Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Lyshaa Duare

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Davin Towani, 31. Mai 2011.

  1. Davin Towani

    Davin Towani Dienstbote

    K.I.A.

    Militärische Akten der Neuen Republik
    Abteilung: Armee
    Unterabteilung: Cortana-Squad
    Aktenzeichen: CSAZ-065478-5
    Geheimhaltungsstufe: Geheim



    Allgemeines:

    Name: Lyshaa Duare
    Alter: 27
    Staatsangehörigkeit: Zeltronisch und die der Neuen Republik
    Spezies: Homo zeltronensis (Zeltron)
    Geschlecht: weiblich
    Familienstand: ledig
    Heimatplanet: Zeltros
    Muttersprache: Basic


    Körperliche Merkmale:

    Hautfarbe: rot bzw. violett [Op: Siehe Avatar]
    Haarfarbe: blau (metallisch glänzend)
    Augenfarbe: dunkelviolett
    Körpergröße: 1,7m
    Körpergewicht: 65kg
    Aktenvermerk:
    Zeltronische Soldaten sind in der Armee und auch der Flotte der Neuen Republik ziemlich selten. Nachfolgend deshalb eine Zusammenfassung dieser Art von Mensch:
    Zumeist bleiben sie auf ihrem Heimatplaneten, der monarchisch regiert wird. Dort pflegen sie oft einen hedonistischen Lebensstil, der wohl durch ihre stark empathische Begabung und der Fähigkeit die Gefühle Anderer zu beeinflussen durch Pheromone begründet ist. Im Allgemeinen gehen Zeltroner keine Ehe ein und pflegen einen offenen und ungezwungenen Umgang mit jedem dem sie begegnen. Es gibt bis jetzt keine Berichte, dass ein Zeltroner massiven Missbrauch seiner Fähigkeiten begangen hat. Durch ihre Fähigkeit Gefühle anderer zu lesen verachten sie Gefühle, wie Angst, Hass und Depressionen. Ihr Heimatplanet Zeltros hat den Ruf eines Party Planeten. Ihre Empathische Gabe ermöglicht es ihnen auf jeden Besucher einzugehen und ihn wohlwollen zu stimmen. Trotz ihres hedonischten Lebensstil exportiert der Planet High-Tech Produkte - vor allem aus der Unterhaltungsindustrie, wie moderste Hologrammtechnologie.

    Obwohl ihre Körperform und Statur der eines Menschen sehr ähnlich ist unterscheidet sich der Körper eines Homo zeltronensis, sich doch sehr stark von dem eines Homo sapiens. Zuerst zu nennen wäre die Hautfarbe, die wohl durch die starke Radioaktivität der Sonne im Heimatsystem zu erklären ist (Anm. d. A.: Achtung Krebsgefahr bei zu langem Aufenthalt im direkten und indirekten Sonnenlicht von Zeltros). Weiterhin haben Zeltroner eine zweite Leber, die es ihnen ermöglicht sehr viel schneller Abfallprodukte und Toxine (wie das Neurotoxin Ethanol) abzubauen. Ob diese Entwicklung auch mit der Umwelt auf Zeltros oder durch massiven Alkoholkonsum der Angehörigen dieser Menschenart zu erklären ist, ist unter führenden Wissenschaftlern umstritten. Es könnte aber auch am sehr effizienten und sehr schnellen Metabolismus der Zeltroner liegen. Dies ist auch der Grund warum Zeltroner körperlich sehr gut gebaut sind. Es gibt nur selten Fälle bei denen ein Zeltroner an Übergewicht leidet oder wenig Muskeln hat. Generell werden diese sehr schnell aufgebaut. Auf einen Großteil der Homo sapiens wirken Angehörige der Art Homo zeltronensis sehr attraktiv. Wie ihre Wirkung auf die Art Homo chissiensis ist, ist aufgrund der emotionalen Disziplin nicht festzustellen, allerdings ist eine Wirkung der Pheromone auf andere Spezies nicht auszuschließen, ihre telephatische Empathie wirkt allerdings bei so gut wie jeder Spezies.

    - Ende der Ausführung -



    Berufliche und Militärische Ausbildung:

    Rang: Soldatin
    Position: Feldsanitäterin

    Militärische Ausbildung:

    • Grundausbildung der Infanterie (Anm.: hervorragende körperliche Leistungsfähigkeit: siehe zeltronischer Stoffwechsel)

    • Spezialausbildung zum Feldsanitäter (Anm.: Angebliche Verführung eines Kameraden, keine Vorfälle mit Ausbildern und Vorgesetzten; Empfehlung: Eigenes Schlafquartier falls möglich)

    Berufliche Ausbildung: abgeschlossenes Studium der Biologie

    Grund des Eintritts zur Armee der Neuen Republik: Spaß am Abenteuer (Anm.: Hedonismus(?): siehe zeltronischer Lebensstil)

    Zusätzlicher Vermerk: Die Fähigkeit von Soldatin Duare Einfluss auf das Gefühlsleben von Menschen und anderen Spezies zu nehmen, kann benutzt werden um Verbündete Kräfte zu motivieren, die Kameraden seelisch optimal zu betreuen oder in gefährlichen Situationen zu beruhigen. Desweiteren kann sie bei Verhören unterstützend tätig werden. Allerdings hat Soldatin Duare leichte Mängel im Nahkampf und erfüllt nicht ganz die Anforderungen einer Eliteeinheit. Ihre Fähigkeit im Umgang mit Gewehr, Pistole und Granaten entsprechen allerdings den Anforderungen einer Eliteeinheit, wie dem Cortana-Squad. Trotz der Mängel im Nahkampf wird eine Versetzung zu einer Eliteeinheit empfohlen - vor allem Aufgrund der telepathischen Empathie und der Fähigkeit mit Pheromonen Lebewesen zu beeinflussen.

    Anhang:
    • Wissenschaftlicher Artikel über Zeltroner
    • Formlose Zusammenfassung über die militärische Laufbahn


    Aktenvermerk: Gefallen während der Bodeninvasion von Denon. Akte geschlossen!


    K.I.A.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2011
  2. Davin Towani

    Davin Towani Dienstbote

    Kommentare über Lyshaa:

     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2011
  3. Davin Towani

    Davin Towani Dienstbote

  4. Davin Towani

    Davin Towani Dienstbote

    Militärische Akten der Neuen Republik
    Abteilung: Armee
    Unterabteilung: Cortana-Squad
    Anhang zum Aktenzeichen: CSAZ-065478-5
    Geheimhaltungsstufe: Geheim
    Entnommen aus: Zentralarchiv des Ordens der Jedi



    Artikel wird geladen...
    ...
    Fehler beim Laden...
    Datensatz beschädigt...
    Weiter laden? ... Y
    Artikel geladen!




    Autor: Terlon Toral
    Zeitschrift: Anthropos
    Herausgeber: Xenoanthropologisches Institutes von Muunilinst
    Datum: gelöscht
    Artikel: Der Homo zeltronensis aus der Familie der Hominidae


    Der Homo zeltronensis (Anm.: später auch auch Zeltron oder Zeltroner/in genannt) hat sich schon früh von der Art des Homo sapiens (Anm.: später auch einfach nur Mensch genannt, da der Homo sapiens als die ursprüngliche Form der Gattung Homo angesehen wird, dazu verweise ich auf [Artikel gelöscht]) abgespalten. Vermutlich fand dies noch statt, bevor der Hyperantrieb erfunden wurde. Mit den Chiss gehören die Zeltron zu den nächsten Verwandten des Menschen in der Galaxis.

    Auch wenn die Zeltron sich schon früh vom Menschen abgespaltet haben und auch eine eigene und relativ unabhängige Kultur entwickelten, konnte sich bis heute keine eigene Sprache gehalten, ihre Mutter- und Amtsprache ist galaktisches Basic. Die Kultur der Zeltroner unterscheidet sich stellenweise ziemlich stark von der Kultur der Menschen. Während in vielen menschlichen Kulturen Sexualität eher hinter verschlossenen Türen eine Rolle spielt, ist sie quasi einer der Eckpfeiler der Kultur der Zeltron. Vermutlich liegt dies daran, dass jeder Zeltroner empathische Fähigkeiten besitzt und somit die Gefühle anderer Lebewesen - vor allem die seiner Artgenossen - warnehmen kann. Seine Empathie ist dabei sehr genau. Ob dabei die gelesenen Gefühle einen Einfluss auf den lesenden Zeltron haben, ist wahrscheinlich aber nicht bestätigt. Doch weiter zur Kultur der Zeltron.
    Die Kultur ist auf der einen Seite von Sexualität und auf der anderen Seite von „allgemeiner“ Lusterfüllung geprägt. Die Monogamie, also die Festlegung auf einen Sexualpartner pro Lebensabschnitt, ist bei ihnen als eine mittelalterliche Last und vor allem als unpraktisch verschrien.
    Ihr Kleidungsstil ist sehr schrill und bunt (und auch sexuell aufreizend) und entspricht dabei ihrem hedonistischen Lebensstil. Auch wenn die Zeltron als faule Hedonisten abgstempelt werden ist Zeltron heute eine sehr luxuriöse Welt und ein bekannter „Party Planet“ auf dem jeder eine gute Zeit verbringen kann. Außerdem haben die Zeltroner eine der besten Hologrammtechnologien für die Unterhaltungsbranche entwickelt, sowie ein stark wirksames Antibiotikum.

    [Fehler ... Daten gelöscht...]

    [Fehler ... Daten gelöscht...]

    Die körperliche Widerstandsfähigkeit liegt am effektiven Stoffwechsel ihres Körpers. Es gibt so gut wie keine Übergewichtigen Zeltroner und sie können sehr schnell Muskelmasse aufbauen. Desweitern scheint auch die körperliche Fitness und Biegsamkeit Vorteile in anderen Bereichen des Lebens zu geben...

    Zeltroner kann man an ihrem markanten Äußerem erkennen: Ihre Hautfarbe reicht von hellem rosa zu dunklem Purpur und ist wahrscheinlich eine Anpassung an die hohe Radioaktivität der Sonne ihres Heimatsystems. Die Haarfarbe ist meist rot oder blau. Allerdings unterscheiden sie sich auch im Stoffwechsel (besser und effektiver als der des Homo sapiens) und auch in der Anzahl der inneren Organe vom Menschen. Zeltroner haben eine zweite Leber und können demnach mehr Giftstoffe (darunter auch Trinkalkohol bzw. Ethanol) abbauen, als Menschen. Desweitern sind sie in der Lage sehr starke Pheromone zu produzieren (vgl. Falleen) und gekoppelt mit ihrer angeborenen Empathie können sie perfekt die Gefühle anderer Lebewesen beeinflussen (Allerdings ist es kulturell verpöhnt, sich mit Hilfe der Pheromone Reichtum oder hohe Positionen zu ergaunern). Bedingt durch die Empathie verachten Zeltron Gefühle wie Hass, Angst und Depressionen. Ihr Verhalten gegenüber anderen Wesen ist immer offen und aufgeschlossen, selbst zu Fremden. Ihr Lebenserwartung entspricht die der Menschen und die durchschnittliche Körpergröße beträgt 1,8 m.

    [Fehler ... Daten gelöscht...]


    [Fehler ... Daten gelöscht...]

    [Fehler ... Daten gelöscht...]

    Ende des Artikels



     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2011

Diese Seite empfehlen