Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Übersetzerfragen zu "Dark Lord"

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von The Podmother, 24. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Es geht mal wieder los mit den Fragen, und gleich mit dem Klassiker: Anreden.

    In Episode III (Film) Ihrzen oder duzen sich ja alle, wenn ich das richtig mitgekriegt habe (einiges ist mir vielleicht wegen meines lauten Wutgebrülls über die Synchonisation entgangen :braue) ... Im Buch ist das nicht ganz so, da siezt/duzt sich das gewöhnliche Volk, und in "Obi-Wan und die Biodroiden" und "Die Feuertaufe" ist es z.B. auch so, dass Autoritätspersonen geihrzt werden und sich untereinander ihrzen, aber Obi-Wan Nate/Jangotat z.b. Siezt, oder Nate einen Nicht-Klon-Vorgesetzten.
    In der von mir selbst verbrochenen "Labyrinth"-Übersetzung nicht, weil ich dachte, ich sollte mich an die Filme halten, also damals vor allem Episode II. :o

    Wie soll das jetzt in "Dark Lord" weitergehen?

    und zu einzelnen Fragen

    - Im Film Ihrzt Palpatine Anakin als Vader, im Buch nicht. Da er ihn in "Dark Lord" als "Lord Vader" anspricht, wäre ich persönlich fürs Ihrzen, "Lord" und "du" klingt für mich wie die Putzfrauen früher in der Schule, "Frau Meier, hast du die Treppe schon gebohnert?" Was meint ihr?

    - Wie sprechen Klonsoldaten ihre (ebenfalls Klon-)Offiziere an? Und dann gibt es diesen kleinen Trupp von vier ARCs, mit eigenem Leiter - ich denke, untereinander könnten sie sich duzen -, der dann mit dem Offizier einer Gruppe oder eines Geschwaders spricht, ihn auch einmal als "Bruder" anspricht, aber ansonsten geht es recht förmlich und nicht sonderlich brüderlich zu ... das sind so die Punkte, wo ich ein "Sie" ganz brauchbar fände, aber was meint ihr? Duzen sich alle Klone ungeachtet des Rangs? Werde Offiziere gesiezt/geihrzt?

    - Ein paar überlebende Jedi sind auf der Flucht, und Schmuggler helfen ihnen. Die Jedi sind bis auf eine Ausnahme Ritter oder Padawane, und die Ausnahme stellt sich als der Sohn der Schmugglerpilotin heraus und verbietet der Padawan-Schülerin schon vorher aus Tarngründen, ihn mit "Meister" anzusprechen (was sie trotzdem hin und wieder tut und sich dann verbessert) ... Ich würde sagen, sie sollten beim ersten Kennenlernen noch förmlich sein, aber später fände ich es eigentlich in Ordnung, wenn sich alle duzen. Gerade der Jedimeister steigt zwischendurch ja sozusagen aus und wird zum Schmuggler, also sollten ihn seine neuen Kollegen vielleicht auch so anreden. Irgendwelche Ideen und Meinungen dazu?

    - Ihrzt Darth Vader die Jedi, die er dann umbringt (sozusagen einfach aus Gewohnheit), oder duzt er sie (verächtlich)? Könnte im Eifer des buchstäblichen Gefechts auch wechseln, wo's passt. Und wie reden die Jedi, die sich mit ihm duellieren, ihn an?

    Diese Amerikaner haben es sooo einfach, dass sie sich beim Schreiben nicht mit solchen Fragen rumschlagen müssen.

    Wie immer bin ich für jede Hilfe und Anregung dankbar, und es werden in den nächsten paar Tagen noch weitere Fragen (wahrscheinlich mehr schiffs- und militärtechnisches Zeug) folgen :D.
     
  2. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    - Im Film Ihrzt Palpatine Anakin als Vader, im Buch nicht. Da er ihn in "Dark Lord" als "Lord Vader" anspricht, wäre ich persönlich fürs Ihrzen, "Lord" und "du" klingt für mich wie die Putzfrauen früher in der Schule, "Frau Meier, hast du die Treppe schon gebohnert?" Was meint ihr?

    Auf jeden Fall förmlich, sind ja nicht wirklich Freunde, auch wenn Palpi Vader ein paar mal hearblassend so bezeichnet. Sie Schüler und Lehrer.

    - Wie sprechen Klonsoldaten ihre (ebenfalls Klon-)Offiziere an? Und dann gibt es diesen kleinen Trupp von vier ARCs, mit eigenem Leiter - ich denke, untereinander könnten sie sich duzen -, der dann mit dem Offizier einer Gruppe oder eines Geschwaders spricht, ihn auch einmal als "Bruder" anspricht, aber ansonsten geht es recht förmlich und nicht sonderlich brüderlich zu ... das sind so die Punkte, wo ich ein "Sie" ganz brauchbar fände, aber was meint ihr? Duzen sich alle Klone
    ungeachtet des Rangs? Werde Offiziere gesiezt/geihrzt?

    Denke die Klone dutzen sich sicher. Sind ja an sich alle gleich, sogar die Sondermodelle sind "der selbe Mann".

    - Ein paar überlebende Jedi sind auf der Flucht, und Schmuggler helfen ihnen. Die Jedi sind bis auf eine Ausnahme Ritter oder Padawane, und die Ausnahme stellt sich als der Sohn der Schmugglerpilotin heraus und verbietet der Padawan-Schülerin schon vorher aus Tarngründen, ihn mit "Meister" anzusprechen (was sie trotzdem hin und wieder tut und sich dann verbessert) ... Ich würde sagen, sie sollten beim ersten Kennenlernen noch förmlich sein, aber später fände ich es eigentlich in Ordnung, wenn sich alle duzen. Gerade der Jedimeister steigt zwischendurch ja sozusagen aus und wird zum Schmuggler, also sollten ihn seine neuen Kollegen vielleicht auch so anreden. Irgendwelche Ideen und Meinungen dazu?

    Denke auch erst förmlich, dann vertraulicher.

    - Ihrzt Darth Vader die Jedi, die er dann umbringt (sozusagen einfach aus Gewohnheit), oder duzt er sie (verächtlich)? Könnte im Eifer des buchstäblichen Gefechts auch wechseln, wo's passt. Und wie reden die Jedi, die sich mit ihm duellieren, ihn an?

    Denke je nachdem wie gut er sie als Jedi kannte. Mitschüler wird er wohl dutzend, Meister und solches siezt er wohl eher, wenn auch entsprechend herablassend.
     
  3. *zuck* Juhuuuu, unser Lieblingsthema :D. Da ich kaum deutsche Buecher les, kann ich wie immer nur von dem ausgehen, was mir richtig vorkommt, was fuer mich richtig klingt und wie ich es immer selbst mache, ich hoff, das hilft auch schon weiter.



    In den Filmen is die Synchro in dem Bereich immer furchtbar schlampig und widerspruechlich... Obi-Wan Ihrzt Mace, Mace duzt Obi-Wan, alles so Scherze... Nur bei Obi-Wan/Anakin seh ich das net so eng, da Ani sich noch dran gewoehnen muss, Obi-Wan als Freund zu sehen... Alles andere is IMO "net viel drueber nachgedacht, sagen wir einfach mal so",


    Ich mach's eigentlich so, dass sich Jedi untereinander Ihrzen, ausser sie sind gut befreundet, egal welche Schicht das is... Im Rat genauso wie normale Jedi... Padas haben alle Jedi zu Ihrzen und koennen nur andere Padas duzen... Meine Jedi siezen normale Leute und sprechen nur Respektpersonen mit Ihr an, zB hochrangige Klone. Schwierig is, wenn Privatpersonen Padas anreden muessen. Soweit ich im Kopf hab, Siezt Padmés Vater Anakin, was IMO einer der bloedesten Synchro-Schnitzer is, der denen passieren konnte... Wenn ein freundschaftliches Verhaeltnis wie zwischen Cody und Obi-Wan besteht, kann da schon mal ein du entstehen, aber da bin ich altmodisch, das muss der hoeher rangige anbieten... Bei niederrangigen Offizieren (also unter ARC, Kommandos) wuerd ich Jedi diese siezen lassen.




    Aye, Ihr wuerd ich auch sagen, da sin die Filme vorrangig IMO.



    Da wuerd ich persoenlich nach Cestus Deception oder den RC Buechern gehen, weil man da am meisten Umgang hat... Ich hab nur von Cestus Deception das deutsche da, da muesst wer anderer schauen...



    Ich denke, dass sich Klone schnell duzen, weil das mandalorianische, bruederliche schnell da is... Wenn sie sich net oder net gut kennen, wuerd ich wie in den meisten militaerischen Systemen beim Sie bleiben. Ihr kaem mir bei Klonen untereinander komisch vor.


    In solchen Gruppen duzt man sich sehr schnell, denk ich mal... Jede Gruppe, wo man laenger rumsitzt, kommt gleich mal das du (ich denk bei mir persoenlich an die Reiter *G* Schon fast ne Beleidigung, sich da laenger zu siezen). Da das Ihr zu schnell auf Jedi hinweisen wuerd, wuerd ich das gleich weglassen und auf Siezen gehen... Und dann aber wie gesagt schnell auf du.



    Auf jeden Fall Ihrzen IMO. Das is auch wirklich noch ne Respektssache, wenn Vader schon keinen mehr vor den Jedi hat, dann vor dem Kampf, den sie verkoerpern... Duzen is hier bei mir das letzte Mittel der Demuetigung, wo man jemandem zeigt, der kaempft so ******** und winselt rum, der hat nur mehr du verdient... Dasselbe gilt umgekehrt IMO. Luke Ihrzt ja den Imp auch.



    *offene Tuer, die du bei mir einrennst an den Kopf krieg und mit Beule grummelnd von dannen zieh* AUA!!!
     
  4. Gurkengräber

    Gurkengräber Offizier der Senatswache

    Find ich aber viel schöner und besser im Deutschen und in den Sprachen, wo es einen Unterschied zwischen Du und Sie gibt. Und was heißt einfacher, hätte sich jemand beim übersetzen der Filme etwas mehr Gedanken gemacht, hätten wir jetzt auch ein einheitliches Ergebnis. Ich schau mir die Filme nur auf Englisch an, insofern interessiert mich das wenig, aber es fällt mir sehr oft im TV oder in Magazinen/Büchern auf, dass diese Sache einfach falsch übersetzt wird.
     
  5. Voldemort

    Voldemort Immerhin auch ein Dark Lord

    Auf jeden Fall Ihrzen. Die Filme haben da mE Vorrang. Außerdem hat sich Vader diese Anrede verdient. Die einzigen die Vader je geduzt haben waren Luke und Obi-Wan. Und Luke hat ja eigentlich Anakin geduzt... und dabei sollte es auch bleiben. :)


    Auch auf jeden Fall Ihrzen. Es sei denn es ist noch ein Padawan. Ab dem Ritter-Rang gehört ein Jedi geihrzt, selbst wenn dieser mit Anakin gelernt hat. Anakin gibt es nicht mehr. Und selbst die Sith halten sich an die Anreden, wie man ja bei Palpatine sieht.
     
  6. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Tztz, wer macht denn sowas? Ein Dunkler Lord wird geihrzt...

    Mit "Sir" :D
    Die Anrede bei den Klonkriegern ist etwas verzwickt. Es kommt immer darauf an wer wen wo anspricht.

    In Republic Commando duzen sich die Klonkrieger in einem Einsatztrupp untereinander, egal ob Teamführer oder -mitglied.
    Diese höheren Klone duzen auch normale Klone. Normale Klone duzen diese höheren Klone zurück - da sie ihnen deutlich zeigen wollen, daß diese nichts Besonderes sind (auch wenn normale Klone denken, daß die höheren Klone sich für etwas Besseres halten) -, es sei denn es werden Befehle erteilt, dann wird gesiezt.

    Ich nehme an das machen ARCs auch so, da sie ja so ziemlich die höchsten Klone sind.
    Aber mir fiel es recht schwer, im Deutschen, eine Anrede zu finden, denn Klone, aus verschiedenen Einheiten, vermeiden es anscheinend sich gegenseitig direkt anzusprechen. Z.B. anstatt zu sagen: "Dein Gewehr ist toll" sagen sie lieber: "Tolles Gewehr" usw.

    Dann noch was zu Klonkriegern und Jedi:
    In den Comics sprechen Jedi die Klone stehts mit Du an, solange sie nicht den Rang mit anführen. Z.B. wenn der Jedi den Krieger mit "Commander" anspricht, siezt er diesen. Benutzt ein Jedi nur den Namen des Kriegers (auch den eines Commanders) dann wird dieser wieder geduzt.
    Klonkrieger hingegen ihrzen die Jedi grundsätzlich, es sei denn es handelt sich um einen sehr jungen Padawan - der wird geduzt -, oder der Jedi ist ein Abtrünniger (also kein Vorgesetzter) - der wird dann zurück geduzt. Und ich habe eine Stelle gefunden wo ein ARC Anakin zwischendurch mal duzt, als er ihn mit "Kleiner" anspricht, um danach wieder auf das Ihr zurück zu kommen.

    Wie das in Dark Lord sein könnte, weiß ich nicht, denn die Jedi sind zu dem Zeitpunkt keine Vorgesetzten mehr, wodurch der Respekt auf Null fallen könnte und ich somit annehme, daß Klonkrieger die Feinde nur noch duzen. Der Respekt vor dem Angesprochenen halte ich für das entscheidende Kriterium.

    Ich habe Purge bzw. Kaltblütige Jagd noch nicht auf Deutsch. Das wäre eine Quelle wo man das herauslesen könnte.
    Ich nehme aber an, daß Vader und die Jedi sich immer ihrzen.
    Vader hat sogar Ben, auf dem Todesstern, wieder geihrzt, wohingegen Ben sich (vermutlich als einziger) die Freiheit herausnimmt Vader zu duzen.
     
  7. Sky74

    Sky74 Jedi-Archivar

    Also in der deutschen Übersetzung von 'Purge' sprechen sich die Jedi untereinander weiterhin grundsätzlich mit "Ihr"/"Euch" an, wobei es Ausnahmen gibt. Z. B. duzt Meister Tsui Choi die jüngere Bultar Swan. Wenn sich die Jedi gut kennen, fände ich es erst recht in der Post-Episode-III-Zeit durchaus okay, wenn sie sich (auch verstärkt) duzen. Gerade in der Öffentlichkeit hätte das ja durchaus auch Vorteile in Hinblick auf ihre Tarnung.

    Was das Verhältnis Vader-Jedi angeht, so duzen diese sich dort durchweg gegenseitig, was ich - zumindest als generelle Vorgabe für weitere Übersetzungen - nicht für so glücklich halte. Klar, kann man das machen, wenn man besonders zum Ausdruck bringen will, dass sie sich keinerlei Respekt mehr entgegen bringen, aber ansonsten sollte man in meinen Augen auf beiden Seiten erst mal beim förmlichen "Ihr" bleiben, das ihrem Stand entspricht.

    Vader und Palpatine "Ihrzen" sich ebenfalls gegenseitig, was ich auch für mehr als richtig halte. Übrigens ist das in der Filmsynchro von Episode III noch nicht einmal durchgängig der Fall! Meiner Meinung nach hätte Palpatine schon bei der "Sith-Taufe" von Anakin auf das Ihr umschwenken müssen. Dort duzt er ihn aber noch. Die förmlichere Anrede kommt dann erst innerhalb einer Hologramm-Szene - nur um dann später erneut aufs Du umzuschwenken... :rolleyes:

    Aber zurück zum Comic: Vader siezt die Klon-/Sturmtruppen, diese wiederum "Ihrzen" ihn. Find ich so auch okay - auch wenn das nicht ganz konform geht mit der Synchro der klassischen Trilogie, wo auch Vader gesiezt wurde, wenn ich mich richtig erinnere...
     
  8. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Ich glaube nicht, dass das eine Angewohnheit der Klone ist, eher die von Übersetzern, die die gleichen Probleme haben wie ich und versuchen, sich drumrum zu mogeln. Leider reden "meine" Klone zu viel, als dass sich das machen ließe. :D
    Ich denke, die Idee, dass sie sich generell duzen, in kleineren Gruppen sowieso, und höchstens in Befehlssituationen mal ein "Sie" bzw. "Ihr" (da habe ich mich noch generell nicht entschieden) reinrutscht, passt ganz gut.

    Was Vader und die Jedi (Meister und Ritter) angeht, würde es in diesem Buch ganz gut funktionieren, wenn sie sich Ihrzen; hin und wieder, wenn der Zorn ganz und gar mit Vader durchgeht, kann von seiner Seite aus auch mal ein "du" reinrutschen.Wenn er sich mit der Padawan-Schülerin duelliert, sollte er sie duzen, das passt auch zu seiner Haltung ihr gegenüber.

    Ich frage mich immer noch grundsätzlich, ob sich die "normalen Leute" in diesem Buch siezen sollten, z.B. wenn die Jedi und ein Schmuggler auf Kashyyyk landen und mit einem menschlichen Verbindungsmann der Wookiees sprechen. Die Jedi geben erst nicht zu erkennen, dass sie Jedi sind, geben sich also als Kunden aus. Also denke ich mal, sollten sie sich erst siezen, und dann sollte der Verbindungsmann wohl zum "Ihr" übergehen.

    Und überhaupt: wie werden Wookiees angesprochen? Die Jedi haben es überwiegend mit Chewbacca und Tarfful zu tun, und der Letztere ist ja eindeutig eine Autoritätsperson, also denke ich, sie sollten ihn Ihrzen.

    Und noch eine Frage zu den Klonen: Weiß jemand, wie das mit "spec-two", "spec-three" und solchen Bezeichnungen in Übersetzungen gehandhabt wurde? Ich kann mich zur Not drumrummogeln, aber nur ungern. Und dass "ARC" stehen bleibt weiß ich, aber wie ist die allgemeine Umschreibung für diese "special ops": Eliteeinheiten? Sondereinsatzkommandos? (Und gibt es da eine Einzahl? ok, Elitesoldat, aber bleiben die "Commandos" üblicherweise auch in der deutschen Fassung so stehen?)

    Ich denke schon, dass Palpi Vader Ihrzen sollte; wenn er ihn ganz kurz nach seinem Überlaufen zur Dunklen Seite duzt, also in Episode III, dann vielleicht, weil er Anakin duzte, aber sobald er ihn konsequent mit "Lord Vader" anredet, ist das "Ihr" fällig.

    @ Gurkengräber:
    Ich finde es auch schöner, wenn man mehr Möglichkeiten hat, Nähe, Abstand, Rang, was weiß ich, mit "Sie" und "du" und der Zwischenform mit Vorname und Sie auszudrücken, aber beim Übersetzen kann das wirklich eine Pest sein, vor allem, wenn eben so viele Köche den Brei verderben oder schon verdorben haben. Bei einer Fantasy-Trilogie, die ich ganz allein übersetze, ist das eher interessant, nochmal drüber nachzudenken, wer wen jetzt vielleicht Ihrzt oder duzt, und da sonst niemand in die Übersetzung reinpfuscht, bleibt das ja auch einheitlich.
    Aber bei SW haben die Amis spätestens bei Episode I verpennt, für alle Sprachen (Deutsch ist da ja nicht die einzige), die solche Abstufungen kennen, einen Leitfaden rauszubringen (wobei ich mir vorstellen kann, dass es die eine oder andere Sprache gibt, die noch mehr Abstufungen hat, oder wo es nicht unbedingt denen im Deutschen zu vergleichen ist. Weiß eigentlich jemand, in wie viele Sprachen SW - Bücher und Filme - übersetzt wurde?)
     
  9. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Allgemein zu den Anredeformen:

    Es scheint so zu sein, dass es in der deutschen GFFA drei allgemeine Höflichkeitsformen gibt:

    - die 'Ihrerei' als höfliche Anrede unter Aristokraten/Diplomaten/Senatoren, den Jedi und den Sith. Insbesondere letztere pflegen sowieso eine sehr ritualisierte Sprache; Vader benutzt gegenüber Sidious in ROTJ ja sogar im Englischen 'thy' bzw. 'thou'.
    Bei den Jedi werden die Ratsmitglieder von allen Jedi mit 'Ihr' angesprochen, im Rat die Seniormitglieder wieder von allen Nicht-Seniormitgliedern. Genauso ihrzen Padawane alle Ritter und Meister. Eine Gewohnheit, die in der Regel beibehalten wird, wenn die Ausbildung abgeschlossen ist. Yoda wird meines Wissens von niemandem jemals geduzt ;-).

    - Siezen als distanzierte Anrede außerhalb von protokollarischen Ebenen, so siezt beispielweise Luke Han in ANH bevor sie sich besser kennen. Gesiezt werden nicht hoch gestellte Fremde auf der Straße, in Bars oder wo man ihnen in SW sonst begegnet.
    Jedi, Sith und Politiker siezen sich nie. Auch Wirtschaftsbosse mit Adelstiteln oder viel Geld werden das nicht tun.
    Weiter wird die 'Siezerei' despektierlich verwendet, wo eigentlich ein 'Ihr' angebracht wäre. So brüllt Luke Vader an: 'Ich weiß dass Sie [Vader] ihn [meinen Vater] umgebracht haben'.
    Brandhorsts Siezerei zwischen Tyranus und Sidious im ROTS-Roman war überaus unangebracht.

    - Duzen wird unter Vertrauten und Freunden benutzt. Weiter reden ältere Autoritäten ihre jüngeren Schüler, Feinde oder Söhne so an. Yoda duzt alle Jedi. Palpatine duzt Anakin und Vader, bevor im Anzug steckt. Danach würde ich konsequenterweise nur noch 'Ihr' verwenden, es sei denn Palpatine redet Vader irgendwann mit Anakin an - was in DL meines Wissens nie geschieht.
    Tyranus duzt Anakin (aber nicht Obi-Wan!). Vader duzt Luke. Obi-Wan duzt Vader.
    Vader ist nicht mehr Anakin. Und es weiß auch kaum jemand darüber Bescheid, dass Vader 'mal Anakin war. Vader wird also nach ROTS die korrekte Anrede auch als Panzer gegenüber seiner Vergangenheit benutzt haben (er denkt ja auch 'mal drüber nach, dass er sich vor Bail Organa eigentlich unter dem Anzug versteckt).
    Palpatine könnte Pestage privat duzen.

    Bei den Klonen bin ich mir ziemlich unsicher, und weiß auch eben nicht, wie das bisher gehandhabt wurde. Untereinander wird schon geduzt. Aber über die halb offizielle Befehlsebene weiß ich eben nicht Bescheid. Da könnte schon gesiezt werden.

    Shrynes Mutter duzt ihn natürlich. Starstone Shryne auch, wenn sie sich an die verordnete Anrede hält. Was die anderen Schmuggler angeht, so würde ich den Unterschied zwischen Duzen und Siezen am Vornamengebrauch und ggf. dem Vertraulichkeitsgrad der Gespräche festmachen.

    Vader spricht alle Jedi distanziert mit 'Ihr' an, auch die, die er zu Skywalker-Zeiten gut kannte.
    Wegen Vaders anonymer Cyborg-Rüstung ist ein verächtliches 'Du' eher unangebracht; auch Dooku oder Grievous wurden in heißen Kampfsituationen nie geduzt. Man könnte ein 'Du' höchstens benutzen, wenn er wirklich vorgeführt wird.





    Ja, da ist ein 'Du' sinnvoll. Vader war ja auch schon 'n knappes Jahr 'Meister Skywalker' für die Padawane und würde auch als Sith nicht auf die Idee kommen, jemanden mit 'Ihr' anzureden, den er als Jedi auch geduzt hätte.

    Das ist ein 'Sie' wohl sinnvoll. Zumindest so lange, wie die Jedi noch inkognito unterwegs sind.

    Da könnte man den deutschen ROTS-Film-Yoda als Paradigma nehmen, und der sagte wohl 'Lebt wohl, Tarfful, lebt wohl, Chewbacca'. Also wird 'Ihr' benutzt. Müßte ROTS aber nochmals sehen, um sicher zu sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Juli 2006
  10. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Gibt es da einen Unterschied? Nachdem die Übersetzer ihre Arbeit erledigt haben ist es Fakt in der deutschen Fiktion ;)

    Ja, das denke ich. Normale Leute, die sich nicht kennen, siezen sich, außer es sind Bauerntrampel, die jeden mit Du ansprechen.
    Sobald die gesiezten Schmuggler sich als Jedi zu erkennen geben würde ich sie auch mit Ihr ansprechen.

    Verflixt, mein Gedächtnis... Im Spiel KotOR kommen haufenweise Wookiees vor, da man ja auch auf Kashyyyk herumläuft, aber mir fällt nicht ein wie sie angesprochen werden. Auf sowas habe ich damals beim spielen nicht geachtet. Es hat auf jeden Fall gepaßt, sonst hätte ich mich sicher aufgeregt und es mir gemerkt.
    Im Spiel Republic Commando kommt auch Tarful vor aber da sagen die Commandos nur: "Was hat er gesagt?" :D

    Mit Spec fängt man Mäuse? :D Ich würde mich über eine deutsche Bezeichnung freuen.
    Ich weiß jetzt nicht was du unter "Commandos" verstehst. Wenn du die Delta- bzw. Omega Squad meinst, dann bleibt das bei "Commando" als Truppengattung stehen.

    special ops:
    Kampf um die Neue Republik: Geheimdienst :rolleyes:
    NJO 11 & 12: Sondereinsatz
    Republic Commando: Feindkontakt = Sondereinsatzsoldat und Sonderkommando
    Soldat des Imperiums = Spezialeinheit
    X-Wing 4 = Eliteeinheit
     
  11. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Es wird als Bezeichnung für einen einzelnen Angehörigen der AdvancedReconCommandos verwendet, also "the commado shot the merc with his blaster". "Sondereinsatzsoldat" ist ein großer Mund voll Silben und klingt für mich irgendwie behördendeutscher. Natürlich könnte man auch einfach bloß "Soldat" sagen, nachdem anfangs klar ist, welcher Truppe sie angehören. Meine Frage zielte in die Richtung, ob bei Übersetzungen so was wie "Der Commando" verwendet wurde (was ich nicht mögen würde, aber wenn mir alle sagen, ja, das ist die gängige Bezeichnung, könnte ich wahrscheinlich damit leben :D).


    Die Tendenz bei den Anreden ist mir jetzt viel klarer, vielen Dank an alle! Ich hoffe, dass auch andere Übersetzer bei der Recherche nach Anredeformen über diesen Thread stolpern. :)

    Zu den "Specs" habe ich bisher nur eine Erklärung gefunden, in der "Completely unofficial SW encyclopedia", und die bezieht sich auf "Dark Lord" selbst, wo der spec-three ein Sprengstoffexperte, der spec-two ein Handwaffenexperte und der spec-zero der Gruppenführer ist (das lässt den spec-one aus, aber das wäre dann wohl der Komexperte). Hm. Ich wäre mir nach dem Text nicht hundertprozentig sicher, ob das eine generelle Einteilung ist, also jede ARC-Gruppe (squad) aus vier Mann besteht, dem Führer, dem Sprengstoffexperten, dem Handwaffenexperten und dem Komexperten, oder ob das nur zufällig in diesem Fall so ist.

    EDIT: Ach ja, und gibt es einen feststehenden deutschen Ausdruck für "CloakShape"? Ich nehme an nicht, da die Howlrunners und Headhunters ebenfalls nicht übersetzt werden, aber ich frage lieber mal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2006
  12. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Da sieht man mal wieder wie blöd diese ganzen Begriffe sind.
    In Feindkontakt steht "Der Commando" nur für ein Mitglied der "Republic Commandos", also der speziellen Klonart. Ein einzelner ARC wird dort nur als "Der ARC-Trooper" (wobei ich finde es sollte eigentlich ARC-Krieger heißen) bezeichnet, aber das ist im englischen Buch auch so.
    Würde ein ARC nur als "Commando" bezeichnet, was ja eigentlich nicht falsch ist - da ja das C in ARC für Commando steht -, würde ich ihn mit einem "Republic Commando" verwechseln. Bei deinem Satz würde ich "Der ARC-Krieger" verwenden, wenn es schon ein ARC ist.

    ARCs operieren, meines Wissens, allein oder als Anführer normaler Klone, d.h. sie sind Einzelkämpfer bzw. Truppenführer. Z.B. in Obi-Wan und die Biodroiden ist auch nur ein ARC in so einer Gruppe von normalen Klonen enthalten.
    Die Republic Commandos hingegen sind immer in solche Squads aufgeteilt, wo jeder seine Spezialfähigkeit hat.


    Die einzigen Roman-Quellen, außer die noch nicht übersetzten Dark Lord und Cloak of Deception, für "CloakShape fighter" sind:
    Die Feuertaufe: getarnte Jäger
    Han Solo 2: Tarnkappenjäger
    X-Wing 7 (...squadron): Jägerstaffel und Tarnkappenstaffel
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2006
  13. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Aber bitte bitte bitte bitte nimm nicht Tarnkappenjäger als Cloakshapes, weil es der Begriff so so so falsch ist und irreführend, dass es weh tut. :/ Die Dinger sind keine Tarnjäger, es sind "cloak" "shape" also "Mantellförmige"-Jäger, nicht Cloaked fighters.

    @ Commandos

    Gibts doch auch Kommandosoldaten im Deutschsprachigenraum kannst doch 1:1 als solches übersetzen. :) Sind ja genau das selbe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2006
  14. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Also in RotJ sagte Palp auch schon "erhebt Euch mein Freund," als er ihm auf dem TS wiederbegegnete. Auch hieß es da "Begebt Euch auf Euer Schiff zurück," wenn meine Erinnerung mich nicht trügt.
    Wär also nicht sehr konsequent, wenn er nun in der PT Zeit irgendwas anderes tut. Dass er ihn vielleicht noch als Anakin duzen mag, könnt ma ja verstehen, is da nur ein kleiner Jedianwärter und er selbst immerhin der Kanzler. Aber spätestens nach seiner Ganzkörperumwandlung hat Anakin das hinter sich und ist nun der Dark Lord of the Sith. Sogar noch der einzige offizielle, wo ja Palp seine Verbindung zum Sithtum lieber geheim hält. Respekt und eine gewisse Distanz scheint mir da angebracht. Sind zwei dunkle Herrscher an der Spitze der GFFA. Beide ungemein mächtig und geben sich den Schein mehr oder minder gleichwertig die neue Ordnung zu überwachen.

    Schätze mal das spec ist nur eine Abkürzung für specialist, oder? Wie nennt man solche Typen in unsrer teutschen Armee? Spezialisten? Wie wärs mit Spezi-eins bis drei, haben ihre Cola stets dabei? Wär sicher nen Hit für die PR Abteilung der (Klon-)Truppe.
    Ich denk mal Ex-eins klingt auch lustig, wenn es bei uns für Experten in bestimmten Waffengattungen stehen würde. Wobei Ex-null irgendwie nach einer Nietenagentenversion vom britischen Geheimdienst klingt.

    Würde ich auch so sehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2006
  15. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Nee nee, das hatte ich auch nicht vor. :D Ich habe eine Zeichnung von einem der Dinger gesehen, bei der einigermaßen klar wurde, das "cloak" in diesem Fall nix mit Tarnkappe zu tun hat, und im Roman hat das Ding auch ganz und gar nix getarntes an sich.
    hm, mal sehen. "Manteljäger" hört sich nicht ganz so blöd an wie "Heulläufer", aber auch nicht gerade berauschend. Vielleicht fällt mir noch was ein, aber Tarnkappen werden nicht drin vorkommen

    Kommandosoldat passt bestimmt. Und was die Spezialisten und Experten angeht, ließe sich Ex-Eins etc. sicher machen, wobei ich wirklich nicht weiß, wieso sie nicht bei Eins für den Anführer anfangen. "Null" ist im englischen vielleicht nicht ganz so negativ besetzt wie im Deutschen, aber so toll klingt es auch im Original nicht.
     
  16. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Moment, da fällt mir doch noch was auf.
    "Howlrunner", ja, aber "Headhunter" wird nur im Episode I Roman, ein paar X-Wing- und NJO-Büchern nicht übersetzt.
    In Callista 3, Der Kampf des Jedi, Entführung nach Dathomir, Han Solo 2, Han Solos Abenteuer, Hand des Thrawn 3, Jedi Akademie 1 bis 3 und Kopfgeldjägerkrieg 1 bis 3 steht überall "Z-95 Kopfjäger".
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2006
  17. Sky74

    Sky74 Jedi-Archivar

    Offizieller Kommentar dazu aus dem Guide 'Die Große Armee der Republik' (Offizielles Star Wars Magazin #40):

    Die ?Republic Commandos? waren die einzig wirkliche Kommandostreitmacht innerhalb der GAR, auch wenn durchaus eine Reihe von Klonsoldaten ebenfalls in Kommandofertigkeiten geübt wurden. Sie und die ARC-Soldaten wurden oftmals locker aber ungenau als ?Commandos? bezeichnet ? etwas, worüber die ?strahlenden Jungs? mit zähneknirschendem Wohlwollen gern hinwegsahen. ;)

    Was allgemein die bisherigen Übersetzungen diesbezüglich angeht (insbesondere halt in den 'Republic Commando'-Romanen) sträuben sich mir ehrlich gesagt auch die Haare. Natürlich ist das mitunter nicht einfach, da vernünftige deutsche Übersetzungen zu finden und wir haben halt auch schon viele englische Wörter fast verinnerlicht, aber trotzdem...

    Den oben zitierten Guide (nein, dieser Teil der Überschrift stammt so nicht von mir :D ) habe ich übrigens selbst für das Magazin übersetzt gehabt und da auch bei vielem lange hin und her überlegt und recherchiert. Letztlich habe ich dann halt z. T. auch die englischen (und vermutlich bei vielen leider bekannteren) Begriffe verwendet, diese dann aber in der Regel in Anführungszeichen gesetzt (wie oben die "Republic Commandos") und soweit möglich parallel auch deutsche Begriffe benutzt, wie in diesem Fall dann "republikanische Kommandotruppen".

    Dabei wäre "republikanische Kommandotruppen" die allgemeine Bezeichnung, in Bezug auf einzelne Trupps ("squads") wären es dann natürlich auch "Kommandotrupps", und die Bezeichnung einzelner Soldaten ("Commandos") dementsprechend "Kommandotruppsoldaten" oder kürzer (und wahrscheinlich besser) "Kommandosoldaten".

    Die Kommandotrupps agieren übrigens in der Tat regulär als 4-Mann-starke Spezialeinheiten.

    ...und was ARC-Krieger angeht: Noooooooooo!!! :eek: ;) Schlimm genug, dass wir im Deutschen einen "Angriff der Klonkrieger" haben, aber "trooper" sind nunmal in Star Wars einfache Soldaten (bzw. Angehörige eines Trupps :cool: ), aber keine "warrior". Falls also irgendwo der Begriff "ARC-Trooper" auftauchen sollte, bitte mit "ARC-Soldat" übersetzen...

    Falls ich detaillierter etwas dazu schreiben soll, wie die Übersetzung der einzelnen Begriffe bezüglich der Klonarmee im Magazin war (Einheiten, Kommandostruktur etc.), schreib das noch mal kurz, Regina. Könnte dir ggf. auch den ganzen Artikel zukommen lassen, falls das interessant sein sollte und du an das Magazin ansonsten nicht rankommst. Allerdings weiß ich im Moment auch nicht mehr genau, wie relevant das für 'Dark Lord' sein könnte. Ist schon etwas her, dass ich den gelesen hab...
     
  18. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Da wir nun aber leider diese Klonkrieger haben würde ich, zwecks der Kontinuität, auch bei Kriegern bleiben. Einmal so - immer so.
    Wir haben schließlich auch keinen Sturmsoldaten, sondern Strumtruppen ;)

    Edit: Ach, ich seh' grad, daß in Obi-Wan und die Biodroiden sowohl von ARC-Klonkriegern als auch von ARC-Soldaten gesprochen wird. Tja, dann bleibt mir nur zu sagen: "Zu spät für die Kontinuität"...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2006
  19. The Podmother

    The Podmother ... und Erfinderin anderer Schauerlichkeiten

    Na ja, da ich die Einzahl "Sturmtruppler" noch nie mochte (auch wenn ich sie anfangs vielleicht aus anderen Romanen übernommen habe, da hab ich mich noch nicht getraut, etwas einfach anders zu machen), habe ich in der Zwischenzeit in meinen Übersetzungen schon den einen oder anderen Sturmsoldaten rumspringen lassen. ;)

    Und Klonsoldaten gibt es da auch. Sorry, Film hin oder her, ein "Krieger" ist für mich was Urtümlicheres; selbst wenn sich heutzutage Leute auf das Kriegerideal einer Kampfsportart beziehen, haben diese Ideale eine entsprechend lange Tradition. Mein schnelles Wörterbuch (die anderen hieve ich jetzt nicht aus dem Schrank, nicht bei beinahe 40 Grad) behauptet sogar, "Warrior" sei ein "poetischer" Ausdruck für Krieger, und viel prosaischer als Retortensoldaten geht es wohl kaum mehr. Ich weiß nicht, was sich die Filmtypen da gedacht haben. Vermutlich so wenig wie möglich.

    Die Jungs aus Dark Lord, auf die ich mich bei dieser "Commando"etc. Diskussion beziehe, sind "members of a commando team" "attached to the Twenty Second out of Boz Pity", und sie tragen "the grey shells of Katarn-class armor." Sind das diese "Republic Commandos"?

    @ Sky74:
    Vielen Dank für das Angebot bezüglich des Artikels. Ist das dieses Mitgliedermagazin? Ich hatte vor, es sowieso zu abonnieren, seit klar geworden ist, dass ich SW nicht mehr nur hin und wieder abkriege, wenn ich als "Notlösung" für andere Übersetzer einspringe, aber ich weiß nicht, ob ich noch an ältere Exemplare kommen kann (und ob sie überhaupt ins Ausland verschicken, aber da ließe sich was arrangieren) ... für Dark Lord isses eh schon zu spät, und ich nehme mal an, danach geht es für mich mit Force Heretic weiter, aber ich komme gerne darauf zurück, falls ich nochmal einen Roman aus der Klonkriegszeit bekomme.

    @ Druid:
    Kopfjäger? Na ja, man kann zumindest nicht behaupten, dass es sich nicht um eine wörtliche Übersetzung handelt. Im Nachhinein hätte man bei diesen Schiffen vielleicht auch ein bisschen freier arbeiten sollen, wie mit den Hornissen und Taranteln ... *duckt sich und springt in Deckung, gleich hinter dem Ventilator, der Geschosse fast so gut abwehrt wie ein Lichtschwert*
     
  20. Sky74

    Sky74 Jedi-Archivar

    Sicher? Guck z. B. mal in die deutschen Drehbücher (Art-of-Bücher von Bastei), da werden die einzelnen "stormtrooper" in den Regieanweisungen auch stets mit "Sturmtruppsoldaten" übersetzt. :p Prinzipiell ist es da jedenfalls dasselbe Problem: Man kann streng genommen nicht von einer einzelnen "Sturmtruppe" sprechen und auch "Sturmtruppler" ist ja eher ein umgangssprachliches Konstrukt.

    ...und was die Klonkrieger angeht: Dass dieser Begriff verallgemeinernd zur Beschreibung der Klone im Titel für Episode II und auch im noch grauenhafteren Yoda-Zitat ("Begonnen der Angriff der Klonkrieger hat" :mad: ) verwendet wird, ist für mich absolut kein Argument, das auch weiter zu benutzen, da es als "neutrale" Beschreibung der Klonsoldaten nun mal absolut unpassend ist. Grundsätzlich finde ich zwar auch, dass gerade die Filme und damit auch deren Synchro oberste Instanz sind, aber bei so offensichtlichen Fehlleistungen muss es da auch Ausnahmen geben. Wobei bei den Prequels fast die Ausnahmen die Regel sein könnten... :D

    Na ja, das ist halt, wenn man so will, ein Kompromiss, den ich auch noch einigermaßen okay finde - auch wenn ich persönlich ganz auf die "Klonkrieger" verzichten würde. Im Episode-III-Roman war es, glaub ich, auch so, dass da zwischendurch auch mal die "Klonkrieger" - eben aufgrund des Bezugs zur Filmsynchro - mit eingeflossen sind. Im Normalfall hätte ein vernünftiger Übersetzer sich so was aber bestimmt nicht von alleine ausgedacht... :rolleyes:

    Ja, sind sie. Schau mal hier:
    http://starwars.wikia.com/wiki/Ion_Team

    Alles klar. Im Ausland kannst du das Magazin auch beziehen - ist halt nur etwas teurer und ich weiß jetzt auch gerade nicht, wie da die Lieferzeiten nach Kanada sind. Wenn du das vorher gern abklären würdest, schick am besten eine kurze Mail an info@oswfc.de.

    Ältere Exemplare gibt es z. T. schon noch, speziell die #40 ist aber z. B. bereits restlos vergriffen, so dass da eher eBay oder so weiterhelfen könnte...

    Wenn du dann bei einigen der Artikel wegen der Übersetzung auch noch den Vergleich zu etwaigen englischen Originalfassungen haben möchtest, wäre es übrigens empfehlenswert, wenn du dir auch noch den Star Wars Insider aus den USA zulegst, da die Artikel teilweise daraus übernommen sind - so z. B. auch der Armee-Guide, der war in Insider #84.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2006
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen