Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!
  1. Rebels Alle Episoden-Themen zu: Staffel 1, Staffel 2
    Information ausblenden

Rebels Rebels Season 4- Episode 13: A World Between Worlds

Dieses Thema im Forum "Rebels" wurde erstellt von Lord Garan, 20. Februar 2018.

?

Wie hat dir die Episode gefallen?

  1. 10 (am besten)

    3 Stimme(n)
    33,3%
  2. 9

    4 Stimme(n)
    44,4%
  3. 8

    1 Stimme(n)
    11,1%
  4. 7

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. 6

    1 Stimme(n)
    11,1%
  6. 5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. 4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1 (am schlechtesten)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ausstrahlung in Amerika: 26. Februar 2018
    Ausstrahlung in Deutschland: unbekannt
     
  2. Horuspokus

    Horuspokus A Blue Hope

    Holy Shit! Was ist nur mit Rebels los? Zum Ende hin wird ja wirklich nochmal die Büchse der Pandora geöffnet. Ich glaube, ich übertreibe nicht, wenn ich schreibe, dass diese Folge Auswirkungen auf den gesamten Kanon haben könnte. Ich fühlte mich beim Sehen erstaunlich an Episode 8 erinnert - Die visuellen Effekte stark, die Musik super, die Stimmung düster und die Handlung... irgendwie Mindfuck. Auch wenn es nur 20 Minuten waren, muss sich das jetzt bei mir erstmal setzen. Aber was ich bereits sagen kann: So gefesselt hat mich bisher keine andere Rebels-Episode. Und das ist grundsätzlich schon einmal positiv.

    Wenn ich jetzt die letzten vier Folgen mal zusammen nehme, muss ich feststellen, dass darin fast alle meine Wünsche an die Serienmacher erfüllt wurden: Der Fokus liegt klar auf der Ghostcrew, das Imperium wirkt bedrohlich und es wird endlich eine zusammenhängende Geschichte erzählt. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass die Jedi-Sachen die Rebellion als Hauptthema immer noch sehr überlagern. Aber ich muss zugeben, dass diese zuletzt schon verdammt cool umgesetzt wurden. Trotzdem wäre es schön, wenn die letzten Folgen nochmal den Bogen zu den "Basics" des Kampfes der Rebellen gegen das Imperium schlagen, statt sich in dem Konflikt zwischen Heller und Dunkler Seite zu verheddern. Ich bin gespannt!
     
  3. THX1138

    THX1138 ---

    Schon krass. Neben "The Force is an energy field" aus der OT, den Midichlorianern aus der PT, jetzt im Grunde die dritte Definition der Macht.
    Das Finale der zweiten Staffel wird nochmal aufgegriffen, Fragen werden beantwortet, aber die endgültige Antwort, hat man immer noch nicht. Ich für meinen Teil wäre jetzt froh, wenn mit dieser Episode die Wölfe abgeschlossen sind, das wird mir langsam zu viel. Weiß auch nicht, ob mir das ganze nicht zu viel war, aber vielleicht war es nötig. Ich will jetzt ein Finale das wieder auf dem Boden der Tatsachen spielt und hoffentlich möglichst viele Dinge klärt.
     
  4. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Malcolm McDowell ist endlich in Star Wars!!!! :thup::thup::thup::thup::thup:
    Und dazu als genau die Art Figur wie ich mir Palpatines “Advisor” eigentlich immer vorgestellt habe.
     
    Minza und Count Flo gefällt das.
  5. Horuspokus

    Horuspokus A Blue Hope

    Mir ist noch so der Gedanke gekommen, dass sie mit dieser Episode eine Möglichkeit dafür geschaffen haben, Ezra sterben zu lassen, ohne dass er wirklich tot ist. Er könnte nämlich in der "World between Worlds" weiterleben.
    ...oder er transformiert seinen Geist in eine Loth-Katze. Das kann natürlich auch passieren :D
     
  6. Count Dubullah

    Count Dubullah loyale Senatswache

    Meine Herren. Das war womöglich das Abgefahrenste, das ich in fast 40 Jahren Star Wars Konsum gesehen habe. Ich weiß noch nicht so recht, was ich von all dem halten soll, aber stark war es allemal. Ich bin höchst gespannt aufs Finale und hoffe, dass eine bestimmte Person aus Episode 13 eine Rolle spielen wird. Ich erinnere mich noch, wie schrecklich ich diese Person bei ihrem allerersten Auftritt fand. Mittlerweile ist sie eine/r meiner absoluten Favoriten/innen in der gesamten Galaxie.
     
    Luther Voss gefällt das.
  7. Geonosianerdrohne

    Geonosianerdrohne loyale Senatswache

    Zum tausendsten Mal, Midi-Chlorianer sind nicht die Macht, sie sind lediglich Symbionten in den Zellen von Lebensformen mit deren Hilfe sie machtsensitiv werden.
     
    Admiral X, Lord Garan und Minza gefällt das.
  8. Minza

    Minza Geek Queen

    Zumal die Macht jetzt auch nicht so anders dargestellt wurde, wie schon 1980. Zeit und Raum verbindend, alles vernetzend. Die ganzen Lobeshymnen auf YT, dass das jetzt soooo neu und mindfucking ist, sind mal wieder typisch für die Fanbase des neuen Canons: wir hatten ähnliche Geschichten schon in den Lando Romanen der Mid-80er, Zeitreisen und Co waren seitdem zwar was exotisches, aber eben ein Teil der GFFA. Zum Glück erinnert mich Rebels immer noch nicht allzusehr an TLJ... ich kanns noch genießen ^^
     
  9. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Ich bezeichne mich jetzt als Fan des neuen Canons,ich konnte im alten Canon nur was mit der Prequel-Ära und den Klonkriegsromanen und Comics anfangen,ansonsten war das alte EU eher nichts für mich. Dass es im alten EU Geschichten gab die sich mit Zeitreisen befassten ist mir aber auch neu.
     
  10. Horuspokus

    Horuspokus A Blue Hope

    Also zum einen kenne ich diese Geschichten aus dem alten Kanon tatsächlich nicht. Finde aber nicht, dass etwas zwingend neu sein muss, um "mindfucking" zu sein.
    Zum anderen sieht man in einer Serienfolge im Gegensatz zum einem Buch natürlich was passiert. Dieser visuelle Faktor erhöht meiner Meinung nach schon nochmal die Wirkung.
    Freut mich aber, dass es dir offenbar gefällt, obwohl es eine weitere Parallele zum EU ist.
     
  11. Count Dubullah

    Count Dubullah loyale Senatswache

    Was ich noch nicht so ganz verstanden habe:

    Warum kann Ezra Ahsoka retten, aber bei Kanan soll das nicht gehen? Und wenn man durch dieses Portal die Vergangenheit manipulieren kann, könnte Ezra dann nicht ALLE verstorbenen Jedi in der Geschichte der Galaxis retten? Ich denke an Order 66 oder sogar The Old Republic. Oder einfach einen Zeitpunkt vor Order 66 suchen und Yoda den Tipp geben, dass Palpatine der Sith Lord ist, der die Jedi zerstören wird? Klar, nachdem der Tempel... naja, keine Ahnung, was mit ihm passiert ist... geht es nicht mehr. Aber in der Theorie ist es möglich. Mace Windu könnte zurückkehren. Qui-Gon. Einfach das entsprechende Portal finden und sie im richtigen Moment in die Vortex oder was auch immer das ist ziehen.
     
  12. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    @Count Dubullah
    Kanen muss Ezra und die Anderen retten, wenn Ezra also Kanen vorzeitig durchs Portal rettet, würde die Ghostcrew sterben und wir hätten ein Zeitparadox.

    Ich Frage mich aber gerade wie Vader die Rettung von Ahsoka wahrgenommen hat. Für ihn muss sie ja plötzlich verschwunden sein. Oder hat er gesehen wie Ezra sie durchs Portal gezogen hat? Weil Palpatine war sich des Portals bewußt und greift sogar dadurch mit seinem magischem blauem Sith Feuer an. Aber hätte er diese Dimension auch selbstständig betreten können, wenn er gewollt hätte?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2018
    Sir Skywalker gefällt das.
  13. Marvel

    Marvel Re-Hired

    In der Folge geht es glaube ich im allgemeinen um das was die Jedi nie konnten, obwohl sie es immer gepredigt haben. Loslassen.

    Würde Ezra alle Jedi retten oder die Order 66 verhindern, wäre es genau so weitergegangen wie vorher. Ob man damit die Sith aufgehalten hätte bezweifel ich stark. Man hätte das ganze Prozedere der Säuberung innerhalb der Macht nur verschoben.

    Ezra musste erkennen, dass er die Vergangenheit und die Zukunft nicht ändern kann und darf. Selbiges musste Luke lernen. An selbigem scheiterte Anakin.

    Die Folge war, obwohl ich diese "Zeitmaschine" sehr, sehr kritisch finde, sehr interessant. Ezra hat, trotz seines Temperaments und seines jungen Alters schon mehr Weisheit erlangt, als es Anakin und ein Großteil des Jediordens je konnte.
     
  14. Horuspokus

    Horuspokus A Blue Hope

    @Count Dubullah : Ich vermute, dass er das nur bei Personen machen kann, die er persönlich kennt und zu denen er eine Bindung hat.
     
  15. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Sorry aber das macht keinen Sinn. Wenn ich die Vergangenheit (und Zukunft) nicht ändern darf, wozu gibt es diesen Ort dann? Zu Mal ja Ezra die Vergangenheit sehr wohl geändert hat, in dem er Ahsoka gerettet hat. Kanan war doch nur eine Ausnahme, weil in dem Moment durch den Tod der ganzen Crew ein beinhartes Paradoxon entstanden wäre. Wäre Kanan gestorben weil er auf einer Bananenschale ausgerutscht und sich das Genick gebrochen hätte, hätte es keinen Grund gegeben wieso Ezra nicht eingreifen und ihn retten sollte. Ich sehe jetzt auch nicht, wieso "das Prozedere der Säuberung innerhalb der Macht" sich verschoben hätte. Es ist eine Zeitmaschine, damit könnte man also tatsächlich einfach die Sith aufhalten (es gibt je nach Zeitpunkt nur 1 oder 2).

    Und Luke hat diese vermeintlich weise Botschaft ja auch nicht gelernt. Luke hat den Pfad der alten, ach so weisen Meister verlassen um seinen eigenen zu betreten, der vor allem dadurch gekennzeichnet war nicht aufzugeben und seine Freunde und Familie nicht im Stich zu lassen, egal ob Han und Leia oder seinen Vater. Er hat eben nichts gegeben auf Bestimmung und das macht Luke auch so stark. Anakin dagegen scheiterte, weil er nicht mal rauszufinden versuchte, warum seine Frau bei der Geburt der Babys sterben könnte und sich an einen empathielosen grünen Schamanen und einen psychopathischen Quacksalber wendet, anstatt an einen Arzt.
     
  16. THX1138

    THX1138 ---

    Du hast mich schon verstanden.
     
  17. Sir Skywalker

    Sir Skywalker Jedi-Meister, Klonkriegsveteran, Machtgeist

    Die Fragen habe ich mir auch gestellt!
     
  18. Luther Voss

    Luther Voss Bald wieder in der Goldversion

    Wirklich tolle Folge. Hut ab wenn man das wirklich seit Ende der zweiten Staffel geplant hat.


    Vader muss sich auf alle Fälle gewundert haben, wäre interessant wie er darauf reagiert hat. Evtl. hat er es auch Sidious erzählt und der wurde dann erst darauf aufmerksam. Selbstständig konnte er die Zwischendimension zumindest nicht betreten, darum brauchte er ja Ezra und deshalb wollte er ihn ja auch schnappen. Dass er teilweise Zugriff darauf hatte lag wohl daran, dass das Tor offen war ( deshalb war es ja auch so wichtig es wieder zu schließen ) und durch seinen Sith Alchemie Zauber ( durch diesen Zauber konnte er ja schon einmal eine Brücke schlagen und zwar zu Yoda, der ja die Prüfung bestehen musste im letzten TCW Arc ).
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2018
  19. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Tolle Folge, wir waren alle sehr angetan.

    Das „Problem“ mit den Zeitreisen wurde meines Erachtens gut gelöst, indem der Tempel endgültig zerstört wurde.

    Sehr stimmig auch die vielen Original Stimmen, die zu hören waren.

    Und durch die Mortis Götter auch eine schöne Verbindung zu TCW.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.