waren, wenn dann ungebildet. Aber das heisst ja eigentlich überhaupt nix, denn es gibt auch eine natürliche Bauernschläue, die keinerlei Bildung bedarf.

    Mag sein, dass sie das Wissen haben die technischen Sachen zu bedienen. Aber wieso muss das Wissen zwingend durch Lesen und Schreiben vermittelt worden sein? Es gibt genug andere Lernmethoden (allen voran natürlich learning by doing *g) und Lehrmittel wie Holographien, Technikmodelle, Audioaufzeichnungen, etc..
    Und ich glaube auch nicht das ein Bauer alle Technikfehler selbst beheben kann. Auch hier gibt es mit Sicherheit Probleme wo er "gebildetere" Techniker aufsuchen muss.

    Jawa Schrottsammler zb sind auch in der Lage Droiden wieder einsatzbereit zu machen und mit Sperrbolzen versehen. Glaubst du auch, dass die Kreaturen lesen können?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. April 2011
  13. moses

    moses Botschafter

    Die essen ja auch den armen Afrikanern alles weg. :D

    Sorry,
    aber das ein Bauer seine Arbeit mit komplexen Maschinen ohne Lese- und Schreibkenntnisse durchführen kann glaubst du aber jetzt nicht wirklich selber, oder?

    Auf einem so unterentwickelten Planeten wie Tattonine soll man sich auf einen Wartungsservice verlassen?
    Ehe der da ist wenn man ihn braucht ist man in der Wüste dreimal verdurstet.
    Man muss auf Tattoine seine Maschinen selbst reparieren können.

    Von daher denke ich das die Leute auf Tattoine und ähnlichen Planeten schon eine einfache "Volksbildung" haben. Eine wirklich "höhere" Bildung allerdings eher nicht.
     
  14. Tessek

    Tessek Gast

    Bei uns nicht nein, in Star Wars schon, ja. :)

    Für die Droidenlöschung soll Luke auch nach Mos Eisley fahren. Da gibt es anscheinend einen Hirndoktor für Droiden... ;)

    Was heisst Volksbildung? Meinst du einen Volksschullehrer? Wofür sollte ein Tatooine-er überhaupt lesen und schreiben können? Um die Tageszeitung zu lesen?
     
  15. moses

    moses Botschafter

    Das ist deine Meinung, keine Tatsache. ;)

    Eventuell braucht man dafür Geräte die auf der Farm nicht vorhanden sind?

    Wofür man lesen und schreiben können soll?
    Na um lesen und schreiben zu können!
    Warum soll ein Feuchtfarmer nicht Lust haben ein Buch, Zeitung oder das neueste Magazin über "Landwirtschaft auf Wüstenplaneten" zu lesen?
    Oder seinem Nachbarn eine Email zu schreiben.

    Egal,
    du kannst ja gerne weiter glauben das da lauter Analphabeten rumlaufen.
    Ich halte diese Idee aber weiterhin für: :facep:
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    *sfz* Auch ne schöne Art, ne Diskussion zu entwerten... dann halt auf dem Niveau.
    Das ändert nichts daran, daß Luke schon im alten Radiodrama Unterlagen der Akademie hatte und die werden nicht alle als Audiofile ausgehendigt, wenn es dort einigermaßen normal zugeht.

    Mich erinnert diese ganze Diskussion an alte Themen, wo zwanghaft User gewisse Dinge in die Geschichte pressen wollten, weil sie eben nicht in den Filmen explizit verneint wurden:

    - wird direkt gesagt, daß Luke nichts mit seiner Schwester hatte? Nein, also kommt das in meine FanFiktion...

    - wird direkt gesagt, daß Palpatine nicht 5.000 Jahre alt ist? Nein, also ist er das für mich jetzt...

    - wird direkt gesagt, daß Luke lesen kann? Nein, also kann er es auch nicht...


    ...wenn du meinst :zuck:
     
  17. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    in die welten der star wars trilogie, auf seite 8, Lars Feuchtfarm,
    liegt in lukes zimmer ein Datapad für die imperiale Akademie,
    wenn ich mich an kotor erinnere waren die datapads schon immer in schriftlicher form, also darf man davon ausgehn das lesen kann!
     
  18. Adrony

    Adrony Jake Craban

    :D

    also ich finds herlich sich hier durchzulesen. Es ist euro schuld das ich mir Luke gerade wie einen ungebildeten Redneck vorstelle der mit Zahnlücke und Gewehr durchs Feld läuft und:

    "They took our Jobs!" schreit :kaw:



    also ich geh auch stark davon aus das er Lesen konnte. Ich denke nur weil man eine Figur in einem Film nicht lesen sieht heißt es ja nicht das sie das nicht kann.
     
  19. Tessek

    Tessek Gast

    Aber die Smileys haste schon gesehen?

    Das ist wiederum interessant und hat für mich mehr Gewicht als die Incredible Sections.
    Aber gut ist der Zusatz "wenn es dort einigermaßen normal zugeht". Das ist u.a. ein Diskussionspunkt: Ist es normal, dass man in SW lesen und schreiben kann, nur weil es bei uns so ist?

    Schade, dass du die Sache direkt so aggresiv angehst. Bis jetzt war es doch eine ganz normale Diskussion.

    Sorry, dass ich gerne diskutiere. :)

    edit: Ui, mein 4.444 Beitrag *schnaps aufmach*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. April 2011
  20. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Da Lucas was das gesellschaftliche und politische System der GFFA ziemlich viel von unseren heutigen Zuständen übernommen hat, vornehmlich von denen in den USA, gehe ich doch mal davon aus, daß es im SW-Universum für Bewohner von halbwegs zivilisierten Welten normal ist, daß sie Lesen und Schreiben können.

    C.
     

Diese Seite empfehlen