Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Das-Dass + Seid-Seit

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Deak, 17. Januar 2014.

  1. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    Hallo zusammen!

    Irgendwie muss ich mir mal meinen Frust von der Seele reden :D
    Denn in letzter Zeit bemerke ich oft in Foren, SMSen, Chats und anderen digitalen, aber auch schriftlichen Texten die berühmte "das-dass- wie auch seid-seit-Schwäche". Und jedes Mal rollen sich bei mir beim Lesen automatisch die Zehennägel hoch. Ich kann bis heute nicht verstehen, was an dem Erkennen der Unterschiede und der Schreibweise für viele so schwer sein kann.

    Seid ihr auch solch ein Rechtschreibjunkie wie ich, oder jemand, der von so etwas selbst geplagt ist? Worin liegt die Ursache?
     
  2. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Hey ho,

    also vorweg, bei mir happerts mit der Kommasetzung und somit leider auch oftmals mit dem das/dass. Ich wollte mir das schon immer mal umgewöhnen und ich kenne auch die Eselsbrücke, aber fragt mich jetzt nicht warum ich das noch nicht gemacht habe. :P

    Aber ich stimme dir zu, bei allem anderen könnte ich jedes mal innerlich die Augen verdrehen. Seit/seid ist ja nun nicht wirklich schwer, das kann man doch eigentlich gar nicht falsch schreiben: seidseit.de - Unterschied von seit und seid verstehen

    Andere Fehler sind noch "XY seins" oder "als anstatt wie" oder aber auch "ich geh mal nach Edeka", das bringt mich wiederum auf die Palme!
    Eine andere Sache, die aber Regional bedingt ist, ist die Angabe der Zeit: Viertel vor anstatt dreiviertel, viertel nach anstatt viertel..
    Ich finde da den Vergleich mit dem Kuchen passend, so bekommt man es ja auch in der Grundschule beigebracht und da sagt man ja auch (wenn man es so sagt:D) man hat noch ein dreiviertel vom Kuchen übrig und nicht ein viertel vor Kuchenende.
     
  3. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Die Seid-Seit-Schwäche sollte es eigentlich nicht geben. Das/Dies ist eine einfache Konzentrationssache.

    Die Das-Dass-Regel sollte eigentlich schnell gelernt und auch richtig angewendet werden. Leider bin ich selbst kein gutes Beispiel, da ich selber diese Regel übersehe.
     
  4. ObiWanKenobi

    ObiWanKenobi Wüstenbewohner

    Da ich aus dem Ruhrgebiet komme, rede ich genauso :D Und damit meine ich genauso: Ich sage "ihm seins", benutze "wie" und "als" Synonym und gehe/fahre häufig "nach Aldi". Auch die Zeitangaben mache ich wie von dir genannt.
    Ich finde das ehrlich gesagt überhaupt nicht schlimm, da Sprache ja nichts festgesetztes ist, sondern sich ständig verändert und auch Wörter ihre Bedeutung wechseln.
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich muss schon wegen meiner Arbeit da drauf achten, und da ich auch selber gerne schreibe und editiere, versuche ich, diese Fehlerchen zu vermeiden. Die Regeln sind echt nicht schwer und schnell gelernt, das geht imo eh schnell ins Blut über. Genauso wie die then-than Sache im Englischen...
     
  6. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    Jo, ich kann eigentlich über sehr viele Rechtschreibfehler hinweglesen, welche mich dann meistens, wenn sie nicht all zu geballt vorkommen, überhaupt nicht stören. Aber wenn ich eines nicht verstehe, dann ist es dieses Dass-Das-Verwechseln. Am liebsten würde ich es immer sofort verbessern...

    YCiv
     
  7. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich verstehe es bis heute noch nicht warum das "das-dass" Problem bei der Rechtschreibreform nicht beseitigt wurde. Völlig unnütz. :konfus: Das das bei das reicht doch völlig. :D Aber warum vereinfachen wenn es auch schwerer geht?

    Ich persönlich versuche auch ein wenig auf Rechtschreibung zu achten, wobei mir die Fehler meist immer beim Lesen der fertigen Posts auffallen. Beim schreiben rutschen mir schonmal welche durch.
    Die schöne Deutsche Sprache ist leider manchmal auch kompliziert.

    Beim lesen stören mich kleine Rechtschreibfehler nicht. Es gibt allerdings auch Fälle wo ich echt kein Bock habe weiter zu lesen. :kaw:
     
  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich lege Wert auf Rechtschreibung. Muß nicht perfekt sein, aber möglichst korrekt und dadurch gut lesbar. Das/dass und seid/seit kratzt mich jetzt nicht sooooo sehr, es gibt schlimmeres.

    Was mich z.B. auf die Palme bringt, ist der "Fernseh". Verdammt nochmal, dieses Gerät nennt sicher Fernseher. Außerdem stoße ich mich noch, wenn ein "er" zum "a" wird. Wie z.B, "aba" statt "aber" oder "Deutscha" statt "Deutscher". Umgekehrt gibt es das aber auch, so bin ich zum Beispiel mal im Internet auf den "Coalerbär" gestoßen. :wallb Nervig finde ich auch Leute, die g und k, e und ä oder i und ie nicht unterscheiden können.

    Ganz toll fand ich auch "Bernatina" - das ist nicht Martina aus Bern, sondern ein Rassehund, der Bernhardiner. Oder das "Rinderviele", manche kennen es auch noch als Rinderfilet. Bei "Debresjonen" wundert es mich nicht, wenn der Leser solcher Texte depressiv wird. Fast schon originell ist aber das "Portemonaise", offensichtlich eine wundersame Kreuzung aus Portemonnaie und Mayonnaise...
     
  9. Darth Caedo

    Darth Caedo Täumerischer Soldat

    Wurde schon das Ne-Nen-Problem angesprochen? z.B. "Ich hab nen Gewehr daheim" finde ich noch viel schlimmer, weil das auch in der "Sprech-Sprache" falsch ist ^^
     
  10. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Viertel vor/nach macht aber mehr Sinn, da es in sich schlüssiger ist, wenn man auch noch andere dieser Kombinationen benutzt:

    • Acht Uhr!
    • 5 nach Acht vs. ein zwölftel Neun
    • 10 nach Acht vs. ein sechstel Neun
    • viertel nach Acht vs. ein viertel Neun
    • 20 nach Acht vs. ein drittel Neun
    • 5 vor halb Neun vs. fünf zwölftel Neun
    • halb Neun
    • 5 nach halb Neun vs. sieben zwölftel Neun
    • 20 vor Neun vs. zwei drittel Neun
    • viertel vor Neun vs drei viertel Neun
    • 10 vor Neun vs. fünf sechstel Neun
    • 5 vor Neun vs. elf zwöftel Neun
    • Neun Uhr!

    :D :braue
     
  11. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter


    Wenn man jetzt ganz genau sein will, "ergibt" es Sinn. Sinn machen tut es im Englischen :p. Wobei das mittlerweile so in den Sprachgebrauch eingegangen ist, dass es in meinen Augen wenig Sinn macht :-)p) das großartig zu ahnden. Sprache ist etwas, das sich wandelt und da kann auch eine feste Grammatik nichts daran ändern. :konfus:

    Die unterschiedlichen Zeitangaben können allerdings wirklich zu Verwirrungen und Missverständnissen führen, wenn Personen aus unterschiedlichen Regionen sich absprechen. Ich bin glücklicherweise, was das angeht, bilingual aufgewachsen und verstehe beides :D. Aktiv nutze ich allerdings nur das moderner anmutende Viertel-Vor/Nach.
     
  12. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Ich störe mich persönlich ebenfalls sehr an schwacher Rechtsschreibung. Auch wenn ich selbst so meine Probleme bei der Grammatik habe (Kommasetzung *hust*).

    Für wesentlich schlimmer als das falsche Anwenden von dass/das und seid/sei, halte ich jedoch die Tatsache, wenn das Wort ein durch 'nen abgekürzt wird. Dann soll man doch bitte schön 'n verwenden und nicht aus ein einen machen.

    Am allerschlimmsten ist jedoch folgendes Beispiel:
    "Ich habe ein Problem bei einen Spiel..."

    Wieso haben die Leute das einem, deinem, meinem, ihrem, usw. verlernt?!

    Oh, hier wurde es ja schon erwähnt. :D
     
  13. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Das/dass seit und seid sind Fehler die können passieren. Schlimm finde ich es eigentlich, wenn es grundlegend falsche eingesetzt wird.
    Bei mir ist vieles regional bedingt. Man "Sprich" bei uns im Norden ja nunmal Vadder und nicht Vater, Mudder und nicht Mutter. Das kommt beim Schreiben einfach manchmal durch.

    Bei Dreivierte usw. bin ich aber konsequent. Viertel nach usw. ist gebräuchlicher und wird im allgemeinen Sprachgebrauch so benutzt (Bücher, Fernsehen, da hört man nur Viertel nach und nicht dreiviertel) daher bestehe ich dann in einem Gespräch auch darauf, dass mir derjenige die "richtige" Zeit nennt. xD

    nen statt einen find ich net (seht ihr) schlimm! Jeder kann erkennen was gemeint ist!
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Hier gibts eigentlich genügend User, die wirklich mies schreiben und sich aus Faulheit mit Rechtschreibschwächen und "wir sinn hia aber nich inna shule!!!!!!11" (Schule wäre da aber genau das Richtige :)) rausreden. Nicht alle, aber genug. Insofern fallen mir da "Kleinigkeiten" wie dass/das und Mudder gar nicht mehr auf :p
     
  15. Steven Crant

    Steven Crant Thronerbe von Cirrus & Jedi-Ritter Premium

    Also ich weiß gar nicht was du hast, ich rede immer so und bis jetzt wurde ich morgens, ein sechstel neun, beim Bäcker deswegen nie komisch angeguckt. :p

    Irgend so einen Fehler habe ich heute gerade wieder gehört, nur natürlich fällt er mir jetzt nicht mehr ein...:o
     
  16. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Ich bin eigentlich sehr pingelig bei der Rechtschreibung (ich gebe zu, ich mache auch Fehler, aber das liegt zum grossen Teil daran, dass das deutsche Deutsch auch für mich eine Art "Fremdsprache ist weil ich Schweizer bin). Ich achte aber zum Beispiel bei den Lehrlingen sehr auf Aufbau des Textes, Grammatik und Rechtschreibung.

    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass selbst die Studenten "Mühe" haben mit Arbeiten schreiben. Manchmal frage ich mich, ob es wirklich die Faulheit ist, oder ob in der Schule nicht mehr so darauf geachtet wir, wie ein Text geschrieben wird, vielleicht kann da mal ein Schüler Stellung dazu nehmen. Ich für meinen Teil wurde selbst zu Hause mit Rechtschreibung, Grammatik und Schriftbild drangsaliert ("Nicht schön geschrieben, nochmals." "Zu viele Fehler, nochmals schreiben" usw.) Heut bin ich froh, dass ich in der Schule und zu Hause gequält wurde.

    EDIT: Hier noch die Quelle zu meiner Ausführung über die Studenten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2014
  17. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Es ging mir persönlich auch eher um nen statt ein und nicht nen statt einen. Nen statt einen ist absolut in Ordnung. :)
     
  18. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Am schlimmsten, wo sich mir wirklich die Zehennägel hochbiegen:

    Gemacht gehabt oder machen tut.
    Oha.

    z.B:
    Letztens hatten wir ja soviel gelacht gehabt.

    oder
    Tut ihr viel spielen.
    oder Wenn er etwas essen tut.

    Urgs
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Im meiner Arbeit hör ich leider auch oft solchen Sprachmißbrauch. Am liebsten lassen die Grundschulkids von heute Verben weg:

    "Kann ich einen Radiergummi?"

    ...wenn ich dann sage, dass dem Satz was fehlt, schrecken sie auf und verbessern sich ganz grauenhaft:

    "Kann ich bitte einen Radiergummi?"

    Echt schade, sowas :(
     
  20. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Heute im TV kam eine interessante Doku-Sendungen rund um Konrad Duden und sein Rechtschreib-Wörterbuch, den "Duden" rund um der deutschen Sprache. Es ging beim Thema auch um einige Überlegungen früher (vor dem Duden) alles so zu schreiben wie man es ausspricht. Aus "Kuh" wird "Ku", aus "Vieh" wird "Fi". Es war ein Versuch Leuten so schnell wie möglich das Schreiben zu lernen. Die Sendung war lang und dürfte ich fragen wie viele Ausgaben nach der Rechtschreibreform von 1996 gibt? Durch substantiver Großschreibung und Frakturschrift, Antica etc, wurde mir ja sowieso schwindlig. :konfus: Jetzt stellt euch vor wie man da noch ganz andere Sprachen managen soll. Französisch ist wirklich hart. Spanisch wahrscheinlich noch viel härter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2014

Diese Seite empfehlen