Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

was für eine flottenstärke hat das im und die nr??

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Ketan-Shej, 2. Mai 2002.

  1. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    hi,

    weiss einer von euch wieviel schiffe das imperium zu seiner glanzzeit hatte??oder die neue R. zur vong zeit??oder überhaupt??kennt ihr irgendwelche daten von flotten??wieviel systeme kontrollierte das imperium?oder jetzt die NR??

    mfg ketan
     
  2. Reed Thornton

    Reed Thornton Dunkler Jedi

    Ich glaube mich zu erinnern, das im StarWars Pen&Paper RS irgendwo stand, dass das Imperium ca. 25000 Sternenzerstörer hat, davon 2500 ständig abrufbereit, um plötzliche Krisenherde zu befrieden.
     
  3. Garm

    Garm General im Ruhestand

    Ich weiss nur dass die NR immer zu wenig Schiffe hatte!
     
  4. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Hm...ich kann dir nur sagen, daß das Imperium zu Beginn der "Hand des Thrawn Trilogie", also 19 n.ANH, auf 8 Sektoren mit jeweils einem Mufti und fast 200 Sternzerstörer zusammengeschrumpft ist.
     
  5. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Also ich habe das auch mal geglaubt. Die Info stammt ursprünglich meines Wissens aus Specter of the Past, aber als ich dort mal nachguckte, wurden nur 25.000 Einheiten erwähnt. Vielleicht waren es also 2500 Sternzerstörer und der Rest waren andere Schiffe.

    Eine Info zur neuen Republik: in Isards Rache werden die Verluste durch Thrawns Angriff erwähnt:

    "Wir haben im Feldzug gegen Thrawn beträchtliche Verluste hinnehmen müssen: zehn Prozent unserer Streitkräfte gefallen, dreißig Prozent verwundet."

    Ob Ackbar das auf die Fühlenden bezieht, oder auf Material ist etwas unklar.

    Der englische Originaltext lautet:

    "We sustained considerable losses in the Thrawn campaign: ten percent of our forces killed, thirty percent wounded."

    Also geht's wohl eher um die Lebenwesen. Wenn man sich nun aber mal überlegt, daß in einer Schlacht ein Schiff vielleicht noch evakuiert werden könnte, daß es also mehr Überlebende als Schiffe gibt, kann man, denke ich, davon ausgehen, daß die Republik insgesamt ungefähr 40 bis 50 Prozent ihrer Flotte verloren hat. Vielleicht mehr.
    Jetzt braucht man nur noch die Thrawn-Trilogie auszuwerten und man bekommt einen ungefähren Eindruck von der Größe der Flotte vor der Thrawn-Rebellion.

    Zur Zeit der Vongkrise dürfte sich ein großer Teil dieser neu aufgebauten Flotte allerdings nicht mehr in Bereitschaft befinden, da es, wenn ich mich richtig entsinne, zahlreiche Abrüstungswellen in der Republik gab. Vor der Hand of Thrawn-Reihe wurde den Sektoren und Planeten anscheinend ein Teil der Streitkräfte übertragen, denn wie in dieser Reihe ersichtlich ist, verfügt jede Spezies mehr oder weniger über eine eigene Flotte. Bleibt die Frage, was nach der Schlacht von Bothawui davon übrig war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2002
  6. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Aber wenn das Imperium eine Flottenstärke von 25.000 Schife hatte kann ich mir nicht vorstellen das davon nur 2500 Sternenzerstörer wren.

    Das sind ja die Schiffe des Imperiums. Waren ales andere größtenteils Dreadnaught, Fregatten usw ??

    Aber das die neue Republik nicht so viele hatte kann ich verstehen da ihre Schiffe ja aus der Rebellenallianz stammen und die den Imperium ja unterlegenwar können die nicht so viele haben. Und nacher konnten sie wegen ihrer finanziellen Situation auch nicht viel mehr dazubauen.

    Hatten sie eigentlich bei der Schlacht um Endor ihre gesamte Streitmacht eingestetzt (die Rebellen-Allianz) ?
     
  7. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Ich würde ganz einfach sagen, dass die Flotten immer größer wurden, je mehr EU Literatur entstand.

    Die Executor hätte das Imperium beinahe in den Ruin getrieben heißt es.

    Trotzdem hat nachher im EU jeder Fische einen SSZ.

    Oder: Dalaa stellte mit ihren 4 SZ eine große Macht dar.

    Später haben einzelne Kriegsherrn etwa 100.

    Wie heißt es doch so schön über einen SF Autor:
    Zuerst kämpften Welten gegeneinander, dann einzelne Sonnensysteme und am Ende ließ er Galaxien gegeneinander antreten.

    Es wird halt immer größer und gefährlicher:
    "Die größte Bedrohhung der NR" das steht auf jedem dritten Buch.
     
  8. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Bezüglich der Zahl "25.000" schätze ich, daß es sich auf Großkampfschiffe bezieht, also sowohl SSZ als auch SZ, Kreuzer, Träger, Fregatten usw. und "nur" um 2.500 Sternzerstörer!

    Alles andere wäre, so glaube ich, ein wenig zu unrealistisch.
    Wie hätte das Imperium in seiner relativ kurzen Zeit seit Epi 3 insgesamt 25.000(!!!!!!!!!!!) Sternzerstörer bauen können (+ den Todesstern und die Executor)?
    Und bei 25.000 Stück von den Teilen hätte die Niederschlagung der Allianz auch nicht allzuviel Mühe machen dürfen! ;)

    Die Größe der Flotte der Allianz/NR läßt sich meines Erachtens überhaupt nicht einschätzen, in keinster Weise....
     
  9. TheObedientServant

    TheObedientServant junges Senatsmitglied

    Das ganze Problem mit der Größe der Flotte ergibt sich aus dem Herrschaftsgebiet. Wie viele Sektoren/systeme /bewohnte Planeten kontrollierte dasd Imperium wirklich? Ich kann mich aus SW: Thr Rogue Squad. erinnern, dass Loor erwähnte des es Millionen gewesen sein müssten. Da wäre es schon wahrescheinlicher, wenn man 25.000 SZ hätte. Jedoch ist dies aus dem Problem des EUs entstanden.

    Jedoch der Bedrohungsfaktor Daalas war Andersons Fehler. Ich hab mal gehört eine Sektorflotte hätte 24 SZ. Sagen wir mal sie hätten nur 24000 gehabt das wären 25000 : 24 = ähm.. ca. 1040 Sektoren. Nimm man Hand of Thrawn als Grundlage dazu: 8 Sektoren = 1000 bewohnte Objekte auf 1040 Sektoren, das wären 130000 bewohnte Objekte um ganzen Imperium plus zusätzliche Außenposten, Anlagen, Rohstofflager. Also wenn eine Flotte mi 4 Strenzerstören dann mächtig sein soll... naja (EU eben). Man kann das ganze noch ausdehnen. Ja auf Endor war die gesamte Rebellenflotte. Hmm um in 5 Jahren Corscant erobern und die größten Gefahren auszuschalten brauchten die ja ein ganz schön gewaltiges Flottenaufbau Programm.

    Durch das ganze Chaos was ich da oben verzapft habe sieht man, dass eine Antwort auf deine Frage unmöglich ist, wenn man EU und sonstigen Sch*ss mit einbezieht...............

    PS: Han Solo sagt in ÀNH das 100 Schiffe mit mehr Feuerkraft nötig wären um Alderaan zu zerstören...... Mit 25000 wäre dies doch locker erfüllt, oder? Man sieht es widerspricht sich alles...............
     
  10. Garm

    Garm General im Ruhestand

    In der 'Hand of Thrawn' wird ganz klar gesagt, dass das Imperium zu seinem Höhepunkt über 25.000 Sternzerstörer verfügte!
    Es geht da um den Plan den Garm und Booster aushecken, sie wollen an die Archive der imperialen Allgegenwärtigkeitsbasis im Orbit um Yaga Minor kommen, indem sie die Errant Venture als beschädigten Imperial ISZ ausgeben.
    Es wird gefragt welchen Namen die Errant Venture bei dieser Operation tragen wird und (ich glaube) Bel Iblis sagt dann, dass es früher kein Problem gewesen wäre sich einfach einen auszudenken, da bei 25.000 ISZs in der Galaxis eh keiner bescheid wüsste.
    Doch da die Imperialen zu dieser über erheblich weniger Schiffe verfügt wählen sie die Relentless die seit mehreren Monaten nicht mehr gesichtet worden ist, da sie (wie die NR zu dem Zeitpunkt noch nicht weiß) sich im Orbit über Bothawui in einem Tarnfeld versteckt!
     
  11. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    @TheObedientServant and garm2k1
    Irgendwie erscheint mir die Zahl von Millionen(!!!) Systeme doch ein wenig zu hoch und damit auch die Zahl von 25.000 Sternzerstörern.
    Selbst für das riesige Star-Wars-Universum....

    Ich schweife mal ein bisschen ab, der Logik zuliebe ;) ;) :
    In Isaac Asimovs epischen Werken über das "Galaktische Imperium" umspannt dieses 20 Millionen (!!!) bewohnte Welten....mit einem Nachteil. Das Reich ist deshalb völlig unregierbar, weil es einfach zu groß ist.....
     
  12. zekk

    zekk Abgesandter

    Ich habe auch mal gehört das die Executer das Imperium fast in den Ruin getrieben hätte.
    Zur gleichen Zeit wurde aber auch die Lusankya gebaut!?
    Und Han sagt in ROTJ das die viele Komandoschiffe (also SSZ) haben und Han kann die Schiffe schon unterscheiden!
    Aber die ganze sache mit den Streitkräften ist doch sehr verwirrend und ich denke das da doch ziemlich viele Fehler und Wiedersprüche drin sind!!
     
  13. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Vielleicht war das nur offiziel das die Executor das Imperium in den Ruin getrieben hätte und innofiziel bauten sie weitere SSZ.

    Man muss ja vor der Bevölkerung dasRechtfertigen deswegen wurdenb die weiteren größtenteils geheim gebaut :D ;)

    Bei über Millinonen Planten brauchen sie schion mindestens 25.000 Sternenzerstörer, und dan haben sie dan noch mehr andere Schiffe wenn sie 25.000 Sternenzerstörer haben.
     
  14. Detch

    Detch Gast

    Also im Buch " Das große Star Wars Universum von A-Z " steht über die Anzahl der Sternzerstörer folgendes: Das Imperium ließ im Lauf der Zeit mehr als 25.000 Sternzerstörer produzieren. Die Hälfte der Schiffe wurden im Galaktischen Kern als Reserve zurückbehalten ,um die dortigen militärischen und industriellen Schlüsselstellungen zu schützen, sie konnten jedoch in kürzester Zeit an jeden beliebigen Ort der Galaxis verlegt werden.

    Ich denke auch, daß das zu kontrolierende Gebiet zu groß war.
     
  15. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    jetzt muss ich mal was sagen

    also meiner erkenntniss hatte das sw universum ca 12 mio bewohnter planeten + ca 30 mio andere registrierte planeten,von diesen unzähligen welten hat das imperium zu seiner glanzzeit ca 2 mio kontrolliert (wenn also irgendwo davon gesprochen wurde das imperium kontrolliert nur noch ein viertel seiner ursprünglichen grösse (zur zeit thrawns zb) dann muss man immer von 2 mio ausgehen,also 500000.aber die kontrolle der 2 mio planeten variiert immer.da es nach rotj unzählige abtrünnige splittergruppen gibt.das mit den ca25000 sz stimmt auch,muss euch sogar sagen das das imperium bis heute ca 27 jahre nach ep6 ca 60000 sz gebaut hat.sie haben zur zeit von rotj ca 1,2 mio schiffe aller art gehabt ohne dabei die ties mitzuzählen.die flottenstärke meiner kenntniss nach was bei der nr immer um einiges kleiner da sie keine streitmacht hatten um eine galaxie unter kontrolle zu halten sondern um schnell und stark wichtige planeten von ihren unterdrückern zu befreien.sie hatten ca 2500 schiffe zur zeit von rotj dann stieg es auf 5000-10000 12 jahre nach rotj. *eventuell SPOILER New Jedi Order - Anfang*[color=000070]Heute 27 jahre haben sie ca 150000 und kontrollieren ca 900000 planeten,ok der angriff von den vongs ist hierbei noch nicht berücksichtigt.ich hoffe bloss das die reste des alten imperiums sich mit einem neuen führer noch mal aufraffen können und die vongs und die nr in denn arsch tretten wie früher.paelleon allein macht sich gerade daran seine flotte und sein gebiet zu vergrössern.(hat gerade schon ca 800 sz und 22 sektoren)is aber noch lange nicht genug um es mit denn jetzigen rebellen anzulegn.[/color]*SPOILER Ende*

    mfg ketan
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2002
  16. Lorth Needa

    Lorth Needa Captain

    Ich persönlich kann nicht glauben , dass das Imperium 25.000
    Sternzerstörergebaut hat.
    Erstens hieß es ja , dass sich so mancher Planet nicht mal einen SD der Imp. Klasse leisten konnte. Und ich denke , egal wieviel das Imperium "verdient" , es könnte sich nie 25.000 Sternenzerstörer leisten.
    Dann spielt noch die Besatzung eine große Rolle. Auf einen SD der Imp. Klasse sind mehr als 40.000 Soldaten stationiert.
    und wenn man das multipliziert , naja , dann kommt ne ziemlich große Zahl herraus. (hab jetzt keine Lust die 0 Nullen zusammen zu zählen).
    Wenn man dann noch die SD der Super und Eclipse klasse dazu zählt.

    Eclipse Klasse mahr als 700.000 Mann Besatzung und die Super/Executor Klasse mehr als 300000. Und die todessterne mit circa 1 Million. So dürfe es kaum noch Menschen in der Galaxie geben , wenn alles zerstört wurde.

    Zudem wurde auch in der X-Wing Reihe jeder ISD als großes Problem angesehen und ich denke wenn es 25.000 davon gäbe , dann hätten die NR viele Probleme gehabt.

    Dann kann man noch sagen , dass selbst das Death Squadron nur aus einem SSD und 6 ISD bestand , also im verhältnis zu 25.000 ziemlich klein.

    Außerdem kann ich mich erinnern , dass irgendwo gesagt wurde das ISD nur oft in den Kernsektoren auftreten. Und das Dreadnaught und andere kleinere Schiffe die Outer Rim Sektoren kontrollieren.
     
  17. Jeane

    Jeane -

    @ ketan: Woher Du diese Infos hast, weiß ich net so genau. Von der Zeitangabe her (27 Jahre nach Endor) tippe ich aber auf die Ära der NJO. Da das, was Du da erzählt hast in Band 1 nicht gesagt wird (oder leide ich an Amnesie?) habe ich Deinen Beitrag geändert.
     
  18. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    hab die daten aus dem internet

    ich suche seit jahren das internet ab nach imperiale remnants und auf der suche hab ich einige fanseiten gefunden(die auch ernstzunehmen sind)wo diese infos gegeben wurden ich hab auch pers. kontakt zu denn verfassern und die konnten mir versichern das sie auch sehr genau die bücher lesen und alles was mit sw zu tun hat also ist die angabe über die flottenstärke ruhig ernstzunehmen NR=ca 150000 schiffe vor vongs angriff.da wurde die flotte denk ich mal stark reduziert.
    warum könnt ihr nicht an 25000 sz glauben bei ca 40 mio planeten mit monden gibt es genug rohstoffe um so viele schiffe zu bauen und geld hat das imperium auch wir reden hier nicht von einem planeten sondern von einem galaktischen imperium.und um ca 2 mio planeten einigermassen kotrollieren zu können brauchten sie die 1,2 mio schiffe.sie hätten noch viel mehr sz bauen können bloss es war zu teuer oder einfach zu viele schiffe.hier ein kleines beispiel sie hätten statt dem todesstern mehrere milliarden sternzertörer bauen können von material her und über legt mal vieviel schiffe schon die black sun hat die haben nämlich alle rohstoffe in das endor system schleppen müssen.
     
  19. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Also offengesagt halte ich diese gesamten Zahlen für totalen Schwachsinn. Vor allem in Verbindung mit der Aussage "27 Jahre nach Endor", einer Zeit, die - wenn mich nicht alles täuscht -bislang von keinem Buch erschlossen wurde.
    Erinnert mich an Supershadows Episode III Plot, angeblich von George Lucas in Zusammenarbeit mit ihm entwickelt. Arme Narren, die sowas glauben... *seufz*
     
  20. hi

    ich denk mal man kann bei diesen ganzen Zahlen schlecht abschätzen ob die Stimmen oder net. Die sind doch von den Autoren größtenteils aus der Luft gegriffen um "ihre" Bedrohungen noch bedrohlicher zu machen. Und wenn's am Anfang 4 SD waren(Daala), dann wurden es halt immer mehr bis wir bei SD's angelangt sind die ihren eigenen Superlaser tragen.(Eclipse-Klasse)

    Ein gutes Bespiel was mir hierzu einfällt ist, das ich mir die Ratssitzungen immer so entfernt ähnlich wie bei uns im Parlament vorgestellt habe, was die Größe angeht. Wenn wir uns jetzt aber mal kurz Episode I anschauen(oky NR is net ganz so groß) dann sitzen dann viel mehr Leute drin. Ich denk einfach die Autoren haben da ohne sich viel Gedanken zu machen mit den Zahlen um sich geworfen und wenn wir jetzt im Nachhinein einen Sinn darin Suchen, kann dabei nichts gescheites Rauskommen.

    bye

    Drub_McKumb
     

Diese Seite empfehlen