Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Beitrittswelle zur Neuen Republik

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Wonto Sluuk, 20. März 2014.

  1. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Der Friedensvertrag von Umbara rückt in greifbare Nähe. Uns steht nun eine Ära des Kalten Krieges bevor. Viele Spieler haben lange darauf gewartet (und manche sogar aktiv darauf hingearbeitet :p), dass sich Neue Republik und Imperium wieder auf gleicher Augenhöhe begegnen. Wenn wir uns die Galaxiskarte anschauen, stellen wir aber fest, dass das nicht wirklich der Fall ist. Das Imperium besitzt nach wie vor rund ein Drittel der Galaxis, während die Republik nur ein Flickenteppich aus unzusammenhängenden Machtbereichen ist. Lange Wege, eine viel zu lange Grenzlinie und bei weitem nicht so viel Manpower und Ressourcen, wie beim Imperium der Fall.

    Dem Imperium einen großen Teil seines Machtbereiches abzunehmen, halte ich für unsinnig und auch sehr schlecht umsetzbar. Doch es gibt noch eine andere Möglichkeit:

    Der Frieden könnte für viele Sternensysteme ein Anlass sein, einen Beitritt zur Republik in Betracht zu ziehen. Denn erstens beweist sie damit, dass die Zeit ihrer Beinahe-Ausrottung endgültig vorbei ist, zweitens wird man nun mit einem Anschluss nicht mehr augenblicklich in einen mörderischen Krieg hineingezogen und wäre vor dem Imperium sogar sicherer als zuvor. Auf diese Weise hätten wir eine vernünftige Erklärung dafür, dass die Neue Republik mit einem Schlag ihr Territorium veranderthalbfacht und dann tatsächlich ein Gleichgewicht der Kräfte herrscht. Das wäre dann die Voraussetzung für ein richtiges Wettrüsten.

    Man könnte das ganze in verschiedenen Stories ausspielen - womöglich sehr reizvoll für Politiker und die diplomatisch ausgerichteten Jedi. Hier könnte jeder seine Vorschläge und Ideen einbringen - genug Raum wäre ja.
    Wenn da spielerseitig kein Interesse besteht, könnte man diese Änderung aber auch im Holonet und via einer neuen Galaxiskarte vollziehen.

    Meinungen?
     
  2. Kit Ohnaka

    Kit Ohnaka Brace yourself, Winter is coming...

    An sich halte ich das für eine ziemlich tolle Idee. Eine kurze Frage habe ich dazu: Sind die Welten die beitreten vorher festgelegt? Wenn nein hätte ich nämlich eine Idee für einen Plot.
     
  3. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Bisher wären die noch nicht festgelegt, aber damit das Ganze Sinn macht wäre es natürlich schlau, wenn wir damit Löcher zwischen den bisherigen gelben Flicken auf der Karte schließen würden, statt woanders neue Flicken zu bilden. Auch müssten wir darauf achten, dass noch genug neutrale Welten für diverse Stories übrig bleiben. An welche Gegend hast du denn gedacht?
     
  4. Chandran Sonthi

    Chandran Sonthi Senator Premium

    Also das finde ich eine super-geniale Idee!

    Ich habe mir schon länger Gedanken gemacht, weil mich die galaktische Karte doch als NRler beunruhigt hat. Nicht nur, daß das Imperium geradezu riesig im Vergleich zur NR ist, sondern auch, daß die Republik total zerstreut über die ganze Galaxis liegt.

    Ich unterstütze diese Idee und beteilige mich auch gerne ingame daran! Wenn ich einen Beitrittskanditaten empfehlen darf: Pantora bzw. Orto Plutonia. Das liegt mir allein schon wegen meines NR-Flottenchars am Herzen, aber auch wegen der demokratischen Kultur der Pantoraner und der räumlichen wie kulturellen Nähe zur Republik. Auch hier wäre ich gerne bereit, ingame mitzuwirken. :)
     
  5. Kit Ohnaka

    Kit Ohnaka Brace yourself, Winter is coming...

    Bei der Idee ging es vorallem darum weil die NR ja Mangel an exestiellen Rohstoffen hat. Ich dachte da zum Beispiel an Kril'dor oder Ord Ibanna (Irgendwo über Naboo, denke ich)
     
  6. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf Mitarbeiter Premium

    Ich habe Ord Ibanna auf der Outer Rim-Karte (M-17) zwar nicht gefunden, aber durch die Nähe zu Sullust (Brema Sector) gehe ich mal davon aus, dass der Planet mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Republik gehört. Jedoch kann man das natürlich auch als echten Plot ausspielen, wenn Kit eh schon einen Vorschlag für einen Plot hat.

    Grüße,

    Aiden
     
  7. AnakinSolo

    AnakinSolo Jedi Premium

    Wir hatten uns ja schonmal darüber ausgetauscht und ich bin unbedingt dafür die Galaxiskarte weiter gelb einzufärben. Deine Inlay-Erklärung dazu, finde ich schlüssig. :)

    Mit Nei hatte ich nach der Chalacta-Story und ihrer Beförderung vor, etwas mit Ruusan anzustellen und den Planeten dann am Ende ggfs. auch der Republik beitreten zu lassen. Nei sollte im Zuge dessen als "Sonderbotschafterin" fungieren. Viel mehr Gedanken habe ich mir dazu noch nicht gemacht, aber die Nähe zur imperialen Grenze bringt ja zusätzlichen Ideen-Stoff.
     
  8. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Ord Ibanna liegt im gleichen Sektor wie Sullust. Ich müsste die Karten genauer konsultieren, um herauszufinden, ob die Welt nicht vielleicht schon republikanisch ist.

    Kril'Dor liegt hingegen so abgelegen vom republikanischen Raum wie es überhaupt nur möglich ist und in einem Bereich, der durch den Ord-Mantell-Storybogen entweder direkt unter die Kontrolle des Imperiums fallen oder durch dieses von der Republik abgeschottet sein wird. Das bringt uns also nicht wirklich weiter.
     
  9. Exodus

    Exodus got edges that scratch Premium

    Die Dschungelfieber-Story auf Felucia hat zwar einen offenen Ausgang, könnte aber durchaus einen Beitritt des Planeten zur Neuen Republik zur Folge haben. Mir gefällt die Ausgangssituation solcher Storys sehr gut, auch wenn es zu Ermüdungserscheinigungen kommen könnte, wenn stets nach demselben Schema gespielt wird. Trotzdem finde ich das eine recht elegante Lösung, da man auch völlig andere Plots (wie auf Felucia die Erkundung eines mysteriösen Tempels) mit dem Beitritt verknüpfen kann. :) Und wenn sich nichts ergibt, tun es in diesem Fall auch die Holonet-News sehr gut.
     
  10. Kit Ohnaka

    Kit Ohnaka Brace yourself, Winter is coming...

    Das wußte ich und darin liegt auch das Problem. Aber es gibt noch ein paar andere Welten die ziemlich wichtige Rohstoffe besitzen. Werde mich mal informieren.
     
  11. Chandran Sonthi

    Chandran Sonthi Senator Premium

    Ich darf nochmal dezent auf Orto Plutonia hinweisen? :D
     
  12. Mas Nerlo

    Mas Nerlo Ritter des Ordens der Jedi Premium

    Ich würde hier gleich mal meinen Senator von Sluis Van anbieten, da der Supersektor um den Planeten herum ja auch relativ abgeschieden ist und nebendran dann noch Naboo sowie Karun Hal liegt...

    ALso könnte man z.b. Darkknell und Arbra der Republik beitreten lassen, dann wäre das alles ein wenig zusammenhängender ;)
     
  13. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Gegen Orto Plutonia spricht eigentlich nichts. Ebenso wie gegen Chalacta (ich wittere Ärger mit den Hutts und freue mich schon drauf! ;))
     
  14. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf Mitarbeiter Premium

    Teth (auf der anderen Seite des Hutt-Raum) steht ja auch noch (mehr oder weniger) an. :braue Da kann sich also in der Tat noch ein bisschen was entwickeln. *g

    Grüße,

    Aiden
     
  15. Kit Ohnaka

    Kit Ohnaka Brace yourself, Winter is coming...

    Ich würde Shaum Hii, Bimiel und Telos ebensfalls vorschlagen dann wäre es um Bandomeer geordneter. Und evtl. Cartao, Contruum und Thisspias um Hapan anzuschließen. Habe mich aber noch nicht über alle dieser Systeme informiert. Die Liste habe ich nur mit Blick auf die Karte fertiggestellt.
     
  16. Wes Janson

    Wes Janson Träger des altrosa Lichtschwertes und Jedi-OL Mitarbeiter Premium

    Ich würde den Teil des Slice innerhalb des Hutt-Raums (→Slice) vorschlagen, dann wäre die NR nämlich endlich einmal wirklich auf Augenhöhe und auch der Corellian Run nicht mehr so isoliert.

    P.S.: wieso ist Alzoc III eigentlich Jahre nach der Story immer noch nicht gelb? :confused:
     
  17. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Mit "innerhalb des Hutt-Raums" meinst du doch sicherlich "vom Huttraum aus gesehen kernwärts"? Denn den Hutts ein Stück ihres Territoriums abzunehmen (was ich beim ersten Lesen verstanden habe) würde ohne handfesten Krieg kaum funktionieren.

    Weil das bei der letzten Aktualisierung der Karte schlicht vergessen wurde.
     
  18. Wes Janson

    Wes Janson Träger des altrosa Lichtschwertes und Jedi-OL Mitarbeiter Premium

    Richtig. :konfus: Aber es wäre reizvoll, dem Imperium Kashyyyk abzunehmen (von Republiks-Agenten und Jedi befeuerter Wookiee-Aufstand? hmmm... Storyyyy).
     
  19. Eron Nook

    Eron Nook /// Premium

    Dazu muss ich anmerken, dass im Falle von "Cygnus B" auf imperialer Seite gerade eine Story am anlaufen ist, welche die Verlegung der 3. Flotte (Elysa, Nomi, Tej, Noak, Manius als SCs) in dieses Gebiet vorsieht, im Zuge derer auch die diplomatischen Beziehungen vertieft werden, mit offenem Ende. Jedoch dürfte dieses System dann vom Beitritt zur NR ausgeschlossen sein. :)
     
  20. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Stimmt, gut dass du's erwähnst. Hätte aber Potential, finde ich: Sowohl Imperium als auch Republik weiten ihre Interessen direkt an den Rand des Hutt-Raums aus... das muss ja zu Verwicklungen führen.
     

Diese Seite empfehlen