Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Die Prophezeiungen der Jedi-Mystiker (Kanon)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Romane und Comics" wurde erstellt von TheDelta94, 30. November 2019 um 12:46 Uhr.

  1. TheDelta94

    TheDelta94 Dienstbote

    Hallo allerseits! Da ich gerade "Meister und Schüler" von Claudia Gray lese und dort genaue Wortlaute einiger Prophezeiungen vorkommen, wollte ich euch diese mal vorstellen und evtl. regen sie ja zur Diskussion an.

    Im Buch erfahren wir u.a., dass Dooku einst von den Prophezeiungen besessen war, sein Schüler Qui-Gon Jinn hat daraufhin ebenfalls angefangen die Prophezeiungen der einstigen Jedi-Mystiker zu studieren. In einigen Rückblenden erfährt man dann den genauen Wortlaut einiger Prophezeiungen.

    Ich zähle sie hier mal auf und gebe auch gleich mal meine eigene Interpretation dazu.

    __________________________

    Sie, die in der Dunkelheit geboren wird, wird Dunkelheit gebären.

    Mit ersterem ist meiner Ansicht nach Leia gemeint (die in der „Dunkelheit“ von Padmé gezeugt wird) und die wiederum Dunkelheit (Kylo Ren) gebärt.


    Wenn der Kyber, der kein Kyber ist, erstrahlt, dann naht die Zeit der Prophezeiung.

    Dies könnte auf die Handlung im Buch anspielen, wo Kristalle gefunden werden, die keine Kyber sind, aber wie Kyber aussehen. Und dass eben dadurch die Prophezeiung naht.


    Nur durch das Opfer vieler Jedi kann der Orden die Sünden an den Namenlosen bereinigen.

    Hier frage ich mich: Wer ist der Namenlose? (Evtl. hat es sogar mit Snoke zu tun?)
    Und weiter ist fraglich: Was haben die Jedi damals getan? Und warum? Denn es sind von Sünden die Rede.


    Die Gefahren der Vergangenheit sind nicht vorbei, sie schlummern nur wie in einem Ei. Und falls das Ei zerbricht, werden sie einmal mehr die gesamte Galaxis bedrohen.

    Vermutlich ist hier von den Sith die Rede, die Jahrtausende lang „ wie in einem Ei geschlummert haben" und nun nach EP3 wieder die Galaxis bedrohen.


    Wenn die Macht selbst schwächelt, müssen sich Vergangenheit und Zukunft teilen und zusammenwirken.

    Könnte ein Hinweis auf die Rebels Folge „A World Between Worlds“ sein, in der es ja in gewisser Weise um Zeitreisen geht. Ansonsten hätte ich hier keine Ahnung, was damit gemeint sein könnte.


    Ein Auserwählter wird kommen, ohne Vater gezeugt, und durch ihn wird das ultimative Gleichgewicht in der Macht wiederhergestellt.

    Die klassische Prophezeiung, auf die sich vermutlich Qui-Gon beruft, als er Anakin in EP1 findet. Hier ist ganz klar Anakin gemeint, der ohne Vater gezeugt wurde und das Gleichgewicht wiederherstellte.


    Er, welcher lernt, den Tod zu besiegen, wird durch seinen besten Schüler weiterleben.

    Damit ist meiner Meinung nach Qui-Gon gemeint, der als erster Jedi die Unsterblichkeit erlangt hat und dieses Wissen an Yoda und Obi-Wan weitergibt.


    Wenn der Rechtschaffene das Licht verliert, wird ein langes totes Übel wiederauferstehen.

    Der Rechtschaffene könnte Anakin sein, der in EP3 sein „Licht verliert“, und damit das tote Übel (die Sith) wiederauferstehen lässt.
    __________________________


    Wie interpretiert ihr die Prophezeiungen? Was haltet ihr allgemein von den (neuen) kanonischen Prophezeiungen?
     
    Chrisael gefällt das.
  2. Chrisael

    Chrisael weises Senatsmitglied

    Cooler Thread! Ich glaub das Buch muss ich mir auch holen! : )

    Also man könnte, betrachtet man die Spekulationen zu Episode 9, auch sagen das vielleicht Palpatin gemeint ist und er am Ende durch Rey weiter lebt. Wäre aber ein sehr böses Ende für die Saga!
     
    TheDelta94 gefällt das.
  3. TheDelta94

    TheDelta94 Dienstbote

    Das Buch ist echt empfehlenswert! (Vor allem zeigt es, welch ein großartiger Jedi Qui-Gon ist/war!)

    Stimmt Chrisael, könnte auch Palpatine gemeint sein, der es ja geschafft hat, den Tod zu besiegen (da er in EP9 wieder auftaucht). Oder es bezieht sich auf Plagueis, der ja bekannt dafür war, das Sterben derjenigen, welche ihm nahe standen, verhindern zu können.
    Es kann auch gut sein, dass die ein oder andere oben geschilderte Prophezeiung anders gedeutet werden kann, nachdem wir hier alle den Aufstieg Skywalkers gesehen haben :D

    Das ist ja auch das interessante an Mystischen Schriften (auch in unserer Welt, wenn man z.B. christliche oder buddhistische Mystik betrachtet). Vieles wird immer in Metaphern geschildert, oder so gesagt, dass es einen großen Spielraum inne hat. So kann man sie eben oft vielfach interpretieren oder eben auch wortwörtlich ansehen.
     
  4. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Manches könnte man auch anders interpretieren. Die erstes Prophezeiung könnte sich auch auf Shmi beziehen. Sie ist in der Dunkelheit (Sklaverei) geboren und gebärt Dunkelheit (Anakin).

    Die letzte könnte sich auch auf Luke beziehen. Als er sich zurückzieht kommen die dunklen Machtnutzer wieder.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2019 um 17:54 Uhr
    TheDelta94 gefällt das.
  5. TheDelta94

    TheDelta94 Dienstbote

    Ah, tatsächlich, jetzt wo du das erwähnst leuchtet es ein und macht auch Sinn! An Shmi habe ich gar nicht gedacht. Und auch bei der letzten Prophezeiung nicht an Luke, aber wie du sagst, er zieht sich zurück und Snoke/Kylo erheben sich.

    Jetzt wo man diese Parallelen anhand der Prophezeiungen sieht, erkennt man auch gewissermaßen diesen "Reim" den Star Wars innehat. Alles reimt sich und kehrt in gewisser Weise wieder. Ein Kreislauf. Vergangenheit und Zukunft spielen ineinander ein. So kann man bestimmte Aussagen auf die PT oder die OT und ST anwenden!
     
  6. Eli Vanto

    Eli Vanto Adjutant

    Für mich ist hier eher Darth Plagueis gemeint.
     
  7. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    „Wenn die Macht selbst schwächelt, müssen sich Zukunft und Vergangenheit teilen und zusammenwirken.“

    Könnte sich auf Vader (Vergangenheit) und Luke (Zukunft) beziehen, die zusammen den Imperator besiegen. Von beiden wird ein Teil benötigt, um das Ziel zu erreichen: von Luke das Verzeihen und von Vader die Liebe zu seinem Sohn.
     
    TheDelta94 gefällt das.
  8. Chrisael

    Chrisael weises Senatsmitglied

    Und wer ist sein bester Schüler? Sidious? Sidious hat doch Plagueis getötet? Oder gabs da noch einen anderen Schüler?
     
  9. Eli Vanto

    Eli Vanto Adjutant

    Ich würde schon sagen Sidious. Bester Schüler muss ja nicht heißen treuester Schüler. Sidious war aber sicherlich derjenige mit der meisten Macht, sofern es überhaupt andere Schüler gab.
     
  10. Chrisael

    Chrisael weises Senatsmitglied

    Aber inwiefern lebt Plagueis durch Sidious weiter?
     
  11. Eli Vanto

    Eli Vanto Adjutant

    Scheinbar hat Sidious ja ebenfalls das Geheimnis gelüftet, wie man den Tod überwindet. Diese "unbegrenzte Macht" lebt in Sidious weiter.
     
  12. Chrisael

    Chrisael weises Senatsmitglied

    Oder ist Darth Sidious in Wahrheit Darth Plagueis? XD
     
  13. Eli Vanto

    Eli Vanto Adjutant

    Der Gedanke ging mir exakt in der Form auch schon manchmal durch den Kopf. :-D Es macht eigentlich auch Sinn. Wir wissen von Plagueis eigentlich nur von Palpatine. Der widerum brauchte diese Geschichte um Anakin auf die dunkle Zeite zu ziehen, wollte aber wahrscheinlich das Wissen nicht mit ihm teilen. Also erfindet er einen toten Meister, der das Geheimnis kannte. Er hält quasi Anakin eine Mohrrübe als Leckerli hin, ohne ihm je etwas geben zu müssen. ;-)
     
  14. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Das wäre in der Tat ein toller Twist!!!

     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.