Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Sith] Umstrukturierung und Umbenennungen

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Das Imperium, 12. November 2012.

?

Wie soll der zweithöchste Rang im Sith-Orden heißen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 26. November 2012
  1. Graf/Count

    39,1%
  2. Meister/Master

    30,4%
  3. Champion

    30,4%
  1. Das Imperium

    Das Imperium Imperialer Orga-Account

    Es ist gemeinhin üblich, dass neu an die Macht gekommene Herrscher alles über den Haufen werfen um sich selbst als die Schöpfer einer neuen Ordnung darzustellen. Wahrscheinlich sollte ich das positiver formulieren, aber wir, Torryn und Satrek, haben sich unter Zuhilfenahme der Moderation zusammengesetzt und uns Gedanken - viele, teils ausschweifende Gedanken - über das Rangsystem der Sith gemacht.

    Und dabei haben wir uns nach natürlich reiflicher Überlegung zu folgenden Änderungen entschlossen:
    • Der Rang Inquisitor wird gestrichen.
      Er steht leer, und "blockiert" den Aufstieg zu dem ebenfalls dünn besetzten höchsten Rang. Deshalb haben wir uns entschieden, ihn für den Moment aus der Hierarchie herauszunehmen.

    • Die verbleibenden Ränge werden wie folgt umbenannt. Dabei haben wir uns entschieden jeweils die deutsche als auch die englische Bezeichnung zuzulassen - ganz nach Präferenz der Spieler. Wir sind der Meinung, dass die neuen Ränge eher dem aktuellen Spielsystem entsprechen, und gleichzeitig den richtigen Ton treffen. Wir hoffen, dass sich die aufgrund der Mehrfachverwendung von Begriffen (Apprentice und Warrior im alten und im neuen System) in Grenzen halten, und andere Verständnisprobleme (Apprentice bereits ausgebildet) aus der Welt schaffen. Alle Ränge sind mit dem Präfix "Sith-" gedacht, und die weiblichen Formen werden im deutschen wie üblich gebildet, im englischen gibt es weibliche Formen nur für Lord (Lady) und Count (Countess).
      Allerdings brauchen wir hier an einer Stelle noch eure Hilfe - wie ihr ja an der Umfrage erkennen könnt. Dabei geht es um den Namen für den Rang formerly known as Warrior. Die Umfrage ist öffentlich, also kann jeder sehen für was ihr stimmt.

      Jünger -> Jünger/Disciple
      Adept -> Schüler/Apprentice
      Apprentice -> Krieger/Warrior
      Warrior -> Graf/Count oder Meister/Master oder Champion (siehe Umfrage)
      Executor -> Fürst/Lord​


    • Die Beförderungskrieterien werden an einem Punkt geändert.
      Eine der bisherigen Bedingungen für die Beförderung zum Inquisitor (und damit auch für den Fürst/Lord (früher Executor) sah die Ausbildung von zwei Warriors vor. Diese Bedingung ist aus verschiedenen Grunden nur sehr schwer zu erfüllen, hauptsächlich weil die Gefahr groß ist, dass Charaktere inaktiv werden bevor dieser Rang erreicht ist, und die früher angedachte "zweite Lernphase" in der damals angedachten Form sich so nicht durchgesetzt hat.
      Um dem Rechnung zu tragen wird die Bedingung geändert. Anstelle von zwei Warriors (alte Bezeichnung) reicht es jetzt aus, insgesamt zwei Krieger (ehemals Apprentice) ausgebildet zu haben.

    • Für die zukünftigen Beförderungen wollen wir die Möglichkeit eröffnen, die vorhandenen Beförderungsrituale (z.B. die Kammer von Korriban) durch eigene, in Absprache zwischen Meister, Schüler entstandene und von der OL abgesegnete Rituale zu ersetzen. Auch wenn diese Rituale dadurch "optional" werden wollen wir sie nicht abschaffen, und gehen davon aus, dass sie weiterhin genutzt und eventuell erweitert werden.

    Aber, Anhänger und Freunde von "Inquisitor" und "Executor", verzweifelt nicht - beide wurden sicherlich nicht das letzte Mal voller Achtung und Ehrfurcht ausgesprochen, auch wenn es vielleicht noch etwas dauern kann, bis wir so weit sind. Heute ist nicht alle Tage, sie kommen wieder, keine Frage! :kaw:.

    Torryn, Satrek
    Sith-OL
     
  2. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    Könnt ihr an dieser Stelle vielleicht auch nochmal die Gegenüberstellung der Sith-Ränge mit denen der Jedi machen? Die Maßnahme halte ich aber für durchaus sinnvoll und gut... auch die Bezeichnungen. :)
     
  3. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ich möchte auch bloß kurz loswerden, dass ich die neuen Rangbezeichnung für viel passender halte. Endlich gibt es auch hier mal dunkle Lords der Sith. :braue
     
  4. Kestrel

    Kestrel Kampfflummi Premium

    Ich finde es auch gut und sehr passend:) Imperator fällt dann völlig weg?
     
  5. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Nein, der bleibt :konfus:. Der Imperator steht quasi als Sonderfall neben sich, also ist nicht Teil der Rangstruktur - eben weil es nur einen gibt und eine Nachfolge nicht über Kriterien sondern wenn überhaupt im Bedarfsfall geregelt wird.
     
  6. Kestrel

    Kestrel Kampfflummi Premium

    Ah, ok :) Klingt vernünftig und gefällt mir :):thup:
     
  7. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    "Eine gute Änderung - eine SEHR gute Änderung!" (Prince John)

    Meine Wahl fällt auf den Champion. Die Bezeichnung gefällt mir wirklich gut. Erinnert mich im positiven Sinne an die Chaos Champions aus Warhammer, die dort eine absolute, von ihren Göttern gesegnete Elite der Krieger- und Priesterkulte darstellen.

    Eine Frage dazu noch:
    Soll das Rangsystem inplay durch eine weitere Reformierung des Ordens verändert werden oder ist das quasi ein Retcon, bei dem bisher Geltenes einfach outplay umgeschrieben wird? Und ab wann treten die neuen Bezeichnungen in Kraft? Ab Ablauf der Umfage? Oder bei den Dingen, die schon klar stehen (Adept -> Apprentice z.B.) sofort?
     
  8. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich persönlich würde es "retconnen", also ohne irgendwelche Umwälzungen im Inplay übernehmen. Ich denke dafür eine große Story zu stricken bringt wenig Vorteile, und würde allen Sith-Spielern (mal wieder) eine Handlung verordnen, und das muss mMn nicht sein. Falls Torryn das anders sieht können wir uns darüber aber noch mal unterhalten ;).
     
  9. Ich persönlich bin gegen den neuen Vorschlag. Der Inquisitopr war nie leer. Gerade das neue Konzept sah durchaus vor den Inquisitor noch stärker auszustaffieren. Das geht gegen die Gedanken des Konzeptes. Deshalb lehne ich es ab. Ich finde auch die vorgeschlagenen Alternativen nicht gut, sie klingen einfach doof. Bis auf das Lord vllt. Welches allerdings hiermit schon implizieren könnte dass man eben erst ab dem Rang ein Lord ist. Ich empfinde ein ehemaliger Warrior hat aber auch durchaus Anspruch auf eine solche Bezeichnung.-

    Zudem sprechen Schüler ihren Meister eben immer mit Meister an, deshalb halte ich das für ungünstig. Champion klingt absolut martialisch. Gut das tat die Bezeichnung auch :D

    Und Graf... wir sind nicht beim Adel. Ich hätte eine Enthaltungsmöglichkeit für gut befunden, ebenso eine stimme die sich dafür ausspricht diesen neuen Vorschlag nicht als gut zu empfinden.

    Aber es ehrt euch natürlich dass ihr euch Gedanken macht :)
    Allerdings würde ich viel lieber erst mal was zu den Gedanken bzgl der Sith allgemein hören :)

    Liebe Grüße
     
  10. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Nunja, man enthält sich ja, indem man seine Stimme nicht abgibt - dafür braucht es kein eigenes Stimmfeld, sonst ist es keine Enthaltung mehr ;)
     
  11. Ian Dice

    Ian Dice against all odds Premium

    Bei eurer Umfrage fehlt leider eine Antwortmöglichkeit :D
    Nicht die "Ich will Toast" ;)
    Nein, im Ernst, mir fehlt ein: Der Name soll sich nicht ändern.

    Grundsätzlich finde ich gut, dass ihr die Regeln zu Beförderung zum Inquisitor ändern wollt.
    Da habt ihr meine Unterschrift.

    Jetzt aber zu den Titeln...

    Was mir an Meister/Master nicht gefällt, ist die Verbindng zu den Jedi. Mir persönlich hat das einfach zu viel Ähnlichkeit. EDIT: Und ich gebe Ali recht, als Meister werden die Sith ja so oder so schon bezeichnet.
    Gut, ich merke, das könnte verwirrend sein, wenn ich von der Verbindung zu den Jedi rede. Wie erkläre ich das am Betsen, ohne ganz irre zu wirken: Ein Meister wird ja im allgemeine (egal ob Sith oder Jedi), als Meister angesprochen.
    Aber wenn ich nur den Titel verwende, und von Meister XY spreche (nicht mehr von Warrior) dann klingt das... einfach nach Jedi. Eben wie Meister Yoda.

    Wobei das Darth ja bleibt...


    Champion kann ich persönlich gar nichts abgewinnen, schon allein deshalb, weil dieser Begriff für mich eine intension enthält, die zu meinem bespielten Charakter nicht passt und die ich allgemein einfach unpassend finde.

    Bleibt also nur noch Graf/Count.
    Hm. Schwierig. Gefällt mir bei der Auswahl dann doch am Besten.

    Lord finde ich hingegen super :)

    Nur... eine Sache ist mir etwas unklar:
    Wird das nicht komplett für Verwirrung sorgen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2012
  12. Exodus

    Exodus got edges that scratch Premium

    Mit "leer" war nicht inhaltlich leer gemeint, sondern im Sinne von: Es gibt keine Charaktere, die diesen Rang bekleiden. Insofern ist es doch gerade, wenn man die Idee hinter dem Inquisitor gut findet, ein Vorteil ihn aus dem hierarchischen Rangsystem rauszunehmen und das Tätigkeitsfeld an anderer Stelle zu implementieren. Denn momentan spielt ja niemand die ganzen Ideen hinter dem Inquisitor aus und wenn dann doch mal jemand in den Rang hinein befördert wird, ist nicht klar, ob derjenige diese Rolle überhaupt so ausfüllen will bzw. das in einem Maße tut, welches der Rang erlaubt und vorsieht.

    Die vorgeschlagenen Titel sind ja auch keine Alternative für den Inquisitor, sondern für den Warrior. Der Warrior wiederum rutscht namentlich um einen Rang nach unten, weil die bisher in den Namen verankerte längere Ausbildungsphase inplay ohnehin nicht wirklich ausgespielt wird und die beiden Titel "Sith Adept" und "Sith Apprentice" kaum eine Unterscheidung ermöglichen.

    Das ist natürlich schon eine Sorge dahinter. :kaw: Andererseits finde ich persönlich die Unterteilung zwischen "Sith Adept" und "Sith Apprentice" auch verwirrend. Welcher ist höher und wieso? Und fühlt sich eine Beförderung vom Adepten zum Apprentice, die ja eigentlich gleichgestellt ist mit der Beförderung zum Jedi-Ritter, wirklich bedeutend und nach einem Aufstieg an?
    Ursprünglich hieß der Sith Adept ja mal Dark Side Adept und sollte eine Abgrenzung zwischen zwei Lernphasen verdeutlichen (zunächst den Umgang mit der dunklen Seite und später dann die Techniken der Sith). Mit der Umbenennung zum Sith Adept ist das ganze aber obsolet geworden und deshalb war der Grundgedanke hinter der (erneuten) Umbenennung, das ganze jetzt inhaltlich wieder klarer zu machen und an die tatsächlich ausgespielten Inplay-Gegebenheiten anzupassen. Der Warrior/Krieger ist damit das Jedi-Ritter-Pendant und der "normale" vollausgebildete Sith. Klar, das wird für den Anfang etwas verwirrend sein (sich andererseits aber vielleicht auch schon wie eine freie Beförderung anfühlen ;)), aber meiner Meinung nach sollte man deshalb nicht davor zurückschrecken, die Reihenfolge wieder sinniger zu gestalten.
     
  13. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    @ Exo: Danke dass du meiner Bitte mal zufällig folgst und die Gegenüberstellung zu den Jedi zu mal ansprichst. Sith-Krieger = Jedi-Ritter finde ich macht bei der kleinen Namens-Reform hier auch voll Sinn. :kaw:

    Auch finde ich ganz gut, dass deutsche Begriffe damit angeboten werden. Ich bin zwar dem Englischen nicht abgeneigt, eigentlich ganz im Gegenteil, aber ich finde es trotzdem gut das offiziell so zu machen. Soweit es geht und nicht total lächerlich klingt versuche ich (wie denke ich viele hier) auch im Deutschen zu bleiben, wenn ich poste.

    Die Sache mit dem Meister sehe ich genauso wie Keebo und ich kann nachvollziehen, warum man die Adelstitel auf den ersten Blick nicht so ansprechend findet. Der Bezug zu Count Dooku z.B. gefällt mir dann allerdings ganz gut und auch Lord (was ja auch in Deutsch als "Lord" funktionieren würde) finde ich gut. Auch der Hintergrund das solche Titel ja mit Macht, bzw. Herrschaft, bzw. Herrschaft über die Macht(-Fähigkeiten) assoziiert werden können und nichts mit regionaler Herrschaft zu tun haben müssen, finde ich spricht im Grunde dafür - und dient dem Sith-Verständnis von der Machtnutzung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2012
  14. Azgeth Myrjal

    Azgeth Myrjal ● Karyn Steed ●

    Auch wenn mein Char versucht von der dunklen Seite zu lösen, rede ich als Ehemaliger mal mit :D

    Also der Rang Inquisitor war nie allzu groß/mengenmäßig viel belegt (vielleicht auch aufgrund der insgesamt recht wenigen Sith Chars). Würde also einer Abschaffung des Ranges durchaus nicht ablehnend gegenüberstehen.

    Allerdings finde ich die Namensgebung teilweise unglücklich. Count oder dessen weiblicher Counterpart würden irgendwie etwas Adeliges implizieren vom Wortklang her. Passt meiner Empfindung nach nur zu wenigen Sith Chars.

    Champion ist für mich ebenso belegt mit: absolute Spitze. Wenn darüber der Lord kommt, dann macht die Bezeichnung wenig Sinn mMn.
    Zudem fande ich es eigentlich recht gut gelöst, dass man sich bisher ab Warrior Rang auch einfach Lord oder Lady nennen konnte. Das haben viele gemacht, und da wurde auch nichts gegen gesagt. Wenn das jetzt nur noch "Exekutoren" dürfen, finde ich das zu elitär, immerhin gibts nicht viele SCs auf dem Level.

    Abschaffung des Zwischenlevels Inquisitor / Aufhebung der kaum differentiert ausgespielten Unterscheidung Apprentice/Adept ist durchaus sinnvoll. Die Benennung der neuen Ränge ist vielleicht noch verbesserungswürdig. Hab gerade keine guten Alternativen parat, aber ich bin auch müde :konfus:

    Gruß "Karyn"
     
  15. Jolina Norrs

    Jolina Norrs Sith-Kriegerin

    Hallo,

    ich vermisse in der Umfrage auch die Auswahlmöglichkeit dagegen zu stimmen.:rolleyes:

    Das stellt einen irgendwie vor vollendente Tatsachen. Man fühlt sich ein bisschen überrumpelt!:o

    Mir erschließt sich jedenfalls nicht der Sinn einer Änderung der Rangbezeichnungen. Meiner Meinung nach führt das nur zu unnötigen Verwirrungen, gerade weil Bezeichnungen nicht wegfallen sondern sich im Rang verschieben.

    Gab es denn bisher bei den Sithspielern viele Stimmen die nach Namensänderungen verlangten?


    Zu den Beförderungsbedingungen habe ich keine wirkliche Meinung. Solange nicht plötzlich alle ganz leicht zu Executoren befördert werden… von mir aus.

    Den Inquisitor-Rang fand ich eigentlich ganz gut, auch wenn er derzeit nicht besetzt sein sollte sehe ich keine Notwendigkeit ihn Abzuschaffen. Man kann ihn ja auch bei Bedarf mit NPC´s füllen.

    Soviel von mir...
     
  16. Wenn ich öffentlich abstimme, muss ich meine Hand heben wenn ich mich enthalten will- dann ist das eben sehr wohl eine stimme. Es verzerrt meiner Meinung nach eine Abstimmung wenn der prozentuale Anteil einer abstimmung nicht aufgeführt wird. denn es gibt ja ggf gute Gründe warum man sich enthält und dass sollte dann wohl durchaus auch entsprechend gelistet werden, finde ich.

    Dann sollte man anstatt ihn zu zensieren vllt eher nach Gründen schauen mit denen man ihn attraktiver machen kann und den Weg zu diesem Rang her lohnenswerter macht? Ich finde die Streichung ist obsolet und wirkt eher wie Ratlosigkeit. Ich mein das ja nicht böse, aber ich find einfach dass es der falsche Ansatz ist. Wir haben Spezielisierungen. Jetzt noch den Inquisitor als wie auch immer gearteten Spielraum hinzuzufügen sorgt für Verwirrung. Der Inquisitor ist ja keine Spezialisierung und wenn man ihn als Grauzone platziert, fürchte ich das könnte zuviel sein.

    Versteh ich das richtig? Die Ausbildungsphase der Sith wird also fortan nicht mehr länger sein- als im vergleich zu den Jedi? Das fände ich schade.

    Dem stimme ich nach wie vor zu ^^
     
  17. Amon

    Amon Senatswache

    Ich stehe den Änderungen auch skeptisch gegenüber. Ich bin zwar für Veränderungen, aber die vorgeschlagene Art und Weise mag mir nicht gefallen.

    • Umstrukturierung des Rang-Systems:

      Warrior / Inquisitor / Executor
      Da bin ich komplett dagegen. Einerseits stellt der Inquisitor natürlich das Pendant zum Jedi-Großmeister da, wobei das inplay irrelevant ist. Andererseits halte ich den Inquisitor als Bindeglied für sinnvoll, auch wenn der Rang mangels längerer aktiver Spielerschaft momentan nicht besetzt ist.

      Erklärung: Der Inquisitor hat meiner Meinung nach tatsächlich zu wenig Profil. Damit meine ich nicht ein exaktes Aufgabenfeld a la "Er verfolgt abtrünnige Sith", sondern spiele ich auf die Abgrenzung zum Warrior/Executor an. Die Anzahl der Sith Executor, die es geben soll, müsste extrem reduziert werden. Die Executor sind die Handvoll mächtigsten Sith, die der Imperator abwechslungsweise nicht als Gewurm betrachtet. Dadurch würden die Inquisitoren als ausführende Kraft nach den Executor mehr an Gewichtigkeit gewinnen.
      Zudem dachte ich stets, dass man mit der Beförderung zum Inquisitor endgültig und offiziell in die "Riege des Imperators", also sein Vertrauens-/Bekanntenkreis, aufgestiegen ist, was den Inquisitor vom Warrior für mich abgrenzt.

      Sith-Adept / Sith-Apprentice
      Auf dem ersten Blick mag dies verwirrend sein, aber ich fand die Erklärung im Reformationsthread sehr einleuchtend. Stichwort Darth Maul, der auch Apprentice ist. Auch die Vorstellung, dass man erst als Sith Warrior als vollwertiger Sith gilt, empfand ich immer als ansprechend in Abgrenzung zu den Jedi.

      Wenn schon Veränderungen hinsichtlich der Bezeichnung, bin ich persönlich dafür, den Sith-Adept in Dunkler Jünger umzubenennen, dann hätte man nicht dieses Namensverwirrspiel, das Exodus geschildert hat. Und für den jetzigen Rang des Dunklen Jüngers würde sich sicherlich problemlos eine neue Bezeichnung finden lassen...

    • Umbenennung des Executor-Ranges
      Graf, Meister und Champion gefallen mir gar nicht. MMn unpassend für Sith. Mir gefällt die Bezeichnung "Sith Lord" für den Rang, allerdings geht die Bezeichnung damit quer, dass Sith nach ihrer ersten Beförderung schon als Lord angesprochen werden (was für mich einfach dazu gehört!).

      Mein Vorschlag: Anstatt zum Sith Executor befördert zu werden, bekommt man den Titel "Dark Lord of the Sith" verliehen. Da wäre das "Lord" untergebracht und die "niederen" Sith könnten immer noch von Flotte etc. als "Lord" angesprochen werden.

    • Beförderungskriterien
      Daran kann ruhig rumgeschraubt werden. Inplay finde ich es gut, wenn man die Auswahlmöglichkeit für die Prüfung hat, wobei ich die Kammer von Korriban als Anhaltspunkt beibehalten wollen würde, für diejenigen, die diese Prüfungsmethode in Anspruch nehmen möchten.

    Grüße, Amon
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2012
  18. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Was den Inquisitor angeht ist der Grund für die Abschaffung hauptsächlich der, das er in seiner momentanen Form nichts anderes ist als eine weitere "gesichtlose" Stufe beim Aufstieg. Ich bin der Ansicht, dass es mehr Sinn macht weniger Stufen auf dem Weg nach oben zu haben, diese aber - in einem sich noch in der Planung befindlichen Schritt - aufzufächern. Die Idee dabei ist, dass die Ränge möglichst “Nichtssagend” sind, was irgendwelche Tätigkeiten angeht - das war das größte Problem bei den Überlegungen. Dementsprechend wollen wir uns Executor und Inquisitor für Spezialisierungen/Berufe aufheben. Wie gesagt, die sind bisher noch nicht spruchreif.
    USfQ: Inquisitor als Rang war "gesichtlos", das Konzept kann im Rahmen von (noch kommenden) Berufungen besser bedient werden.

    Und was die "Riege des Imperators" angeht wurde ja auch schon im anderen Thread angedacht, dass der Imperator über Mandate die Möglichkeit hat jeden Sith einzusetzen - das würde ich so interpretieren, dass er auch die Möglichkeit hat jeden so in eine wir auch immer geartete Riege aufzunehmen, also als jene, an die er herantritt wenn etwas erledigt werden muss oder so. Diese Variante gefällt mir ehrlichgesagt auch deshalb besser, weil der Imperator sich so aussuchen kann, ob er einem Char vertraut oder nicht - was ja mit dessen Aufstieg in der Hierarchie nichts zu tun hat. Das Wichtige hierbei ist natürlich sich abzusprechen dahingehend, was sich jeder Spieler für seinen Charakter wünscht. Und um dem vorzugreifen, der Wille des Imperators kann sich wenn gewünscht auch über eine Art Boten-NSC ausdrücken, falls Allegious verhindert ist.
    USfQ: Vertrauen bzw. Bekanntheit beim Imperator muss nicht rangabhängig sein. Das Mandatssystem ist da flexibler für alle Beteiligten.

    Der nächste Punkt ist die Ausbildung bei den Sith. Die früher angedachte “doppelte” Ausbildung in zwei Phasen hat sich meines Erachtens nach nie wirklich durchgesetzt. Es gab die Verwirrung mit dem Namen (siehe Sith-Adept und -Apprentice in der “alten Ordnung”), und die wenigsten Sith-Apprentices haben weiter mit ihrem Meister gelernt - sondern selbst ausgebildet. Auch die Unterscheidung zwischen Dunkle-Seite-Techniken und Sith-Techniken für die beiden Ausbildungsschritte kam nie wirklich rüber (In diese Richtung sind Neuerungen geplant - ja, auch noch nicht spruchreif :p). Das war für uns ein weiterer Grund dafür, die Ränge neu zu benennen.
    USfQ: Die zweiphasige Ausbildung wurde nie großflächig ausgespielt.

    Was ich mir vorstellen könnte wäre in diesem Punkt ein Mittelweg - Ein Sith-Schüler wird von seinem Meister ausgebildet und schließlich zum Sith-Krieger befördert. Ein Sith-Krieger wird dann von seinem Ausbilder weiter betreut, falls Bedarf oder der Wunsch besteht. Will sagen, wer es so ausspielen möchte hat die Möglichkeit es zu tun, wer lieber nur eine Ausbildungsphase ausspielt kann das ebenso.
    USfQ: Denkbar wäre eine optionale Betreuungsphase für Sith-Krieger.

    (Und ich schreibe das ohne Rücksprache mit Torryn, nicht, dass hier irgendein Eindruck entsteht).
     
  19. Nergal

    Nergal Immortal

    Öhm, ja... Also generell tue ich mich persönlich schwer damit, das der Inquisitor abgeschafft werden soll, wenn er aber tatsächlich als eine Art Spezialisierung wiederkommt, wäre das wünschenswert. Und auch wenn ich gerade erst wieder da bin, aber ich hatte und habe den Wunsch den "Inquisitor" entsprechend auch zu gebrauchen, daher bin ich was den Inquisitor angeht einfach mal geduldig und warte was da noch so kommt.
    Wenngleich mir sicherlich lieber wäre, anstatt ihn zu streichen, ihn entsprechend wie den Executor versuchen zu kitten, als über Bord zu werfen.

    Was die Bezeichnungen des Executors angeht, muss ich aber mal auf Jolinas Beitrag zurückkommen:

    Count wie mehrfach gesagt lässt schnell auf Adel schließen, oder irgendetwas, was eine entsprechende weltliche Instanz ist. Meister wird jeder ausbildende Sith genannt und darüber hinaus: Jedi tragen den Rang ebenfalls, die bedeutend weiter unter den dann Executoren stünden. Was den Champion angeht, sofern als Titel würde der doch eher in euer Spezialisierungs-System passen, oder? Normalerweise sollte das ja der eine ganz spezielle, super tolle sein.

    Wonto sprach sie ebenfals an, die Chaos Champions aus Warhammer, an die es ihn erinnerte. Elite schön und gut, in der Regel gab es aber nur einen Champion und sofern mehrere, dann standen die nie gut zueinander.
     
  20. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Nur als kurzer Einwurf, der zur Abstimmung stehende Rang wäre entsprechend dem Jedi-Meister. Falls diese Option gewinnen würde wären Jedi-Meister und Sith-Meister gleichwertig.
     

Diese Seite empfehlen