Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!

[NJO,1] Vector Prime = Die Abtrünnigen

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Darth Silent, 20. Januar 2002.

  1. micah

    micah EU-Fossil

    Das verstehe ich aber nun auch noch nicht ganz, denn die Superwaffen sind ja am Ende der Bücher bzw. Reihen üblicherweise in irgendeiner Form vernichtet worden, d.h. haben sich so oder so erledigt... Und man könnte dann auch sagen, dass die NJO jede Menge Mist hineinbringt, wie z.B. Wesen, die außerhalb der Macht existieren etc. pp., was dann hinterher auch erst wieder "bereinigt" werden muss (das heißt nicht, dass ich das sage, aber jemand anderes vielleicht). Aber halt, erkläre es mir lieber nicht in weiteren Einzelheiten, schätze, dabei würde zu viel über den Inhalt der weiteren Bücher herauskommen (bin gerade erst am Anfang von AoC I).

    Ich schmolle sowieso gerade ein bisschen, weil ich finde, dass Du mit der "Story nach der NJO" unvorgewarnt ein paar ziemlich spoilerhafte Dinge geschrieben hast. Das mit dem "der ganze Mist ist nicht mehr möglich" fand ich OK, es ist ja selbst schon relativ zu Anfang der Reihe abzusehen, dass sich so einiges ändern wird. Aber zu wissen, dass es zu einem Friedensschluss zwischen NR und YV kommt (also weder die einen die anderen noch die anderen die einen komplett vernichten) und dass Luke und Leia am Schluss noch leben werden... :( Naja, ich verzeihe Dir noch mal. ;) Letztenendes bin ich ja auch selbst dran schuld, da sich ja schon vorher angedeutet hat, in welche Richtung das Posting geht. *selbstohrfeig*

    Micah

    PS: Das mit der GFFA-Abkürzung habe ich mich auch schon eine Weile gefragt. :rolleyes: Danke für die Aufklärung, gone-inzane.
     
  2. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    *LOL* Damit hast du dich verraten!! Hatte mich schon immer gefragt, wie ein gebildeter intelligenter Mensch wie du die diversen SW Bücher immer so gutreden konntest. Alles verarsche !!! :p ;)

    @ micah
    Die Entwicklung ist abzusehen. *SPOILER New Jedi Order-Reihe* Anfang </color> <small> <font color=#002080>Die YV haben schließlich keine Wahl, ihre Worldships sind zu einem Weiterflug nicht in der Lage. Dann haben wir die ganzen inneren Spannung zwischen den drei Kasten und die Shamed Ones. Die YV werden zu "Guten" mutieren wie das Imperium, was ich aber auch absolut in Ordnung finde.</font> </small> *SPOILER* Ende
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juni 2002
  3. zekk

    zekk Abgesandter

    ich sag es mal so: Ohne die NJO wäre das Eu ziemlich langweilig geworden und das sich manche damit nicht abfinden,nur weil sie nichts neues wollen ist deren problem!

    @micah: Vielleicht bringt das mit dem "außerhalb" (was ja nicht so wirklich stimmt) der Macht eine ganz neue Sicht und denkweise ins SW Universum un das Selbst so ein weiser Typ wie Yoda nicht ganz richtig mit seiner Aussage lag !
     
  4. X-Wing

    X-Wing Offizier der Senatswache

    könnt ihr mal mein gedächnis auffrischen? ich habe rouge planet gelesen, fand es aber nicht so toll. das ist jetzt schon lange her und ich erinner mich nur noch an einen komischen planeten, anakin, obi-wan, tarkin, komische aliens! worum handelt das buch nochmal und was hat es mit der njo zu tun? oder meintet ihr ein anderes buch???
     
  5. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ich vergleiche das mal mit Disney: Alle Filme der 90er beugten sich dem Arielle-Muster (mit Ausnahme von Tarzan): knuddelige 'comic sidekicks', der Held gibt alle paar Minuten ein Liedlein von sich, das mehr an Broadway denn an Musical erinnert, die Charaktere sind ziemlich schwarz/weiß gezeichnet. Am Anfang hat das auch gut geklappt, ein paar der besten Trickfilme aller Zeiten stammen aus dieser Zeit (Arielle, Aladdin, Schöne und das Biest, König der Löwen). Nur hat sich die Formel irgendwann totgelaufen, was sich auch in den Besucherzahlen niederschlägt...
    Disney hat Hoffnung gemacht. Mulan war nicht ganz so kinderfreundlich wie gewohnt, Tarzan hat sich der Lieder entledigt, Atlantis kommt ganz ohne Tiere aus, und Lilo&Stitch ist mit den alten Disney-Filmen wirklich gar nicht mehr zu vergleichen, ein völliger Bruch mit der Tradition.
    Sowas ist auch bei SW passiert. Begonnen wurde der Umbruch mit I,Jedi, fortgeführt mit der HoT-Duologie und schließlich der NJO. Was nicht heißt, dass Bücher nach der alten Formel keinen Spaß gemacht haben (auch Hercules war ein witziger Film). Nur hat sich eben nichts weiter entwickelt.

    Sinnvoller als Ysalamiri, denkst du nicht? "Ein Energiefeld, das die Galaxis zusammen hält" nennt Ben die Macht. Die Vong kommen aber von außerhalb der Galaxis... es muss nicht sein, dass es die Macht dort, wo sie herkommen, nicht gibt, nur eben in einer Form, die den Jedi der GFFA völlig unbekannt ist.
    Die Ysalamiri hingegen stammen aus der GFFA selbst, und angeblich können sie die Macht verdrängen. Nur, heißt es nicht, die Macht würde vom Leben erschafft und ohne sie wäre Leben nicht möglich? Wie kann es dann sein, dass die Ysalamiri putzmunter von ihren Bäumen hängen?

    Oh, genau wissen wir das nicht. Aber es ist doch abzusehen (wie bereits erwähnt). Wie gesagt, weg können die Vong ohnehin nicht mehr. Und was soll sonst mit ihnen geschehen? Finden die Jedi eine Waffe, die alle Vong auf einmal ausrottet? Genau das ist es doch, was in der NJO verhindert werden soll, und drum bleibt nur die Möglichkeit, dass sie zumindest in der Galaxis bleiben.

    Nun ja, wenn ich mich recht erinnere, war in dem Interview von der Skywalker-Familie die Rede... aber dass zumindest Leia überlebt, davon ging ich bisher immer aus, weil es keine Entwicklung zum gegenteiligen gab.
     
  6. Jeane

    Jeane -

    Wie bereits vor längerer Zeit bekannt wurde, soll es zur NJO eine Nachfolgeserie geben. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß LFL diese Buchreihe ganz ohne die "alten Helden" bringen möchte. Deswegen wird der ein oder andere SW-Char wohl überleben. :)
     
  7. micah

    micah EU-Fossil

    Hey, ihr habt mich falsch verstanden! Ich hatte doch extra geschrieben, dass ich nicht der Meinung bin, dass die neuen Ideen in der NJO nicht sinnvoll wären, sondern nur angemerkt, dass es vielleicht andere Leser gibt, denen das so erscheint.

    Das mit den Ysalamiri ist nochmal eine ganz andere Diskussion. Wraiths Argument ist da natürlich schon ziemlich erschlagend, da könnte man nur noch damit kommen, dass die Biester aus einer anderen Galaxis stammen... Ich muss sagen, als ich seinerzeit die erste Zahn-Trilogie gelesen habe, war ich so begeistert darüber, überhaupt etwas neues von SW zu haben (da waren die Prequels noch lange nicht in Sicht), dass ich mir nicht sonderlich den Kopf darüber zerbrochen habe, ob das bis ins kleinste Detail logisch ist. Ich fand die Idee eigentlich immer ganz gut, dass es eine Möglichkeit gibt, auch die Jedi mal auf "Normalsterblichen-Niveau" herunterzuholen.

    Und falls meine Postings irgendwelche Zweifel daran ausgelöst haben sollten, hier noch einmal - äh - schwarz auf blau: Bis jetzt mag ich die NJO-Bücher sehr und ich finde es gerade interessant, dass sie aus gewohnten Schemata ausbrechen, wesentlich "dunkler" sind und man wirklich um die Helden Angst haben kann, weil sie eben nicht mehr unantastbar sind. Die Reihe hat nach einer 1,5jährigen, unbeabsichtigten Pause einen wahren SW-Lesewahn bei mir ausgelöst (wenn man auch so viel aufzuholen hat...). Ob sie jetzt die "einzige Rettung" für das Post-Endor-EU ist, das wage ich allerdings nicht zu beurteilen. Aber sie ist auf jeden Fall eine sehr gute Wendung. :)

    Micah

    PS: Wraith, "Überlebende aus der Skywalker-Familie" klingt besser, das bietet nämlich so viele Möglichkeiten, dass es quasi nichts aussagt. ;)
     
  8. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Was war daran denn nun wieder Spoiler ???
     
  9. Jeane

    Jeane -

    Ganz einfach: Leser der deutschen Übersetzungen wissen weder etwas *SPOILER* New Jedi Order-Reihe ab Band 2 </color> <small> <font color=#002080>von der Einteilung der Vong in Kasten, die Shamed Ones kennen sie auch nicht und von Worldships, die nicht weiterfliegen können</font> </small> *SPOILER* Endedürften sie auch keine Ahnung haben.

    Noch Fragen? :D
     
  10. Peshk Thri'agg

    Peshk Thri'agg loyaler Abgesandter

    NJO 1-8 Diskussion

    Für die die schon wissen wie es weitergeht wäre vielleicht nciht schlecht in nen anderen Thread umzuziehen, dann wird das nciht so schwer spoiler zu vermeiden. Allerdings bitte nur bis 8 sonst schließ ich mich noch aus meinem eigenen Thread aus:D
     
  11. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Ich vermute mahl, Wing Commander Prophecy ist gemeint. Ich habe die ersten drei NJO-Bücher gelesen, bevor ich das Spiel gespielt habe und mir sind die Ähnlichkeiten sofort aufgefallen. Unbekannte Aliens, die fähig sind, die Sprache der Menschen schnell zu lernen, organische Raumschiffe usw. Mich stören die Ähnlichkeiten allerdings nicht und ich finde die NJO-Serie, seit ich von ihnen weiß auch nicht schlechter.
     
  12. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    [NJO I]: Vector Prime - Die Abtrünnigen SPOILER !

    Hallo liebe EUler.

    Vor wenigen Wochen habe ich mich entschlossen, die größte EU-Serie nocheinmal zu lesen (jetzt nachdem sich mein Englisch sehr verbessert hat und nachdem ich wohl die allgemeinen Zusammenhänge besser verstehen werde) : Die New Jedi Order
    Nach nur einer Woche hab ich auch schon das erste Buch davon: Vector Prime zu Ende gebracht und mir im Gegensatz zur Erstlesung einige Notizen gemacht.
    Nun wollte ich meine Erkenntnisse und Gedankengänge in den jeweiligen Threat posten und habe mit Erschrecken festgestellt, dass es ja noch gar keinen Vector Prime-Threat gibt.
    Edit: Hmm nun hat doch eine gute Seele hier den Threat gefunden, den ich nicht gefunden habe (obwohl ich sowohl nach Vector Prime, wie auch nach Abtrünnigen gesucht habe und sogar einen Moderator kontaktiert. Also ein großes Danke an die guten Geist(er) hier.

    Also erstelle ich diesen hier. Doch genug der Vorrede, hier mein Review.


    Wie auch schon beim ersten Lesen, fand ich, dass Vector Prime einen guten Einstieg in eine neue Ära des EUs bietet.
    Zwar konnte ich nicht die Aufbruchsstimmung die im Oktober 1999 herrschen musste nachvollziehen, aber habe dennoch diesen Roman genossen.

    Beim zweiten Mal lesen achtet man mehr auf die Einzelheiten und ist weniger auf den Verlauf der Handlung fixiert (genauso wie man auch beim zweiten Mal Anschauen eines Filmes meistens die Eastereggs entdeckt).
    So ging es auch mir bei Vector Prime. Ich habe mir zum Beispiel die Namen der neuen Senatoren aufgeschrieben und habe dann mit Erstaunen festgestellt, dass Cal Omas schon hier auftritt.
    Insgesamt werden die YV aber sehr schön eingeführt. Besonders die Stellen in der Sicht von Yomin Carr lesen sich sehr schön und zeigen auch hier schon die brutale Absicht der Vong. Fast will man, dass Mara von seinem Amphistaff durchbohrt wird (Tot der roten Hexe :D) und nicht umgekehrt.
    Auch wie Miko Regla gebrochen wird, zeigt schon was auf die Gffa zukommt.

    Zu den Charakteren: Im großen und ganzen hatte ich jetzt keine größeren Schwierigkeiten mit den Charakteren. Niemand fiel jetzt großartig aus seiner Rolle (muss aber dazu sagen, dass ich die Young/Junior Jedi Serie nicht gelesen habe, also die TeenSolos erst mit der NJO richtig kennengelernt habe).

    Das Buch beginnt zwar relativ langsam (Rhommamool-Konflikt, Jedi-Probleme) aber hat auch hier mit Maras Erkrankung und den Spannungen zwischen der NR und den Jedi schon so einige kleine Höhepunkte. Auch das erste Treffen mit Nom Anor bietet gleich die ersten Hasstiraden (die sich dann im Laufe der NJO steigern werden) gegen diesen "sehr guten" Bösewicht. Wenn man sich vorstellt, wie er mit Vadermaske vor Leia steht, will man schon seine Hände um seinen Hals legen und langsam zudrücken. So eine berechnende und kühle Bosheit passt richtig schön in die neue gefährliche Gffa.
    Nachdem nun die ganze Bande ihren Ausflug in die "Outer Rim" angetreten sind, beginnt die wirkliche Aktion.
    Doch zuvor noch ein wirklich einschneidendes Erlebniss. Chewbacca, der "wandelnde Bettvorleger", der Schatten von Han Solo, unser liebstes Stofftier wird von einem Mond erschlagen. Ein Aufschrei geht durchs Fandom! Der erste wirkliche Hauptcharakter tot. Jetzt beginnt etwas neues.
    Und das ist auch gut so!
    Doch leider blieb beim zweiten Mal lesen die Gänsehaut aus (beim ersten mal hat es auch nur ein gekribbelt, weil ich schon verspoilert war).
    Und dann der Angriff auf Dubrillion, Destrillion. Wirklich sehr gute Aktion.
    Alles in allem ein wirklich sehr befriedigendes Buch, das seine Aufgaben sehr gut erfüllt.
    1. Die Vong werden als Kultur, Feindbild mit ihrer sehr unterschiedlichen Technologie vorgestellt.
    2. Die Helden werden mit der neuen Bedrohung konfrontiert und es wird wirklich klar, warum sie sich so engagieren.
    3. Durch Chewies Tot zeigt sich klar, dass die Blase der Unverwundbarkeit (wie Han es so schön sagt) ab jetzt nicht mehr da ist und wirklich jeder sterben kann.


    Nun noch zu einigen Bemerkungen und Fragen und auch ein wenig Kritik, die ich mir aufgeschrieben habe.

    Auf S. 45 bemerkt Luke nachdem er vom Treffen mit dem Council der NR zurückkommt, dass auf jeden Fall Triebakk der Wookiee sowie Cal Omas zu ihm halten werden. Bei Omas bemerkt er: "... Cal Omas who learned long ago to trust me and the Jedi". Ist das nur so eine Bemerkung von Salvatore oder bezieht er sich hier auf eine Geschichte aus dem EU (vielleicht eine Kurzgeschichte aus dem Insider?)

    Mir hat es sehr gefallen, dass die MonCal Schiffe immer noch das Rückgrat der Republikanischen FLotte sind.
    Auch diese Rangerschiffe hören sich wirklich interessant an.

    Kann mir noch jemand sagen, ob diese Visualisierung auch Canon ist oder doch nur Fanmade für dieses Rollenspiel.

    Auch die Einführung der YV-Technologien (Amphiestaff, Corralskipper, Villips, Oolight Cloaker/Masquer) sind mal ein neues Element und lassen die YV novh fremder erscheinen. Hab ich das richtig verstanden (S. 71), dass sich Dovin Basale an anderen Gravitätsfelder ausrichten und sich dann an diese anziehen und abstossen?
    Auch den kurzen Ausflug in die Geschichte der Vong (als erklärt wird, dass die "Mond macht BUMM"-Strategie zum ersten Mal in den Cremlevian Wars zum Einsatz kam) machte Appetit auf mehr. (S.167)

    Auch der Humor kommt zwar in kleinen aber guten Dosen. Die Szene in der Chewie den "bösen" Senator Rodan wie einen unartigen Schuljungen an einen Haken hängt (S.91) oder sich vorzustellen wie 3PO um Leia herumschleicht und "Be carefull, Lady Vader" flüstert (S. 111), da schüttlet es einen richtig vor Lachen. :D

    Warum um Himmelswillen ruft keiner der Sernipalesen um Hilfe. Ja es ist eine Rimwelt, aber dennoch macht sie mir nicht den Eindruck als wären es alle religiöse Spinner. So ist es doch ein wenig unlogisch, dass weder Han, Anakin noch Chewie keine Ahnung haben was auf Sernipal los ist. Allein in Sernipal City gibt es 50.000 Einwohner, da wird es ja auch einige Polizisten, Verwalter und WIssenschaftler geben, die versuchen eine Lösung zu finden.
    Ja eine Panik ist nicht auszuschließen, aber dennoch erscheint es mir ein wenig komisch, wenn sich keine Behörde zu interessieren scheint und es einen alten SChmuggler, seinen Wookiee und einen Padawan benötigt um den Dovin Basal zu finden. Auch frage ich mich wie die Vong ihn dorthingebracht haben ohne größeres AUfsehen zu erregen (In einem biologischen Meteroriten vielleicht?).

    Auch dass die Merry Miner in der Atmosphäre von Helska (S.371) auf Hyperspeed geht ist mehr als unlogisch, sogar innerhalb der SW-Regeln unmöglich. Also ein Fehler um die Handlung nicht zu gefährden. (Das ist halt das Problem, wenn man zu gefährliche Situationen aufbaut).

    Zudem fand ich es sehr nervend, dass jeder unserer Helden zuerst mal den "Internal compensator" um einige Prozente heruntergedreht hat, beim besteigen iirgendeines Schiffes. Das einmal zu erwähnen ist ja OK, zweimal lass ich es mir ja auch noch gefallen, aber beim 5. Mal wird es dann mehr als unnötig.

    Die Idee einen A-Wing für 2 Personen aufzurüsten, fand ich auch (ohne sehr sehr große Umbauten) nicht möglich (Nom ANors Fluchtschiff, S. 159). Ein A-Wing ist gerade ein Sitz mit 2 Antrieben dahinter, wo soll da die zweite Person sitzen. Auf dem Schoss der ersten?
    Hört man von seinem Assistenten (Shok Tinoktin), der ja ziemlich wissend erscheint (z.B. dass NA Mara vergiftet hat) noch mal was? Ist mir jedenfalls beim ersten Lesen nicht aufgefallen.
    Auch der Tie von Lando's Folly, war ja wirklich sehr aufgemotzt. Nur einen Laser, aber verbesserte Schilde und vor allem hat jemand nen Hyperdrive eingebaut (nur damit Anakin Skywalker aus dem Asteroidenfeld entkommt, oder was? (S.321):rolleyes: )

    Auch die Idee, dass 3PO ein künstliches Lebewesen mit der Biotechnologie der Vong sprechen kann (genau mit dem abgestürzten Corralskipper S. 334) erscheint mir bei genauerem Nachdenken zu konstruiert. Die Vong hassen alles Mechanische, warum sollten ihre Schiffe also darauf reagieren?

    Und am Ende des Buches ist die erste Bedrohung doch sehr sehr abgeklungen (dank purerm Glück wie auch NA erkennt. Dumme Wasserwelten halt!) . Die NR kümmert sich mit " considerable fire-power" (S.391) um die letzten Vong und auch Hans Begegnung mit Anakin nach seiner Rettung (vor dem letzten Angriff auf Helska) scheinen auf dem Weg der Versöhnung


    Aber nicht dass man mich falsch versteht, obwohl ich mehr kritisiere als lobe (mache ich aber bei Büchern meistens so), hat mri Vector Prime sehr gut gefallen und ich freue mich auf 18 weitere Wiedersehen mit der NJO.

    In diesem Sinne, werde ich also in nächster Zeit immer mal wieder eine Meinung über die Bücher abgeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2006
  13. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Liest du die ganzen Bücher dann erst zum zweiten mal? Ich glaube ich hätte das so lange nicht ausgehalten. Die ersten drei Bücher habe ich alle schon drei mal gelesen und die restlichen Deutschen zwei mal. Allerdings hat das bei mir auch damit zu tun, dass ich irgentwie die Wartezeit auf die restlichen Bücher überbrücken muss.

    Wie groß wurde das Buch und die NJO-Serie eigentlich angekündigt? Leider weiß ich davon gar nichts, da ich 2002 zum ersten mal einen SW-Film gesehen habe und die Bücher erst seit 2003 lese.

    Werden die Anfänge von Maras Erkrankung eigentlich in einem Buch oder Comic näher beschrieben?

    Ich fand die Szene selbst beim dritten mal lesen noch richtig toll und spannend. Und das, obwohl mir Chewbacca vollkommen egal ist und ich richtig froh
    über seinen Tod war.

    Darüber habe ich bisher noch gar nicht nachgedacht. Ich kann deine Zweifel an der Szene aber verstehen. Das Problem bei vielen SW-Büchern ist, dass ein paar Personen, die von einem Planeten kommen, gleich den Charakter und das Denken der anderen vorgeben.

    In BP wird erwähnt, dass Nom Anor ihn würdig für seine Dienste belohnt hat. Was das für einen YV bedeutet weißt du ja wahrscheinlich.
     
  14. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Ja ich habe bisher alle NJO-Bücher erst einmal gelesen. War kein Problem, da mir der Nachschub meistens nicht ausging. Zuerst die NJO dann noch ein paar Romane dazwischen (SQ, TG) und dann Dark Nest. Ansonsten hab ich auch sonst noch das eine oder andere Buch gelesen.
    Da kann ich dir leider auch nicht gross helfen. Ich habe erst so Mitte 2001 angefangen richit EU-Bücher zu lesen. Aber vielleicht können einige der anderen Alten Hasen uns hier ihre Eindrücke von Damals schildern.
    Nein es wird am Anfang nicht weiter beschrieben. Nur Nom Anor erwähnt, dass es Mara und einige andere Personen angesteckt hat. Und von diesen lebt nur noch Mara und ein anderer Mann, der aber in einem sehr schlechten Zustand ist.
    Na vielleicht lag die eher Apathie meinerseits auch in der Tatsache, dass ich wirklich die Figur des Chewbaccas im EU total vergeudet fand. Eigentlich hat er nichts großartiges mehr gemacht. Ein Chewbacca-Buch wäre hier sehr förderlich gewesen um ihn weg vom seiner reinen "Sidepart" Rolle die zwar im Film sehr gut funktioniert, im EU aber durchbrochen hätte können. Und du muss keine Informationen zu Vector Prime in diesem Threat verspoilern. Es steht ja schon eine große Spoilerwarnung am Threattitel und wer dennoch hier hereinkommt ist selber schuld
    So hatte ich mir das auch vorgestellt.

    Und danke für die Antwort, hatte eigentlich erwartet, dass mein Beitrag hier erstmal ein halbes Jahr oder so vor sich hinstaubt, bevor jemand sich zu so einem "alten Schinken" äußert. :braue :D
     
  15. Craven

    Craven junger Botschafter

    Drüben in USA oder die dt. Übersetzung? In den Staaten gabs da AFAIR ziemlich viel Werbung, sogar einen Fernsehwerbespot für Vector Prime in dem Mark Hamill eine Sprechrolle als Luke hatte.

    Zumindest in der Schwarze-Flotte-Trilogie und in A Forest Apart hat er ja zumindest größere Rollen, die mir auch recht gut gefallen haben. Schade, daß es nicht mehr Geschichten mit Chewie als Hauptcharakter gibt.


    Craven
     
  16. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Zu NJO und all dem, was danach kommt äußere ich mich immer gerne. Ausserdem weiß ich selber wie es ist, wenn man sich die Mühe macht eine lange Rezension zu schreiben und dann keiner antwortet. Ein Beispiel dafür ist meine "The Approaching Storm" Rezension.

    Danke für die Antwort. Allerdings wollte ich eigentlich eher wissen, ob die Ereignisse aus der Serie groß angekündigt wurden. War z.B. schon vor Vector Prime bekannt, dass eine Hauptperson stirbt und das die Galaxie von einer neuen Alien- Rasse angegriffen wird? Dann würde ich noch gern wissen, wie viel Bücher anfangs angekündigt waren und welche Autoren schon von Anfang an für die NJO-Bücher feststanden.
     
  17. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Na ja eine Kurzgeschichte und ein kleiner Handlungsstrang innerhalb eines Buches einer Trilogie ist doch für Chewie (der in allen drei Episoden der OT vorkommt) wohl viel viel viel viel viel zu wenig.

    Das meinte ich mit "vergeudet"!
    Aber ja du hast recht "A Forest apart" hat mir auch sehr gut gefallen.

    @Garm: Sobald ich "Approaching Storm" mal gelesen hab, werde ich mich auch dem Threat widmen.
    Hatte irgendwie die Information im Kopf, das "Approaching Storm" gecancelt worden wäre. Na dann war das halt ein anderes Buch. :confused:
     
  18. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist

    ich glaube escape from dagu wurde gecancelt, dafür gab es dann yoda: dark rendezvous.
     
  19. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    @ Darktrooper: Danke für die Information. (Wusste doch das irgendwer, irgendwann, irgendwas mal gecancelt hatte :D).

    Was mir noch eingefallen ist und was mich sehr sehr geärgert hat.
    Bei Lando ist mir aufgefallen, dass seine Frau Tendra mit keinem Wort erwähnt. Deswegen war ich auch am Anfang von SbS auch
    (Hatte sie nach der Correlia-Trilogie total vergessen. Gibt es irgendwo ein offizielles Bild von ihr?)

    Gut man kann sagen, dass sie halt nciht auf Dubrillion ist, aber dann sollte wenigstens kurz erwähnt werden wo sie ist, so wie am Anfang der "HvT-Trilogie" erwähnt wird, dass Lando ihr noch kurz ne Nachricht aufschreibt, bevor es sich mit Han in die Gefahr stürzt.

    Schlecht Herr Salvatore, wirklich sehr schlecht!!
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen

    Hier ein offizielles Bild von Tendra: Klick me!
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.