Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Unnötige Jedi/Sith

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Sir Threepio, 7. April 2008.

  1. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Blättert ihr auch manchmal so durch Jedipedia und seht dann einen Jedi bei dem ihr sagt, dass der wirklich nicht nötig war?

    So stieß ich auf Ikrit oder Ooroo, und da habe ich wirklich gedacht:
    Witzig ja....aber eben nicht mehr.

    Auch grenzwärtig finde ich Tyvokka.
    Ich weiß er ist nicht der Einizge Wookie-Jedi, aber können diese "Tiere" wirklich die nötige Selbstbeherrschung aufbringen?

    Aber jetzt ihr: kennt ihr auch so Charaktere die dann doch sehr phantastisch wirken?
     
  2. Jace

    Jace Abgesandter

    Verstehe nicht genau was du mit dem Thread meinst.
    Unnötige Jedis.. da fällt mir z.B. Statist Nr 24 in RotS ein.. der hätte echt nicht sein müsssen..


    Oder meinst du Jedis/Wesen, bei denen man nicht vermuten würde/glauben kann, dass sie Jedis sind?


    Ein Wookie ist genauso viel/wenig Tier wie ein Mensch.
    Natürlich sind sie manchmal ein wenig.. hitzköpfig.
    Aber gegenüber manch anderen Rassen erscheint sogar ein besonnener Mensch als ein spontaner Jungspund.
     
  3. WilliamMcGregor

    WilliamMcGregor Padawan

    Bin mir auch nicht ganz sicher was du mit diesem Thread genau meinst aber ich versuchs ma mit ner Antwort:

    Überflüssige Sith gibt es meiner Meinung nach nicht, da es von ihnen eh schon recht wenige bekannte gibt und alle die man kennt eigentlich schon ihre Rolle zu spielen haben.

    Bei Jedi denke ich ähnlich, vor der auslöschung der Jedi gab es tausende von ihnen, natürlich kann es dann auch vorkommen das welche namentlich erwähnt werden die eigentlich keine allzu große Bedeutung haben, die aber dennoch exisitert haben können.

    Wenn du dich auf die Rasse beziehst kann ich nur sagen dass jedes Lebewesen in gewisser Weise machtempfindlich ist und so im Prinzip jeder (selbst Tier, wobei ich Wookies nicht dazu zähle) das große Potential der Macht auch nutzen kann.
     
  4. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Es gibt doch einen viel bekannteren unnötigen Sith: Darth Maul! :D
     
  5. Malak

    Malak Wissenssucher

    aprpopos Tyvokka,

    ich find Wookies und jedis ja an sich schon genial... zusammen jedoch muss es perfekt sein :P

    gibts irgendwelche lektüre über den oder ähnliches wo man mehr über ihn erfährt?

    ps auch wenn er unnötig für die main story wäre


    @topic:
    alle jedi bzw sith die nicht in der main story vor kommen wären wohl unwichtig nur machen all diese details das universum so gigantisch und unnachahmlich... von daher gibt es für mich nichts unnötiges... (außer die art wie Mace besiegt wurde... das war traurig... nich nur das er tot is sondern auf so billige art und weise)


    mfg
     
  6. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    also als sinnlos würde ich keinen jedi abtun, denn wie jeder andere EU charackter haben auch diese ihren platz in der geschichte und ihre berechtigung. was wäre anakin s. ohne ikrit...? welchen weg hätte der alte jedi orden genommen ohne ooroo..?
    bei einer galaxie mit abertausenden spezies, weiss ich nicht was an einem charackter wie ikrit sinnlos ist. es wäre doch eher langweilig, wenn es nur menschen/humanoiden (als jedi) geben würde. zwar gibt es auch viele spezies, welche als minderintelligent eingestuft sind, aber meister tyvokka (@malak: der stark hyperspace krieg), ein wookiee, gehört mit absoluter sicherheit nicht dazu. für viele spezies ist der mensch auch nicht das perfekte lebewesen, sondern wird als minderwertig und unausgereift angesehen.

    wie heisst es in e1...: "there is always a bigger fish."
     
  7. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Du meinst ein Tier wie Chewbacca? Der sogar ein Raumschiff fliegen kann.? :rolleyes::rolleyes: Nicht zu vergessen, dass Lowbacca ja auch ein Wookiee und ein Jedi war.
    Ich denke, dass hier jemand zu viel imperiale Propaganda gehört hat. ;)

    Ansonsten denke ich eher beim 10ten heißen Twil'lik Tanzmädchen, dem 12ten rodianischen Kopfgeldjäger und den 23ten bösen Hutt-Krimelord.
    Ich mag ausgefallene und vor allem nicht-humanoide Spezies. Die meisten Spezies sehen halt doch aus wie Menschen mit "Dingen" am Kopf, etc. Da sind kleine Fellbüschel, fliegende Gehirne oder halt einfach große Käfer dann doch ansprechender.
    Ok die Iron Knights ein wenig grenzwertig. Aber hey, es ist eine große Galaxie und die Auswahl sollte deswegen auch groß sein.

    Wenn wir wirklich über Unnötige Dinge reden wollen, dann fang ich mal bei Grievious an und hör vielleicht bei Jar Jar Binks auf. :P just kidding
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2008
  8. WilliamMcGregor

    WilliamMcGregor Padawan

    Durch den Smiley hoffe ich dass das wirklich nur als Scherz gedacht ist, ansonsten finde ich es ziemlich unglaubwürdig Darth Maul als unnötig bzw unwichtig zu bezeichnen. Immerhin war er es der Qui Gon Jin umgebracht hat, welcher zu den größten Jedi-Meistern dieser Zeit zählt. Nicht zu vergessen, dass er einer von Darth Sidious Schülern war, und wie bekannt ist dieser nur die besten um sich sammelte.
     
  9. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Da habe ich mich etwas ungeschickt ausgedrückt, Ja ist gut.

    Ich wollte hiermit nie behaupten, dass ein Wookiee ein Tier ist.

    Ein dickes Entschuldigung an alle Chewbacca Fans;)

    Aber die Eigenschaften eines Wookiee wiedersprechen ziemlich denen, die ein Jedi braucht.

    Und weil einige den Thread nicht verstanden haben, will ich es nochmal zu erklären versuchen:

    Ich weiß nur wenig über Ooroo, doch ich weiß, dass er sein Leben auf Erden in einem Glaskasten verbracht hat.
    Irgendwann hat er diesen zerstört und damit irgendeine Schlacht beendet.
    Jedipedia spuckt sonst nichts aus und dann frage ich mich: Na und?

    Zu Ikrit:

    Bin Chronologisch erst bei der Thrawn Trilogie, habe aber Jedi Akademie schon im Regal stehen, ich kann also nicht viel über ihn erzählen.

    Ich will nicht rassistisch wirken, aber das ist für mich eine Katze.
    Da kann die Rasse Kushibaner heißen, das ist mir dann doch zu arm.

    Vorallem weil Luke sich ohne ihn anders entwickelt hätte, wäre hier ein ausgefeilterer Ikrit nötig gewesen, man hätte ihn wenigsten grün-lila färben können, weil dieses Kätzchen hier ist mir dann doch ein wenig zu wenig.
     
  10. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Hmm welche Eigenschaften meinst du? Dass sie gute Mechaniker sind? Dass sie liebevolle Familienväter/mütter sind? Dass sie ausgeprägtes Sozialleben haben oder doch, dass sie haarig sind und die meisten kein Basic sprechen können?
    Ich meine jeder Wookiee ist nicht wie ein anderer Wookiee. Auch bei ihnen haben wir eher kühlere, distanzierte Individuen und dann doch eher Heißsporne und aggressivere Typen. Warum also alle Individuen der einen Rasse über einen Kamm scheren? Deswegen meinte ich in meinem ersten Post, dass diese Simplifizierung mehr als nervig und anstrengend ist.


    Und weil ei
    Und genau das ist dein Problem: "Du weißt nur wenig über Ooroo. Dennoch erlaubst du dir hier ein Urteil über die "Notwendigkeit des Charakters". Nicht dass ich dir den Mund verbieten wollte (was ich a) nicht kann und b) als Freund der freien Meinung nicht will), aber ein wenig mehr Informationen hätte vielleicht dein vorschnelles und unausgegorenes Bild verändert.
    Und ja Jedipedia biete wohl nicht sehr viel. Andere Quellen jedoch schon. Zudem ist er wohl in einem Glaskasten, weil die Atmosphäre anderer, für uns normaler Planeten für ihn halt giftig ist. Wenn sich diese Spezies wunderbar an einen bestimmten Lebensraum angepasst hat, dann muss man halt (wie bei anderen Spezies auch, ich erinnere an Zuckuss und seine Ganzkörpermaske) bei Ausflügen zu anderen Planeten abstriche machen.
    Ikrit taucht in den Junior Jedi-Knights Bücher auf, nicht in der JAT von Anderson.
    Und ja er hat Ähnlichkeiten mit einer terrestrischen Katze. Aber das allein sagt ja noch nichts aus. Alle Aliens in SW (da sie ja ein Werk von menschlichen Autoren sind), sind mehr oder weniger an Tiere bzw. Menschen bzw. Lebewesen angelehnt. So sind z.B. Chandra-Fan nur Fledermausmenschen. Gamorreaner grüne Schweine, Es gibt Werwölfe, große Bären (Wookiees), etc.
    Eine getreue und 1 zu 1 Übernahme von Tieren, die man dann einfach nur auf einen menschlichen Körper montiert, finde ich auch total dämlich. (Hier mal ein Negativbeispiel IMHO), aber sich Anregungen in unserer Tierwelt zu suchen, ist nicht verkehrt.
    Und wir müssen schon zugeben, dass Ikrit und alle anderen Kubishan halt nicht einfach wie 08/15 Katzen aussehen (dann eher doch die verschiedenen Felinenspezies in der Gffa).
    Auch sollte man im Hinterkopf haben, dass Ikrit in einer Kinder/Jugendbuchserie auftaucht (die sich spezielle an ca. 7-14 jährige wendet) und hier ein flauschiges kleines Häschen/Kätzchen auch im Bezug auf das Publikum ziemlich gut kommt.
    Und wäre jetzt ein Kubishaner mit Entenfüßen und einem Schnabel besser? Dann würde man sagen: Aha eine Katze mit Entenfüßen und Schnabel, wie einfallslos.
    Auch andere einfache Übernahmen von Fabelwesen in die Gffa finde ich ein wenig langweilig bzw. einfallslos: z.B. eine Zentaurin oder ein Satyr.

    Keiner will dir deine Meinung streitig machen, aber eine gute Begründung derselben sollte angebracht sein. Und weitere ähnliche Beispiele sollten dann auch in die Richtung laufen: Also wie gefallen dir Gamorreaner?
    Oder ist das Problem nicht die Rasse an sich, sondern dass diese "Tiere" Jedi-Meister sind?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2008
  11. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    In der NJO kommt Ikrit allerdings auch eine größere Rolle zu, da er fast im Alleingang ein ganzes Söldnerheer hinhält, welches den Jeditempel plündern will.

    Zum Topic – Es gibt durchaus einige Machtnutzer bei denen ich mich wundere, ob es sein hätte müssen. Alle von Palpatines machtfähigen Dienern als Kaiser fand ich immer etwas unpassend, jetzt mal Vader und Mara (und auch bei ihr fand ich es vom Originalkonzept immer sehr fraglich) ausgenommen, war der Rest ja nicht wirklich mehr als etwas billiges Kanonenfutter (seine Dark Empire Darksiderarmee vor allem), oder halbfähige Vadermöchtegerne. Sonst sind mir vor allem ganze Planeten voll mit Machtfähigen sehr suspekt und auch Lukes erste Schülerschaft bekam er imho doch etwas viel zu leicht zusammen.

    Aber glaube ich hänge hier etwas zu sehr direkt an der OT (in der insgesamt ganze sechs machtfähige Personen vorkommen), in der es mal hieß Palpatine hat sich große Mühe geben die Machtfähigen der Galaxie aus dem weg zu räumen und auch eigentlich am Gedanken das trainierte Machtfähige extrem selten sein sollten, aber wir irgendwie total mit ihnen überschwemmt werden, da so gut wie jede Geschichte nur noch aus deren Sicht erzählt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2008
  12. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Ich weiß, dass es unter sämtlichen Rassen, zwischen den einzelnen Individuen natürlich Unterschiede gibt.

    So können Wookies, wie von dir beschrieben, sowohl hitzköpfige Schlägertypen, als auch brilliante Denker sein.

    Doch wie schon Han Solo sagte: "Ein Mensch kugelt dir auch nicht den Arm aus wenn er verliert". (Oder so ähnlich.)

    So schreibe ich doch den Wookies bestimmte Eigenschaften zu, die natürlich nicht immer, aber dann doch meistens Zutreffen. Dazu gehören sowohl Loyalität und Fleiß, aber auch ein gewisses Defizit an Selbstbeherrschung.

    Nochmal: Vielleicht war Tyvokka ein schlechtes Beispiel und ich möchte hier auch nicht verallgemeinern.

    Wookies sind gute Mechaniker usw. aber als Jedi gefallen sie mir einfach nicht.
    (Mist, jetzt hab ich doch verallgmeinert)

    Vielen Dank für die Quellen, ich hielt Jedipedia für vollständiger und hielt es für unnötig wo anders nachzuschlagen.
    Das war ein Irrtum meinerseits.

    Hat es ein solcher schon zum Jedi gebracht?

    An sich finde ich die Spezies recht intressant, aber ich habe nichts davon gewusst das ein solcher je Jedi oder Sith war.

    Jein. An sich gibt es ganze Rassen (Wie die Kushibaner) die mir nicht gefallen.
    Das ist jedoch meine subjektive Meinung.
    Wobei ich hier nochmal sagen will: Ich wollte nie behaupten, dass Ikrit oder Chewbacca oder der letzte Gamorreaner ein Tier ist.
    Dieses Missverständniss möchte ich gerne aus der Welt schaffen.

    Danke, ich glaube es gibt doch Leute die meine Frage verstehen.
     
  13. Jace

    Jace Abgesandter

    Gammoreaner sind einfach nicht intelligent genug um Jedis zu werden.
    Selbst wenn einer durch Zufall machtsensitiv wäre.. wie soll er den Weg der Macht lernen? Voort Sabinring zählt nicht, als genetisch manipuliertes Exemplar.

    Ein Wookie hat nicht so eine Barriere. Wobei es sicherlich auch Wookies gibt, die es nicht zu einem Jedi schaffen würden, da ihnen die Ruhe oder Selbstdisziplin fehlt. Aber das ist bei Menschen nicht anders.


    Der Post von Lord Garan hat mir deine eigentliche Frage nun auch deutlicher gemacht.. und ich muss da größtenteils zustimmen. Soviele Jedis unter Palpatines und Vaders Herrschaft.. das erscheint einfach zu suspekt.
    Lord Hetrhir und Rillao fallen mir da noch ein.
     
  14. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Glaube das beherrschen der Macht hat nicht unbedingt mit Intelligenz zu tun, viel mehr mit Weisheit und Einsicht über die Wege der Galaxie und über das Selbst. Es gibt ja nicht nur den Jediweg, mit rigorosem Training, um die Macht zu erlernen. Andere Gruppe scheinen es mehr wie Ahnenkulte, oder eine Naturreligion zu handhaben.
     
  15. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Nie, ich nutze, wenn dann Wookieepedia.com

    Auf Jedi und Sith speziell hab ich mir die Frage nie gestellt, nur auf Einzelcharaktere. Darth Maul ist einer davon, IMHO hätte es ein simpler Killerdroide auch getan, langweiliger Stereotypendepp, kein wirkliches Profil. JarJar ein anderer. Beides basiert auf meinen Filmerfahrungen, denn Bücher zur PT lese ich so gut wie nicht. Daher will ich keinem ein Interesse an denen absprechen. Ich beurteile sie nun mal nur auf dem, was ich gesehen hab.

    An Jedi? Hm, nö fällt mir keiner ein, kenne auch nicht viele mehr, als die aus Post Endor und Prä PT Ären. Da spielen sie eine gewisse Rolle, die ich irgendwann auch respektiere.

    Menschen fangen große Kriege an, oder bauen Imperien auf, um eine ganze Galaxie mit Furcht und Terror zu regieren. Da lob ich mir doch ein Tier, welches nur manchmal wütend wird, wenn man ihm Unrecht tut. ;)

    Wie jetzt? SW nicht gesehen? Da war es Han, welcher im Falken rumkroch und reparierte, :eek: :eek: ein Mensch, mein Gott, wie können die nur Jedi sein :rolleyes:

    Kannst du irgendeinen logischen Grund anführen, warum ein Wookiee kein Jedi sein sollte, der nicht irgendwie auch auf andere, insbesondere Menschen, anwendbar ist?

    *Spei* Wie konntest du nur dieses unsägliche Werk erwähnen, dass ich so vehement aus meinem Gedächtnis zu bannen versuche? Da fällt mir was zur Tierähnlichkeit ein, lief da nicht ein Stierwesen auf allen Vieren rum?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2008
  16. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Unnötige Sith gibt es meiner Meinung nach keine, denn es gibt ja sowieso recht wenige von ihnen im Vergleich zu den Jedi. Was mich allerdings mehr stört, sind die Dark-Side Adepten in Dark Empire, die hätte es meiner Meinung nach nicht unbedingt geben müssen. Bei den Jedi fällt mir im Moment auch keiner ein, der irgendwie überflüssig wäre...
     
  17. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Na es wird ja in nächster Zeit wohl eh keine Wookiee-Jedi 'zwei E bitte :klugs' geben. GL mag die nämlich auch nicht (aber Jar Jar :rolleyes::wallb)
    Ansonsten ja die Darksider/Hände/Füße/Zehen/Armstummel-Horden von Palpatine müssten nicht sein. Man braucht halt wirklich nicht unbedingt nen Machtfähigen um nen anderen Machtfähigen niederzumachen. Besonders so 08/15 Abziehbilder, die in irgendeiner Kurzgeschichte auftauchen, man weiß nicht woher, man weiß nicht wieso und dann sind sie eh wieder putt, (wie der hier) stören gewaltig. Bei anderen Charaktere, wie Tremayne kann man ja wirklich noch sagen, OK die haben wenigstens noch Geschichte und Hintergrund. Wenn aber jeder Autor seinen eigenen Darkside Adepten aus dem Hut zieht, wird das einfach nur albern.
    Besonders wenn jetzt noch alle anderen Hände von Palpatine auch noch Schüler trainieren, von denen wir noch nie was gehört haben. Please not!

    sonst vielleicht noch eventuell die Jedi von ähnlichem Kaliber (die z.B.), wobei man die halt schon ähnlich wie die Wild Knightz (die ich sehr mag und total cool finde) oder andere einsame Jedi schon irgendwie in die Continuity reinquetschen kann (to shoehorn ist dafür ein total guter Ausdruck, aber schuhlöffeln würde sich bei uns wohl nicht so gut anhören).
    Besonders unnötig wird es, wenn diese aufgetauchten Jedi dann auch noch Verbindung zu den Rebellen der NR haben und einfach nicht bei Luke auftauchen, der ja den Jedi-Orden neu beleben will.
    Dann muss ich mir halt wirklich an den Kopf fassen und unfassbar schauen.

    Ansonsten dachte ich, dass Sir Threepio eher meinte, welchen Jedi bzw. welches Konzept uns nicht gefällt.
    Auch die Idee mit einem ganzer Welt voller Machtfähigen finde ich nicht so glücklich. Eigentlich stimme ich hier Garan einfach voll zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2008
  18. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Werde ich jetzt auch tun, da ich nun weiß, wie unvollständig Jedipedia ist.

    Aufgrund des Smileys gehe ich mal davon aus, dass du mich nur ärgern willst:p aber falls nicht möchte ich jetzt zum tausensten Mal sagen, dass ich Wookiees nie als Tiere bezeichnen wollte:rolleyes:

    Nein, kann ich nicht, da es keinen gibt.

    Rein faktisch her habt ihr ja alle recht aber:

    Ich weiß nicht was ich noch dazu sagen soll.
    Sie gefallen mir einfach nicht als Jedi. Dafür gibt es leider keinen logischen Grund.
     
  19. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Sarkasmus und Ironie sind dir hoffentlich geläufig, wenn nicht, schlau machen, ich nutze die nämlich gern und das mit fließenden Übergängen.
     
  20. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich blättere zwar möglichst nicht auf Jedipedia, weil ich von der Seite bzw. einigen Autoren nicht viel halte, aber ich hätte auf so manchen Jedi verzichten können. In erste Linie auf die zahllosen Jedi-Komparsen auf Geonosis, die einfach nur sterben wie die Fliegen. Ein Jedi sollte zwar nicht unbesiegbar dargestellt werden, aber deswegen muß man sie noch längst nicht regelrecht abschlachten.

    Außerdem hätte ich gern auf Yaddle verzichtet, weil Yoda einzigartig in der Saga war, und das hätte imho so bleiben sollen.
     

Diese Seite empfehlen