Syncronstimme von C3PO...

G

Guest

Gast
Warum wurde für EP1 eigendlich eine andere Syncronstimme fü C3PO verwendet als in den anderen Filmen?
Der Mensch der früher unserem Blechfreund die Stimme lieh, sprach ihn ja auch noch auf der "Starwars Behind the Magic" CD, die ja nur ca. 1 Jah vor dem Start von EP raus kam.

C U

Allande
 
G

Guest

Gast
Ich glaube die wollten zuerst den alten Syncsprecher nehmen, aber Lucasfilm hat dann beschloßen eine neue zu nehmen... allerdings bin ich mir da nicht sicher, meine das mal gehört zu haben...
 
G

Guest

Gast
Also, mir hat 3-PO's "alte" Stimme auch besser gefallen.

Die neue klingt immer noch etwas gewöhnungsbedürftig, finde ich.

MTFBWY, Jeane
 
G

Guest

Gast
Aber am schlimmsten waren ja wohl die Neu... Nec..., ihr wisst schon, die Typen von der TF (kleine Hirnsperre :) ) Warum ausgerechnet einen französischen Akzent?

Phobos
 
G

Guest

Gast
Im englischen original haben die auch einen französischen Akzent. Nur ist der im englischen nicht derart übertrieben wie in der deutschen Synchro.

cu, Spaceball
 
G

Guest

Gast
Also mal erlich: Ich find, dass die deutschen Syncronstimmen in Episode I alle etwas übertrieben sind! Ich hab auch das Original gesehn und muss sagen es hat mir irgendwie viel besser gefallen!

corvus albus
 
G

Guest

Gast
Mir gefallen die Syncron-Stimme von Darth Maul und Sidious sehr gut, dagegen ist Yoda tatsächlich recht gewöhnungsbedürftig.

MTFBWY, Jeane
 
G

Guest

Gast
Warum denn nun?

Also, warum wurde denn nun die neue Stimme genommen?
Wo ist der Megaexperte, der alles beantworten kann? ;)
Welchen Akzent haben die französischen Handelsföderationstypen denn in der französischen Version? :lol:
Gibts vielleicht eine Seite von Fox über Syncronstimmen?

C U

Allande
 
G

Guest

Gast
Re: Warum denn nun?

@ Allande: Also, ich könnte mir vorstellen, dass sie entweder einen hochnäsigen britischen oder strammen deutschen Akzent haben. Eben wunderbarst zum Klischee passend. Aber mal im ernst: wer mag schon Franzosen? :rollin:

Phobos
 
G

Guest

Gast
Re: Warum denn nun?

ich habe gehört, dass die Synchronsprecher von Yoda und 3PO mittlerweile eins mit der Macht sind ;) Ist doch klar, dass die neuen Stimmen gewöhnungsbedürftig sind, denn wenn man die alte Trilogie schon so oft gesehen hat ists wirklich komisch wenn man die gleiche Person total anders sprechen hört
 
G

Guest

Gast
Re: Warum denn nun?

Joachim Tennstedt (C-3PO - Alte Triologie) muss noch unter den Lebenden weilen, wenn er letztes Jahr Bruce Springsteen in "High Fidelity synchronisiert hat. Er ist einer der gefragtesten Synchronsprecher Deutschlands. Eine kleine Auswahl:

Joachim Tennstedt
zur Zeit der meistbeschäftigte deutsche Synchronschauspieler;

John Malkovich - Standartstimme
Billie Crystal - Standartstimme
William H. Macey (Psycho [1998])
Christopher Lambert (Knight Moves)
Roberto Benigno (Das Leben ist schön)
Dustin Hoffman (Rain Man)
Jack Nicholson (Der Rabe - Duell der Zauberer)
Kevin Costner (Feld der Träume)
Jeff Goldblum (Der große Frust)
"A.J. Simon" Jameson Parker (Simon & Simon)
Mel Gibson (Maverick / Kopfgeld / Ein Vogel auf dem Drahtseil)
Eric Roberts (Express in die Hölle)
"J.F. Sebastian" William Sanderson (Der Blade Runner [alte Fassung])
Michael Keaton (Batman / Batmans Rückkehr / Schlagzeilen / Jackie Brown / Out of Sight)
James Belushi (Mein Partner mit der kalten Schnauze)
Patrick Swayze (Gefährliche Brandung)
Bruce Boxleitner (Babylon 5 / Agentin mit Herz)
Tom Hulce (Eine Wahnsinnsfamilie)
Laurence Fishburne (Apocalypse Now)
Keanu Reeves (Viel Lärm um Nichts)
Rick Moranis (Spaceballs)
Jeff Bridges (The Big Lebowski / Arlington Road / Die fabelhaften Baker Boys)
Bruce Springsteen (High Fidelity)
"C3PO" (Krieg der Sterne, Episoden IV-VI)

Entweder saioteks Überlegung stimmt oder aber, Joachim Tennstedt konnte aus Zeitgründen nicht antreten. Lezteres ist in der Regel der Fall, wenn nicht auf die Standartstimme zurückgegriffen wird.

JC
 
G

Guest

Gast
schade mir hätte die alte Simme von 3Po auch besser gefallen aber wahrscheinlich nur, weil man daran gewöhnt ist.
 
Oben